wie gefallen euch weite kurze Röcke? kurze Röcke

Pitz, dass der Sülz, den die Threaderöffnerin geschrieben hat, auch nix anderes ist als die freiwillige Unterwerfung unter ein durch den männlichen Blick und die Gebote der Vermarktbarkeit orientiertes Schönheitsbild ist mit auch klar. Und dass Werbung für Abnehmprodukte durch nichts anderes angetrieben werden, als durch genau diese verwerflichen Mechanismen aus Angst, oktrierter Ablehnung des eigenen Körpers und Gruppendynamik stellt niemand - jedenfalls ich nicht - in Frage.

Bearbeitet von Cambria am 05.08.2012 15:27:46
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Dudelsack, 05.08.2012)
Wir gucken da immer hin. Allerdings aus unterschiedlichen Gründen.
Bei schönen, ästhetisch geformten, schlanken Beinen wirds uns ganz warm ums Herz.
Bei dicken Ständern - ich möchte die jetzt nicht weiter beschreiben - ist es wie bei einem Unfall. Es sieht furchtbar aus, man möchte es gar nicht sehen. Aber man muß einfach hinsehen, weil es so fürchterlich ist. Wir wären euch sehr dankbar, wenn ihr da einen Sack drüberhängen könntet, damit man nicht mehr hinsehen muß ...

wie schön, du hast ansprüche daran, was andere leute tragen sollen, weil sie deinen sinn für ästhetik stören. du störst gewiss auch den sinn für ästhetik anderer menschen. änderst du deswegen dein aussehen oder dein verhalten?

man soll also säcke tragen, wenn man keine streichholzbeine hat. ui weh, da sehe ich aber riesige probleme anderer art, die daraus resultieren. welche farbe muss denn der sack haben? und aus welchem material muss er sein? hast du bedacht, dass säcke schweißperlen hervorrufen und sich der körper überhitzt? wie dumm von mir. wenn so etwas passiert, rätst du gewiss, die betreffenden sollten daheim bleiben.

deine vorlieben sind anderen menschen völlig gleich. ich sehe es beim besten willen nicht ein, dass sich arg übergewichtige frauen im hochsommer bedecken sollen, nur weil sich jemand durch den anblick von viel haut bei ausladenden kurven gestört fühlt.

mehr als einen gewaschenen körper hast du nicht zu erwarten. und vielleicht stellt auch irgendwann einmal ansprüche an dich. dass du brauner oder heller sein sollst, dass deine zähne nicht weiß genug sind, dass du zu schmächtig oder zu muskulös bist oder dass deine frisur nicht gefällt. hast du übrigens ein sixpack? wenn nicht, solltest du sehr lange badehosen tragen. oder gar nicht erst schwimmen gehen. mich fragt auch niemand, ob ich alte männer mit bierbauch sehen mag, die ihre winzige männlichkeit in knappste höschen zwängen und wie pfaue herumstolzieren, als seien sie ein geschenk gottes an alle frauen dieser erde. :rolleyes:

ich werde hoffentlich auch dann noch das tragen, was mir gefällt, wenn ich alt und vielleicht sehr dick bin. und mich nicht darum scheren, ob jemand beim anblick von orangenhaut, narben und krampfadern übelkeit verspürt. ich habe all diese dinge nicht, aber davor gefeit bin ich nicht, das kann sich rasch ändern. beim anblick meiner im augenblick hochschwangeren schwägerin würdest du gewiss in ohnmacht fallen. sie trägt bikini, kurze röcke und knappe tops. und genießt die sonne auf der haut.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Oha, ich muss wohl revidieren:

Dudelsack, Du bist ein Chauvi erster Güte! Allerdings weiß ich aus dem Psychologie-Kurs, dass Du nix dafür kannst irgendwie.
Weißt Du, wenn Mann älter wird, lassen auch die Augen nach. Das ist quasi eine Zukunftshoffnung für Deine optischen Qualen. Die Brille lässt Du später sowieso immer irgendwo liegen. ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (seidenloeckchen, 05.08.2012)
wie schön, du hast ansprüche daran, was andere leute tragen sollen, weil sie deinen sinn für ästhetik stören. du störst gewiss auch den sinn für ästhetik anderer menschen. änderst du deswegen dein aussehen oder dein verhalten?

man soll also säcke tragen, wenn man keine streichholzbeine hat. ui weh, da sehe ich aber riesige probleme anderer art, die daraus resultieren. welche farbe muss denn der sack haben? und aus welchem material muss er sein? hast du bedacht, dass säcke schweißperlen hervorrufen und sich der körper überhitzt? wie dumm von mir. wenn so etwas passiert, rätst du gewiss, die betreffenden sollten daheim bleiben.

