Zwillinge: ....hat jemand von euch diese Zwei

Neues Thema Umfrage

Hi Juni,

dem einen geht es jetzt schon viel besser. Der ist am Montag wieder fit. Aber der andere hat jetzt, was die Krankheit nachgezogen und ist ziemlich schlecht drauf und jetzt hat auch noch der Grosse heute Abend ins Bett erbrochen. Zumindest ist am Wochenende meine Frau da und morgen kommt die Tante. Mal sehen, wie das am Montag weitergeht. Drück mal die Daumen.

Wie wir erfahren haben, dass Zwillinge kommen, ist kurz erzählt. War von vorne herein klar. Der Ultraschall hat es gezeigt. Wir wollten zwar eine kleine Tochter, eine Schwester für den Grossen, aber es wurden zwei Brüder. War damals ne richtig schwere Zeit und wir haben auch über Abtreibung nachgedacht - kam dann aber nicht in Frage. Soviel Verstand war noch da. Wir hätten über Tod oder Leben der beiden aufgrund gegenwärtiger Gefühlslagen entschieden, wobei ich nicht sagen will, dass es nicht Umstände gibt, in denen eine Abtreibung sinnvoll ist.

Jedenfalls sind wir froh, dass die beiden da sind, und was damals war, hat mit heute nur noch wenig zu tun. Zum Glück.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:15:40


na das war ja zu erwarten,das einer den anderen ansteckt.bei uns war auch immer einer der schwächere,der länger zum auskurieren gebraucht hat.
ihr habt schon richtig entschieden,und heute ist heute,was damals war ist vorbei.
liebe grüße :blumen:


Sieht noch nicht danach aus - nach Schlaf. Der grosse Kleine liegt jetzt schon im Elternbett bei Mama. Die kleinen Kleinen sind eben wieder von ihrer Mutter aus dem Schlaf gerissen Worten, mit den dramatischen Worten: sie müssen doch trinken, sonst sind sie morgen früh halb tot, bekamen dann etwas zu trinken angeboten, was die dankbar schreiend ablehnten und nur noch lauter schrieen. Ich kanns verstehen, würde ähnlich reagieren, wenn mich jemand aus dem Schlaf reissen würde und mit etwas vor meinem Gesicht herumfuchteln würde. Meine gute bessere Hälfte, sobald die Kinder was haben, reagiert sie gar nicht mehr so, wie man sich das bei einem Oberarzt vorstellen würde.

Na ja, jetzt schlafen sie, mal sehen wie lange - ich halt noch die Stellung. War ein schlimmer Tag. Thema war das Trinken. Das haben sie ja bis vor kurzem noch gemacht und auch gut gegessen. Aber gestern hat ganz kleine Kleine gezeit: er will nicht trinken oder nur wenig und auch nur wenig essen. Also habe ich den ganzen Tag gehört: die müssen etwas trinken.

Wie seid ihr damit umgegangen, wenn die Kleinen nicht trinken wollten. Noch zur Erklärung: Heute war noch meine Schwägerin da, die ist Allgemeinmedizinerin und sagte, es seinen keinen Anzeichen von Dehydrierung zu erkennen. Meine Meinung ist, dass diese ganze Dramatisierung nur die Ruhe rausnimmt und die Kleinen davon abhält zu trinken. Ne war echt ein schlimmer Tag. Aber ich will jetzt aufhören zu lamentieren. Morgen ist morgen.

Übrigens: Danke für die Anteilnahme


guten morgen :)

na, wie war die nacht? ich denk, man muss die kinder nicht extra zum trinken wecken, die melden sich schon, wenn sie durst haben. und übern tag trinkt man auch als erwachsener mal weniger, das passiert halt. solang sie noch essen, kann man auch mit obst bzw. kompott oder brei oder direkt suppe versuchen, mehr flüssigkeit zuzuführen. ich drück euch die daumen, dass die kleinen wieder auf die beine kommen :blumen:


Zitat (markaha @ 29.01.2006 - 23:02:36)
Wie seid ihr damit umgegangen, wenn die Kleinen nicht trinken wollten. Noch zur Erklärung: Heute war noch meine Schwägerin da, die ist Allgemeinmedizinerin und sagte, es seinen keinen Anzeichen von Dehydrierung zu erkennen. Meine Meinung ist, dass diese ganze Dramatisierung nur die Ruhe rausnimmt und die Kleinen davon abhält zu trinken. Ne war echt ein schlimmer Tag. Aber ich will jetzt aufhören zu lamentieren. Morgen ist morgen.

