Raumduft: wozu?


Hallo ihr lieben Muttis!
Heute habe ich wieder in der Werbung gesehen, dass es so tolle
Raumduftsprays gibt, die automatisch ihren Duft versprühen.
Ich stelle mir die Frage: Wozu braucht man sowas??
Ich lüfte meine Wohnung regelmäßig und habe bisher nicht
den Eindruck, dass es in der Wohnung stinkt. Vielleicht sehen
das unsere Gäste anders :pfeifen:
Spaß beiseite, aber wofür soll sowas gut sein? Ich krieg schon
fast Kopfschmerzen, wenn ich bei einer Parfümerie nur vorbeigehe,
ich stelle mir das daher unangenehm vor, wenn ständig in der
Wohnung irgendein Duft versprüht wird.
Mich interessiert deshalb, wie es bei euch zu Hause ist.
Benutzt ihr solche Düfte und wenn ja, warum?
Ich kann leider die Sinnhaftigkeit nicht verstehen, vielleicht
könnt ihr mir da helfen.
Danke :blumen:


Tja, wozu braucht man pafümiertes Toilettenpapier? Trotzdem gibt es son Zeug. Oder kleinere Tischdecken, die man auf große Tischdecken legt...?

Auch Raumduftsprays gehören für mich in die Kategorie von Produkten, die die Welt nicht braucht. Aber da es Leute gibt, die es mögen, wenn ihre Wohnung nach irgendwas anderem als Wohnung riecht, gibts auch Leute, die son Zeug verkaufen. Wen es glücklich macht... :)

Ich bin schon zufrieden, wenn es einfach nur nach Wohnung, nicht nach Muff, zu viel Katze oder abgestandender Luft riecht :)


Ich benutze einen kleinen Duftstein vom Mittelaltermarkt bei uns im Gästeklo. Weil ich mal gelesen habe, dass Leute einen Raum, der sauber riecht, unbewusst auch sauber hinterlassen :D ansonsten stehen meine vierpfotigen und mein zweibeiniger Mitbewohner nicht auf künstliche Gerüche und bevorzugen Frischluft.


Zitat (Cambria @ 12.08.2012 14:52:46)
Tja, wozu braucht man pafümiertes Toilettenpapier? Trotzdem gibt es son Zeug.

Damit es solche Dumpfbacken wie ich aus Versehen kaufen.

Ich hatte mal Klopapier, das nach Glühwein "duftete". :pfeifen:

Einfach nur schrecklich!

Danke für die Antworten, da bin ich ja beruhigt, dass ich das nicht
unbedingt brauche.
Cambria, du hast mich auf eine Idee gebracht: Wie wärs mit einem
Thread unter dem Titel "Dinge, die die Welt nicht braucht..."
Wäre intressant, welche Dinge sich so in Dachboden und Kellern
verstecken, natürlich auch in meinen :wub:


Ja, so etwas gab es schon mal, aber inzwischen gibt es bestimmt schon wieder ganz viel Dinge, die die Welt nicht braucht. :D

HIER
z.B. vom 11.01.205,@micha0702: Meine Oma hat schon immer alles gesammelt,..dann an meine Mutter weitergegeben, DIE hat dann wenn ich's nicht wollte ,an meine Tante weitergegeben, DIE hat's dann mit aller Gewalt bei mir abgeladen...

Und dann noch danke sagen müssen....
Das fand ich gut. :lol::lol::lol:

Bearbeitet von Rumburak am 12.08.2012 17:23:50


Tja, wozu braucht man Raumspray?
Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung.
Ich kaufe so ein Zeug auch nicht. Dafür ist mir mein Geld zu schade.
Vorne und hinten Fenster / Türen zum Lüften auf und frische Luft ist im Raum.


raumdüfte mag ich nicht, ich kaufe sie auch nicht. das ist für mich genauso unsinnig wie lufterfrischer, textilerfrischer und düfte für die toilette. ich mag den geruch, den saubere wohnungen von sich aus haben. der den menschen, die dort wohnen, ganz eigen ist.

bei uns riecht es meistens ein wenig nach zitrone und nach etwas fruchtigem, weil bei uns jeden tag tee gekocht wird. ein hauch von dem duft, den mein mann trägt, und etwas von mir. leider manchmal auch nach vollen windeln. :hihi:


Hallo Seidenlöckchen!!!

