adressüberprüfung von amazon.de? wollen kto auszug haben


hallo zusammen

ich habe heute zum 2. mal was bei amazon bestellt,auf rechnung.nun kam vorhin eine mail,wo ich ehrlich gesagt etwas skeptisch bin ob diese wirklich von amazon stammt.ich kann mich zur zeit dort nicht einloggen und über kontakt ist telefonisch keiner zu erreichen.

hier die mail:

Guten Tag! Eine wichtige Nachricht von Amazon.de zu Ihrer Bestellung! Leider konnten wir Ihre Bestellung noch nicht bearbeiten, da wir zunächst noch dringend Ihre Unterstützung beim Abgleich Ihrer Zahlungsdaten benötigen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aus Sicherheitsgründen Ihre Bestellung erst nach erfolgreichem Datenabgleich weiter bearbeitet werden kann. Ihr Kundenkonto ist während dieser Prüfung nicht zugänglich. Wir würden Sie entsprechend auch bitten, derzeit kein neues Kundenkonto zu eröffnen. Ihre Bestellung wird maximal 3 Tage aufrecht erhalten. Sollte innerhalb dieser Frist kein Datenabgleich erfolgen, storniert Amazon.de automatisch die aktuelle Bestellung. Um dies zu verhindern, lassen Sie uns bitte einen aktuellen Kontoauszug zukommen, aus dem Folgendes hervorgeht: - wer der Kontoinhaber ist- die vollständige Kontoverbindung - die gespeicherte Rechnungsadresse - und ob eine ausreichende Deckung auf dem Konto besteht WICHTIG: Geben Sie bitte unbedingt Ihre Bestellnummer und Ihre E-Mail-Adresse an, um die Bearbeitung Ihres Faxes innerhalb von 24 Stunden zu gewährleisten. Wir sind unter folgender Faxnummer zu erreichen: 0941-788-78-240 (aus Deutschland) +49-941-788-78-240 (alle anderen Länder) Alternativ können Sie auch diese Nummer verwenden: 08 00 282 40 00 (aus Deutschland, kostenlos)+49 941 788 78 111 (alle anderen Länder, kostenpflichtig) Sollten Sie keinen Zugang zu einem Faxgerät haben, so können Sie uns den Kontoauszug auch per Post zusenden. Unsere Adresse lautet: Amazon.de GmbH Abteilung: Adressen-Bestätigung Gewerbepark D55D-93059 Regensburg Nach erfolgter Überprüfung werden wir Sie selbstverständlich umgehend per E-Mail benachrichtigen. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Sicherheitsmaßnahmen, auf denen wir zum Schutz unserer Kunden bestehen müssen. Freundliche Grüße Adressen-Bestätigunghttp://www.amazon.de

lg teufelchen


Also ich finde das seehr kurios. Ich kann mir nicht vorstellen daß diese Mail tatsächlich von Amzon kommt. Ich habe noch nie gehört, daß dort ein Kontoauszug mit dem Nachweis einer Kontodeckung verlangt wird. Ich würde an Deiner Stelle gar nichts von dem Verlangten machen. Wenn Du Dich morgen immer noch nicht einloggen kannst, würde ich versuchen, entweder noch einen Account einzurichten oder gleich woanders zu bestellen. Wenn die mein Geld nicht haben wollen, dann bekommt es eben ein anderer...


Amazon sitzt in Luxemburg, nicht in Regensburg - allein deshalb wäre ich schon so skeptisch, dass ich die Mail einfach ignorieren würde. Edit: Oh, doch es gibt da eine Dependance... trotzdem: Aufpassen!!!
Außerdem ist der Adressabgleich per Kontoauszug mehr als ungewöhnlich... sch dir auf der amazon.de-Homepage enfach mal die Service Hotline raus und frag mal nach, was das sein soll und ob sowas wirklich von denen kommt. Wenn nicht, kannst du denen auch gleich sagen, dass hier ein Betrüger am Werk ist und dass sie vielleicht mal Schritte dagegen einleiten könnten.

Bearbeitet von Cambria am 29.09.2010 14:26:17


Schau mal hier nach.


