IKEA Sofabezug waschen?


Hallo,

möchte endlich mal meinen beigen IKEA-Sofabezug waschen. Hat einige Flecke und es ist bitter-nötig... Möchte natürlich auf jeden Fall mit Maschine waschen aber weder Reisverschluß schädigen, noch die Bezüge einlaufen lassen.
Hab gleich mehrere Fragen:
1. Weiß jemand ob ich die Reissverschlüsse separat schützen muß? (wäre ja blöd wenn die kaputt gingen).
2. Wegen Einlaufgefahr besser Feinwaschgang?
3. Welches Waschmittel soll ich am besten verwenden?

Vielen Dank und Grüße und ein frohes Neues Jahr!
Geli


Zuerst solltest Du sicherstellen, ob ein Waschzettel angebracht ist.
An die angegebene Gradzahl würde ich mich auf jeden Fall halten.

Es gibt für Feinwäsche extra so kleine Säckchen, in denen man empfindliche Sachen waschen sollte. Dann ist auch der Reissverschluss geschützt.
Feinwaschgang wäre sicher auch angebracht (s. Waschanleitung) oder Wollwaschgang, wenn die Maschine das hergibt. Wenig Schleuderumdrehungen.
Flüssiges Waschmittel für Buntwäsche benutzen.

Viel Erfolg. Berichte darüber, ob es geklappt hat.

Liebe Grüße
Elisabeth


Ich hab da auch einen Tipp: Statt der Wäschesäckchen nehme ich für solche "Spezialitäten" einen entsprechend großen Kissen- oder Bettbezug, praktischerweise mit Reißverschluß. Sonst kann es sein, daß sich der Inhalt mal eben so zwischen den Knöpfen davonmacht. ;)

Evtl. das Ganze auch nur anschleudern und dann in Form ziehen und liegend trocknen, falls das machbar ist.

Ich wasche empfindliche Dinge oder solche, die man in die Reinigung geben sollte (angeblich !), immer im Wollwaschgang, da passiert in der Regel nichts - hm, zumindest ist es bei mir bisher gut gegangen. :rolleyes:

Habe auf diese Weise auch schon meinen teuren Wollmantel und eine edle Jacke gewaschen, kamen top wieder aus der Maschine und wurden viel gleichmäßiger in der Faserstruktur als aus der Reinigung. Warum das so war, kann ich allerdings nicht erklären, es ist mir nur im Vergleich mit einem "Reinigungsteil" aufgefallen.

Gutes Gelingen und LG, freesia


Hallo Elisabeth und Freesia,

vielen Dank für Eure tollen Ratschläge. Werde ich gleich nach Silvester in Angriff nehmen und berichten!

Wünsche Euch einen guten Rutsch und alles Gute im Neuen Jahr!

Angelika


Zitat (freesia @ 30.12.2005 - 11:38:46)
Ich hab da auch einen Tipp: Statt der Wäschesäckchen nehme ich für solche "Spezialitäten" einen entsprechend großen Kissen- oder Bettbezug, praktischerweise mit Reißverschluß. Sonst kann es sein, daß sich der Inhalt mal eben so zwischen den Knöpfen davonmacht. ;)

Evtl. das Ganze auch nur anschleudern und dann in Form ziehen und liegend trocknen, falls das machbar ist.

Ich wasche empfindliche Dinge oder solche, die man in die Reinigung geben sollte (angeblich !), immer im Wollwaschgang, da passiert in der Regel nichts - hm, zumindest ist es bei mir bisher gut gegangen. :rolleyes:

Habe auf diese Weise auch schon meinen teuren Wollmantel und eine edle Jacke gewaschen, kamen top wieder aus der Maschine und wurden viel gleichmäßiger in der Faserstruktur als aus der Reinigung. Warum das so war, kann ich allerdings nicht erklären, es ist mir nur im Vergleich mit einem "Reinigungsteil" aufgefallen.

Gutes Gelingen und LG, freesia

Hallo Elisabeth und Fresia,

hat Dank Eurer Hilfe super geklappt. Habe mir ein Wäschesack gekauft, flüssiges Waschpulver genommen und - weil auf dem Waschzettel 60 Grad stand - sogar 40 Grad gewaschen (sicher ist sicher). Zudem nicht geschleudert nur abgepummt.

Sieht jetzt aus wie neu!!

Viele Grüße
Angelika

Na, das ist doch ein tolles Ergebnis.
Freut einen, wenn man das auch erfährt.

Liebe Grüße
Elisabeth


Hallo Gemeinde!

