balkon-erdbeeren: pflege und wartung?


hab wohl zu spät zugeschlagen mit meinen erdbeerpflanzen.jetzt sehen die so aus,ohne das eine frucht dran war.
(IMG:http://www10.pic-upload.de/thumb/08.07.12/tb5qf8jm3gj.jpg)

muss ich jetzt die ableger pflanztechnisch lieber abknipsen oder soll ich gleich neue pflanzen anlegen?sorte weis ich nich.


Hallo dingens!

Ich habe drei neue Erdbeerpflanzen in diesem Jahr in einem Kübel, sie haben ebenfalls keine Blüte und entsprechend auch keine Frucht getragen. Ist keine Seltenheit im ersten Jahr. Ableger sind einige dran, diese lasse ich jetzt Wurzeln ziehen und setze sie in kleine Töpfchen. Im Winter stehen sie alle bei mir im Keller (etwas Licht fällt rein, leicht feucht halte ich die Erde). Sollte die eine oder andere Pflanze den Winter nicht überleben, habe ich Ersatzpflanzen, wobei man sie eh nach einigen Jahren austauschen sollte, und ich muss keine neuen kaufen. Ob es eine andere Alternative gibt ... bei mir klappt´s prima.

@-liche Grüße v. Rayka


ob winterhart wär jetzt meine nächste frage.aber draussen aufm acker überleben die ja auch.
ein paar neue pflanzen zu machen ist auf jedenfall kein schlechter rat.
wenn man so guugeld heisst es nach drei jahren sowieso neue pflanzen zu setzen.jetzt wollt ich nur wissen, ob es der eigentlichen pflanze diese vielen ableger kraft kostet oder hingenommen werden kann.oder geht es der urpflanze so schlecht in meinen blumenkasten,daß sie noch möglichst viele erbschleicher produziert...


lass pro pflanze 2 ableger gross und kraeftig werden um sie spaeter einzupflanzen. und duengen nicht vergessen, es ist wenig erde fuer soviel gruenzeug, die ist schnell ausgelaugt.

draussen im kasten ueberwintern ist glueckssache, oft sterben die pflanzen nichtmal am frost sondern an trockenheit. es waere schon von vorteil sie im keller unterzubringen.

und ja, nach drei jahren sind erdbeerpflanzen 'am ende', das heisst sie bilden zwar noch blaetter aber kaum mehr fruechte...und wenn, dann kleine knorrige die nicht wirklich schmecken.

gruss :blumen:
shewolf


Erdbeeren wachsen im 1. Jahr, tragen aber erst im 2. und 3. Jahr. Danach sind sie "fertig".
Daher sollte man in jedem Jahr Ableger machen, damit der Kreislauf weitergeht.

Im Herbst/Winter ziehen die Pflanzen die Blätter ein. Das heißt aber nicht, dass sie tot wären - sie ruhen nur.
Trotzdem brauchen sie Wasser. An frostfreien Tagen also das Gießen nicht vergessen.

Weiterhin gute Ernten wünsche ich dir. :blumen:


ein jahr später die erste Ernte

Bearbeitet von dingens am 15.06.2013 09:01:45


Na also. :D Hat ja noch geklappt mit der Ernte. Und nächstes Jahr werden es noch mehr. :sabber:


Ich hätte gerne eine Frage zu den Erdbeernpflanzen. Ich habe Erdbeerpflanzen auf den Balkon. Die haben dieses Jahr das erste mal Erdbeeren gehabt. Leider jetzt nichts mehr. Zu meine Frage. Ich habe so viele Triebe und die Blätter sind teilsweise Rot. Kann ich das alles abschneiden? Es wäre schön das ihr mir Tips geben könnte. Ich ziehe das erste mal Erdbeeren. Ich bedanke mich im voraus.

Mit freundlichem Gruß

Klaus - Dieter Schlichting


Das kommt immer drauf an, glaube ich, was für eine Sorte Erdbeeren das ist. Es gibt ja einjährig gezüchtete, und welche, die erst im zweiten Jahr den Ertrag bringen.

Jedenfalls zieht man normalerweise aus den Trieben (Ranken) die neuen Jungpflanzen fürs nächste/übernächste Jahr, da Erdbeerpflanzen nicht jahrelang gute Erträge liefern.
Die Triebe in den Boden stecken, Jungpflanzen anwurzeln lassen, und dann im Herbst einzeln pflanzen als Erdbeeren fürs nächste Jahr. Pro Pflanze würde ich aber nur so 3 Ableger oder so nehmen, und den Rest entfernen, damit die drei dann kräftiger werden. Und es ist natürlich clever, die Triebe nur von den Pflanzen zu nehmen, die auch am meisten Ertrag gebracht haben, schließlich will man ja auch wieder viele Erdbeeren haben :D

Ob das auch bei allen Balkonzüchtungen etc so klappt, weiß ich nicht genau, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass auch die Baumarktpflanzen spätestens im dritten Jahr, meistens aber schon im zweiten Jahr sehr stark im Ertrag nachlassen


Also das Fazit wäre: Von den guten Pflanzen jeweils ein paar Ableger bilden, den Rest abschneiden (das Laub noch dran lassen, die Erdbeere braucht ja Kraft für die Triebe)

Bearbeitet von Bierle am 26.06.2014 11:03:02


Ein Hallo an die Frag-Mutti Fans.
Ich hätte mal eine Frage zu Erdbeerpflanzen. Ich habe seid 2 Jahren Erdbeerpflanzen auf den Balkon. Ich war auch mit denen zufrieden auch mit den Früchten. Dieses Jahr sind die Erdbeeren schnell faul oder so hart das mann sie nicht essen kann. Die Blätter sind richtig dunkel Grün, Hart und teilsweise verbrannt. Woran kann es liegen? Sind die Pflanzen zu alt das sie weg müssen oder kommt es durch so viel regen? Ich bitte um hilfe was mann machen kann. Ich bedanke mich im voraus.

Gruß Klaus


Hallo Klaus,

ich habe Erdbeeren als Hängeampeln. Wenn sie anfangen zu blühen und Früchte tragen, brauchen sie natürlich sehr viel Wasser und Dünger. Aber in der Regel ist so eine Pflanze nach 2-3 Jahren aufgebraucht. Die Früchte werden immer kleiner und schmecken auch nicht mehr so richtig. Darum trenne ich mich regelmäßig nach 2 Jahren von ihnen und leiste mir neue Ampeln.


gelöscht

Bearbeitet von viertelvorsieben am 12.07.2015 15:19:55


Ich würde 2 Ableger wachsen lassen , denke du wirst nöchstes Jahr mehr Glück damithaben,
gut ding braucht weile :)


Hallo Frag Mutti Freunde.

Ich habe vor einen Monat Erdbeerableger eingepflanzt. Die Blätter waren erst schlapp , aber jetzt stehen die. Ich habe fragen dazu. Wie können die Erdbeerpflanzen den Winter aushalten? Sollte man die abdecken und mit was? Ich habe die Erdbeerpflanzen in ein festen Betonbalkonkasten. Ich bin sehr dankbar auf eine Antwort von Euch.

Gruß Klaus



Hallo,

das sieht aber gar nicht gut aus. Für Erdbeeren ist es leider auch schon zu spät. Ich pflanze diese immer direkt im April. Hier ein paar Tips habe ich gerade bei google gefunden: *** Link wurde entfernt ***http://www.yourflora.de/blog/Pflanzen-ueberwintern-Tipps-und-Tricks/

Alles Gute



Kostenloser Newsletter