:rolleyes: ich würd mir nur sorgen machen, wenn sie mehrmals erbrochen hätten. aber das scheint ja nicht der fall zu sein.

natürlich sollte man ihnen öfter flüssigkeit anbieten, aber extra dafür wecken?

ich wünsche euch allen gute besserung! :blumen:

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:31:54


das sehe ich nicht so,wenn sie durst haben werden sie wach und melden sich,schlaf ist zum gesund werden das wichtigste.aus dem schlaf gerissen werden ist echt schlimm,überhaupt für so zwergerl.du hast auch nicht jeden tag gleich viel hunger oder durst.deine frau ist kinderarzt?dann muß sie ja sehen ob etwas kritisch ist.
lass den kopf nicht hängen du machst deine sache gut :trösten:


Berichte mal von der "Krankheitsfront", auch weil ihr so lieb Anteil genommen habt, und mit es darüberhinaus gut tut, davon zu schreiben.

Also der grosse Kleine ist gesund, war aber heute zu Hause und hat sich so richtig rumgeflätzt, mit den Zwillingen gespielt, ein bisschen gebastelt, ein bisschen spazierengehen und heute mal am Rechner gespielt (mit mir zusammen), geschlafen, sein Zimmer aufgeräumt (meine Frau fragte: Ist der krank? :) ....und er will morgen wieder hier bleiben - sollte mal nicht zu Gewohnheit werden.

Ole, der erste kleine Kleine, ist schon wieder fit. Hat gegessen und getrunken und sich seines jungen Lebens gefreut.

Julian, der zweite kleine Kleine, ist noch krank. Er hat zwar getrunken, zwar nicht viel, aber immerhin, auch etwas gegessen, zwar nicht viel, aber immerhin. Ich habe den Eindruck gewonnen: er hat Schmerzen beim Schlucken. Immer dann, wenn sein Trinkbedürfnis grösser war, als die zu befürchtenden Schmerzen im Hals, hat er getrunken, bis er sitt war (das Wort gibt es wirklich, es es das Pendant zu satt), und dann hat er eben aufgehört, und es war kein einziger ml in ihn reinzubringen. Aber es ging ganz gut mit der Taktik, ihm so nen Glas oder ne Flasche in Reichweite zu stellen, damit er sich selbst bedienen konnte.

Meine Frau hat sich auch wieder beruhigt, als sie nach Hause kam und sah, dass es allen gut ging. Aber ich glaub, es wäre ein zweites Drama geworden, wenn sie den ganzen Tag hiergewesen wäre. Sie ist übrigens keine Kinderärztin, sondern Hämatologin/Onkologin, was schon zu den skurielsten Situationen geführt hat, was die Krankheiten der Familie anging. Wenn die Kleinen wieder gesund sind, kann ich da einige Anekdötchen erzählen - die sind echt zu ablachen, wenn es in der Situation nicht so schlimm gewesen wäre.

Ich schreib morgen noch mal, was Julian so macht.


Zitat (markaha @ 30.01.2006 - 22:51:42)
Meine Frau hat sich auch wieder beruhigt, als sie nach Hause kam und sah, dass es allen gut ging. Aber ich glaub, es wäre ein zweites Drama geworden, wenn sie den ganzen Tag hiergewesen wäre. Sie ist übrigens keine Kinderärztin, sondern Hämatologin/Onkologin, was schon zu den skurielsten Situationen geführt hat, was die Krankheiten der Familie anging. Wenn die Kleinen wieder gesund sind, kann ich da einige Anekdötchen erzählen - die sind echt zu ablachen, wenn es in der Situation nicht so schlimm gewesen wäre.