deine vorlieben sind anderen menschen völlig gleich. ich sehe es beim besten willen nicht ein, dass sich arg übergewichtige frauen im hochsommer bedecken sollen, nur weil sich jemand durch den anblick von viel haut bei ausladenden kurven gestört fühlt.

mehr als einen gewaschenen körper hast du nicht zu erwarten. und vielleicht stellt auch irgendwann einmal ansprüche an dich. dass du brauner oder heller sein sollst, dass deine zähne nicht weiß genug sind, dass du zu schmächtig oder zu muskulös bist oder dass deine frisur nicht gefällt. hast du übrigens ein sixpack? wenn nicht, solltest du sehr lange badehosen tragen. oder gar nicht erst schwimmen gehen. mich fragt auch niemand, ob ich alte männer mit bierbauch sehen mag, die ihre winzige männlichkeit in knappste höschen zwängen und wie pfaue herumstolzieren, als seien sie ein geschenk gottes an alle frauen dieser erde. :rolleyes:

ich werde hoffentlich auch dann noch das tragen, was mir gefällt, wenn ich alt und vielleicht sehr dick bin. und mich nicht darum scheren, ob jemand beim anblick von orangenhaut, narben und krampfadern übelkeit verspürt. ich habe all diese dinge nicht, aber davor gefeit bin ich nicht, das kann sich rasch ändern. beim anblick meiner im augenblick hochschwangeren schwägerin würdest du gewiss in ohnmacht fallen. sie trägt bikini, kurze röcke und knappe tops. und genießt die sonne auf der haut.

@ seidenlöckchen, perfekt, anders hätte ich es auch nicht formulieren können/wollen ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Dudelsack, 05.08.2012)
Wir gucken da immer hin. Allerdings aus unterschiedlichen Gründen.
Bei schönen, ästhetisch geformten, schlanken Beinen wirds uns ganz warm ums Herz.
Bei dicken Ständern - ich möchte die jetzt nicht weiter beschreiben - ist es wie bei einem Unfall. Es sieht furchtbar aus, man möchte es gar nicht sehen. Aber man muß einfach hinsehen, weil es so fürchterlich ist. Wir wären euch sehr dankbar, wenn ihr da einen Sack drüberhängen könntet, damit man nicht mehr hinsehen muß ...

des menschen wille, ist sein himmelreich! B) sollte man akzeptieren....

Bearbeitet von silvester am 05.08.2012 16:55:33
Gefällt dir dieser Beitrag?
Und ich fand Jungs schon immer doof.
Gefällt dir dieser Beitrag?
an männern mag ich es, wenn man sieht, dass sie etwas für ihren körper tun. ein wenig fitness, etwas bizepstraining. da wird mir warm ums herz. :wub:

im sommer leide ich fürcherlich. können männer, die sich ärmellose t-shirts anziehen, nicht dafür sorgen, dass ihre arme nach etwas aussehen? wenn nicht, dann sollten sie doch bitte lange ärmel tragen, damit ich die streichholzdünnen ärmchen oder die dicken, untrainierten oberarme, überzogen mit schlaffer haut, nicht sehen muss. das ist wie ein unfall, man muss hinsehen, obwohl es schrecklich ist.

außerdem finde ich es widerlich, wenn ich hervorquellendes brusthaar sehe. rasierer sind so billig, und fachmännisches entwachsen ist auch nicht so arg teuer. trotzdem wagen es sich so viele männer, diese wild wuchernden gewächse in der öffentlichkeit vorzuführen. und mit glitzernden schweißperlen darin. pfui! es gibt doch auch leichte rollkragenpullis für den sommer.

und die füße erst. männer mit hässlichen füßen sollen niemals offene schuhe tragen. auch im sommer bitte geschlossene. ab 60 sollten sie ganz daheim bleiben, denn faltige gesichter haben wir selbst irgendwann. wir wollen in der öffentlichkeit nur hübsche, junge männer mit schönen, ästhetisch geformten beinen und armen sehen. und einem sixpack und einer gut gefüllten hose. vorn und hinten.

ich gratuliere, wer sarkasmus findet, und spendiere ein virtuelles eis.
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich war heute am Ende meiner Joggingrunde im Waldbiergarten ein Malzbier trinken und habe mich bei einem nett aussehenden einsamen Kerl an den Tisch gesetzt ... wir haben ein wenig nett geplaudert ... und dann stand er auf, um auf die Toilette zu gehen ... er trug eine weisse glänzende Radlerhose (wo hat er die her ??) und FlipFlops und hatte auch noch das T-Shirt in den Radlerhosenbund gesteckt :wacko:

ich habe der Bedienung 3€ für mein Bier in die Hand ge- und mich schnell verdrückt :ph34r:

bin sehr oberflächlich :pfeifen: wenn's um Männer geht
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Agnetha, 05.08.2012)
.....................
bin sehr oberflächlich  :pfeifen:  wenn's um Männer geht

gibs zu, du haettest den kerl lieber im kurzen walleweiten rock gesehen :sabber:

high heels oder ballerinas?

