Handyortung: wer hat Erfahrung damit?

Neues Thema

Meiner Tochter ist gestern ihr I-Phone gestohlen worden.
Ich habe das gestern sofort sperren lassen und bei der Polizei eine Anzeige gemacht.
Leider will die Polizei das Handy nicht orten.
Jetzt habe ich im Internet nachgesehen und es gibt etliche Anbieter bei denen man das handy angeblich orten kann. Erst steht da,das man das kostenlos machen kann,dann steht da 4,99 Euro pro Monat usw.
Ok,ich würde ja Geld dafür bezahlen,aber nachher habe ich dann einen Vertrag oder ähnliches.
Hat jemand von euch schonmal ein Handy orten lassen und weiß wie das geht?
Tochter ist nämlich jetzt sehr verzweifelt und heult und ich bin ziemlich sauer.


Hast sicher nur die Simkarte sperren lassen. Hat das Iphone irgendein Passwort/Pin. Von welchem Anbieter ist die Simkarte?


Das Handy ist von Mobile com.
Es hat zwar eine Pin aber das Mädchen,das meine Tochter in Verdacht hat, kennt die Pin Nummer.
Ja,ich denke mal das nur die Simkarte gesperrt ist.


Frag mal Mobilcom:
0180/51 40 44 00 44
(€ 0,14/Min. aus dem dt. Festnetz, bzw. max. € 0,42/Min. aus dt. Mobilfunknetzen)
Mo-Fr
08:00-20:00 Uhr


Ich habe da gerade angerufen. Leider können die das Handy auch nicht orten :(


Hallo Unicorn68 .
Wenn die SIM Karte gesperrt ist, ist es nicht mehr möglich das Gerät zu orten.
Natürlich hat das LKA, oder eine ähnliche Polizeiabteilung, die Möglichkeit über die IMSI das Gerät zu orten.
Dazu müßte ein Gewaltverbrechen vorliegen und die IMSI müßte bekannt sein.
Einfach ausgedrückt, nach dem Sperren der SIM ist das Gerät richtig weg.
Wenn das Gerät kein NETLOOK oder SIMLOOK hat, kann der Dieb mit dem Gerät schnell mal eben seine harten Drogen mit dem Telefon bezahlen.
In den einschlägigen Kreisen wird das Gerät natürlich leicht mal eben freigeschaltet.
Nur dadurch ist es etwas weniger wert.
Hoffentlich hast Du noch die Unterlagen mit der Seriennummer.
Die braucht die Polizei, um das Gerät zu identifizieren, wenn der Hehler kontrolliert wird.
:trösten:


@ alter-techniker,
das I-Phone ist mit Vertrag und nicht mal einen monat alt :(.
Ja,die Polizei hat schon die ganzen Daten aufgenommen und sich auch die Nummern kopiert.
Ich habe da auch gefragt ob sie das Handy orten können,aber das machen sie leider nicht weil keiner in Gefahr ist.
Ist das orten denn so teuer?
Denn letztes Jahr als Patrick verschwunden war,wollten die ihn gerade übers Handy orten lassen,aber da tauchte er zum Glück rechtzeitig wieder auf.


Zitat (Unicorn68 @ 24.05.2012 12:45:45)
Ist das orten denn so teuer?

Teuer ist das nicht, einfach eine Frage der Gesetzeslage.

Man hätte vor dem Diebstahl etwas tun müssen, es gibt für Iphone und co verschiedene Möglichkleiten, die müssen aber vor dem Diebstahl eingerichtet sein.

Das Ärgerliche, das IPhone ist weg aber der Vertrag für die SIM Karte läuft meist weiter.

Hallo Sparfuchs und Unicorn68 .
Mal ein bißchen aus dem Nähkästchen geplaudert, hoffe es hilft Euch weiter.
Einem Enkel wurde in der Schule das Handy gestohlen.
Der Vater rief verzweifelt an : Laß doch bitte das Gerät sperren, war offiziell ja meines.
Das könnte ein Fehler gewesen sein. Das Gerät war dadurch nicht mehr zu orten.
Aber da über 116 116 die SIM gesperrt wurde, lag die Sperre bei Congstar vor.
:huh:
Per Einschreiben den Vertrag für die SIM gekündigt.
Das Gerät ist gestohlen worden, Tagebuch Nr. der Polizei und Sperreintrag aufgeführt.
Fristlose Kündigung wurde akzeptiert.
B)
Bei Dir könnte etwas anderes noch dazu kommen.
Viele kaufen die etwas teueren Geräte mit Vertrag vom Anbieter gesponsort.
Der Vorteil ist : Das Gerät kann mit Raten über die Handyrechnung bezahlt werden.
Die Raten aber bleiben. Ob der Vertrag abgelöst werden kann weiß ich nicht.
Also für den Vertrag eine neue SIM anfordern und in ein preiswertes Gerät stecken.
Das wäre eine Möglichkeit.
:trösten:
Ich war da ein bißchen kreativ. Neues Gerät preiswert ohne Vertrag und neuer Vertrag von Congstar mit einer leicht zu merkenden Nr. Die steht auf dem Starterpaket drauf.
:pfeifen:


