wie bekomme ich einen glatten Kuchen gebacken: Die Kuchen gehen in der Mitte immer hoch


Hallo ihr lieben
ich bin soeben hier neu eingetreten und hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem weiter helfen.
Meine Kuchen die ich backe werden in der Mitte immer sehr hoch, so das ich nach dem aus kühlen die Verzierungen schon abschreiben kann habt ihr einen guten Rat wie ich in Zukunft einen glatten Kuchen hin bekomme
also ich backe in einer Springform


Hast Du schon mal versucht beim Backen einen Auskühlrost auf die Backform zu legen?
Vllt verteilt dein Ofen die Hitze auch nicht richtig.


Den Rand der Form nicht fetten, wenn fetten dann mehlen oder bröseln. ;)
So kann er schön klettern.


Hallo,

schau mal hier hat eine nette Mod. einen guten Link gepostet : http://tortentante.blogspot.hu/2009/04/kuc...aig-backen.html


Ist ja Klasse, Danke für den Link :wub:


wenn du z.B. einen Biskuitboden backst, der nicht gleichmässig hochgeht, kannst du ihn nach dem Abkühlen (und vor dem Zerteilen) einfach auf den Kopf stellen, so dass die ungleichmässige Seite unten ist

:) schön, dass du frag-mutti gefunden hast


Danke erstmal für den Tip
werde ich beim nächsten Kuchen mal ausbrobieren


Ich habe das Prinzip mit dem isolierenden Backring mal in einem Bäckerforum nachgefragt, dort hält man es für
unbrauchbar. Es sei normal das der Teig in der Mitte etwas hochgeht. Dagegen hilft den Teig am Rand vor dem Backen etwas höher zu ziehen, so dass er in der Mitte eine kleine Mulde hat. Die gleicht sich dann beim Backen aus.

Gruß
Lotte


Hallo, Lottchen,
der Rat, den Teig am Rand etwas höher zu ziehen, ist aber auch nur bedingt verwendbar und funktioniert - wenn überhaupt - nur bei festen Teigen!
Es gibt aber auch Teige, welche im Rohzustand sehr dünnflüssig sind, z. B. die Mineralwasser- oder Tassenkuchen oder auch Bisquits. Das ließe ich mir dann gern mal vorführen, wie die Backforum-Profis hier den Teig an den Rändern hochziehen :hmm: :P

Da versuche ich doch beim nächsten Mineralwasser-Kuchen lieber mal die Methode mit den feuchten Zewa-Tüchern in der Alufolie! Das erscheint mir irgendwie logischer!

Bearbeitet von Murmeltier am 15.07.2012 14:00:10


Zitat (GEMINI-22 @ 13.07.2012 18:26:33)
Hallo,

schau mal hier hat eine nette Mod. einen guten Link gepostet : http://tortentante.blogspot.hu/2009/04/kuc...aig-backen.html

Na danke auch... jetzt klick ich mich schon seit ner halben Stunde durch diese tollen Tortenbilder, krieg Süßhunger und vertrödel Zeit, während alles andere liegen bliebt ;)

Hi, Cambria,
so ist es mir gestern ergangen, als ich die Frage zu flachem Kuchen gelesen hatte! Ich konnte mich auch gar nicht mehr losreißen von all den Leckereien :sabber: Und dann sind da noch soooo viiiieele Gerätschaften, von denen ich ganz sicher das eine oder andere Teil unbedingt in meinen Backzutaten und -utensilienvorrat aufnehmen muß :D


Hallo, also seit ich nur noch den Boden der Springform mit Backpapier auslege und den Rand nicht mehr einfette, bleibt der Kuchen immer schon gerade oben. Wusste es vorher auch nicht, das hat mir ein Bäckermeister empfohlen.
Hoffe du hast damit auch Glück. Gutes gelingen beim nächsten Mal. LG Weingummi :daumenhoch:


Für flachen Käsekuchen hätte ich einen Tipp (ist vielleicht auch schon bekannt...): Die Backzeit dritteln und nach jedem Drittel den Kuchen rausnehmen und ein bisschen auskühlen lassen. So bleibt der Käsekuchen schön flach und der Rand geht nicht so hoch und wird zu braun.
Also wenn die Backzeit z. B. 1 Stunde beträgt, dann backt man den Käsekuchen 20 Minuten und lässt ihn 20 Minuten auskühlen. Das noch zweimal wiederholen, bis die volle Backzeit erreicht ist.


diesen Käsekuchentip finde ich klasse, werde ich mir merken ... Danke :blumen:


Zitat (Gloriaviktoria @ 16.07.2012 08:45:53)
Für flachen Käsekuchen hätte ich einen Tipp (ist vielleicht auch schon bekannt...): Die Backzeit dritteln und nach jedem Drittel den Kuchen rausnehmen und ein bisschen auskühlen lassen. So bleibt der Käsekuchen schön flach und der Rand geht nicht so hoch und wird zu braun.
Also wenn die Backzeit z. B. 1 Stunde beträgt, dann backt man den Käsekuchen 20 Minuten und lässt ihn 20 Minuten auskühlen. Das noch zweimal wiederholen, bis die volle Backzeit erreicht ist.

Also, ich hab letztes WE auch Käsekuchen / Quarkk. gebacken, da ist nichts in der Mitte hochgekommen und hab den auch nicht zwischendurch rausgenommen. Genau so backe ich den schon immer, bei deiner Methode kommt Frau ja gar nicht aus aus der Küche :o

Meiner geht immer in der Mitte hoch und fällt dann nach dem Backen in sich zusammen, so dass ein Rand stehen bleibt. Schmeckt natürlich trotzdem, aber optisch schöner ist die "Abkühlmethode". So oft backe ich keinen Käsekuchen... da macht mir das nichts aus.