Passe nähen

Neues Thema Umfrage

Hallo!

Ich möchte mir einen Rock (A-Linie, ohne Bund, einfach nur mit

Nur habe ich damit bisher immer Röcke aus schweren Stoffen wie Jeans und Cord genäht.
Jetzt habe ich einen sehr leichten Sommerstoff und befürchte, dass er bei einem schmal geschnittenen Rock um Bauch und Hüfte herum nicht gut standhalten wird.
Ich würde deswegen gerne eine Passe nähen, und nur diese mit Bügeleinlage verstärken.

Ich habe ein Duplikat vom Schnittmuster aus Seidenpapier hergestellt, nur wie schneide ich die Passe nun davon ab? Einfach der oberen Rundung am Bund folgend? Kommt der andere Teil dann dran, wie abgeschnitten oder muss ich den irgendwie anpassen oder begradigen?

Übernehme ich die Abnäher einfach wie sie sind oder macht man die dann weg? Habe schon gesehen, wie man die entfernen und anpassen kann, sodass die Passe glatt ist, indem man die Abnäher zusammenklebt, wie sie genäht würden. Das wäre schon ganz schön.
Was mache ich in dem Fall mit dem unteren Teil? Muss ich da irgendwas beachten?

Wie breit die Passe wird, wäre optional, aber ich denke, wie ein breiter Bund müsste es schon sein.

Werde auf jeden Fall vorher ein Probemodell nähen, aber auch das lieber nicht im Try & Error-Verfahren, es wäre hinfreich, vorher zu wissen, was ich tun muss.

Habt ihr Tipps und Erfahrungen?

Viele Grüße
Victoria Sponge
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Victoria, kann das hier vielleicht weiterhelfen:

Sommerrock mit Passe

War diese Antwort hilfreich?

Wie man Passe und Rock zusammennäht, wenn man es mal ausgeschnitten hat habe ich schon in einem anderen Video von Professor Pincushion gesehen.
Was ich aber wissen müsste wäre, wie ich aus meinem bestehenden Schnittmuster einen Rock mit Passe mache.
Prof. P. geht ebenfalls davon aus, dass man einen fertigen Schnitt hat.

Was ich an diesem Video allerdings sehen kann, ist, dass man es wohl nicht einfach so gerade bzw dem Bund entsprechend abschneiden kann, da die Passe im Video eine völlig andere Rundung hat, als das Unterteil. Ist das grundsätzlich so, oder könnte es sein, dass das nur bei diesem Schnitt so ist?

War diese Antwort hilfreich?

PS Habe jetzt eine Anleitung gefunden, bin aber genauso schlau wie vorher:
https://www.clothingpatterns101.com/skirt-with-yoke.html

Meine Abnäher wären deutlich länger, sodass sie über die Passe hinausreichen würden.
Ich hätte noch einen anderen A-Linie-Schnitt, der hat von vorne herein keine Abnäher, ist dafür ein bisschen weiter ausgestellt. Damit könnte man auch experimentieren, aber wie schneide ich die Passe dann aus, wenn ich keine Abnäher zum Zusammenklappen habe? Es sieht so aus, als sei der Stoff dann oben gerade geschnitten angesetzt, und die Passe braucht eine Rundung. :(

Bearbeitet von Victoria Sponge am 28.04.2019 18:54:13

War diese Antwort hilfreich?

ich nähe auch gern und auch recht gut. jedoch kann ich verstehen, dass du bei diesem projekt ins grübeln kommst.

du willst einen rock ohne bund nähen, aber mit einer verstärkten passe. ich denke, dass das nicht zusammenpasst.

kein bündchen, aber mit passe? das wird meiner meinung nach aussehen wie gewollt und nicht gekonnt, eine zerstörung des gesamteindrucks. ohne bündchen bedeutet ja, dass der schnitt fließt. die passe würde das zerstören. dann kann man auch gleich ein bündchen ansetzen.

das einzige, was deiner vorstellung nahekommt, wäre ein verstärkter beleg von innen. also nimmst du vom schnittmuster die passe ab, so breit, wie du meinst.

jedes teil wird verstärkt und zusammengenäht. nun hast du einen breiten gürtel. oben am bund bzw. an der kante wird die passe angesetzt und angenäht. ich mache es noch oft so, dass ich die abnäher aufschneide und vielleicht ein wenig schmaler schneide und die vlieseline ein wenig wegzupfe. je nachdem, was der schnitt und der stoff hergeben.

nun hast du den locker fallenden oberstoff des rockes über der passe. wenn du nicht willst, dass es rutscht oder sich verschiebt, könntest du einige cm des oberstoffs im nahtschatten beider lagen durchsteppen.

ich finde diese lösung nicht ideal, aber sie kommt wohl deiner vorstellung ohne passe am nächsten.

mit passe schneidest du einfach der oberen rundung entsprechend die schnittteile zu. dementsprechend verkürzen sich natürlich die längeren schnittteile des oberstoffes.