Wenn nu mal noch kleine Teppichkrabbler bei euch im Haus sind, da ist es doch normal, dass es auch mal nach ner vollen Windel riecht. ^_^
Ich muss zugeben, mir ist eine Windel lieber, als so mancher Parfümgeruch, bei dem mir im wahrsten Sinn die Luft wegbleibt.
So ein Raumspray haben wir, das steht in der Toilette, weil lüften leider nicht immer möglich ist, weil Dachfenster und ich finde es ganz angenehm, wenn die restlichen Bewohner "groß" waren und das Duftspray für 5 min anmachen und dann ist das Bad/Toilette wieder betretbar. :ph34r:

Schöne Grüße

Das Böhnchen

Bearbeitet von Mokkabohne am 12.08.2012 22:38:54


Liebes Böhnchen, dafür liegt bei mir in handgreiflicher Nähe eine Schachtel Streichhölzer bereit... Eins angezündet, ausgeweht, und der Schwefelgeruch, der schnell verschwindet, tilgt die typischen Klogerüche. Streichholz zur Sicherheit kurz durch den Wasserstrahl (beim Händewaschen) gezogen und ab in den .
Ich muss dazu sagen, dass ich zum Glück ein kleines Fernster habe, das außer bei Frost immer offen ist. Es mag sein, dass in anderen Fällen so was nicht genügt, aber: probier es mal aus...

Edit: Mein Schwiegersohn, Orchestermitglied, der daher öfter Gäste zuhause hat, schwört auch auf diese Lösung.

Bearbeitet von dahlie am 13.08.2012 00:29:21


@dahlie: Stimmt genau :daumenhoch:


Morgen dahlie!!! :D

Das mit den Streichhölzern kannte ich noch nicht, aber ich werd mir heute welche besorgen und ausprobieren!!! Hier im Haus sind nur Taschendrachen (Feuerzeuge, hihi)

Letztens haben wir es mit Weihrauch-Räuchern ausprobiert....na ja, zumindest ist man nicht ins Koma gefallen, beim Betreten des Bades.... rofl

Schönen Montag!! :blumen:


Zitat (Mokkabohne @ 13.08.2012 08:25:40)

Das mit den Streichhölzern kannte ich noch nicht, aber ich werd mir heute welche besorgen und ausprobieren!!! Hier im Haus sind nur Taschendrachen (Feuerzeuge, hihi)


Funktioniert wirklich

Zitat (Mokkabohne @ 12.08.2012 22:38:02)
Ich muss zugeben, mir ist eine Windel lieber, als so mancher Parfümgeruch, bei dem mir im wahrsten Sinn die Luft wegbleibt.

die vollen windeln meines sohnes könnte man auch zur vertreibung von unerwünschten insekten nehmen. meine tochter nennt ihn "kleiner stinker". :lol:

aber das verbrennen von streichhölzern wirkt wirklich gut. ich glaube jedoch nicht, dass der geruch nach schwefel die üblen gerüche überdeckt. sondern dass die flammen die bestandteile der gase, die für den geruch verantwortlich sind, verbrennen.

Weiß ich nicht so recht, seidenlöckchen, denn dann müsste es ein Flammenwerfer sein... :D


KREISCH :-D

Ich sehe Seidenlöckchen gerade aus dem A-Team-Bus hechten und mit einem flammenden Inferno die Windeln vernichten :D

Zu den Klo-Gerüchen kann ich nix beisteuern, ich mach einfach das Fenster auf. Aber wenn's im Haus mal komisch riecht, weil der Besuch geraucht hat oder ich Frikadellen gebraten habe, dann hilft außer Lüften ein Trick, den mir eine Freundin aus Wales verraten hat: Herdplatte auf niedrigster Stufe anstellen und ein paar Kaffeebohnen drauflegen. Warten, bis es duftet, dann Platte ausdrehen und Bohnen ein bisschen schubsen, damit sie nicht verbrennen. Fertig. Ganz ohne Plastikverpackung und Chemie und fast so einfach wie das Entzünden eines Streichholz :blumen:


Im Klo ist das Fenster immer gekippt, nach dem "großen Geschäft" wird das Fenster geöffnet (wenn derjenige dran denkt). Raumspräys brauche ich nicht, habe aber im Wohnzimmer eine große Schale mit getrockneten Blütenblättern stehen, die dezent duften. Diese werden im Winter gegen getrocknete Orangenscheiben und Zimtstangen ausgetauscht.

Wenn es mal im Haus penetrant zu riechen anfängt (einer meiner Hunde ist schon recht alt, und wenn er pupst, riecht das einfach unbeschreiblich) wird gelüftet. Sollte mir beim Kochen mal was anbrennen, koche ich Essig; das vertreibt JEDEN Geruch!


Zitat (dahlie @ 13.08.2012 23:40:00)
Weiß ich nicht so recht, seidenlöckchen, denn dann müsste es ein Flammenwerfer sein... :D

Ganz so dramatisch würde ich nun nicht gegen Verdauungsgerüche angehen.