Ich habe seit einiger Zeit ein Sofa von IKEA, Modell "tylösand". Beim Kauf habe ich darauf geachtet, dass der Bezug abnehmbar und waschbar ist. Jetzt, wo ich ihn zum ersten Mal waschen möchte, stellt sich mir aber folgende Frage in den Weg:

Der Bezug ist aus Baumwolle, auf dem Waschzettel steht aber, der Bezug sei nur chemisch waschbar. Baumwolle lässt sich doch aber eigentlich ohne Probleme bei 30-40°C in die Waschmaschine stecken!?

Muss ich jetzt mit dem Ding wirklich zur Reinigung eiern oder kann ich den Bezug, ohne großartige Bedenken haben zu müssen, einfach in die Waschmaschine stecken?

Freue mich auf eure Ratschläge! ^_^


Zur Sicherheit würde ich das Teil mal mit zur Reinigung nehmen und dort anhand der Wasch- bzw. Reinigungsmpfehlung nachfragen, ob Du den Bezug doch selbst waschen kannst, oder ob er auf Grund seiner Beschaffenheit - eventuell noch andere Textilanteile außer Baumwolle z. B. - doch besser gereinigt werden sollte.
Wenn Du ihn doch selbst waschen kannst, würde ich 30 Grad empfehlen, bei der Temperatur kann eigentlich nix passieren, so denk ich mal.

Murmeltier


ich denke nicht dass das teil sich beim waschen in seine bestandteile aufloest........aber was ist wenns einlaeuft??? baumwolle macht das ja gern und stell dir vor dein dreisitzer-bezug hat nach dem waschen noch die groesse eines zweisitzers :blink:

reinigen lassen waer von daher sicherer.

gruss :blumen:


Ich habe daheim KLIPPAN mit Bezügen, die schmeiße ich regelmäßig bei 60°C in die WaMa und hatte bislang keine Probleme. Ich ziehe sie dann auf, wenn sie fast wieder trocken sind, durch die ganz geringe Restfeuchtigkeit verschwinden Falten recht gut. Nur in den Trockner würde ich sowas nicht geben.


Also, meine beiden Sofas sind auch von Ikea, die Bezüge aus Baumwolle und ich wasche sie auch immer bei 60°. Nachdem Trocknen bügele ich siwe einmal kurz über und alles ist paletti. ;)


@alle: vielen Dank für die bisherigen Tipps! Ich bin mir noch immer nicht ganz sicher ob ich es tatsächlich in der Maschine versuchen sollte. Auf der anderen Seite kann doch bei 30° eigentlich nichts schiefgehen, oder?

@tigermuecke: Bei dem Modell steht tatsächlich auch drauf, dass die Bezüge Waschmaschinen geeignet sind.

Ach was solls, ich versuch einfach mein Glück und berichte dann hier, was daraus geworden ist :pfeifen:

Viele Grüße


Noch eines:

Mein erstes eigenes Sofa war auch ein Modell von Ikea. Ich weiß nicht mehr genau, wie das hieß - vielleicht "Römmeln" oder so, mit waschbarem Bezug.

Wenn man auf dem Sofa lümmelt und alles mögliche isst und macht, kommen unweigerlich Flecken. Die habe ich dann immer mit einer verdünnten Seifenlösung abgeribbelt.

Nach etwa 3-4 Jahren (schäm) habe ich dann den Bezug in die Reinigung gebracht und war entsetzt über das Ergebnis: Überall da, wo ich mal feste mit dem Schwamm drüber gegangen war, zeigte sich der Bezug verschossen und die Farbe war ausgeblichen. Das sah so schlimm aus, dass ich mir teuren Stoff gekauft habe (damals ca. 750,- Mark) um das Sofa neu zu beziehen.

Also wirklich sanft rangehen - viel Glück! :blumen: :blumen: :blumen:

Bearbeitet von Daddel am 13.11.2008 19:59:19


:o :o :o
Daddel, dann hast Du aber ein älteres Modell.
Bei den meisten Ikea-Sofas kann man den Bezug komplett abnehmen und in die WaMa hauen.
Gefällt einem der Bezug nicht mehr, kann man ihn nachkaufen, ich habe einen Zwei- und einen Dreisitzer, also würde ich 44 bzw 55 Euro für einen neuen Bezug zahlen.

