Amazon Datenabgleich


Hallo...mal ne Frage...
ich habe gerade im Postfach eine Nachricht von Amazon gefunden,und zwar wollen die
aufgrund sicherheitstechnischen Mängeln mit ihren Kunden einen Datenabgleich durchzuführen.

Ich soll den Datenabgleich baldmöglichst ausführen, andernfalls würden sie zu meinem eigenem Schutz mein Zugang und meine dazugehörigen Kreditkarte binnen 7 Tagen sperren.

Eine Reaktivierung meines Amazon Kontos ist in diesem Fall nicht mehr möglich!

Das ist mir nicht ganz geheuer <_<


hallöchen

so nen fall gabs hier schon mal vor kurzem.... warte mal, ma schauen ob ich den finde


so... schau mal hier:
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=37255
ich glaub, das is so ziemlich dasselbe, wie bei dir.

Bearbeitet von stinkstieffelchen am 21.05.2012 22:20:39


stinkstieffelchen..hab vielen dank :blumen:
dann weiß ich bescheid,
sauerei sowas.

zum glück hatte ich den angehängten link nicht geöffnet :unsure:


fenjala, so einen Link habe ich auch vor einigen Wochen bekommen und ihn gleich in die Tonne gedrückt, also unwiderruflich gelöscht.

Amazon habe ich darüber informiert. Denen wäre es lieber gewesen, wenn ich ihnen die mail geschickt hätte, weil sie da schon einige Klagen laufen haben und solche betrügerischen mails gerne als Beweismittel hätten.

Ist doch eigentlich Schwachsinn, warum sollte Amazon deine Kreditkarte sperren, die wollen doch verkaufen. ;)


ja habe gelesen das du auch davon betroffen warst,ich habe meine mail gleich gelöscht...wollt die einfach schnell loswerden....informieren werde ich amazon auf jeden fall.


Da ich mehrere E-MailAdressen für meine Accounts habe, gehen solche Nachrichten meist an E-Mailadressen die ich bei Amazon/Ebay usw. gar nicht regiestriert habe.

Erkennbar sind die gefakten E-Mails daran, dass man nicht mit seinem wirklichen Namen angesprochen wird.

Vergeudet nicht eure Zeit, solche E-Mails irgend wohin zu schicken.

Also in die Mülltonne.


also jetzt muss ich das thema nochmal hochschubsen....hab heute wieder eine aufforderung zum datenabgleich bekommen ,diesmal von der post.
sie brauchen ein datenabgleich für die packstation die ich angeblich nutze...was für'n quatsch...ich nutze keine packstation....
also auch an euch....jetzt kommen sie mit anderen gründen um an eure daten ranzukommen.


:o wow, wird ja immer besser. dann vielleicht doch mal bei amazon bescheid geben...

konnte übrigens vor ner woche ohne probleme bei amazon ein buch kaufen.


edit: bei der post bescheid geben.
kommt davon, wenn man zu schnell liest.

Bearbeitet von stinkstieffelchen am 29.05.2012 19:31:49


fenjala, richte dir eine andere Mailadresse ein! Wenn nämlich eine solche betrügerische Mail nicht zurückkommt, wissen die Leute, dass du die zumindest gelesen hast und versuchen es auf andere Weise nochmal. Auf jeden Fall nie einen link öffnen, das hastr du schon richtig gemacht.

Edit meint noch: wenn so was wieder passiert: an den angeblichen Absender weiterleiten, wie bei Amazon soch angeraten wurde. Den solchen Firmen, wie die Post auch, haben eher die Mögöichkeit herauszufinden, wer dahitner steckt.

Bearbeitet von dahlie am 29.05.2012 19:36:44


Adresse auf dem äusseren Briefumschlag durch streichen und neue Adresse, 70199 Stuttgart, Königstr. 2 hinschreiben. Dann schräg "zurück" drauf schreiben und in den Briefkasten damit.

Dann hast von dem Absender für alle Zeiten Ruhe.


... sprach labens aus dem Land, in dem Emails im Briefumschlag ankommen.


Zitat (labens @ 29.05.2012 20:05:51)
Adresse auf dem äusseren Briefumschlag durch streichen und neue Adresse, 70199 Stuttgart, Königstr. 2 hinschreiben. Dann schräg "zurück" drauf schreiben und in den Briefkasten damit.

Dann hast von dem Absender für alle Zeiten Ruhe.

und die Moral von der Geschicht... manchmal liest mer, manchmal nicht ;)

labens hat vermutlich den gleichen Lesefehler gemacht wie ich auch:

er hat "von der Post" mit "mit der Post" verbaselt... *schäm*



Kostenloser Newsletter