Amazon hat in Regensburg eine Adresse und auch die angegebenen Nummern führen zu Amazon Regensburg. Nach etwas googeln haben wohl schon mehrere andere so eine Mail bekommen. Also glaube ich schon, dass es eine echte Mail von Amazon ist und nicht von Betrügern kommt. Vielleicht hat Amazon bei der Schufa nachgefragt und hat von dort negative Eintragungen erhalten. Nun wollen sie sich auf diesem Weg absichern, dass du auch wirklich bezahlen kannst. Vielleicht hängt es auch mit dem Bestellwert zusammen, da Du ja nicht erwähnst, was und zu welchem Preis Du bestellt hast. Aber das sind alles nur Vermutungen, da ich selbst und einige Bekannte ausch schon relativ viel bei Amazon bestellt haben und solchen Mails noch nie gekommen sind. Ich wünsche Die bei der Bestellung viel Glück.


hallo,

danke für die schnellen antworten.

gerd; die erste bestellung waren inkl versand 8 euro(nen buch) und die von heute sind knapp 30 euro(ne maus).

cambria; die tel nr hatte ich mir schon rausgesucht,leider geht dort keiner ans tel.

komisch finde ich auch das ich in mein konto dort nicht reinkomm:

Die von Ihnen eingegebene E-Mail-Adresse und das Passwort stimmen nicht mit den Angaben in unserer Datenbank überein. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben zur E-Mail-Adresse bzw. zum Passwort für Ihr Konto bei Amazon.de. Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, klicken Sie bitte auf den unten stehenden Link.

(Möglicherweise haben Sie Ihr Konto bei Amazon.de über Ihre Dienstadresse eingerichtet und wollen nun über Ihre Privatadresse bei Amazon.de einkaufen oder umgekehrt.)

ich hab sowas ehrlichgesagt noch nirgends erlebt.

lg teufelchen


Zitat (teufelchen @ 29.09.2010 16:05:10)
komisch finde ich auch das ich in mein konto dort nicht reinkomm:

:blink: amazon hat dir doch oben geschrieben, dass dein Kundenkonto während dieser Zeit (3Tage) gesperrt ist. Lesen, was die dir schreiben, musst du schon :D

Und ja, die Mail ist von Amazon. Da die Adresse und Nummern zu Amazon gehören, hätte ein mutmaßlicher Betrüger wenig von so einer Mail.

So etwas kommt vor, kann auch stichprobenartig sein, oder aufgrund eines bestimmten Verfahrens bei Amazon geschehen. Höchstwahrscheinlich wegen des Bezahlens auf Rechnung. Per Bankeinzug haben die quasi die Garantie von deiner Bank, dass sie das Geld bekommen, auch wenn dein Konto nicht gedeckt wäre. Per Rechnung können die nur hoffen, dass du zahlst.

Du hast 3 Möglichkeiten:
- Das zu tun, was Amazon von dir möchte,
- oder die 3 Tage warten, und dann neu bestellen mit einer anderen Zahlungsoption (Kreditkarte, Bankeinzug)
- oder woanders zu bestellen. (wobei in 90% der Fälle Bestellen auf Rechnung nicht möglich ist.)

Amazon ist äußerst seriös, es ist kein Problem, da etwas per Bankeinzug zu bestellen, das passt schon ^_^

Bearbeitet von Bierle am 29.09.2010 16:21:21

:o
Das war mir unbekannt - verlangt Amazon tatsächlich Kontoauszüge? Aufwändig - erst mal einen Auszug kopieren und andere Transaktionen darauf zu schwärzen.
Mit Bankeinzug hatte ich keine solchen Erfahrungen bisher.
Mit Liefer- und sonstigem Service von Amazon bin ich eigentlich sehr zufrieden.
Was mir ab und zu zu Denken gibt ist, dass so zuverlässig beim Einloggen meine Vorlieben ("zuletzt angesehen", "Das könnte Sie interessieren", "Weitere Vorschläge für Sie" usw. mir gleich in die Augen platzt.

Ich interessiere mich für vieles. Und wenn ein Bekannter (mit schlechtem Geschmack) mir erzählt, dass "Exzesse im Folterkeller" auf dem Index steht und nicht mehr verkäuflich ist (er aber ein Video hat), ist es für meinen guten Ruf viell. schädlich, wenn ich bei Amazon aus Neugier mal im Angebot nachschaue. Blöd auch, dass meine Mail-Addi meinem Namen entspricht.

