Mietwagen-Buchung: von zuhause oder am Zieflughafen ?


Was würdet Ihr empfehlen ?

Ich frage mich, ob es nicht preislich und/oder betr. Wartezeit am Mietwagen-Schalter (Flughafen) günstiger wäre.
Wer hat schon Erfahrungen damit gesammelt ?

Ein Argument wäre vielleicht, die Buchung doch besser daheim vorzunehmen, da die Vermieter am Flughafen scih ja denken können, daß man einen fahrbaren Untersatz für die Fahrt ins Feriendomizil braucht - und deshalb höhere Preise verlangen.

Ich bedanke mich schon mal über Eure Meinung hierzu und wünsche allen ein schönes WE ! :blumen:


Ich habe mal einen Sprinter gebucht als ich umgezogen bin. Ich bin mir nicht sicher ob das vergleichbar ist,
aber als ich die Preise verglichen habe, war es meist günstiger wenn man vorher online reserviert hat.

Wenn man am Flughafen nach einem Mietwagen schaut, kann ich mir nur vorstellen das es teurer ist, da
der Vermieter es auszunutzen weiss, wenn ein Tourist ein Mietwagen braucht.

Online hat man vermutlich auch den Vorteil, das ich die Kosten schon vorher kenne und auch sehen kann, welches
Auto frei ist und gemietet werden kann. Zumindest sind größere Überraschungen eher ausgeschlossen, denke ich^^

Bearbeitet von Nyke am 20.07.2012 09:57:41


Kommt drauf an, @Horizon, wo Du im Urlaub hinfahren oder hinfliegen willst.

Meine persönliche Erfahrung beschränkt sich auf Mietwagen in den USA. Da sollte man im heimischen Reisebüro das Auto in der gewünschten Preisklasse bereits vorab mieten sowie reservieren und sämtliche erforderlichen Versicherungen abschließen. Darüber bekommst Du einen Voucher, den Du vor Ort vorzeigst. Doch bedenke: Die Mitarbeiter vor Ort sind Sales Agents. Die wollen einem noch alles Mögliche und Unmögliche zusätzlich verkaufen. Da winkt die Provision. Wenn Du ohnehin schon durch den Atlantik-Flug gecrasht bist, kann Dir der Sales Agent alles verkaufen, was ihm in den Sinn kommt. Es sei denn, Du widersprichst ihm.

Grüßle und schönen Urlaub,

Egeria

Tante Edit sagt: oops, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Selbst wenn Du keinen Pauschalurlaub gebucht hast, gibt es an den Flughäfen immer noch Shuttle-Services, die Dich erstmal zum Urlaubsdomizil bringen können. Kann einen Aufpreis kosten, ist aber bequemer. Insofern ist zu überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, das Mietauto erst im Hotel in Empfang zu nehmen. Doch wie bereits gesagt: Ich weiß nicht, wo es hingehen soll und welchen Stress die Anreise verursacht.

Bearbeitet von Egeria am 20.07.2012 10:04:40


Ich habe zweimal ein Auto von Deutschland aus im Ausland gebucht, beide male habe ich das Auto vorab in Deutschland bezahlt und beide male wurde mir vom Vermieter der Preis nochmal von meiner Kreditkarte gebucht.
Und einfach rückbuchen lassen, ist zwar leicht gesagt, machen die Banken aber nicht. In einem Fall habe ich das Geld zwar nach knapp 6 Monaten wieder bekommen, hatte aber extrem teure Telfonrechnung und Portokosten und im anderen Fall bin ich auf den doppelten Kosten sitzen geblieben. Der Vermittler und der Vermieter haben sich gegenseitig die Schuld zu geschoben.

Ich würde das Auto von Deutschland aus reservieren aber bezahlen nur noch vor Ort.


Vor allem wäre mir in der Urlaubszeit das Risiko zu groß, dass dann kein Auto verfügbar ist bzw. nicht in der gewünschten Kategorie (was hilft es mir wenn ich zu zweit mit 2 Koffern + Handgepäck beim Schalter stehe und nur ein Smart zur Verfügung ist :o )


Vielen Dank Euch allen schon mal.

Das mit der Verfügbarkeit ging mir auch durch den Kopf, kann natürlich sein...aber dann vllt. einfach zum nächsten Vermieter-Schalter wechseln ? Man ist ja nicht gebunden.

Denza :blumen: ist ja ein Ding...doppelt abgerechnet. Wir hatten bisher immer im Reisebüro gebucht, erhielten die Rechnung vom jeweiligen Vermieter und nachdem wir einbezahlt hatten, erhielten wir den Voucher. War problemlos, nur beim letzten Mal wurde uns am Zielflughafen noch eine "unbedingt erforderliche" Reifen-Versicherung aufgeschwatzt. Jetzt bin ich dank Bericht im TV da schlauer. Ich befürchte nur, daß die da vor Ort den Wagen ohne Zusatz-Vertrag nicht rausrücken, wenn man nicht darauf eingeht.