ärzte und Krankenschwestern sind die schlimmsten, das weiss man doch. ich sage das aus eigener erfahrung: ich bin krankenschwester und habe meinen sohn auch schon kerngesund in die notaufnahme geschleppt :lol:

wenn es um das eigene kind geht, schaltet der verstand eben manchmal aus.

ich freue mich, dass es allen wieder besser geht :blumen:

Halleluja - alle wieder im grünen Bereich. Sind zwar noch zu Hause, fangen aber wieder an, Anteil zu nehmen und zu spielen und zu lachen - und zu streiten :)


na super,siehst du,eine woche hats gedauert.ein dreifaches hurra!!!!
:D


Hab ich gerade beim "was essen heute threat" gepostet:

Wir haben heute Abend nach langen Tagen der Abstinenz der Zwillinge eine Eisbeinorgie gemacht. Fünf Eisbeine - Riesentopf voll mit Kartoffelpüree - Erbsenpüree und Sauerkraut.

War richtig schön, alle (drei Kinder, Oma, Tante, Papa, Mama) reinschaufeln zu sehen.
Und das schönste. Der kleine Julian sagte kurz noch seinem ersten Teller: "moomal". Ich wunderte mich, was denn noch mal - war doch klar, nochmal den Teller vollmachen!

Jippiii


ich freu mich richtig mit euch,schön euch alle wieder fröhlich und gesund zu wissen
:applaus:


Ich mach noch einen kleinen Nachtrag zu Thema "Schlafen", denn so ging es ja eingentlich los.

Ihr erinnert euch: Sie haben soviel geschlafen und ich hatte schon ein schlechtes Gewissen. Aber wirklich. Neben dem Appetit kam auch der Durst wieder und das Schlafbedürfnis hat sich auf ein Normalmaß eingependelt.

Schon irre, was der Körper so alles reguliert - mit ein bisschen Penizilin für Kinder.


:trösten:

Hallo, ich habe auch zwei Racker oder besser zwei Rackerinnen, nämlich eineiige Mädchen zu Hause, sind jetzt 2 1/4 Jahr jung und im besten Trotzalter. Manchmal Stress pur aber auch viel Spass und Freude. Wenn sie dann beide abends endlich schlafen, dann vergißt man den Stress vom Tage.

Ich dachte auch zuerst, Oh Gott Zwillinge-das schaffe ich nicht, warum ausgerechnet ich? Aber nun sind sie da und ich würde sie für nichts auf der Welt hergeben.

Alles Gute weiterhin allen Zwillingseltern !


@Ina und alle

Geht uns oft auch so. Mit dem Stress und doch nicht vermissen mögen.

Aber ich hab da mal was ganz anderes. Ich weiss nicht mehr, wann wir dem grossen Kleinen keine HA Milch mehr gegeben haben, sondern auf Kuhmilch umgestiegen sind. Die Kleinen (1 1/2 Jahre) essen ja auch normal mit, bekommen aber immer noch morgens und nachmittags eine Flasche HA Milch. Ich kann mich nur noch erinnern, dass der grosse Kleine irgendwann abends ne Flasche Apfelschorle bekam und dann morgens ne Flasche Kuhmilch.
Aber wann wir umgstellt haben, weiss ich nicht mehr so genau. Wie war das bei euch?


hallo makaha
da hast du mich jetzt erwischt,milchumstellung weiss ich auch nicht mehr so recht.
sag,ich hab in kochen gelesen,bei euch ist schon wieder einer krank,was ist denn los?
eine bitte hätte ich, gib deinen kindern namen,mit großer kleiner und kleiner kleiner bin ich ganz durcheinander.nicht auskenn mehr. :blumen:


@Juni, also der grosse Kleine ist Krissy oder Kristoffer. Und die kleinen Kleinen sind Ole (der ist dicker) und July oder Julian (der ist dünner)

Und nach knapp einer Woche Kindergarten hat es Julian schon wieder erwischt. Er hatte am Donnerstag Abend 38,8 Fieber, hat dann den ganzen Freitag geschwächelt, hatte aber Appetit und hat gegessen und getrunken. Ole geht es gut und Krissy will, dass bei ihm auch Fieber festgestellt wird. :)

War nur am Freitag ziemlich stressig für mich. Ach ich erzähl mal kurz:
Also: ne Freundin hat zwei Kinder in den Kindergarten gebracht. July blieb zu Hause. Hat dann auch viel geschlafen, fand ich auch gut. Immer wenn ich ihn rausgeholt hab, hat er so ein bisschen gespielt und wollte dann wieder auf den Arm und ins Bett. So war das ein geruhsamer Vor- und Halbnachmittag. Konnte auch bisschen arbeiten, aber an die Wochenendeinkäufe war nicht zu denken.

