Aus NTFS wurde plötzlich RAW: Problem mit USB-Festplatte


Liebe PC-Freaks,

seit ich Windows 7 neu installiert habe, macht meine externe Festplatte Probleme: Ich kann sie nicht mehr öffnen. Aus NTFS wurde plötzlich RAW...

Über Nacht habe ich TestDisk laufen lassen, doch heute früh war mein PC im Standby...
Dann habe ich Testdisk erneut gestartet, doch dann kam die Meldung:
"Sectors are not identical. A vlaid NTFS Boot Sector must be present in order to access any data; even if the partition is not bootable".

Was kann ich machen, um wieder an meine Daten zu kommen? Formatieren geht leider nicht, da es wirklich wichtige Dateien sind. Kann man die Daten vielleicht mit Acronis wieder lesbar machen? Oder gibt es irgendein anderes Tool?

Leider besitze ich kein anderes Betriebssystem, mit dem ich probieren könnte, wieder an die Daten zu gelangen. Hat jemand von Euch eventuell eine Idee?

LG Rico!

Bearbeitet von Riki1979 am 15.07.2012 09:27:38


Knoppix runterladen und brennen. http://www.knopper.net/knoppix/
Rechner vom CD/DVD-Laufwerk aus booten. (Ggf. Bootreihenfolge im BIOS) ändern.

So startet ein Linux-Livesystem, welches sich NICHT auf Deinem Rechner installiert, sondern live von der CD/DVD aus operiert.

Damit kannst Du Schauen, welches Dateisystem die externe Platte denn nun aktuell wirklich hat, und ob die Daten überhaupt noch existieren. Wenn, kann man sie von Knoppix aus auch kopieren.


Und wenn die Daten nicht mehr existieren? Gibt es eventuell auch eine Recovery-Software für Knoppix?


Da wäre ich jetzt überfragt, weil ich das so noch nie hatte.
Wenn die Platte tatsächlich aus irgendeinem Grund nach RAW formatiert wurde, stelle ich mir das auch eher schwierig vor.

Aber zum ersten Nachschauen ist Knoppix schon ein sehr zuverlässiges Werkzeug.


Also mit Knoppix komme ich irgendwie nicht weiter! Ich versuche mein Glück jetzt mal mit dem Acronis Disc Director.



Hallo Riki1979 .
Es wundert mich ein bißchen, beim Neuinstallieren soll doch die externe Festplatte nicht angeschlossen sein.
Das RAW Format ist doch meist ein nicht kompriemiertes Bildformat.
Da müßte ich erst mal Bücher wälzen.
Die Meldung habe ich nicht korrekt verstanden.
Hört sich für mich, wie der Versuch die ext. Platte als Startfähige Platte einzurichten oder eine Startfähige Partition einzurichten, an.
Es könnte aber auch der Versuch, von der Disk zu starten sein.
Da muß ich erstmal etwas grübeln. :hmm: :hmm:


Zitat (alter-techniker @ 15.07.2012 17:02:27)
Das RAW Format ist doch meist ein nicht kompriemiertes Bildformat.

Für Bilder ja (auch wenn es nicht unkomprimiert ist sondern das Negativ der Kamera)
bei Festplatten heisst das einfach - kein Dateisystem, Datenblöcke liegen "RAW" vor.

Eine externe Festplatte bei der Installation eines Betriebssystems anzuschließen grenz an russisches Roulette, dass du kein Backup deiner Daten hast .... lass ich mal unkommentiert.

Google brachte das zu Tage:
Zitat
Schließ die Festplatte an, öffne die Kommandozeile (Startmenü->Programme->Zubehör->Eingabeaufforderung) und gibt dort folgendes ein:
CHKDSK X: /f
X steht für den Buchstaben deiner externen Festplatte.
Mit diesem Befehl wird nämlich das Dateisystem wiederhergestellt, was die Festplatte wieder lesbar machen sollte.


Kann klappen, vorher ein BACKUP anfertigen
Das heisst in dem Fall, diese Anleitung (http://www.webdesign-informatik.de/linux/backup-unter-linux-mit-dd/) befolgen!

Hallo Riki1979 .
Da habe ich mal geblättert.
Hier findest Du Hinweise wie die Daten evtl. sicher zu retten sind.
" http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=979061 "
Auf der Seite ist der Hinweis auf ein Datenrettungs- Programm.
" http://www.pcinspector.de/default.htm?po=1&language=2 ".
Da ist das Thema abgehandelt worden.
:trösten:

Bearbeitet von alter-techniker am 15.07.2012 19:02:23


Hab das früher bei XP mal ab und zu bei externen Platten gehabt, die plötzlich beim Kopieren vom Strom getrennt wurden :pfeifen:

Lösung: Datenrettungstools wie Recuva oder andere leisten gute Dienste und finden so gut wie alle Daten wieder.

Wichtig: Nicht neu formatieren. Nichts auf die Festplatte kopieren. Immer nur lesen. Sonst vernichtest du Daten, die du retten willst.
Und: Wenn du Datenrettungssoftware einsetzt, die geretteten Daten niemals auf die Platte ablegen, von der du gerade rettest. Sonst reißt du dir mit dem Hintern ein, was du vorne aufgebaut hast.

Unter
http://www.heise.de/foto/artikel/Produktte...zit-881301.html
gibt es einen Test von Datenrettungssoftware.

Bearbeitet von Bierle am 16.07.2012 16:05:18


Du kannst Eingabeaufforderung Raw in NTFS umwandeln. Und danach die Daten darauf wiederherstellen.
Es gibt hier eine Anleitung. *** Link wurde entfernt *** Es zeigt wie man mit Eingabeaufforderung Raw in NTFS umwandeln. Und die Daten darauf wiederherstellen



Kostenloser Newsletter