Sollte ich mal Bedarf an speziellen intimen Lustbeschleunigern haben, würde ich die da nicht bestellen.

So meine Erfahrungen.
Ich weiß nicht, inwiefern persönliche Vorlieben möglicherweise zu einem Profil beitragen, was einen ganz schön zwielichtig dastehen lässt. Und Internetstrukturen sind bekanntlich durchlässig.
Das muss große, als seriös bekannte Unternehmen durchaus nicht ausschließen - und sei es als Opfer von geschickten Hacker-Attacken. Man denke an Skandale wie die von den geklauten Bank- und Steuerdaten.

Grüßle Pitz. :blumen:


Hallo,
ich bin schon seit Jahren Kunde bei Amazon, aber das habe ich noch nie schicken oder abgleichen müssen.
Weder früher auf Abbuchung, noch jetzt über Kreditkarte.


Zitat (Pitz @ 29.09.2010 17:15:01)
Was mir ab und zu zu Denken gibt ist, dass so zuverlässig beim Einloggen meine Vorlieben ("zuletzt angesehen", "Das könnte Sie interessieren", "Weitere Vorschläge für Sie" usw. mir gleich in die Augen platzt.

Ich weiß nicht, inwiefern persönliche Vorlieben möglicherweise zu einem Profil beitragen, was einen ganz schön zwielichtig dastehen lässt. Und Internetstrukturen sind bekanntlich durchlässig.

Hi, die personalisierte Profilseite und die personalisierte Werbung kannst du natürlich ausschalten, wie bei jedem seriösen Unternehmen.

Dazu musst du einfach nur in deinen Konto-Einstellungen ("Mein Konto" oben rechts in der Menüleiste) ganz runter scrollen zum Punkt "Mein amazon.de". Dort findest du dann ausführlich alle Einstellungen zur Personalisierung und den persönlichen Empfehlungen, sogar mit detaillierten Anweisungen, wie man sich richtig schützt.

guten morgen

ich habe auf die mail mal nicht weiter reagiert.gestern hab ich dann komischer weise ne mail bekommen mit der info das die bestellung nicht wie gewünscht geliefert werden kann,sondern sich verspätet und der vorraussichtliche liefertermin der 2.10. ist.nun laß ich mich mal überraschen ob morgen was kommt oder nicht,normalerweise sollte ich dann heute die versandbestätigung bekommen.

lg teufelchen


Also, auch wenn Amazon seriös ist: meine Kontoauszüge kriegen die NIE UND NIMMER. Das geht auch Amazon einen feuchten Käse an. Auch wenn man was schwärzen könnte


Nein, ganz klar, die rück ich auch nicht raus. Zahle allerdings immer per Bankeinzug. Auf Rechnung ist mir zu unpraktisch. Schätze aber in der Tat, dass das mit der Auszug-Anforderung so nicht gedacht war bei teufelchen. Da ist sicher was schief gegangen.


Zitat (Bierle @ 30.09.2010 16:18:07)
Hi, die personalisierte Profilseite und die personalisierte Werbung kannst du natürlich ausschalten, wie bei jedem seriösen Unternehmen.

Danke für den Tipp, Bierle :blumen: .

Das mit Kontoauszügen schicken kommt mir in der heutigen Zeit so antiquiert vor. Teufelchen, vielleicht ist da auch eine Panne passiert. Du kannst ja mit der Lieferung jetzt rechnen.

B) Vielleicht lesen Mitarbeiter der Marketing-Abteilung ja auch mal hier rein, wer weiß.

hallöchen

danke für eure antworten.ich muß jetzt doch noch warten....heut früh hab ich ne mail drin gehabt das der vorrassichtliche termin nun der 5.10. ist *nerv*,ich frag mich ob die sich mal einig werden da.

kto auszug schick ich trotzdem nicht hin,so wichtig kann es ja nicht sein,denn sonst würd ja wohl kaum ne info kommen wann denn die ware kommt.geh ich einfach mal von aus.

