Blattpetersilie lagern


Liebe Mutti - hilf mir bitte bei meinem kleinen Problemchen.

Bei Schuhbeck, Mälzer, Lichter ecc. sehe ich dauern, dass die Jungs ihre Kräüter neben der Kochstellen in einem zur Hand haben.
So möchte ich dieses auch handhaben und kaufe auf dem Mark die frischen Blattpersilie und den Schnittlauch für eine Woche ein.
Dann stellt ich die Kräuter in einen Topf mit Wasser, damit die Kerlchen nicht verdursten. Aber Hallo, nach zwei Tage beginnt das Wasser zu stinken und die Kräuter werden gelb und faulen ab.

Was mache ich falsch? Wie bitte kann ich meine Kräutchen lagern so dass ich sie fast wie frisch beim Kochen zur Hand habe?

Für einen gelegentlichen Crash-Kurs in Kräuter-Handling danke ich im Voraus bestens.

Carletto


Als erstes kommt mir in den Sinn: das Wasser täglich wechseln. Zum zweite würde ich - wenn Du sehr viel mit Kräutern kochst - diese als Topfware zu kaufen, d.h. eingepflanzt im Topf, das hält normalerweise viel länger.


Vielen herzlichen Dank, lieber Binefant.

Ja, Wasser täglich wechseln ist eine gute Idee.
Deine Idee mit den Töpfchen hatte ich schon, bewährte sich leider nicht: Wässern war nicht das Problem, jedoch krigen die Kollegen zu wenig Licht, weil über meinem Küchenfenster ein 5m2 grosser Balkon die Sonne abhält. Zwei Wochen und die Topkräutchen sind abgestorben...
Dabei war meine Idee mit den Töpfchen, dass ich die Kräuter so durch den Winter bringen kann und sie sich immer wieder selbst vermehren.
Liegt das halt doch am fehlenden grünen Daumen ???

Auf alle Fälle bin ich Dir für den feedback sehr dankbar. Ich kann nur dazulernen.

Schönes Wochenende.


Eine weitere Alternative: wenn diese kräuter gerade günstig sind, einen großen Vorrat holen und portionsweise einfrieren, zB in Eiswürfelbehältern (oder flasch in Gefrierbeuteln, dann kannst Du Dir die benötigte Menge einfach abbrechen). Dann hast Du sie auch immer frisch zur Hand.


Zitat (Carletto @ 02.11.2013 16:15:43)
Liebe Mutti - hilf mir bitte bei meinem kleinen Problemchen.

Bei Schuhbeck, Mälzer, Lichter ecc. sehe ich dauern, dass die Jungs ihre Kräüter neben der Kochstellen in einem Topf zur Hand haben.
So möchte ich dieses auch handhaben und kaufe auf dem Mark die frischen Blattpersilie und den Schnittlauch für eine Woche ein.
Dann stellt ich die Kräuter in einen Topf mit Wasser, damit die Kerlchen nicht verdursten. Aber Hallo, nach zwei Tage beginnt das Wasser zu stinken und die Kräuter werden gelb und faulen ab.

Was mache ich falsch? Wie bitte kann ich meine Kräutchen lagern so dass ich sie fast wie frisch beim Kochen zur Hand habe?

Für einen gelegentlichen Crash-Kurs in Kräuter-Handling danke ich im Voraus bestens.

Carletto

Nochmals Danke Binefant, dass Du Dir die Mühe machst.

Ich denke wohl, die Idee mit Einfrieren -ganze Stengel - ist wohl das Intelligenteste. Nur halt, ist eine Platzfrage. Ja nur, Probeleme sind da um gelöst zu werden.

Nochmals meinen besten Dank.

Pfüat Di - Carletto


Kostenloser Newsletter