Schnittlauch und andere Kräuter im Topf... ... wie frisch und erträglich halten


Moin Muddies,

immer wieder habe ich folgendes Problem:
da kaufe ich Schnittlauch, Basilikum, Petersilie usw. im .
Sehr schön, aber nach spätestens 2 Wochen geht das Zeugs langsam den Bach runter. :heul:

Aktuell Schnittlauch - wegen Spargel - und da wir den auch gerne auf's Brot oder zum Rührei mögen, ärgert es mich doch, daß der Schnittlauch schon wieder anfängt schlapp zu machen. :(

Der Topf steht direkt am Fenster, bekommt aber keine direkte Sonne, ist nicht zu trocken, aber auch nicht naß.

Düngen traue ich mich nicht, da ich nicht weiß, welcher Dünger sich eignet.
Tipps von Oma sind bestimmt nicht schlecht, nur kenne ich die nicht.

Außerdem möchte ich auch vermeiden, daß unsere Katze sich daran zu schaffen macht.

Für Tipps bin ich dankbar :blumen:
und grüße Euch aus Hannover

Taline.


Hallo,

ich hab guten Erfolg damit, wenn ich die Kräuter in größere Töpfe mit frischer Erde umpflanze.
(Auf dem Balkon habe ich Töpfe mit Schnittlauch, die nach dem Winter wieder frisch ausgetrieben haben, hat mich sehr gefreut, weil ich nur sporadisch ans Gießen gedacht habe :pfeifen: )


Ich kann nur raten, mal das Kraut aus dem Topf zu nehmen: Sicher sind da dann lauter bzw. überwiegend Wurzeln zu sehen: Warum sollte der Erzeuger auch mehr vorsorgen als dass es gut beim Kunden ankommt? Von daher ist der Tipp von Mrs. Bean gut: In einem größeren Topf mit frischer Erde und evtl. gedüngt mit einem für Gemüse geeigneten Dünger müsste so was viel länger vorhalten, sogar den Winter über.


Ich kann aus eigener Erfahrung empfehlen zumindest Basilikum Wasser nur im Untersetzer zu gießen, d.h. nur von unten Wasser geben. Hat sich ein paar Wochen gehalten.


die Küchenkräuter aus dem Supermarkt sind für den schnellen Verzehr gezüchtet und halten entsprechend kurz während Kräuter aus der Gärtnerei problemlos in den eigenen Garten oder den Balkonkasten assimiliert werden können ... keine Ahnung, wie die Hersteller das machen

ich ziehe meine Küchenkräuter selbst aus Saatgut, in herkömmlicher Blumenerde, die ich mit einem Teil Vogelsand (gibt es für paar Cent in der Drogerie oder im Tierladen) vermische ... das kostet so am wenigsten, dauert aber ne Weile :schlafen:


Danke Muddies für Eure Tipps !

Werde mich das nächste Mal daran ausprobierten ! :unsure:

Dieses Mal ist's leider schon zu spät..... :heul:

Liebe Grüße aus Hannover :blumen:

Taline.


Ja, Taline :blumen: , die gekauften Töpfchen vom Supermarkt bringen nur weiterhin was hervor, wenn sie im Garten stehen, hab ich festgestellt. Innen würde ich sie auch in einen größeren Topf mit frischer Erde umsetzen.



Kostenloser Newsletter