@ Unicorn68 .
Soviel ich weiß [ ich weiß viel, viel zu wenig ] , benötigt die Polizei eine richterliche Anordnung.
Damit ermittelt das LKA aus den letzten Verbindungsdaten beim Netzbetreiber, die IMSI.
Damit kann dann das Gerät, verrausgesetzt es ist im Freien und eingeschaltet, geortet werden.
In einem Hochhauskomplex ist das nicht so einfach.
Damit ist auch verständlich, daß das nur bei Entführung ohne richterliche Anordnung möglich ist.
Für ein gestohlenes Gerät wird da keine Erlaubnis erteilt.
Außer man wäre .... :gestatten: :mafia: :teufel: :teufelsweib: :werwolfmädl: oops .
Naja für ehrliche Menschen, wie uns bestimmt nicht.
:labern:


Kein Problem ich wechsel sofort die Seiten und gehe zur :mafia:
Ist aber wirklich blöd wenn das eigentlich gar nicht ein so großes Problem ist und nicht so teuer das nicht einfach eine Ortung durchgeführt werden darf.
Ich liiiiieeeebe die deutschen Gesetze :wallbash:


Sehe es mal so: Wäre es dir recht, wenn die Polizei oder evtl. sogar andere Personen jederzeit auf ca 50m genau erfassen könnten, wo du dich gerade aufhälst? Zu jeder Zeit, wenn du dein Handy dabei hast?

Also ich bin sehr froh, das die Hürde da ein klein wenig höher ist. Und ein gestohlenes Telefon ist eben nur ein Gegenstand. Bei Entführung, Vermisstenanzeige oder Selbstmordankündigung ist ein Menschenleben in Gefahr, dann ist eben die Privatsphäre untergeordnet, in den anderen Fällen sollte sie vorgehen.

Das mit der Selbstmordankündigung habe ich selber schon erlebt, da hatten wir das Ortungsergebnis von der Polizei innerhalb von 8 Minuten und die Ortung war auf 5 Meter genau...


hast du die iCloud auf deinem iPhone eingerichtet? wenn ja steht Big Brother nichts im Weg

Link zeigt die Funktion

Bearbeitet von Nachi am 24.05.2012 23:03:14


Das Handy ist zum Glück wieder aufgetaucht.
Angeblich war es ganz zufällig in die Handtasche einer jungen Frau beim Stall gekommen...und angeblich weiß keiner wie das passieren konnte.
Auf jeden Fall hat Tochter jetzt die Kosten für die Sperrung und die kosten für eine neue Karte am Hals.
Aber besser 40 Euro Lehrgeld zahlen als das das Handy ganz weg ist.


Hallo Unicorn68 .
Wenn Du die Karte sperren lassen hast, dann kannst Du die auch wieder freigeben lassen, solange der Vertrag noch nicht gekündigt ist.
Ist nicht teurer, aber die Nummer bleibt Euch erhalten.
:trösten:


also ich habe damals bei der Sperrung meiner Handy-Karte die Nummer behalten und die haben mir eine neue Sim-Karte zugeschickt (aber gleiche Nummer, da Vertragshandy). Ich mußte etwas um die 20-30 Euro zahlen...


Zitat (Unicorn68 @ 25.05.2012 14:54:30)
Das Handy ist zum Glück wieder aufgetaucht.
Angeblich war es ganz zufällig in die Handtasche einer jungen Frau beim Stall gekommen...und angeblich weiß keiner wie das passieren konnte.
Auf jeden Fall hat Tochter jetzt die Kosten für die Sperrung und die kosten für eine neue Karte am Hals.
Aber besser 40 Euro Lehrgeld zahlen als das das Handy ganz weg ist.

das ist ja dann noch mal gut ausgegangen :blumen:

jetzt aber mal in den AppStore gehen und dort ein Programm suchen was die Fernsteuerung/Handyortung des iPhones zulässt... bitte rede mit dem Kind vorher und lass ihr die Entscheidung ob sie das will... aber es hilft in solchen Situationen ganz doll...

Hallo,

also ich nutze einen Ortungsdienst aus dem Internet - gerade wenn man das Handy selbst verlegt oder verliert hat man wenn man schnell genug danach schaut große Chancen das Handy wiederzufinden, bevor es jemand anders findet...