nurmalsofrag... -_-
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Pitz, 05.08.2012)
Und ich fand Jungs schon immer doof.

ich auch....
Gefällt dir dieser Beitrag?
@shewolf

Hast Du 'ne Ahnung wat Highheels für Männer kosten :blink: ?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich find´s auch blöd, daß Dudelsack und die meisten seiner Geschlechtsgenossen das nicht schön finden, wenn dicke Frauen ihre dellengepolsterten Körperteile so vorzeigen, ehrlich jetzt...

Tja, leider leben wir nicht im alten China.
Gefällt dir dieser Beitrag?
horizon, ob man das schön findet oder nicht ist völlig am Thema vorbei.
Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob ich etwas nicht schön finde, oder ob ich verlange, dass sich derjenige, dessen Körperteile ich nicht schön finde, gefälligst zu verhüllen habe.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Cambria, 03.08.2012)
Die sollen lernen, ihre Hormone im Griff zu haben. Es ist nicht Aufgabe der Mädels, möglichst unsichtbar zu sein, damit sich auch ja kein Junge von ihnen ablenken lässt.

@seidenlöckchen: *Handheb*

@anja: wickel deine Modelmaße in das, wonach dir der Sinn steht. Und dann mach dir mal Gedanken darüber, dass auch Menschen mit Nicht-Modelmaßen und Speckoberschenkeln das Recht darauf haben, genau das anzuziehen, worauf sie Bock haben, ohne dafür von denen, die mit einer medial definierten "Superfigur" gesegnet sind, kritisiert zu werden.

ich glaube da ist dir die neueste Mode entgangen, darunter gibt es nämlich wirklich kurze Hot Pants und Röcke die den Namen kaum verdienen.

Das hat jetzt nix mit "Pupertät nicht im Griff" zu tun sondern muss einfach nicht sein in der Schule -_-
Beim Arbeitgeber möchte das ja später auch niemand sehen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Dudelsack, 05.08.2012)
Wir wären euch sehr dankbar ...
steht oben von mir
Zitat (Cambria, 06.08.2012)
... oder ob ich verlange ...

Nun überteib mal nicht so megamäßig! :wacko:
So sind sie halt, die Frauen. rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
@ Cambria: Was heißt "verlangen" ? Ich glaube nicht, daß Übergewichtige und Dellengeplagte, die gerne wie beschrieben durch die Gegend traben, sich durch solche Kommentare davon abhalten lassen, weiterhin ihr Fleisch vorzuzeigen. Insofern kannst Du ja beruhigt sein.
Daß sich viele bei deren Anblick das Maul zerreißen, weil ihr Ästhetik-Empfinden dabei auf´s Gröbste beleidigt wird, geht doch den meisten "Vollschlanken" am A...vorbei. So kommt es mir zumindest oft vor.

Glaub mir, die sind nicht im Ansatz so wütend wie Du über solche vernichtenden Kommentare, die der böse Dudelsack :trösten: hier zum besten gibt...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Auch wenn ich jetzt Haue von Euch allen bekomme: Ich finde, so unrecht hat Dudelsack nicht.
Um es vorweg zu sagen: Ich bin zwar schlank, aber meine Beine sind nun auch nicht mehr die frischesten, Minirock kommt für mich definitiv nicht mehr in Frage. Bin allerdings auch sehr kritisch. Besonders mit mir, aber eben auch mit anderen.
Wir hatten gerade jetzt am WE ein großes Fest und was man da teilweise gesehen hat war alles andere als schön.
Allerdings mache ich da auch keinen Unterschied zwischen Männlein und Weiblein.
Und mir kann keiner erzählen, das es auch nur annähernd nett aussieht, wenn sich eine Größe 46 in eine Hotpants quetscht oder der schwabbelige Männerbauch unter (!) dem T-Shirt hervorwabbelt.
Dudelsacks Vergleich mit dem Unfall passt da hervorragend.
Ich persönlich finde, man muss sich ja nicht unbedingt der Lächerlichkeit preisgeben, ich habe zwei sehr übergewichtige Freundinnen (die das im Übrigen genauso sehen), bei deren Anblick käme man niemals auf den Gedanken den Kopf zu schütteln.
Natürlich kann und darf jeder tragen was er will, aber sich dann doch bitte nicht aufregen, wenn andere Leute die Augen verdrehen.