Bearbeitet von seidenloeckchen am 28.04.2019 20:28:07

War diese Antwort hilfreich?

Das wäre auch keine schlechte Idee, Danke!

Wobei man jetzt auch ein Bündchen an die Passe drannähen könnte, das wäre auch kein Ding. Das müsste ich dann halt freehand, weil es nicht zum Schnittmuster gehört. Kann aber eigentlich nicht so schwer sein.
Für den Rock in einem Stück würde ich je nach Länge 60-70 cm brauchen, ich habe extra 30 cm mehr genommen, notfalls könnte ich auch nochmal welchen nachkaufen.

Ich hatte es mir so gedacht, dass ich die Passe doppelt mache, ich also ein Teil mit Bügeleinlage verstärke, das andere wie Futter von innen dagegen nähe, den eigentlichen Rock einfach lasse und dransetze. Dann würde die Passe quasi wie ein breites, der Hüfte angepasstes Bündchen oben sitzen.
Wichtig ist, dass es oben irgendwie verstärkt wird, weil ich denke, dass der Stoff bzw Rock um den Bauch/die Hüfte herum sonst sehr formlos ist und nicht gut sitzt.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Victoria Sponge @ 28.04.2019 20:50:12)
Ich hatte es mir so gedacht, dass ich die Passe doppelt mache, ich also ein Teil mit Bügeleinlage verstärke, das andere wie Futter von innen dagegen nähe, den eigentlichen Rock einfach lasse und dransetze. Dann würde die Passe quasi wie ein breites, der Hüfte angepasstes Bündchen oben sitzen.

so würde ich es auch machen, jedoch mit dem verstärkten teil nach innen und dem einfachen oberstoff außen. innen bringt er dir nichts, es ist sogar kontraproduktiv, denn dort ist er mehr belastung als außen ausgesetzt.

und vermutlich wird der teil mit der vlieseline irgendwann ein wenig faltig oder knubbelig werden, oder es löst sich die einlage vom oberstoff. das sieht nicht so hübsch aus. deswegen liegen verstärkte stoffteile grundsätzlich innen, ausnahmen bestätigen die regel.

natürlich könntest du auch noch zusätzlich futter aus einem dafür geeigneten stoff anbringen, dann hättest du drei lagen. jedoch warne ich da vor. wenn der rock figurbetont sitzt, reißt das futter leicht aus, und es trägt vielleicht auch auf. futterstoffe sind ja meistens recht dünn und glatt. beim rock hätte er ja keine wärmende funktion.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat
und vermutlich wird der teil mit der vlieseline irgendwann ein wenig faltig oder knubbelig werden, oder es löst sich die einlage vom oberstoff. das sieht nicht so hübsch aus. deswegen liegen verstärkte stoffteile grundsätzlich innen, ausnahmen bestätigen die regel.

Ich hatte die Befürchtung, dass es irgendwann beim Sitzen knuddelt, wenn es innen lose hängt. Deswegen hatte ich den Gedanken, zwei Teile draus zu machen und es einfach mit festzunähen. Könnte man ja ggf sogar mit einer Paspel oder anderem Zierwerk aufhübschen.
Aber die Vlieseline auf den Innenbeleg zu machen, daran werde ich auf jeden Fall denken. Danke!
War diese Antwort hilfreich?

Hab heute mal beide Schnittmuster gemorpht, daraus ein neues gemacht und daraus wiederum ein Probemodell aus Ikea-Bomull genäht.

D.h. 12 cm Passe von dem Rock ohne Abnäher genommen, Rockteil aber von dem Rock mit Abnähern, da dieser nicht so weit ausgestellt ist. Dabei habe ich das Rockteil oben gerade gelassen, nur die Passe abgerundet, so wie es auf der Seite gezeigt war, die ich gefunden hatte. Bügeleinlage habe ich auch beim Probemodell draufgebügelt, damit man sieht, wie das funktioniert und wirkt.
Scheint ganz gut zu passen. Jetzt halte ich die Luft an, dass es auch mit dem richtigen Stoff was wird...
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Stoffsäckchen statt Geschenkpapier

Stoffsäckchen statt Geschenkpapier

31 30

Fleckerl (Flicken) Teppich - Alttextilien verwerten

9 7
Keine Stecknadel geht mehr verloren

Keine Stecknadel geht mehr verloren

6 5

Aus 2 T-Shirts mach 1 T-Shirt

13 22

Bunte Heft- oder Buchhüllen aus Wachtischdeckenstoff selbst nähen

4 11

Individuelle Federtasche selber kreativ nähen

15 6
Bundfalten selber nähen mit "Gabeltrick"

Bundfalten selber nähen mit "Gabeltrick"

9 3
Not-Naht

Not-Naht

18 15

Kostenloser Newsletter