lg teufelchen


hola, zur zeit werden e-mails versandt die nicht von amazon stammen. Ich hab vorgestern 2 bekommen, mit folgendem inhalt:
Amazon.de Datenagbleich (Verifizierungsvorgang)
[1] Aufgrund von sicherheitstechnischen Mängeln diverser Online-Anbieter in Deutschland sind wir gezwungen, unsere Kunden eine Kartenverifizierung
(Datenabgleich) zu unterziehen.
[2] Wenn Sie eine Visa/ Master oder AmericanExpress-Card besitzen, empfehlen wir Ihnen die Kartenverifizierung umgehend auszuführen um eine allfällige Kartensperrung zu verhindern.
[3] Wenn Sie Ihre Kreditkarte nicht verifizieren, sehen wir uns gezwungen Ihren
Amazon.de Zugang binnen 7 Tagen zu sperren.
Achtung: Eine Reaktivierung Ihres Amazon.de Zugang ist in diesem Fall nicht möglich.

Amazon versichert, dasss diese e-mails NICHT von amazon sind. Vorsicht. Ich bitte alle sich an amazon zu wenden, man bekommt von dort einen link an den man diese e-mails weiterleiten kann. Der sache wird dann nachverfolgt. Helft mit! Das ist auch eine art schutz. Danke ISEL


Diese Email haben wir auch zweimal bekommen. Das nächste Mal leite ich sie an Amazon weiter. Denn
meine nachfolgenden Bestellungen an Amazon wurden erfolgreich bearbeitet und schon versandt.
Das ist eine Unverschämtheit, wie man heute von irgendwelchen Leuten abgezockten werden will.
Grüße an alle Dorit

Bearbeitet von 0812 am 14.04.2012 14:54:55


Ich habe diese mail heute auch bekommen.

Werde aber erst mal nicht darauf reagieren.


hola, ich bins nochmal, isel, hier die antwort von original amazon,
Guten Tag,,
vielen Dank für Ihr Schreiben an Amazon.de.
Die E-Mail, die Sie erhalten haben, stammt tatsächlich nicht von Amazon.de; wir sind aber bereits dabei, der Angelegenheit genauer nachzugehen.
Wir möchten Ihnen dringend davon abraten, auf E-Mails zu antworten, in denen Sie dazu aufgefordert werden, persönliche Informationen oder Zahlungsdaten mitzuteilen oder zu bestätigen, unbekannte Anhänge zu öffnen oder einem Link in der E-Mail zu folgen.

Falls Sie auf die verdächtige E-Mail geantwortet oder eine dort verlinkte Website besucht haben, dabei aber keinerlei persönliche Informationen (beispielsweise Ihr Login oder Ihr Passwort) weitergegeben haben, sollten Ihre Amazon Kontoinformationen nicht gefährdet sein. usw

ich hab die mail blödsinnigerweise geöffnet u schnellstens meine bank informiert u meine mastercrad sperren lassen u bei amazon mein password geändert. Liebe grüße Isel Lanzarote


Upps, geöffnet habe ich die mail auch, aber nichts eingegeben.

Sollte ich trotzdem meine Karte sperren lassen?


Zitat (Isel @ 14.04.2012 20:34:25)
Falls Sie auf die verdächtige E-Mail geantwortet oder eine dort verlinkte Website besucht haben, dabei aber keinerlei persönliche Informationen (beispielsweise Ihr Login oder Ihr Passwort) weitergegeben haben, sollten Ihre Amazon Kontoinformationen nicht gefährdet sein. usw

Zitat (tante ju)
Upps, geöffnet habe ich die mail auch, aber nichts eingegeben.

Sollte ich trotzdem meine Karte sperren lassen?


erst wenn der briefträger ein post-ident-verfahren durchführt(also daten aufnimmt)wird was draus.

Zitat (dingens @ 14.04.2012 21:54:36)

erst wenn der briefträger ein post-ident-verfahren durchführt(also daten aufnimmt)wird was draus.

Das habe ich mir auch so gedacht, war aber dann doch beunruhigt, weil ja jemand gleich die Karte sperren ließ. :pfeifen:

stand außer "Guten Tag" nichts da drüber?
Es wird immer wieder darauf hingewiesen, der erste Hinweis, dass eine Mail unseriös ist, ist, wenn man nicht mit seinem Namen angesprochen wird.