Und nun verschwinde ich mal für zwei Wochen, bis sich die Gemüter wieder beruhigt haben..... :mussweg:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Dudelsack, 07.08.2012)
Nun überteib mal nicht so megamäßig!  :wacko:
So sind sie halt, die Frauen.  rofl

ich hau dich gleich du pfeifensack...immer diese verallgemeinerungen. :labern:

ich denke jeder sollte das anziehen was er moechte...er/sie muss dann aber auch damit rechnen dass sich entweder ein breitmaulfroschgrinsen in mein gesicht schleicht, oder vielleicht ein grusel-schock-ausdruck, ein unglaeubiges glotzen oder sogar ein unwillkuerliches kopfschuetteln ausgeloest wird.

denn so wie jeder das recht hat zu sein und sich zu geben wie er moechte, so hab ich ein recht auf meine mimik...die eben ein teil von meinem wesen ist.

allerdings stimme ich tamora in dem punkt zu dass man sich vielleicht nicht unbedingt der laecherlichkeit preisgeben muss.

alles ein wenig lockerer und unverkrampfter sehen, das leben ist zu kurz um sich nen kopf ueber anderer leute aussehen zu machen.

gruss :blumen:
shewolf

ps. nee wattnu, ich hab keinen schimmer was herren-high-heels kosten, du? :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
@shewolf - inzwischen ja ;) ...werden doch schon erschwinglich :pfeifen: ...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 07.08.2012)
Und mir kann keiner erzählen, das es auch nur annähernd nett aussieht, wenn sich eine Größe 46 in eine Hotpants quetscht oder der schwabbelige Männerbauch unter (!) dem T-Shirt hervorwabbelt.
Dudelsacks Vergleich mit dem Unfall passt da hervorragend.
Ich persönlich finde, man muss sich ja nicht unbedingt der Lächerlichkeit preisgeben, ich habe zwei sehr übergewichtige Freundinnen (die das im Übrigen genauso sehen), bei deren Anblick käme man niemals auf den Gedanken den Kopf zu schütteln.
Natürlich kann und darf jeder tragen was er will, aber sich dann doch bitte nicht aufregen, wenn andere Leute die Augen verdrehen.


Und nun verschwinde ich mal für zwei Wochen, bis sich die Gemüter wieder beruhigt haben..... :mussweg:

es geht nicht um "nett aussehen" für andere. manche menschen richten sich nur nach anderen, in dem, was sie sagen, tun und lassen. bei hitze mag sich gewiss niemand gern in lange gewänder hüllen. diejenigen, die es tun, tun es, weil sie sich entweder druck ausgesetzt sehen oder bemerkungen fürchten. oder weil sie sich genieren, da sie sich selbst so nicht sehen wollen.

ich finde es auch nicht lächerlich, wenn man als dicker oder alter mensch das trägt, was man tragen will. und dafür nur den eigenen geschmack oder das wetter beachtet. außerdem ist es kulturell bedingt. von einem teil meiner schwiegerverwandtschaft, die in england lebt, weiß ich, dass viele indische frauen in jedem alter einen sari tragen. hier sehe ich es auch öfter. darunter wird ein kurzes oberteil angezogen, man sieht ein stück des bauches und der taille. sie tragen sie, auch wenn sie alt oder dick sind. bei ihnen kümmert es niemanden, ob der bauch straff ist oder ob es viele kurven gibt. dümmliches gerede über diese bekleidung gibt es beinahe nur von menschen, die nicht aus ihrer kultur entstammen.

deine übergewichtigen freundinnen mögen das lächerlich finden. das ist in ordnung. wenn sie aber denken, niemand darf sich einen kurzen rock anziehen, der keine idealfigur hat, ist das nicht ihre angelegenheit. aber vielleicht ein anlass, um darüber nachzudenken, dass es andere menschen gibt, die ganz andere dinge lächerlich finden.

ich würde niemals mit behaarten beinen einen kurzen rock tragen. und verstehe nicht, wie man das tun kann. das ist jedoch für sehr viele frauen überhaupt kein problem, wie ich jeden tag sehen kann. und erinnert mich daran, dass meine ansprüche nicht die von anderen menschen sind. von einigen dieser frauen weiß ich, dass sie es nicht gutheißen, dass ich röcke trage, die mehr als nur das knie enthüllen. für sie gehört es sich nicht, dass mütter so etwas tun. oder frauen über dreißig. was mich nicht stört. sie zeigen nicht mit dem finger auf mich oder schimpfen, aber sie sagen dinge wie "ach kind, wieder so ein fähnchen" oder "mein vater hätte es nicht zugelassen, dass ich mich als ehefrau und mutter so entblöße".