@ Egeria :blumen: Es geht nach Espana, Festland. Und Shuttle fällt flach, wir haben ein Häuschen gemietet.


Zitat (horizon @ 20.07.2012 10:29:59)
Ich befürchte nur, daß die da vor Ort den Wagen ohne Zusatz-Vertrag nicht rausrücken, wenn man nicht darauf eingeht.


Aber warum? Du hast einen gültigen Vertrag.

Ich erkundige mich immer bei der Buchung, ob damit alle Sachen abgedeckt sind die ich brauche/möchte und kann somit bei der Übernahme des Autos mit ruhigem Gewissen alles ablehen.

Also dass man meinetwegen einen Wagen der Kategorie "Golf" bucht und einen Smart bekommt halte ich für ausgeschlossen. Die werden dich höchstens upgraden, dass du (zum selben Preis versteht sich) einen höherklassigen Wagen bekommst. Du kannst schließlich nichts dafür, dass die keinen Wagen der passenden Klasse verfügbar haben.
Das spricht also auf jeden Fall für eine vorherige Reservierung von zuhause aus, sonst ist das Risiko wesentlich größer, dass du leer ausgehst.

Oder liege ich damit völlig falsch?


Ich habe gemeint, dass mir das Risiko zu groß ist, OHNE Buchung zum Schalter zu gehen und direkt am Zielflughafen ein Auto zu buchen.

Also wenn ich OHNE Reservierung dort stehe und nur ein Smart zur Verfügung ist.


Ach so ok :blumen:


Zitat (Dorie @ 20.07.2012 11:07:31)
... Die werden dich höchstens upgraden, dass du (zum selben Preis versteht sich) einen höherklassigen Wagen bekommst. Du kannst schließlich nichts dafür, dass die keinen Wagen der passenden Klasse verfügbar haben ...

Genauso kenne ich das auch aus Amiland. Allerdings ist es mir auch schon passiert, dass der Sales Agent endlos diskutieren wollte, um noch zusätzliche Versicherungen an den Mann / an die Frau zu bringen. Erst als man ihn nach seinem Boss fragte, gab er klein bei und gab sich geschlagen.

Grüßle und schönen Urlaub,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 20.07.2012 13:06:57

Ich würde da auf jeden Fall von Deutschland aus vorbuchen, da ihr ja den genauen Zeitraum kennt.

Mit Spanien habe ich da, ist allerdings etwas her, immer nur gute Erfahrungen gemacht. Habe allerdings immer bei den verschiedenen großen internationalen Vermietern die Preise abgefragt und mich dann für den preisgünstigsten, immer alle Versicherungen incl., entschieden.

Alle Versicherugen bedeutet jetzt, dass ich alle für mich relevanten Versicherungen meinte. ;)

Mit Kreditkartenzahlungen hatten wir noch nie Schwierigkeiten, es wurde einmal abgebucht und dann eben bei der Übergabe, soweit vereinbart, mit der Kaution belastet. Da es bei der Rückgabe nie etwas zu bemängeln gab, wurde auch von der Kaution gar nicht erst Gebrauch gemacht.

Bearbeitet von tante ju am 20.07.2012 13:58:25


Ich würde auch in jedem Falle vorbuchen, versuch's mal bei billiger-mietwagen.de, dort kannst Du sogar die Selbstbeteiligung ausschließen (ist manchmal sogar automatisch drin). Ich habe dort schon mehrfach Autos gebucht und es hat immer geklappt. Mir wurden vor Ort keine Versicherungen mehr aufgequatscht, es wurde nix doppelt abgebucht, alles bestens.


Zitat (Binefant @ 20.07.2012 18:24:14)
Ich würde auch in jedem Falle vorbuchen, versuch's mal bei billiger-mietwagen.de, dort kannst Du sogar die Selbstbeteiligung ausschließen (ist manchmal sogar automatisch drin). Ich habe dort schon mehrfach Autos gebucht und es hat immer geklappt. Mir wurden vor Ort keine Versicherungen mehr aufgequatscht, es wurde nix doppelt abgebucht, alles bestens.

Genau die Erfahrung haben wir auch gemacht, alles prima gelaufen.

Danke für alle Antworten, nett von Euch :blumen:

Wir werden dann von zuhause aus buchen, um keine Überraschung zu erleben. Man will nach dem Flug ja auch so schnell wie möglich die Fahrt hinter sich bringen.
Noch mal: Falls einem nun doch - wovon ich auch diesmal wieder ausgehe - Zusatzversicherungen aufgeschwatzt werden, sagt man einfach Nein danke und geht ? Ich habe Sorge, daß in dem Fall beim Zurückgeben des Wagens dann mit der Lupe gesucht wird. Natürlich werden wir ihn vor Aushändigung inspizieren, so gut es eben von der Optik her geht und auf evtl. Macken hinweisen.