Gerade mit Kindern finde ich das sehr praktisch, oder auch, wenn man mal unkompliziert den "Look" des Wohnzimmers verändern will. ;)

Es gibt irgendwo in Deutschland eine Schneiderei, die nähen übrigens für ALLE Ikea-Sofas einen neuen Bezug, auch, wenn es die Sofas nicht mehr zu kaufen gibt. Man kann das online bestellen, muß nur den Namen des Sofas eingeben und kann zwischen verschiedenen Stoffen wählen. Leider weiß ich die Web-Adresse nicht und über Google finde ich das jetzt auch nicht. Vielleicht kann hier jemand besser googeln als ich... ist ja auch kein Kunststück... :ph34r:


Zitat (Heiabutzi @ 13.11.2008 20:52:28)
:o :o :o
Daddel, dann hast Du aber ein älteres Modell.
Bei den meisten Ikea-Sofas kann man den Bezug komplett abnehmen und in die WaMa hauen.
Gefällt einem der Bezug nicht mehr, kann man ihn nachkaufen, ich habe einen Zwei- und einen Dreisitzer, also würde ich 44 bzw 55 Euro für einen neuen Bezug zahlen.

Gerade mit Kindern finde ich das sehr praktisch, oder auch, wenn man mal unkompliziert den "Look" des Wohnzimmers verändern will. ;)

Es gibt irgendwo in Deutschland eine Schneiderei, die nähen übrigens für ALLE Ikea-Sofas einen neuen Bezug, auch, wenn es die Sofas nicht mehr zu kaufen gibt. Man kann das online bestellen, muß nur den Namen des Sofas eingeben und kann zwischen verschiedenen Stoffen wählen. Leider weiß ich die Web-Adresse nicht und über Google finde ich das jetzt auch nicht. Vielleicht kann hier jemand besser googeln als ich... ist ja auch kein Kunststück... :ph34r:

Junge, Junge Butzi, das wusste ich nicht! :blumen: :blumen: :blumen:

Bei meinem "Röppel" ,oder so, war seinerzeit nix zu machen. Kein strapazierfähiger Bezug und keine Nachkaufsmöglichkeit. Alles versaut.

Ich habe dann schließlich bei der Sperrmüllabfuhr das Sofa vor der Haustür so drapiert, dass die Nutzseite auf dem Pflaster lag und kein Nachbar den Bezug sehen konnte. Ich hatte an dem Tag der Abfuhr sogar zufällig Urlaub und konnte genussvoll erleben, wie das Ding vom Malm-Werk des Abhol-Wagens vernichtet wurde.

Jetzt habe ich was mit pflegeleichter Mikrofaser. Aber als scheinbar kluge Frau habe ich schon eine Sofa-Schutzdecke darauf ausgebreitet. Wie bei Oma. <_<

LG Daddel ;)

Hallo zusammen

Ich bin gerade mitten im Umzugsstress. Eigentlich wollte ich den Bezug meines Tylösandsofas reinigen lassen. In der Reinigung wollten die aber 485.-- CHF dafür!!! Das sind umgerechnet gute 300 Euro.

Nun habe ich mir überlegt, ob ich den Bezug einfach waschen soll. Daher meine Frage: Hat schon jemand vesucht, eine Bezug der Stoffart "Rephult" (ich habe dunkelviolett und rot) zu waschen? (Schon-/Wollwaschgang)

Ikea empfiehlt für diese Bezüge die Reinigung.

Vielen Dank für eure Hilfe

Teddypension


Was kostet so ein Bezug wenn du ihn neu kaufst? Knapp 500 Fränkli für die Reinigung ist doch sicher deutlich drüber!

Wenn neu kaufen nicht teurer ist, würd ich den Bezug einfach mal selber waschen (Schonprogramm, Feinwaschmittel) und schauen, was dabei rauskommt. Schlimmstenfalls einen neuen Bezug kaufen, wenn es daneben geht.


Wir haben vor einem Jahr auch ein Tylösand-Sofa für den Laden meines Freundes gekauft.
Hatten da noch den Katalog vom Vorjahr, dort stand noch "maschinenwaschbar".
Als wir es dann kauften, hieß es plötzlich "Reinigung". Ich hab die Verkäuferin gefragt, sie meinte, dass das irgendwie aus Garantiegründen nimmer geht, wahrscheinlich gab es mal Probleme und die machen das jetzt, um sich abzusichern.

Ich hab für mich beschlossen, es mal mit Maschine, niedriger Temperatur und geringer Schleuderzahl zu versuchen. Übernehme aber keine Garantie ;)


Ich hab mich nun tatsächlich grad mal bei IKEA umgesehen. Diesen Rephult-Bezug gibt's wohl leider nicht mehr... neue Bezüge sind jedenfalls billiger als das, was die Reinigung verlangt: farbige EVERÖD Bezüge kosten je nach Sofagröße bis 399 CHF, Bezug Kungsvik (sandfarben) bis 199 CHF. Da ist neu kaufen billiger als die Reinigung!


