Flecken von Hokkaidokürbis: Gehen nicht aus weißem Tischtuch raus.


Habe immer wieder Probleme, Flecken von Hokkaisdokürbissuppe aus der Wäsche herauszuwaschen. Besonders hartnäckig verbleiben sie z. Zt. auf meiner großen weißen Tischdecke. Trotz Vorbehandlung mit Gallseife und Wäsche bei 60° C.
Wie bekomme ich die Dinger wieder heraus?


Hokkaidokürbisflecken? Dagegen hilft nur eins: spiel ihnen Musik von Tokio Hotel vor, Du wirst sehen die Flecken verschwinden rasch auf nimmer Wiedersehn :P .

Quatsch!

Die natürlichen Farbstoffe aus Pflanzen lassen sich durch Säuren spalten und sind dann mit alkoholischen Lösungsmitteln oder einem oxidierenden Bleichmittel i. d Regel entfernbar.
Konkret heißt das:
Den Fleck mit einer Säure wie Essigsäure, Zitronensäure oder Zitronensaft vorbehandeln und anschließend sofort maschinell oder von Hand mit Waschmittel plus Flüssigbleiche (bitte `ne milde und keine wilde!) auswaschen. Auswaschen geht auch mit Alkohol oder Seifenspiritus.

Gruß,
Alf :blumen:


Geht -übersetzt- ungefähr so:
Schmeiß das Tischtuch (sofern hoher Baumwollanteil, Schild gucken) in kochheißes Dan-Klorix-Wasser... am besten mit dem vergrauten Weißwäschekram gleichzeitig.

Laß es über Nacht stehen und am nächsten Tag bei 60°C nochmal durch die Maschine- mit Pulverwaschmittel (Compact bzw. Vollwaschmittel).


Viel Erfolg wünscht Dir das Chemiemonster
Biene :blumen: :blumen: :blumen:


Hallo und Danke für die schnelle Hilfe :D

Kämpfe mich gerade durch einen Berg verschiedenartig konterminierter Wäsche durch :ph34r:

Versuche den Säuretipp gerade an einem mit "Hohes C" hochgradig eingesautem KInderpulli aus.


Jau.

Mach ma!






Na, un?


Wat is?



Kostenloser Newsletter