Ab drei kam es aber dicke.

Kinder abholen und dann kochen. Also den armen Kleinen in den Kinderwagen - Einsitzer, weil der Zwillingskinderwagen noch im Kindergarten war. Dann los, dann den Zwillingskinderwagen raus - Juli rein, Einzelwagen zusammenlegen, daneben stellen. Hoch in den dritten Stock: Krissy komme bitte gleich runter. Dann ins Erdgeschoss: Ole abholen - zwischendurch zu July: Bin gleich da. Wieder zu Ole - anziehen. Oben anrufen.


Na dann hatt ich meine drei beisammen und zwei Kinderwagen. Noch ein bisschen einkaufen, so im vorübergehen , nach Hause.
July total müde. Krissy will endlich sein Hühnchen essen. Also Ole noch ne Milch machen, Hühnchen warmstellen. July ins Bett. July schläft. Ole trinkt Milch. Krissy hat sich einen Teller auf den Tisch gestellt und insistiert auf seinem Hühnchen.

"Kommt gleich". Hühnchen ist im Ofen. Ole hat ausgetrunken. Tisch wird gedeckt. "Schläft Julian noch?" Ja. Also wir drei essen.

Mittlerweile meldet sich Julian. (Hab ich eigentlich die Windelwechsel erwähnt? :)
Krissy fragt: Wann kommt Wicki und die starken Männer - in einer halben Stunde, meine Antwort. Jetzt hol ich erst mal July. Ole - vielleicht noch ne Banane?

Also July kommt - ich hole ihn, er isst und trinkt. "Wann kommt Wickie?" "Ich sag es dir - in einer viertel Stunde" "Was ist eine viertel Stunde."

July hat seinen Teller auf den Boden geworfen. Wo ist eigentlich Ole? Und wann kommt Isrid, meine Frau. Die soll ja auch noch was essen. Ole hat gerade die Spülmachine eingeschaltet. "Nein, nein," sage ich. Er lacht und toddelt mir nach. Das Telefon klingelt. Ob ich mich an einer Umfrage beteiligen wolle. "Wann kommt Wickie?" "Nein" - "Doch Wickie kommt" "Ich telefoniere gerade"..............Ich lege auf.

Jetzt kommt Wickie und dankbar parke ich Krissy vor dem Fernseher. Mache die Kinder bettfertig mit schmusen und singen. Springe ab und an zu Krissy, um nachzuschauen, wie es ihm geht. Irgendwie bereite ich noch das Essen für Frau vor.
Schande, die Bohnen sind ja versalzen. Bohnen raus - unter kaltem Wasser abspülen. Kurz stehen lassen. "Was macht denn Wickie so?" Renne ins Babyzimmer - "Hi Jungs - jetzt aber in die Falle."

Krissy kommt: "Wickie ist zu Ende, darf ich noch Uhu Schuhu sehen"
Ja stöhne ich. Das Telefon klingelt. Meine Frau: Ich komm jetzt gleich.

Ich wieder ins Babyzimmer. Ach die Bohnen......

Jedenfalls liegen die beiden kleinen Kleinen jetzt im Bett :) Krissy schaut noch den Sandmann. Aus Bohnengemüse wurde Bohnensalat und die Lammkottlets brutzeln vor sich hin.

Da kommt meine Frau - und Krissy sagt: "Darf ich jetzt ein zweites Abendessen haben."

"Na kommt her," sage ich und decke den Tisch.

Noch ne Gute Nacht Geschichte für Krissy, ab ins Bad und dann ins Bett. Es ist 20.00 Uhr.

Julian hat wohl ein Drei Taqe Fieber.