Hallo,

ein kurzer Nachtrag, ich wollte mich ja noch einmal melden und von meiner Erfahrung mit dem selber waschen berichten :P

Also, um es vorwegzunehmen - es hat prima funktioniert.
Ich habe den Bezug einfach bei 30° und niedrigster Umdrehung in die Maschine gegeben und gebetet. Es ist prima sauber geworden! Die Bezüge habe ich dann, feucht wie sie waren, wieder über die Polster gespannt. Das ist recht anstrengend, sieht aber später aus wie neu und sitzt schön straff :)

Also, nicht vom Waschzettel abschrecken lassen - selber waschen geht 1 A!

Viele Grüße


Hallo,
wollte nur nochmals bestätigen, dass man sich nicht von den Waschanleitungen, die evtl. "nur" chemische Reinigung zulassen, abschrecken lassen darf.
Ich habe gestern mein IKEA Karlanda-Sofa in Skanumrot in der Maschine gewaschen: bei 30° Wollprogramm mit Feinwaschmittel und 400U/min Schonschleudern...
Sieht aus wie neu. Habe den Bezug leicht feucht wieder übergezogen; hat 1A funktioniert und kann ich nur weiterempfehlen.


Hallo,

ich habe da so ziemlich das gleiche Problem. Mein Ikea BACKA-Couchbezug in Mossbo Brown bräuchte mal eine Reinigung. Er ist nicht wirklich dreckig oder fleckig, sondern schon über 3 Jahre bezogen und ich würde ihn gern mal waschen und auffrischen.
Nun steht auf dem Etikett auch nur:
Do not wasch. No bleach. Warm iron. Dryclean. No tumble dry.
Und das Symbol für chemische Reinigung.

Die Materialzusammensetzung ist:

38% Polyester
33% Baumwolle
29% Viskose

Kann man riskieren, dass auch in der Maschine zu waschen? Der hohe Viskose-Anteil macht mir da etwas Sorgen.


Liebe Grüße,

Luca Brasi


Ich würd das Teil in der Maschine waschen, im Wollprogramm zur Not halt kalt waschen und nur leicht schleudern.

Ich bin da immer ziemlich schmerzfrei!


ich wasch meinen sofabezug auch immer. die flecken reibe ich mit gallseife an und wasch es mit vollwaschpulver.
na ja bei mir steht drinne das man ihn bei 60° waschen kann.
wie teuer wäre den nen neuer bezug???? fals es beim waschen schief geht, aber ich würde es einfach mal versuchen bei 30°


Die Couch (und damit auch der Couchbezug) ist bei IKEA nicht mehr im Sortiment.
Ich würde es eigentlich auch ziemlich schmerzfrei waschen, wenn der Bezug nur aus Baumwolle bestehen würde. Aber mit Viskose hab ich keine Erfahrungen.
Ich werde es erstmal an einem Kissenbezug per Handwäsche probieren und dann gucken, ob der irgendwie eingegangen ist. Wenn nicht, werde ich es mal im Wollwaschprogramm bei 30° (oder weniger) versuchen.


Naja meiner is Au h aus Baumwolle
sonst Versuch so nen kalt Wasch programm und die Flecken mit
gallseife einreiben


Bei meinem Sofaüberzug von Ikea,ist ein zettel angehängt ,da steht drauf wie ich ihn waschen sollte.Also waren 60 Grad Pflegeleicht


Da auf dem Etikett steht, dass man nicht selbst waschen, sondern in die Reinigung gegen soll, würde ich genau das tun.
Aber das muss jeder selbst wissen.
Es gibt ganz sicher einen Grund, warum diese Anweisung auf dem Etikett steht.


Ich würde mal googeln, wie Viskose und Polyester hergestellt werden! Ich ignoriere schon seit Jahren die Etiketten, die dort eingenäht werden, und war erstaunt! Sachen, die nicht in den Trockner sollten, kamen einwandfrei raus!

Synthetische Fasern wie Viskose und Polyester werden bei Temperaturen von über 190° hergestellt. Es erinnernt mich immer an die Nyltestblusen, die es in den 60gern gab. Da sollte man die nur im Handwaschbecken waschen. Irgendwann hatte so eine Bluse sich in der Waschmaschine meiner Mutter verirrt, und wurde bei 90° gewaschen. Sie kam schneeweiss raus und auch noch knitterfrei!

Ich jedenfalls ignorier diese Etiketten, und hab bisher noch nie Probleme gehabt!


Ein wieder mal sehr hilfreicher Beitrag, wollmaus. Ignoriere Du doch, was Du ignorieren willst.
Hattest Du da auch schon mal einen Sofabezug dabei?

