Kühlschranktür schließt nicht richtig

Hallo zusammen,
ich hoffe, hier kann mir jemand einen tipp geben.
ich habe hier einen kühlschrank stehen, der meiner vermieterin gehört. nun habe ich festgestellt, dass sich das gummi an der türchtichtung verzogen hat, so dass er nicht mehr richtig schließt. (unten ist ein kleiner schlitz) die folge ist feuchtigkeit im kühlschrank. ich weiß, dass wahrscheinlich ein neues gerät sinnvoll wäre. wäre das meine entscheidung würde ich mir auch einen neuen besorgen. (der ist auch soonst schon ein wenig, naja in die jahre gekommen). ich zahle nebenkosten hier pauschal und die wärmedämmung ist in diesem haus so miserabel, dass ich die genauen kosten lieber nicht wissen möchte. (das ist aber alles ok, ich erwähne es nur, dass die diskussion jetzt nicht in richtung stromkosten... entgleitet) das verhältnis mit meiner vermiterin hat sich sehr gut entwickelt und ich möchte das jetzt nicht gefährden. in 1-2 jahren werde ich ausziehen, denn die ganze wohnung ist eher provosorisch und nicht für die dauer geeignet! bis dahin suche ich nach möglichst praktikablen lösungsmöglichkeiten für kleine und große schwierigkeiten... :pfeifen:

Hat jemand einen provisorischen tipp, wie ich den kühlschrank richtig abdichten könnte???????? ich wäre eucht wirklich dankbar. ;)

Wenn du den
Tut er es nicht, muss sie dir einen neuen zur Verfügung stellen.
Willst du das nicht, weil du sonst alles in Ordnung findest, warum sagst du ihr nicht einfach, dass der Schrank defekt ist, du unbedingt einen neuen brauchst, aber bereit bist, ihn selbst zu besorgen?
Was könnte sie dagegen haben?

War diese Antwort hilfreich?

Hallo Momo,
ich weiß nicht ob es geht, aber es gibt im Baumarkt doch solche selbstklebenden Dichtungsbänder für Fenster oder Türen, die so um die drei Euro kosten und da bei dir ja anscheinend sowieso dieser Schlitz ist, könntest du versuchen, so ein Stück an die Tür, wo das Loch ist zu kleben und somit die Tür zum Schließen bringen.

Viele Grüße

War diese Antwort hilfreich?

Hallo!

Das problem ist auch bei einigen neuen Kühlschränken bei denen die Dichtung nicht
schon fix klebt...

Du kanns die Dichtung vorsichtig abziehen und für mindestens 10 min in warmes bis heißes Wasser legen und anschließend wieder montieren.

Jetzt im Sommer kannst du sie auch super auf der Wäscheleine in die Sonne hängen damit das Gummi durch die Wärme weicher wird.

Falls das Gummi nur an einer kleineren Stelle verzogen ist kanns du diese auch mit dem Föhn
ein bisschen bearbeiten.

Da das Modell schon älter ist wäre aber am besten du erkundigst dich im Elektrofachhandel oder bei einem Kältetechniker wegen einer neuen Dichtung...

War diese Antwort hilfreich?
Wie @Die Außerirdische schon schrieb, gehört der Kühlschrank dem Vermieter, und dieser allein ist für die Funktion des Kühlschranks auch zuständig.

Als meine Wohnung noch vermietet war, ist es selbstverständlich gewesen, dass ich die schlecht funktionierende Geschirrspülmaschine und den Kühl/

Ausserdem habe ich die Neuanschaffung von der Steuer abgesetzt.

Jetzt wo ich selbst drin wohne, profitere ich von den neuen sparsamen Haushaltsgeräten.

Edit:
Ein Tipp an Dein Hausbesitzer: Sobald Du ausgezogen bist, sollte er mal das ganze Haus renovieren lassen. Sollte er irgendwann mal die Wohnungen selbst benutzen, ist es mit der steuerlichen Absetzung Essig.

