Kleidung nach Dachbodenlagerung verfärbt


Hallo,

ich habe eine schöne Esprit-Sweatjacke zur Geburt bekommen. Da sie noch zu groß war, habe ich sie auf dem Dachboden gelagert. Nun würde sie passen, hat aber beige Verfärbungen am Kragen und am Reißverschluß (ich denke mal durch die Lagerung? Sie lag in einem Karton oben auf, der nicht ganz verschlossen war). Gallseife, Soda und mehrmaliges Waschen helfen gar nicht.
Besteht überhaupt noch Hoffnung für die Jacke? Da ich sie ja nicht beim Waschen oder durch Schmutz verfärbt habe, sondern durch Sauerstoffmagel oder was weiß ich.
Freue mich über jeden Tipp!

Danke, Renaa


Erst mal: Willkommen hier! :blumen:

Also, wenn du meinst, dass die Verfärbungen dadurch entstanden sind, dass die Jacke obenauf in einem nicht ganz verschlossenen Karton lag, spricht für mich draus, dass die verfärbten Teile dem Licht ausgesetzt waren und also ausgebleicht sind. Denn wenn so ein Dachboden nicht 100 % lichtdicht ist, kommt immer mal ein Lichtschein rein - oder sogar jede Menge durchs Dachfenster...
Da hilft kein Waschen oder so, wenn meine Annahme zutrifft: Die Farbe har sich an den Stellen leider davon gemacht. :heul:


Hallo Dahlie!

Danke für Deine Antwort :)

Sowas Ähnliches hatte ich schon befürchtet..würde es denn was bringen die Jacke in einer dunkleren Farbe einzufärben? Oder überhaupt zu färben?

Danke und lieben Gruß!


Nimm das gute Stück doch mal mit zu einer Drogerie und lass dich beraten. Es kann aber sein, dass die ausgeblichenen Teile nach dem Färben trotzdem heller bleiben. Frage mal nach, ob vorheriges Entfärben möglich und sinnvoll wäre.
Sonst wäre es noch denkbar, den Kragen ganz mit einem farblich passenden Stoff zu überziehen. Ob der rausgenommen und das verblichene nach innen gelegt werden könnte? Das ginge nur, wenn die Jacke noch genügend Weite dafür hätte.



Kostenloser Newsletter