Würde mich freuen, wenn Ihr mich nochmal in dieser Hinsicht beruhigen könntet. Vielen Dank und have a nice day ! :rolleyes:


Da Du ja alle nötigen Versicherungen bereits im Vorfeld abgeschlossen haben wirst, kannst Du einfach sagen: "Nein danke" und gehen. Da kann Dir keiner was am Zeug flicken. Das war es, was ich Dir bereits zu erklären versucht habe: Hinter dem Tresen stehen in der Regel Sales Agents (Verkäufer). Welcher Verkäufer hätte nicht den Ehrgeiz, doch noch einen Abschluss zu machen, sei er auch noch so unnötig?!

Viel wichtiger ist es, die Mietwagenpapiere, den Führerschein und die Ausweispapiere immer dabei zu haben, falls Du in eine Verkehrskontrolle gerätst. Und Dich vielleicht noch informierst, ob die Straßenverkehrsordnung am Urlaubsort von der deutschen Straßenverkehrsordnung erheblich abweicht und wenn ja, in welchen Punkten ;)

Grüßle und schönen Urlaub,

Egeria


Danke Dir, liebe Egeria ! :blumen:

Na dann...vielleicht sollte man für Spanien doch ne zusätzliche V. abschließen, was die unsäglichen Verkehrs-Kreisel betrifft. Alle 20 m trifft man darauf und jeder fährt, wie´s grad kommt. Die Regelung dafür ist doch wohl die gleiche wie hier, denke ich ? Letztes Jahr hatten wir einige brenzlige Situationen...

Aber hat jetzt weniger mit dem Thema zu tun.


Hupen und gestigulierend laut schimpfen, das hilft überall. :lol:


Wenn du in Deutschland schon eine Versicherung vermutlich Vollkasko mit Selbstbeteiligung abgeschlossen hast, brauchst du in Spanien keine weitere abschliessen.

Du zeigst dort am Schalter deine Papiere, den Voucher und die wahrscheinlich die Kreditkarte vor und dann bekommst du die Wagenschlüssel quittierst den Empfang. Ich mache imme rFoto vom Tacho zwecks km Stand.

Bearbeitet von Denza am 25.07.2012 09:26:15


Zitat (horizon @ 25.07.2012 09:11:22)
Die Regelung dafür ist doch wohl die gleiche wie hier, denke ich ?

Frag mal Vivaespana. Die sollte sich da auskennen :pfeifen:

Sorry, liebe Viva, aber mit meiner Tastatur kann ich die Tilde über dem N nicht so leicht darstellen :wub:

@Horizon: einfach bei der Übergabe mit der Kamera evtl. vorhandene Schäden aufnehmen.

Dann wird alles festgehalten und es gibt keinen Ärger bei der Rückgabe.


Die Regelung mit dem Kreisverkehr kann durchaus unterschiedlich sein. Beispiel: bei uns hat der Vorfahrt, der sich im Kreisverkehr befindet, in England hat derjenige Vorfahrt, der einfahren möchte.
Soviel dazu.
Wie das in Spanien geregelt ist weiß ich nicht, vermutlich "wer bremst verliert" oder so ;)


Theoretisch ist die Regelung in E ebenso wie in D.
Wenn man das im Kopf hat und sich dann noch den nackten Tatsachen anpasst, sollte es ja eigentlich klappen.
Die Airbag-Industrie soll ja auch auf ihre Kosten kommen...

Aber den Kamera-Tipp finde ich super, danke :blumen:

Allen einen schönen FR und ein tolles Wochenende ! :pfeifen:

Wünsche einen super Urlaub Fr. horizon und kommt gesund und munter wieder :blumen:
Das mit dem Mietwagen wird schon klappen, bist doch nicht auf den Mund gefallen :lol:


Danke, GEMINI :blumen:

Ist aber noch ein wenig bis dahin, erst Mitte August.

Na, dann werde ich mir mal ein paar unflätige Ausdrücke in Spanisch zurechtlegen. Die mach ich sowas von mundtot, denen hilft danach auch keine Zusatz-Versicherung mehr, comprende ?


Ich würde immer über das Internet buchen. Lieber vorher alles in trockenen Tüchern haben und dann entspannt in den Urlaub starten.

Bearbeitet von KaiKöln am 05.09.2013 10:10:37


Hallo,

meine Erfahrung:

wenn Du im Voraus buchst, hast Du die Gewähr, dass Du (zumindest bei den überregionalen Anbietern) auch ein Fahrzeug bekommst, wenn Du dort am Schalter erscheinst. Ohne Buchung könnte es sein, dass Du ohne Auto den Flughafen verlässt.

Ausserdem ist die Chance gegeben, dass Du für den selben Preis ein grösseres Auto oder ein Cabrio o.ä. Upgrades bekommst, wenn Deine gebuchte Fahrzeugklasse gerade mal nicht zur Verfügung steht.

Und Du kannst in Ruhe alle Optionen aussuchen, die Du benötigst, ohne das ein temperamentvoller Mensch in Dein rechtes Ohr reinschreit, während eine mitfahrende Person in Dein rechtes Ohr quengelt, es solle doch endlich losgehen.

Gruß

Highlander



Kostenloser Newsletter