Niereninsuffizienz: Mein Katerchen mag das Diätfutter nicht


:heul: Nun habe ich zwei neue Miezen wovon einer, 10 Jahre, chronische Niereninsuffizienz
hat im mittleren Stadium. Das notwendige Diätfutter mag er nur bedingt und er ist
sowieso schon ein schmächtiges Kerlchen. Wer hat Erfahrung mit Ergänzungsmittel
welches auf normales Futter kommt? Bin ein bißchen verzweifelt, da meine 2. Mieze,
ein Mädchen im gleichen Alter sich noch immer versteckt hält, da enorm ängstlich
und daher bis dato nicht vermittelbar war. Hilfe!!


Zum Katerchen: Ich würd ich mal den Tierarzt befragen. Fütterst Du beiden unterschiedliches Futter? Es könnte sein das er sein Diätfutter nicht mag, weil das seiner "Freundin" besser riecht.
Mach dir mal keine Sorgen weil der Kater so schmächtig ist, kein Tier verhungert am gefüllten Napf.

Zur Katze: Geduld, Geduld, Geduld! Seit wann hast Du sie? Habe unseren Kater damals gezähmt indem ich ihn im Wohnzimmer eingesperrt habe. So hatte er schon mal keine Möglichkeit sich im kompletten Haus zu verkriechen, sondern musste uns, wenn auch aus der Deckung heraus, fast den ganzen Tag "ertragen. Wenn ich ihn morgens und abends gefüttert habe, hab ich ihn beim fressen immer mal kurz gestreichelt, so hat er streicheln mit was positivem verbunden. Nach einigen Wochen (vllt 3 oder 4) hat er sich das erste Mal neben mich gelegt, natürlich in "hab Acht Stellung". Wir haben damals gut 5 Monate gebraucht bis ich ihn mal hochnehmen durfte.

Bei Niereninsuffiziens ist vor allem eins wichtig: KEIN Trockenfutter. Die Nieren müssen gespült werden, also bitte nur Nassfutter geben. Tierärzte verlassen sich leider oft auf die Schulungen der Futtermittelkonzerne, Ernährung ist NICHT das Spezialgebiet eines Tierarztes.
Du meinst wahrscheinlich Phosphatbinder, die zum Futter gegeben werden? Das geht eigentlich problemlos, probier es mal auf, frag aber bitte den Tierarzt, ob es das richtige Mittel ist für seine Grunderkrankung.

Diese Seite kann ich Dir nur ans Herz legen:
http://www.felinecrf.info/

Bei Deiner Katze hilft nur Geduld. Solange sie frisst und aufs Klo geht ist es ok. Setz Dich oft in ihren Raum und erzähle, lies laut vor und lass ihr Zeit, sich an Dich zu gewöhnen.
Finds übrigens ganz klasse, dass Du älteren Tieren mit Handicap eine Chance gibst.


:sabber: Also: Miezlein liegt immer noch unterm Schrank, geht aber regelmäßig aufs Klöchen
aber nur wenn sich keiner zeigt. Fressen tut sie kaum, leider. Nachts erkundet sie das Haus,
das sehe ich an den vielen Haarbüscheln überall. Vor lauter Stress haart sie wie doll.
Ansonsten labere ich sie aus Entfernung zu. Mein Katerchen hat sich heute den Bauch
vollgeschlagen und zwar aus der Hand oder aus dem Schälchen. Wunderbar!
Macht jetzt ganz zufrieden sein Schläfchen bei mir am Computer. Danke nochmal für die Tipps.



Kostenloser Newsletter