deinen ansatz, man solle sich nicht aufregen, wenn andere über die bekleidung die augen verdrehen, finde ich zu weit nach hinten angesetzt. und auf der falschen seite. denn es hat sich niemand über das aufzuregen, was einen wirklich nichts angeht. was soll ein dicker mann am strand tragen, außer badehose? oder eine mollige frau, außer bikini oder badeanzug? wer das nicht sehen mag, hat probleme, die dicken menschen gleich sein können.

ich spreche aus eigener erfahrung, ich habe beide seiten kennen gelernt. es hat einige jahre gebraucht, bis ich das selbstbewusstsein hatte, auch als etwas rundere frau bekleidung zu tragen, die mir wirklich gefiel. und aufhörte, bekleidung als schutz und kaschierung zu benutzen. ich wollte früher nur anständig und gepflegt aussehen. und selbstverständlich niemals auffallen, weder zu komplimenten anregen, die ich ohnehin niemandem geglaubt hätte, noch zu kritik, die mich traurig gemacht hätte. heute ist mir das völlig gleich, und das wäre es mir auch, wenn ich wieder übergewichtig wäre.

leider herrscht immer noch die meinung vor, wer dick ist, muss sich in weite bekleidung hüllen. nichts dürfe eng anliegen, niemand solle körperfalten oder kurven sehen. in der wirkung ist das gegenteil der fall. je weiter der schnitt ist, desto unförmiger sieht man aus. figurumschließend muss nicht einquetschen bedeuten. nicht zu vergessen, dass viele menschen auch nicht eine sehr schlanke figur oder normalgewichtige figur am schönsten finden, sondern eine üppige. und ins schwärmen geraten, wenn nicht nur oberweite und po recht ausgeprägt sind.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Es kam eine umgewandelte Version meines Beitrags. Also Cut erst einmal.

Bearbeitet von Pitz am 07.08.2012 21:23:19
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich stelle mir folgende Frage:
Will ich in einer Welt leben, in der nur der das Recht hat, sich öffentlich ohne Schuld/Reue/Schamgefühle zu zeigen, der einer virtuellen Norm und einem völlig absurden Schönheitsideal entspricht?

Oder will ich in einer Welt leben, in der es akzeptiert wird, dass Menschen nun mal mehr als nur eine schablonenartige Form haben?

Wieso möchten denn die übergewichtigen Freundinnen von dir, Tamora, sich nicht zeigen? Warum trauen sies ich nicht, das zu tragen, worauf sie Lust haben? Sind sie irgendwie "schlecht", haben sie es wegen ihrer Körperfülle weniger "verdient", sich in ihrer Haut wohl zu fühlen oder denken sie das vielleicht? Ich finde es schade, dass wir unsere eigenen Körper zu hassen gelernt haben, anstatt uns zu akzeptieren und uns in all unserer Verschiedenartigkeit abzufeiern. Menschen kommen nun mal in allen Formen und Größen daher - warum sollen sich die 90%, die nicht in irgendein blödes Idealmaß passen, schämen müssen?

Ich möchte gerne, dass jeder sich auf der Straße oder sonstwo zeigen darf und kann, wie er oder sie es nun mal gerne möchte. Ich möchte einfach nur, dass jeder sich in seinem Körper wohlfühlen darf. Dass man sich nicht als defizitär empfinden muss, nur weil man klein/groß/dick/dünn/schief/krumm ist und nicht dem Klischee einer imaginären Ideal-Person entspricht.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich vorsichtig schreiben im Rahmen eines verträglich netten Alltagsverstehens.
Wir kriegen es ja mit, wenn heute Abend ein Baby zum Ausleben und Sabbern zu Schauen ist.
Was irgendwie schon seit Medienpräsenz immer wieder ausgewalzt wird.
Kartoffeln-kochender Neuling - symphatisch. Hoffentlich bleiben die Würzelchen.

Bearbeitet von Pitz am 07.08.2012 21:41:27
Gefällt dir dieser Beitrag?
am cambria: dein beitrag gefällt mir sehr gut. :blumen:

pitz' beitrag verstehe ich dagegen nicht. weder zu diesem thema noch kann ich erkennen, worum es überhaupt geht. :huh:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 07.08.2012)

Natürlich kann und darf jeder tragen was er will, aber sich dann doch bitte nicht aufregen, wenn andere Leute die Augen verdrehen.