Bearbeitet von labens am 05.07.2012 16:18:58
War diese Antwort hilfreich?

die vermieterin ist 77 und wird hier sicher nicht mehr drin wohnen. die kinder werden das dann anders handheben. ich möchte einfach keinen stress, auch wenn ich im recht bin.
danke für die tipps!!! ich hatte vorhin auch noch so eine idee. das problem ist nur unten. da werde ich jetzt versuchen etwas zwischen die dichtung zu klemmen, damit sie breiter wird. ich werde mir in absehbarer zeit eine neue wohung suchen in der das inventar mein eigentum ist. jetzt mache ich das beste aus der situation...

War diese Antwort hilfreich?

77 Jahre jung?

Meine Mutter ist 83 und mein Vater wurde 90 Jahre alt.

Das ist heute kein Alter mehr.
Na ja, in dem Alter verpflanzt man keine Bäume mehr...... :D

War diese Antwort hilfreich?

Bloß nicht ins Wasser legen!

Die Gummidichtung hat kleine Löcher und wenn man die Dichtung ins Wasser legt, fliesst Wasser rein.

Man kriegt das Wasser hinterher nicht mehr komplett raus aus der Dichtung.

Bei mir war das danach kaputt, dass die Tür von alleine schliesst. Ich musste immer nachhelfen und die Tür fest andrücken :angry:

Bearbeitet von KlariN am 21.12.2022 17:22:03

War diese Antwort hilfreich?

ist die Dichtung "NUR" in einem kleinen Bereich evt mal "schief" zwischen Tür und Schrank eingeklemmt gewesen und hat jetzt diese Form angenommen?

dann kleb mal mit Malerkrepp oder klarem Tesa Paketband drüber ....schön stramm damit die RICHTIGE Form stabilisiert wird.
Dann vorsichtig mit einem Föhn richtig gut erwärmen ...Temperatur immer wieder mal mit den Fingern prüfen ...muss sich ziemlich heiß anfühlen ohne den Gummi zu schmelzen.


Tür zu und sehr gut abkühlen lassen. Erst nach ein paar Stunden (3-4) wieder öffnen und vorsichtig den Klebestreifen entfernen ...evt bleibt vom Kleber was auf dem Gummi und dem Kunststoff der Tür (der Kleber ist ggf durch das Erhitzen etwas instabil geworden) Reste bekommst du aber gut mit Wasch- oder Feuerzeugbenzin wieder ab ....angetrockneter Kleber geht oft mit Spiritus besser ab.

evt musst du den Vorgang wiederholen und den Kleber mal mehrere Tage drauflassen ...je nachdem wie lange der Gummi schon "verquetscht" wurde dauert auch die Zurückformung länger.

...notfalls mit der E-Nr (ist auf einem Etikett im Kühlschrank) den Gummi als Ersatzteil besorgen ...bei älteren Schränken ist er eingeschraubt ...klapp mal den Gummi in der letzten Falte nach vorn.
Meine Dichtung hat damals etwas über 15€ gekostet ...der Aus- und Einbau ist supereinfach.


Hoppala ....wie ist denn der 10 Jahre alte Beitrag wieder aus der Versenkung erschienen.
....Vermieterin inzwischen 87, Mieterin wollte vor ca 8 Jahren dort ausziehen und ob der Kühlschrank immer noch lebt :verwirrt:

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 21.12.2022 19:08:27

War diese Antwort hilfreich?

Nach so langer Zeit braucht der / die Mieter (in) vlt. gar keinen Kühlschrank mehr und sitzt inzwischen auf Wolke 7 und spielt die Harfe und bekommt von Engelanwärter Nr. 3 kühle Getränke aus dem Wolkenkühlschrank serviert.oder hat eine andere Wohnung .
Selbst wenn nicht, wird der Kühlschrank inzwischen im Kühli.Himmel sein

War diese Antwort hilfreich?

Du könntest untersuchen, ob der Stromverbrauch erhöht ist, also ob der Kühlschrank oft anspringt. Eventuell eine Taschenlampe in den Kühlschrank legen und schauen, ob ein Spalt sichtbar ist. Vielleicht kann man die Tür auch mit einem schweren Teil andrücken.

War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage