Wie entfernt man Sekundenkleber von Keramik?


Hallo,
mir ist beim Basteln Sekundenkleber auf das Waschbecken (meines Vermieters) getropft und sofort ist es froehlich ausgehaertet. Jetzt suche ich dringend nach einem guten Tip wie ich den Kleber wieder wegbekommen kann. Kann mir jemand helfen? Darueber waere ich sehr dankbar. Ich habe das Internet durchforstet, aber zu der Keramikkomponente noch keine Loesung gefunden.

LG,
Silvia


Zitat (silv_ine2111 @ 07.07.2012 00:44:40)
Jetzt suche ich dringend nach einem guten Tip wie ich den Kleber wieder wegbekommen kann.

Ich fürchte den bekommst Du gar nicht mehr weg. :heul:

Du könntest mal im Baumarkt nachfragen ob es da was gibt was den Kleber löst, aber ich fürchte das sieht schlecht aus.

Sekundenkleber würde ich zuerst mit Waschbenzin entfernen ( mein Wundermittel, was immer im Haus ist) oder mit Aceton. Aber erst an einer unaufälligen Stelle probieren!


Sekundenkleber geht mit Aceton weg. Hilft auch gut wenn man Sekundenkleber auf der Haut hat.

Aceton gibt es günstig im Baumarkt. Ob es noch Acetonhaltigen gibt, weiß ich gerade nicht.

Der Fliese macht Aceton nichts aus.

Gruß
Lottchen


Zitat (Lottchen @ 07.07.2012 18:13:53)
Aceton gibt es günstig im Baumarkt. Ob es noch Acetonhaltigen Nagellackentferner gibt, weiß ich gerade nicht.

Doooooch, acetonhaltigen Nagellackentferner gibt es durchaus noch im Drogeriemarkt. Das sind meist die € 0,99-Angebote. Einfach mal die Flasche umdrehen und auf die Ingredients-Liste gucken. Gerade bei den billigen Drogerie-Angeboten findet sich sehr oft noch Aceton in der Zutaten-Liste.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Von Porzellanwaschbecken kannst du den ausgehärteten Sekundenkleber mit einer Rasierklinge abkratzen.

Wenn dein Waschbecken aus Acryl ist, würde ich genauso vorgehen. Da mußt du allerdings sehr vorsichtig schaben, anschließend mit feiner Stahlwolle die betroffene Stelle nachschleifen und zum Schluß mit Zahnpasta auf weichem Lappen nachpolieren. Aceton soltest du in diesem Fall nicht verwenden, das ruiniert dir den Kunststoff.


nachfragen ob es da was gibt was den Kleber löst, aber ich fürchte das sieht schlecht aus.


***werbung entfernt***

Bearbeitet von Cambria am 04.01.2013 08:26:18


Ob Aceton-Nagellack-Entferner hilft, weiß ich nicht, aber Sekundenkleber kann man auch mit Benzin entfernen, aber mit dem von der Tanke, nicht mit Waschbenzin! Man kann sich theoretisch etwas Sprit aus dem abzapfen oder aber beim nächsten Tanken einfach einen Glasbehälter mit weiter Öffnung (Marmeladenglas oder Saftflasche), zur Tanke mitnehmen. Sodann nach dem Betanken des Autos den Tankstutzen mal kurz in die A-Saftflasche bzw. das Marmeladenglas halten und ein wenig vom Sprit vorsichtig in das Gefäß laufen lassen. Dann das Teil gut verschließen und fertig!
Zu Hause dann ein altes Tuch oder ein paar Zewa-Tücher mit dem Benzin anfeuchten und die Sekundenkleber-Flecken großzügig anfeuchten, am besten die getränkten Tücher eine Zeit auf die Flecken legen. Ggfs. die Prozedur so lange wiederholen, bis der letzte Rest Sekundenkleber aufgelöst ist.



Ach ja, hatte ich vergessen, es soll wohl einen Sekundenkleber-Entferner im Baumarkt geben, aber ob der wirklich hilft, weiß ich leider nicht, habs noch nicht probiert.

Bearbeitet von Murmeltier am 05.01.2013 16:25:23


Zitat (Murmeltier @ 05.01.2013 16:24:25)
... oder aber beim nächsten Tanken einfach einen Glasbehälter mit weiter Öffnung (Marmeladenglas oder Saftflasche), zur Tanke mitnehmen. Sodann nach dem Betanken des Autos den Tankstutzen mal kurz in die A-Saftflasche bzw. das Marmeladenglas halten und ein wenig vom Sprit vorsichtig in das Gefäß laufen lassen. Dann das Teil gut verschließen und fertig!....

Damit sollte man sich aber nicht wirklich erwischen lassen, abfüllen von Benzin in nicht geeignete Behältnisse ist nicht erlaubt und kann eine Strafe nach sich ziehen (muss aber nicht)

Ja, ist schon klar! Aber die kleine Menge abgefülltes Benzin nehme ich auch nicht mit zum Bezahlen in den Kassenraum, sondern stell sie gleich möglichst unkippbar ins Auto. Außerdem versuch ich drauf zu achten, daß kein anderer Tankkunde "mein Tun" mitbekommt :unsure:

Man muß ja nicht gerade zur Hauptgeschäftszeit tanken und abzapfen!


Hallo,
die besagten Tipps hier für die Entfernung von Sekundenkleber auf dem Waschbecken kann/könnte ich das auch für einen Heizkörper (neu) verwenden???



Kostenloser Newsletter