Sehe ich absolut genauso :yes:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich bin zwar jetzt nicht eine von Tamoras Bekannten.
Bin aber auch nicht mit einer "perfekten" Figur gesegnet. Weil ich aber schlicht und einfach gut aussehen möchte, versuche ich auch nur das anzuziehen, was ich denke, was an mir gut aussieht.
Ist mir natürlich klar, dass das (was die perfekte Figur angeht und was gut aussieht) abhängig vom gerade aktuelle Gesellschaftsbild.
Trotzdem geht es bei mir nicht darum, mich nicht zeigen zu wollen - im Gegenteil! Ich möchte mich zeigen und genau deshalb ziehe ich z.B. keine Hot-Pants an (die sehe einfach sch... an mir an) sondern etwas, das meiner Figur schmeichelt und mich in MEINEN Augen schön aussehen lässt.

Und Cambria Du hast natürlich schon recht, dass Männer ihre Hormone unter Kontrolle haben sollten, aber es kommt auch vor, dass ich mich so kleide, dass ich eben genau möchte, dass ihre Hormone in Wallungen kommen :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich finde es seltsam, wenn behauptet wird, Menschen mit Figuren, die nicht der Idealnorm entsprechen, würden sich in einer Art Befreiungsschlag kleiden, weil es so gerade warm ist und sie sich nicht in ihrer Freiheit beschneiden lassen wollen. Auch diese Leute kleiden sich so, wie es für vorteilhaft halten und die meisten Menschen kleiden sich, weil sie gefallen wollen. Deshalb ist es völlig normal, entsprechend darauf zu reagieren und zu sagen: Das gefällt mir nicht.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zwischen "das gefällt mir nicht" und verächtlichem, verbalen Gewürge über Litfass-Beine und Cellulitisdellen ist aber schon ein Unterschied, das möchte ich mal feststellen.

Und ich kann mich Seidenlöckchen und Cambria nur anschließen. Was die Ästheten unter Euch angeht, möchte ich vorsichtig darauf hinweisen, dass wir, wenn wir Glück haben, alle einmal alt werden und Faltenwurf, Hängen und Wabbeln selbst den ehemal ideal proportionierten Menschen ereilen. Was dann? Bei 30 Grad hochgeschlossen, damit man den Truthahnhals nicht sieht? Mit langen Ärmeln, damit andere die Winkeärmchen nicht ertragen müssen? Lange Hosenbeinen - ein Muss über den Krampfadern? Liebe Leute, ich wünsche Euch viel Spaß mit dem Rest Eures Lebens - schöner wird nämlich keiner.

Und :blumen: an alle Dicken, Unproportionierten, Pickligen, Alten und anderweitig optisch Verunfallten, die sich schämen und trotzdem mitspielen wollen - und auch an all die Schönen und Jungen, die problem- und gedankenlos Strand, Bank, Tisch oder vielleicht sogar Bett mit solchen Mängelwesen teilen.

Bearbeitet von donnawetta am 08.08.2012 09:52:15
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (donnawetta, 08.08.2012)
Zwischen "das gefällt mir nicht" und verächtlichem, verbalen Gewürge über Litfass-Beine und Cellulitisdellen ist aber schon ein Unterschied, das möchte ich mal feststellen.


Das stimmt.

Und nein, keiner soll sich verhüllen, wenn er nicht will. Mir stösst nur auf, wenn man tut, als sei es besonders edel, wenn man darauf pfeift, was andere von einem denken.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (seidenloeckchen, 07.08.2012)

ich würde niemals mit behaarten beinen einen kurzen rock tragen. und verstehe nicht, wie man das tun kann.

Siehst Du? Du kannst nicht verstehen, wie eine Frau mit behaarten Beinen einen kurzen Rock tragen kann und denkst Dir Deinen Teil wenn Du sie siehst. Auch wenn Deine Ansprüche nicht die dieser Frauen sind sind.
Geht mir genauso, aber ich kannobendrein nicht verstehen, wie man sich, um beim Beispiel zu bleiben, mit Gr. 46 in eine kurze Hose zwängt und denke mir dann meinen Teil.
Wo bitte ist da der Unterschied?
Ich gehe doch nicht hin und ermahne diese Personen, es nicht zu tun, nur weil es mir nicht gefällt.
Es hat doch jeder seine persönliche Schmerzgrenze und mir kann, ehrlich gesagt, keiner erzählen, dass er nicht schon mal entsetzte Gedanken hatte, wenn eine XXXXXXL- Frau am Strand/Schwimmbad einen Bikini getragen hat.