Leicht erkennbar an den Verlinkungen in der Email (nicht draufklicken! - sonst wird die Emailadresse bestätigt und es landet noch mehr Spam drin).

Linkadresse markieren, in einen neuen Tab einfügen und de Referrer-Link (meist "?id" entfernen oder alles, was nach der normalen www.xxx.de-Adresse kommt) entfernen und schauen, ob die Adresse stimmt und ob dort "HTTPS" steht für eine verschlüsselte Verbindung.

Wenn man es kann, kann man auch leicht den Header der Email nachschauen, von welcher Adresse die Email tatsächlich abgeschickt wurde, die normal einsehbare Adresse kann man mit 2 Klicks ändern, da kann alles stehen.


hola, amazon schreibt, nur wenn man daten weitergegeben hat, dann schritte unternehmen. Mein banker sagt wenn man nur kontonr. u bank angegeben hat, braucht man nix zu unternehmen, weil das eh bekannte daten sind. Das schlimmste was dann passieren könne sei: der feind läßt was vom konto abbuchen, aber das kann man innerhalb 6 wochen zurückfordern, denn dafür haftet die gegnerische bank. viele grüße isel lanzarote :D


gewerbliche Mails (also von Unternehmen, egal von welchem) lösche ich prinzipiell ungelesen ... wenn die was wichtiges von mir wollen, sollen sie mir gefälligst einen Brief schreiben :ph34r:


bin auch kunde bei amazone und noch nie Probleme.

allerdings Werbung von denen die im Junker Mail Fach landen werden gelöscht.

Meine Bestellung kann ich ja abrufen. noch nie irgendwelche Kontodaten angegeben.

Vorsicht aber beim Empfang, weil die Überbringer nicht immer ehrlich sind.

Hatten hier im Haus einen der übers Internet Konzertkarten(Wert 200Euro) bestellt hatte und angeblich bei mir gelandet wären. das war um Weihnachten.
Ich hatte NIE was erhalten noch Unterschrift!! Zustellzettel gabs auch nicht für den Nachbarn. :angry:

Aber meine Unterschrift wurde von UPS gefälscht. Nach Polizei und Drohung von Anwalt, waren die Karten nach einem halben Jahr im Briefkasten.Komisch.oder.

Langfinger gibts auch da. :ph34r:

lg moenchen :)


In einer meine E-Mail kam von "angeblich" Amazon.de folgende Anfrage:

Umstellung auf Unsere neuen Sicherheitsstandarts

Amazon.de
Guten Tag liebe Amazon-Kunden,

In den letzten Jahren ist die Zahl von Betrugsfällen auch bei Amazon nicht unbemerkt geblieben. Aus diesem Grunde rüsten wir unser Sicherheitssystem auf, um es den Betrügern unmöglich zu machen. Seit Neuestem setzen wir auf das sehr moderne "Verified by Visa" und "Mastercard SecureCode" Sicherheitsverfahren.

Um die Umrüstung auf das neue Sicherheitsverfahren problemlos gestalten zu können, bitten wir Sie im Vorraus Ihre Daten im Zusammenhang mit "Verified by Visa" bzw. "MasterCard SecureCode" zu ergänzen, um weiterhin wie gewohnt bei Amazon.de einkaufen zu können.

Der gesamte Prozess dauert nur wenige Minuten und ist mit keinerlei Kosten verbunden.

Zum Formular (über den Sicherheitsserver)
Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Freundliche Grüße

Kundenservice Amazon.de
Edit
"Link unkenntlich gemacht"


Reference-Number: 0280


Klicken Sie hier, um zukünftig keine Nachrichten dieser Art mehr von uns zu erhalten. Unter "Mein Konto" können Sie außerdem Ihr gewünschtes E-Mail-Format festlegen: HTML oder Text.

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Falls Sie uns kontaktieren möchten, benutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Da mein E-Mail Konto bei einer anderen Adresse geführt wird, und ausserdem ich nicht mit Namen angeredet wurde, handelt es sich mal wieder um Pishing.

Falls jemand gleiche Mail bekam, löschen, nicht antworten.

Labens

Bearbeitet von labens am 28.04.2012 16:56:48


:pfeifen:

Bearbeitet von Jeannie am 29.04.2012 00:35:12



Kostenloser Newsletter