Hallo,

es gibt viele Apps mit denen man das Smartphone orten kann, persönliche daten darauf löschen kann ect. jedes sollte sowieso mit einer Sicherheitssuite z.B Kaspersky,ect. ausgestattet sein.
Dienste die "kostenlos"- Unseriös sind sollte man tunlichst meiden, reine Abzocke, kauf dir eine gute Sicherheitsapp und fertig

http://www.searchsecurity.de/themenbereich...rticles/294569/


Das einzige was ich empfehlen kann ist die kostenlose App "Freunde" und "Orten" (sogar von Apple) aus dem Appstore. Ihr müsst lediglich eure Apple- IDs abgleichen, wenn ihr beide iPhones habt. Sonst müsst ihr nur die App installieren. Im Falle dass das Handy dann gestohlen wird habt ihr über den PC oder über das andere iPhone Zugriffsmöglichkeiten auf das gestohlene Handy.

Sprich: Ihr könnt es sperren, selber orten lassen (kann im Falle von schlechter Verbindung ungenau sein), Daten löschen, falls es verloren ging Mitteilungen auf den Sperrbildschirm schicken. Ich kann leider aus Erfahrung nichts sagen, aber es kann sein dass dafür immer eine Internetverbindung nötig ist. Also sobald das Handy weg ist reagieren.

Was ich auch noch gehört habe (also keine eigene Erfahrung) ist, dass Apple das Handy orten kann. Also am Besten nächstes mal auch noch mal im Apple Store nachfragen.


Gute Tipps!


Wenn sie die iCloud nutzt, kann sie es via PC orten!
iCloud.com oder so ähnlich und dann mal einloggen!


Nicht jedes Handy hat eine Möglichkeit zum Orten eingebaut. Ältere Modelle zum Beispiel nicht und wer gibt seinem Kind schon ein teures Smartphone in die Hand, nur damit man sehen kann, wo es sich gerade aufhält?

Für solche Fälle sind Handyortungsdienste genau zugeschnitten. Wenn man die Kinder, Oma oder sogar den Partner sucht, dann ist die Handyortung über das Internet genau WERBUNG

Bearbeitet von Cambria am 21.11.2013 16:37:20


Wenn du eine Handynummer orten möchtest versuche es mal bei *** Link wurde entfernt ***


@lulid, Werbung wird hier nicht gern gesehen, Du kannst es noch so oft versuchen...


Alter-Techniker hat schon einiges gesagt.

Ich versuche es mal kurz zufassen. Diese ganzen Ortungsapps und Webseiten kannst du vergessen. Handys lassen sich nicht einfach so von einer x-beliebigen Person orten. Apple wird dir auch nicht helfen, obwohl die bei aktiviertem GPS dauerhaft das Bewegungsprofil deiner Tochter erfassen und in den USA speichern.

Da deine Tochter bei Mobilcom ist, sind die Chancen etwas besser. Mobilcom bietet mehrere Anbieter an (D1,D2,E+,O2). Wenn deine Tochter im O2 Netz ist, kann sie Glück haben, da O2 unter Umständen eine Ortung im Verlustfall anbietet. Ich weiß auf Anhieb aber nicht, welche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Du benötigst auf jeden Fall dann die IMEI Nummer des iPhones.

Und die Polizei wird, wie schon gesagt wurde, keine Ortung für dich vornehmen (lassen) da die Kosten höher sind als der Wert des iPhones.
Übrigens können die Kriminalbehörden Smartphones auf den Meter genau orten. Dafür reicht aber nicht die übliche Ortung über den Anbieter aus.


So einfach ist das mit der Handyortung meist nicht, wie es klingt.

Zum einen muss ein Handy dafür vorher freigschaltet werden. Dies funktioniert durch eine SMS die man auf das Gerät bekommt und bestätigen muss.

Anbieter für Handyortungen gibt es viele. Einige wollen monatlich oder wöchentlich Geld haben, andere verkaufen Pakete, wo eine gewisse Anzahl an Ortungen inklusive ist. Dafür aber keine monatlichen Kosten anfallen.

Es gibt über Apple auch die Möglichkeit, online sein Handy zu orten. Dies muss aber auch im Gerät aktiviert sein.

Auf nachfolgender Seite gibt es 2 unterschiedliche Angebote der Handyortung. Eins mit monatlicher Zahlweise oder das andere mit einmaligen Paketpreisen. Dort gibt es auch einige Apps zur Handyüberwachung. Wer Informationen sucht, ist hier richtig.

****

Bearbeitet von Cambria am 07.01.2015 12:50:40


Neues Thema


Kostenloser Newsletter