Cambria, das kam falsch rüber: meine Freundinnen tragen durchaus das, worauf sie Lust haben. Aber sie haben halt nun mal keine Lust mit 120 Kilo Miniröcke oder bauchfreie Tops zu tragen.
Sie tragen Kleidung, die nicht figurbetont ist, schöne Accessoires dazu, und sehen einfach gut aus. Und fühlen sich wohl.
Allerdings nicht mit ihren Figuren, denn sie gehören nicht zu den Personen, die sagen "ich liebe jedes Pfund an mir", weil sie eben die gesundheitlichen Nachteile immens spüren.

Aber bei diesem Thema wird man keinen gemeinsamen Nenner finden, da jeder seine eigene Toleranzgrenze und persönliche Vorlieben hat, ob es jetzt ums Gewicht, Rauchen, Kindererziehung, Haushalt oder sonstwas geht.
Und keiner kann aus seiner Haut, ich werde auch weiterhin innerlich die Augen verdrehen, wenn XXXXXXL-Größe Klamotten trägt, die eher an "S " gut aussehen oder jemand einmal die Woche Fenster putzt oder seinen Kindern jeden Willen lässt.
Und genau diese Leute werden die Augen verdrehen, weil ich es eben nicht so handhabe.
Wäre ja auch schlimm und langweilig, wenn alle gleich wären. In jeder Beziehung. :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (donnawetta, 08.08.2012)
Zwischen "das gefällt mir nicht" und verächtlichem, verbalen Gewürge über Litfass-Beine und Cellulitisdellen ist aber schon ein Unterschied, das möchte ich mal feststellen.

Ich bezog mich auf die angesprochene und mitzitierte Frage nach einem Rockfetisch.
Und ja: Ich schaue mir lieber Röcke als Leggins an.
Und schrieb auch "lieber als".

Wobei ich grundsätzlich übrigens lieber kräftigere Beine anschaue.

Der Thread heißt übrigens auch "Wie gefallen..."

Und wenn mir das eine nunmal besser gefällt als das andere, bin ich immer noch eher IM Topicthema, als ein Teil der Restdiskussion.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 08.08.2012)
Siehst Du? Du kannst nicht verstehen, wie eine Frau mit behaarten Beinen einen kurzen Rock tragen kann und denkst Dir Deinen Teil wenn Du sie siehst. Auch wenn Deine Ansprüche nicht die dieser Frauen sind sind.
Geht mir genauso, aber ich kannobendrein nicht verstehen, wie man sich, um beim Beispiel zu bleiben, mit Gr. 46 in eine kurze Hose zwängt und denke mir dann meinen Teil.
Wo bitte ist da der Unterschied?

der unterschied erklärt sich durch die folgenden beiden sätze in meinem ursprünglichen beitrag. und ich füge hinzu, dass ich nicht entnervt die augen verdrehe oder mir meinen teil denke, weil sie es anders machen als ich. oder mich sogar darüber echauffiere oder insgeheim verlange, dass sie das ändern. sie legen keinen wert darauf, das ist ihre wahl. meine ist es, beispielsweise lieber zwischendurch kurze fingernägel zu haben als sie mir machen zu lassen. was viele oftmals nicht verstehen.

niemand würde von mir ausgelacht oder mit spott bedacht werden, wenn er mit voller überzeugung etwas scheußliches trägt, weil es ihm gefällt. außer pelz, was jedoch keine modischen gründe hat. ich könnte es fürchterlich finden, aber wenn diese mode diesem menschen zusagt, sollte er sie auch tragen.

etwas anderes ist es, wenn mich jemand um meine meinung bittet, weil er unsicher ist. das kommt manchmal vor. und dann sage ich auch ehrlich, was ich darüber denke. es ist gleich, was man trägt es wird niemals jedem gefallen. oder keinem.

mit größe 46 sollte man deiner meinung nach gar keine kurzen hosen tragen, weil man dann die vielleicht dicken beine sieht, oder nur keine kurzen hosen in zu kleiner größe, die am bund einschneiden und einen muffinbauch machen?

bei der zu kleinen größe würde ich zustimmen. auch eine frau mit größe 34 sieht scheußlich in einem bikini aus, der für ein kleinkind hergestellt wurde. einschneiden sollte nichts.
Gefällt dir dieser Beitrag?
*g* Meine Mama hat mir eingetrichtert, dass es total wichtig is, immer ne saubere Unterhose zu tragen. Also, nicht nur wenns windig is und ich nen Minirock trage.

Daher... seh ich das Problem irgendwie nicht.... :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (zauberweib, 08.08.2012)
*g* Meine Mama hat mir eingetrichtert, dass es total wichtig is, immer ne saubere Unterhose zu tragen ...

meine Oma auch ... falls man mal verunglückt ... damit man vor den Sanitätern einen guten Eindruck macht :) das war ihr echt wichtig
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (zauberweib, 08.08.2012)
*g* Meine Mama hat mir eingetrichtert, dass es total wichtig is, immer ne saubere Unterhose zu tragen.

