Ernährung: Eisenorientiertes Essen


Hey Leute;) Ich hatte mal eine Zeit da war ich ständig müde und schlapp. Mein Arzt hat dann ein Blutbild veranlasst. Das Ergebnis war, dass ich zu wenig Eisen im Blut hab. Dadurch musste ich absofort auf meine Ernährung achten. Einige Tipps bekam ich zwar von meinem Arzt, aber auch ich wollte mich selbst damit intensiver auseinandersetzten und habe mich im Internet schlau gemacht. Da bin ich auf folgende Seite gestoßen. *Werbung* . Hier fand ich sehr viel wissenswertes rund um die Einnahme von Eisen und Eisenmangel. Seither esse ich jede Woche mindestens zweimal Fisch und Geflügel. Da ich vorher leidenschaftlicher Kaffeetrinker war, fällt es mir schwer meinen Konsum zu reduzieren, denn dieser erschwert die Eisenaufnahme ins Blut. Auch Milchprodukte weißen diese Eigenschaft auf.Da ich als Student kaum Zeit habe bzw. auch nicht viele Gerichte kann, hab ich mir oft Fertiggerichte gekauft, aber dank diesem Forums habe ich einige interessante und schmackhafte Gerichte kennen gelernt;).

Lasse bitte Werbelinks sein.

Bearbeitet von Highlander am 17.05.2012 18:09:18


Ánscheinend hat Dir die Seite nicht weiter geholfen.

Dein Gedächtnis hat Dich im Stich gelassen.

Hast doch bei Deiner Anmeldung akzeptiert, keine Werbelinks hier zu veröffentlichen.

Wenn Du Eisenmangel hast, kannst Du vom Arzt Arzneimittel bekommen. Für die Ernährungsumstellung gehst einfach zu einer Ernährungsberatung.

Das bringt Dir mehr und wird von Deiner Krankenkasse bezahlt.

Nahrungsergänzungsmittel bei Eisenmangel ist Schwachsinn.

Edit:
oder mach mal eine gute Tat und spende Blut. Dann bekommst hinterher Eisentabletten geschenkt.

Bearbeitet von labens am 17.05.2012 18:25:19



Kostenloser Newsletter