Wenn Viskose und Polyester bei 190 Grad hergestellt, bedeutet das nicht, dass sie auch als fertige
Bluse/fertiges Hemd eine 190 Grad-Wäsche überstehen.


Hallo,

ich packe das mal mit hier rein damit ich kein neues Thema aufmachen muss.
Ich habe von IKEA einen Sessel Lunna und den passenden Hocker.
Nun wollte ich das ganze nach 4 Jahren mal waschen.. geht auch den Waschzettel ist dabei.

Ich habe nur das Problem das bei dem Hockerbezug das Kissen mit eingenäht ist. :(
Und nun weiß ich nicht wie ich es waschen soll.. :heul:

Ich mag das Kissen auch nicht so krampfhaft in die Wama quetschen.

Habt ihr noch einen Tip?

Leider gibt es den Artikel nicht mehr bei IKEA sonst hätte ich noch die Option nen Wechselbezug zu besorgen.


Für die Autopolster gibt es doch so spezielle Reinigungssprays. Aufsprühen, Einwirken (evtl. Einbürsten) und Absaugen.

Vielleicht geht das ja auch mit Deinem Hockerpolster?

Gruß

Highlander


Ja, zatze - bei Kissen(füllungen) sollte man aufpassen, die gehen meist total aus der Form und die Ecken werden rund ;) ist mir passiert. Da war nichts mehr zu machen, man hätte es nur noch neu füllen können.

Bei mir waren es Gartenstuhlauflagen von Kett..r. Da hab ich auch gedacht: wird schon nichts passieren...


Hallo, Zatze,

ich kenne das Sesselmodell nicht, aber vielleicht kannst Du eine Kissennaht mal ein Stückchen auftrennen. Wenn das Kissenpolster lose im Bezug ist (also nicht rundrum fest eingenäht), würde ich die Seite weiter auftrennen, ca. 1/2 bis 2/3, und das Polster dann rausnehmen.

Nach dem Waschen könntest Du dann Druckknöpfe oder Klettband annähen (bist Du handwerklich ein wenig geschickt? Das ist wirklich nicht schwierig :daumenhoch: ), so daß der Bezug wiederverschließbar ist.

Habe noch vergessen: Reißverschluß geht natürlich auch...

Bearbeitet von Gabybambi am 09.12.2010 17:33:06


Hallo ihr Lieben,
nachdem mir vor ein paar Jahren mal ein Ektorp Bezug beim Waschen eingegangen ist, was mich ziemlich geärgert hat habe ich mich danach nicht mehr getraut Bezüge von Ikea zu waschen. Ich habe aber eine tolle Alternative gefunden :-) Bei *** gibts Bezüge für alle möglichen Ikea modelle. Ich hab bis jetzt Ektorp, Harry und einen Hockerbezug und die lassen sich super waschen :) :) ist zwar etwas teuer aber mein Wohnzimmer hatte echt mal ein Umstyling nötig und sieht jetzt aus wie neu!
LG Chrissi

Bearbeitet von Jeanette am 26.05.2014 15:40:24


Jaja. einen fast 4 (vier) JAhre alten thread ausgraben und dann einen Werbelink setzen. Darauf haben wir ja die ganze Zeit gewartet. :sarkastisch: :sarkastisch:

Bearbeitet von dahlie am 26.05.2014 16:41:32


Zitat (Flausenkopf @ 26.10.2009 18:11:20)
Hallo,

ein kurzer Nachtrag, ich wollte mich ja noch einmal melden und von meiner Erfahrung mit dem selber waschen berichten  :P

Also, um es vorwegzunehmen - es hat prima funktioniert.
Ich habe den Bezug einfach bei 30° und niedrigster Umdrehung in die Maschine gegeben und gebetet. Es ist prima sauber geworden! Die Bezüge habe ich dann, feucht wie sie waren, wieder über die Polster gespannt. Das ist recht anstrengend, sieht aber später aus wie neu und sitzt schön straff :)

Also, nicht vom Waschzettel abschrecken lassen - selber waschen geht 1 A!

Viele Grüße

Hallo Flausenkopf,

Wie heißt der Bezug deines Tylosands, den Du erfolgreich gewaschen hast? Wir haben den hellbeigen etwas gröberen Stoff und ich kenne den Namen leider nicht.

Gruß, IxxZett.

Hallo IxxZett und Willkommen hier im Forum,

ich fürchte, von Flausenkopf wirst Du keine Rückmeldung mehr erhalten, da dieser User ein ehemaliges Mitglied ist und sich irgendwann seit 2009 abgemeldet hat. :trösten:


Ok,

Danke für den Hinweis

Gruß, IxxZett