Meine auch :lol: Das hat sich mir eingebrannt ^_^
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Agnetha, 08.08.2012)
meine Oma auch ... falls man mal verunglückt ... damit man vor den Sanitätern einen guten Eindruck macht  :)  das war ihr echt wichtig

Wie sich die Zeiten doch ändern. :lol:
In die Hose mußt du machen bei einem Unfall, sagte mein Anwalt. Das verbessert die Verhandlungsbasis bei der Schmerzensgeldforderung ganz erheblich. rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
Was man dem Sanitäter auch nicht zumuten sollte (nö, Dudelsack... sag jetzt nix :nene: ):

Durchlöcherte oder gar - ich wage es gar nicht zu schreiben - geflickte "Dessous".

Auch der Sanitäter hat ein Recht auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen. Versicherungstechnisch gesehen wäre natürlich die Kombi von Dudelsack´s Vorschlag :wacko: zusammen mit kaputter Büx noch eine zusätzliche "Option". Ich weiß, da kommt halt wieder der Sanitäter ins Spiel, wobei es ja leider bei vielen Berufen gewisse Risiken gibt...
Man versteht dann auch, warum gestopfte Wäsche hier gar nicht geht, mal abgesehen vom Anblick...

Schönen FReitag allerseits ! :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (horizon, 10.08.2012)
Was man dem Sanitäter auch nicht zumuten sollte (nö, Dudelsack... sag jetzt nix  :nene: ):

Durchlöcherte oder gar - ich wage es gar nicht zu schreiben - geflickte "Dessous".

Auch der Sanitäter hat ein Recht auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen. Versicherungstechnisch gesehen wäre natürlich die Kombi von Dudelsack´s Vorschlag  :wacko:  zusammen mit kaputter Büx noch eine zusätzliche "Option". Ich weiß, da kommt halt wieder der Sanitäter ins Spiel, wobei es ja leider bei vielen Berufen gewisse Risiken gibt...
Man versteht dann auch, warum gestopfte Wäsche hier gar nicht geht, mal abgesehen vom Anblick...

Schönen FReitag allerseits !  :blumen:

@horizon: klar geht geflickte oder durchlöcherte Unterwäsche nicht. So etwas kommt bei mir sofort in die Tonne.

Aber ich glaube, dass es im Zweifelsfall dem Sanitäter lieber ist solche durchlöcherten Unterhosen zu sehen, wie supertolle Unterhosen, in denen eine ungepflegte nicht gewaschene Frau steckt. :pfeifen:

Sorry für :offtopic: Aber das musste sein. ;)

Zum Thema: Es sollte jeder sich so kleiden, dass er sich wohlfühlt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Agnetha, 08.08.2012)
meine Oma auch ... falls man mal verunglückt ... damit man vor den Sanitätern einen guten Eindruck macht :) das war ihr echt wichtig

Recht hat sie.

Ich musste 1 Tag ganz auf die Unterhose verzichten weil mein Badeanzug noch nass war...einfach ein langes Kleid drüber ...fertig.

Ich hab aber gehofft ohne Sanitäter nach Hause zu kommen :ph34r:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (zauberweib, 08.08.2012)
*g* Meine Mama hat mir eingetrichtert, dass es total wichtig is, immer ne saubere Unterhose zu tragen.

Ist das eigentlich nicht selbstverständlich eine saubere Unterhose an zu haben?

Wieso musste euch das denn immer wieder gesagt werden? :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
lustige weihnachtsgeschichten: habt ihr lustige weihnachtsgeschichten? Schneegeschichte: von der Freude bis zum Wahnsinn Probezeit und Betriebsklima: Kündigen innerhalb Probezeit? Passe nähen kurantrag gestellt, schwierige klamottenfrage Wie n Spatz/Scheunendrescher futtern: Eure Probleme/Erfahrungen? für nähanfänger: was kommt ins nähkörbchen? Geschichte :): selbstgeschrieben!
Passende Tipps
Feinstrumpfhosen mit Laufmaschen ein Schnippchen schlagen
Feinstrumpfhosen mit Laufmaschen ein Schnippchen schlagen
29 23
Toilettenrollen werden zur Geschenkverpackung
Toilettenrollen werden zur Geschenkverpackung
11 2
Maulwurf vertreiben - 3 Tipps | Frag Mutti TV
Maulwurf vertreiben - 3 Tipps | Frag Mutti TV
6 19
Lace Stricken: Maschenprobe und andere Tipps
Lace Stricken: Maschenprobe und andere Tipps
7 5