Textilstift-Flecken auf Fleecepulli


Hallo!
Mein Sohnemann hat im Kindergarten mit Textilstiften gemalt und natürlich, wie soll´s anders sein, KEINEN Kittel angehabt und seinen Fleecepulli direkt mit grüner Textilstiftfarbe versehen. Hat jemand einen Tip, wie ich diesen Fleck wieder raus bekomme? :heul:


Textilstifte? Hmm... :hmm:

Schau mal hier, vielleicht hilft das.


Danke für den Tip! Das habe ich jetzt versucht, aber leider hat auch dieses nicht geholfen und der Pulli hat immernoch einen grünen Flecken. :blink:


Hm, schade. Dann weiß ich auch nichts weiter, außer die Reinigung.


Hast Du schon Fleckenspray fuer Klamotten ausprobiert?


Schau doch mal hier:

Probieren schadet sicher nicht.
Feuchttücher


:heul: Hmm, lass mal überlegen, was ich schon alles ausprobiert habe....
Gallseife, Sil Fleckenspray mit Benzin und Sil Fleckengel, Oxiclean, ACE, sogar schon alles zusammen... die absolute Chemiebombe! Auch Haarspray und Milch haben nicht geholfen. Jetzt werde ich es auf jeden Fall mal mit den Feuchttüchern probieren! Irgendetwas muß doch helfen!!! :wallbash:


Kann auch nach hinten losgehen, aber versuch's doch mal mit Nagellackentferner. Damit bekomme ich immer die Klebereste bei meinem Sohn raus. Wenn ich den Pullover dann wasche, sind die behandelten Flecken etwas dunkler. Das gibt sich aber nach dem Trocknen.

Oder die richtige Bombe - BLEICHE.

Ansonsten weiss ich auch nicht weiter. Vielleicht die Reinigung. Oder Du naehst einfach einen Aufnaeher drauf, der den Fleck abdeckt. :trösten:


Ethanol (z.B. Brennspiritus), Isopropanol, Aceton kannst du noch probieren. Am besten beschaffst du dir ein paar Stiche von dem Textilmarker auf Glas (Glasscheibe, Taschenspiegel, ...), dann kannst du mit ein paar Tropfen Lösungsmittel auf einem Papiertuch durch Wischversuch an den Markerstrichen austesten, welches Lösungsmittel das geeignetste ist. Vielleicht findest du in einer Apotheke eine freundliche Bedienung, die für dich die paar Topfen Lösungsmittel und ein Papiertaschentuch übrig hat.
Für wasserfeste Filzstifte ist Aceton das gängige Lösungsmittel, um Beschriftungen auf Glas, Polyethylen, ... zu entfernen.
Vor dem eigentlichen Einsatz des Lösungsmittels aber erst an einer unauffälligen Stelle testen, ob der Stoff der Behandlung standhält. Kunstseide, Viskose, Celluloseacetat löst sich z.B. in Aceton.
Aus Textilien ist die Farbe jedoch um einiges schwerer als von einer glatten Fläche zu beseitigen, da es sich um poröses Material handelt. Als praktischer Vorschlag: Die bemalte Stelle zu einem Zipfel ziehen, mit einer Schnur abbinden (das, damit sich der Stoff möglichst nur an der benötigten Stelle mit Lösungsmittel vollsaugt), den Zipfel dann in Lösungsmittel in einem größenmäßig geeigneten Glas eintauchen und dabei durchwalken. Du kannst auch Lösungsmittel in einen oder besser zwei ineinandergestülpte, dichte Polyethylenbeutel (z.B. Gefrierbeutel) geben und darin den Fleck bearbeiten.

Eine weitere Möglichkeit ist ein reduktiver Bleichversuch mit einem Kaltentfärber auf Dithionid-Basis. (Gibt es beispielsweise von Heitmann.) Es hängt vom chemischen Aufbau der Farbstoff-Moleküle ab, ob sie sich oxidativ oder reduktiv abbauen lassen. Auch hier erstmal vorsichtig testen, wie die wahrscheinlich vorhandene Färbung des Pullis auf die Bleiche reagiert.

Wenn das alles nichts hilft, dann besteht noch die Möglichkeit den Pulli zu färben. Das ist aber abhängig vom Textilmaterial; Baumwolle ist gut färbbar, Kunstfasern teilweise gar nicht. Dafür lassen sich aus Kunstfasern die Stiche mit Lösungsmittel, wie oben beschrieben, besser entfernen.


Ebenholz, dass nenn ich mal eine fachgerechte Antwort. Hast Du damit beruflich zu tun? Ich hoffe, dass es Dich nicht stoert, dass ich so neugierig frage.


Also, die Idee mit den Feuchttüchern war echt spitze, aber leider konnte ich rubbeln wie ich wollte, der Fleck ist zwar definitiv heller geworden :D , aber leider geht er auch damit nicht vollständig raus. :unsure: Werde mir den Tip trotzdem für andere Fälle im Kopf speichern! :blumen:

Nagellackentferner und Aceton haben mich danach leider auch nicht weiter gebracht. :heul: Ethanol (z.B. Brennspiritus), Isopropanol hatte ich leider nicht im Haus, werde es mir aber noch besorgen und ebenfalls probieren! Danke für die fachgerechte Anleitung Ebenholz! :blumen:

Ich glaube fast, das der Flecken den Kampf gewinnen wird... Ganz schön hartnäckig, nach so vielen Versuchen und Chemiekeulen!!! :angry:
Bin trotz alle dem für jeden weiteren Vorschlag dankbar! Werde ALLES versuchen... bis ich gewonnen habe! :D



Kostenloser Newsletter