Das klappt überigens auch, wenn man ein Blatt Toipapier mit dem Feuerzeug anzündet und es in der Toilette ausbrennen lässt. Geht schnell, keine Brandflecken und gelöscht ist Dank dem Wasser aus der Wand auch schnell.

Diese Sache mit dem Toipapier sollte zügig von Statten gehen. Nicht das da sich noch der Feuermelder regt.

Nö, Eifelgold, aber ich sah bildlich vor mir, wie Seidenlöckchen mit der kleinen Flamme eines Streichholzes die betreffenden Gase verbrennen wollte - da schien mir die Flamme dann doch etwas zu klein. :D


Ich finde diese Raumdufte auch sinnlos, ich bestimmt auch nicht gesund für den Körper, sind ja immerhin künstliche Düfte. Und man sprüht ja schon genug rum. Wenn man immer schön lüftet, gibt es ja keine Problem.


ein streichholz genügt auch nicht, meistens sind es mehrere. :lol:


Zitat
. sondern dass die flammen die bestandteile der gase, die für den geruch verantwortlich sind, verbrennen.


Nein, tatsächlich ist es nur ein Ablenkungsmanöver unseres Gehirns.

http://www.wdr.de/tv/wissenmachtah/bibliot...treichholz.php5

:schlaumeier:

Finde ich interessant. Folglich schütz das Gehirn uns, damit uns nicht übel wird.

Gerüche sind überhaupt ein sehr interessantes Thema. Wenn ich z.B. als Kleinkind auf dem Arm der Eltern Zigarettenduft wahrgenommen habe, symbolisiert dieser für mich Geborgenheit und ich greife später eher zu Zigaretten. Das Gehirn hat praktisch diesen "Duft" gespeichert. ( Kleidung riecht leider sogar, obwohl auf dem Balkon geraucht wird.)


Zitat (Rumburak @ 15.08.2012 11:36:27)
Finde ich interessant. Folglich schütz das Gehirn uns, damit uns nicht übel wird.


Ich glaube eher, das Gehirn reagiert alarmiert auf Brandgeruch, weil es damit Feuergefahr assoziiert.

Jeannie, das wird es sein.
Unlängst hat mir eine Bekannte, die an einem Reiterhof einen Garten hat, erzählt, dass bei Laubverbrennung die Tiere sehr unruhig wurden.
Also signalisiert Qualm und Brandgeruch höchste Gefahr.


Es gibt eine Vielzahl schöner Duftkerzen, wie wäre es denn damit?


Duftkerzen mag ich, diese Sprays auf keinen Fall. In den Toiletten hängen aber die Duftspülsteine, bzw.die Duftgelstreifen.
Im Winter lege ich gerne die Orangenschalen auf die Heizung.

Bearbeitet von Dori2 am 04.09.2012 15:44:59


...immer wieder unnützes Zeug zur Konsumsteigerung.
;-)


ich mag die "dinger" auch nicht.
als in england au pair war hatte meine gastfamilie in jeder etage ein raumspray inkl. timer stehen. alle 20 minuten.
die tipps von oma gern. wie die orangenschalen zur weihnachtszeit oder lavendel im schrank...


Ich verwende keine Raumdüfte. Erstens kann ich mir nicht vorstellen dass es sehr gesund ist,, ständig diese künstlichen Dämpfe einzuatmen. Zweitens bin ich sehr geruchsempfindlich und vertrage es z.B. nicht, wenn jemand nach Parfum, Rasierwasser etc. riecht. Wenn ich in eine Drogerie muss (ich versuche es zu vermeiden), bekomme ich nach wenigen Minuten Kopfschmerzen. Auch diverse Duftbäume etc. fürs vertrage ich absolut nicht.

Wenn's jemand mag, soll er's verwenden. Ich lüfte mehrmals täglich (auch im Winter), und sauber ist es auch. Haustiere haben wir keine. Bis jetzt ist noch keiner, der zu Besuch kam, in Ohnmacht gefallen :D

lg Sariana


Da schliesse ich mich Sariana an.
Ich lüfte jeden Morgen ordentlich, habe Toiletten mit Fenstern und in der Küche eine funktionierende Abzugshaube.
Künstliche Düfte haben bei mir keine Chance gekauft zu werden. Völlig überflüssig!


Also wenn du nach tollen Raumdüften suchst., dann schau doch mal hier vorbei *** Link wurde entfernt ***


bitte hör auf, hier nur Werbung zu machen...


Es versprüht halt einen sehr angenehmen Duft wenn man hochwertige (!) Raumdüfte benutzt. Von den Dingern die man für 3 Euro im Supermarkt bekommt sollte man allerdings Abstand nehmen :).



Kostenloser Newsletter