baby: kind nimmt kein essen vom löffel!


Hilfe!
mein sohn ist jetzt 7 monate und er isst fast nichts (weder gemüse noch brei) vom löffel. die ersten drei happse klappen ganz gut danach fängt er dann das würgen an und macht dann den mund garnicht mehr auf (er ist jetzt schon eine sehr starke persönlichkeit!!! :P ). ich hab es schon mit gut zu reden oder überlisten versucht, aber nix klappt. hebi sagt 2 wochen pause machen, aber das hat auch nichts gebracht. ich könnte ja so milch (er bekommt flasche) weiter geben, nur sättigt ihn das nicht so wirklich, er fordert alle 2,5 std. nachschub! :wallbash:

ich hoffe ihr könnt mir helfen.... :rolleyes:


Vielleicht kommt dein Kind mit der festeren Nahrung noch nicht zurecht und kann es noch nicht richtig schlucken. Nicht immer liegt es an der Bockigkeit des Babys, jedes Kind braucht seine eigene Zeit für die einzelnen Fortschritte.
Versuche doch mal, die Kost dünner zu machen. Und dann fütterst du die "feste Kost" mit Milch gemischt aus der Flasche, das sollte besser sättigen. Es gibt auch extra Sauger, die dickere Löcher haben für diese Zwecke.


warum willst du dass ein 7 monate altes kind vom loeffel isst?

alles was vom loeffel geht, geht auch mit der flasche. einfach ein groesseres loch in den sauger und du kannst puerierte gemuesesuppe samt ei, fleisch, fisch, haferflocken oder was auch immer du willst fuettern.

lass dein b@by doch b@by sein, die zeit ist eh soooo schnell um. (ich hasse diese selbststaendigen links, daher das @)

und nein, er wird deshalb nicht 'ewig an der flasche haenhgen' , die wenigsten nehmen noch die flasche wenn sie heiraten. nagut, andere flaschen vielleicht :rolleyes:

gruss :blumen:
shewolf


Ich würde es auch erst mal so versuchen, wie meine Vorschreiberinnen es erklärt haben.

Falls das nicht klappt, meine Tochter mochte alles was püriert war nicht. Es mussten feste Stücke bei sein. Das wäre dann die andere Alternative. Ansonstn eben einfach noch abwarten.


Zitat (pranzen @ 09.08.2012 11:05:02)
Hilfe!
mein sohn ist jetzt 7 monate und er isst fast nichts (weder gemüse noch brei) vom löffel. die ersten drei happse klappen ganz gut danach fängt er dann das würgen an und macht dann den mund garnicht mehr auf (er ist jetzt schon eine sehr starke persönlichkeit!!! :P ). ich hab es schon mit gut zu reden oder überlisten versucht, aber nix klappt. hebi sagt 2 wochen pause machen, aber das hat auch nichts gebracht. ich könnte ja so milch (er bekommt flasche) weiter geben, nur sättigt ihn das nicht so wirklich, er fordert alle 2,5 std. nachschub! :wallbash:

ich hoffe ihr könnt mir helfen.... :rolleyes:

Nimm einfach ein bisschen Brei und tu ihn zu der Milch in der Flasche...das klappt mit einem Brei Sauger...was bei uns auch geklappt hat, erst zwei löffel Brei dann wieder ein Schluck milch und immer so weiter und dann immer weniger milche geben in den tagen darauf . Der Tipp ´von der Hebi war aber auch gut, eigentlich sagt man wenn man ein päuschen einlegt und es dann nocheinmal probiert. ^_^

Wie lange fütterst du denn schon zu? Vielleicht verlangst du zu viel von deinem Kind. Babies können nicht von heute auf morgen eine ganze Mahlzeit mit dem Löffel essen. Das geht schrittweise, jeden tag ein Löffelchen mehr...
Ich habe bei meinen Kindern mit einem Löffel Möhrchen angefangen, dann weitergestillt. Dann zwei Löffel usw.Wenn sie sich an die Möhrchen gewöhnt hatten, kamen löffelweise Kartoffeln dazu. Und so ging es schrittweise weiter. Schön langsam, irgendwann ist es soweit und eine ganze Mahlzeit wird vom Löffel gegessen.


Zitat (Arabärin @ 09.08.2012 11:12:14)
Vielleicht kommt dein Kind mit der festeren Nahrung noch nicht zurecht und kann es noch nicht richtig schlucken. Nicht immer liegt es an der Bockigkeit des Babys, jedes Kind braucht seine eigene Zeit für die einzelnen Fortschritte.
Versuche doch mal, die Kost dünner zu machen. Und dann fütterst du die "feste Kost" mit Milch gemischt aus der Flasche, das sollte besser sättigen. Es gibt auch extra Sauger, die dickere Löcher haben für diese Zwecke.

Zitat (shewolf @ 09.08.2012 12:39:31)
lass dein b@by doch b@by sein, die zeit ist eh soooo schnell um. (ich hasse diese selbststaendigen links, daher das @)


:daumenhoch: :daumenhoch:

Zitat (shewolf @ 09.08.2012 12:39:31)
lass dein b@by doch b@by sein, die zeit ist eh soooo schnell um. (ich hasse diese selbststaendigen links, daher das @)

shewolf :)

Die Idee mit dem @ ist gut shewolf :)


@pranzen
Wenn die normale Milch nicht mehr reicht und dein Kind noch keinen Brei schlucken möchte ,versuche es doch mal mit Schmelzflocken -die stehen auch immer bei Kindernahrung dabei -
Milch aufkochen und Schmelzflocken einrühren ,evt. etwas Zucker und aufkochen ,fertig ist dei Flasche die Sattmacht und auch noch viele weniger kostet ,als Fertignahrung .
Wenn sich das Kind an den Geschmack gewöhnt hat ,kann man so nach und nach ,die Schmelzflockenmilch dicker machen und als Geschmacksträger etwas gekochte Möhren oder anderes Gemüse unterrühren und mit großem Sauger erstmal noch in der Flasche geben .

Dann nach und nach von dem Brei mit dem Löffel geben .

Es gehen auch gequetsche Bananen im Schmelzflockenbrei , dass saß meine Tochter gerne .


Kostenloser Newsletter