Aber an diesem Abend ging ich erst mal, als alle im Bett waren, ein Bier trinken. Ganz allein für mich. Ich war wirklich fertig mit der Welt. :)


kennst du das lied von reinhard mey"aller guten dinge sind drei"?an das errinnerst du mich
wahnsinn,ich würde das nicht mehr schaffen,ok vielleicht vor20 jahren,ich ging dazu noch arbeiten (nachtschicht)
aber hut ab vor so einem mann,deine frau kann stolz auf dich sein! :gestatten:


Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 11:03:07


ich denke er meint,der eine hat fieber,und der andere :ich mag auch fieber. :blumen:


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 11:02:44


ich weiss schon,wenn einer unserer jungs ins spital mußte(asthma)hätte ich den zweiten auch gleich hin bringen können,denn einen tag später war er auch soweit.
wurde dann auch wirklich so gemacht unsere jungs mußten sehr oft ins spital,die ärztin hatte dann immer gleich beide aufgenommen.


Zitat (MEike @ 12.02.2006 - 13:28:05)
Das habe ich schon so verstanden juni58, ich wollte halt nur erzählen, daß es das tatsächlich gibt, daß ein Zwilling Fieber bekommen kann, obwohl er gar nicht krank ist, nur weil für ihn mit dem anderen Zwilling etwa snicht in Ordnung ist. Mir fehlte meine Zwillingsschwester halt so, daß ich Fieber bekam!

Gruß,
MEike

wie ist das bei euch heute so?spürst du wenn es deiner schwester nicht gut geht?

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 11:02:20


Ich hatte das in der Tat so gemeint, dass July Fieber hatte und der grosse Krissy Fieber haben wollte, weil er der allerkränkste sein wollte. So in Richtung sekundärer Krankheitsgewinn.

@Meike: gell ich sach nichts, ist doch oki.


hallo markaha
wie siehts aus bei euch?wieder alles ok?


@Juni

Abgesehen davon, dass Krissy Sonntag Nacht gebrochen hat wie ein Weltmeister und dann am Montag zu Hause war, ist jetzt wieder alles klar. Am Dienstag hat er mich vor die Alternative gestellt: Entweder ich schaue den ganzen Tag fern oder ich gehe in den Kindergarten. Nein, du wirst nicht fernsehen am Tag.

"Dann mussst du auch alleine einkaufen gehen" - sprach es und dann gingen alle drei wieder ihn den Kindergarten und Krissy hat mir die Ohren vollgelabert, während die Babies im Kinderwagen ständig "tatöö - tataa" riefen. :)


Hut ab -ganz ehrlich- ich glaube mein Mann würde das alles nicht so regeln können!-du kannst wirklich stolz auf dich sein !!!! Janice


Wollte nur kurz erzählen, dass seit zwei Wochen wieder alle auf dem Damm sind.
Richtig gesund und fröhlich - was ja auch gut ist, denn heute war Fasching im Kindergarten.

Ich hatt dann auch ein paar Sachen zum Essen vorbereitet, u.a. eine Gemüseplatte, liebevoll auf grünem Gurkenhintergrund, der in Schneckenform angeordnet war, dazwischen kleine rote Tomatenstücke, in der Mitte ein Farbmix aus gelber und roter Paprika in kleinen Streifen, ansehnlich abgerundet mit kleinen orangenen Möhrenstreifen - eine Augenweide.

Ich also, die Platte in Frischhaltefolie und mit einer Tüte versehen, gehe zum Kinderwagen, um zu sehen, wie sie am besten zu verstauen ist, damit sie waagerecht ohne Verlust ihrer äußeren und inneren Schönheit in den Kindergarten transportiert werden kann. Es hat keine zwei Minuten gedauert und ich hatte eine tolle Idee......


Die hat mir aber nichts mehr genutzt, denn als ich wieder in der Wohnung war hatte Ole schon die Tüte in der Hand - und zwar senkrecht :wallbash:
Ihr könnt euch vorstellen, was das zur Folge hatte: Alles Gemüse unten und ich musste erst mal durchatmen. War ja selbst schuld. Warum stelle ich die Platte ausgerechnet dahin, wo so ein kleiner Schelm sie erreichen kann.

Hab dann den kleinen Teufel und den kleine Zwerg - so waren sie verkleidet mitsamt den Lebensmitteln gut in den Kindergarten gebracht, die Platte dort wieder eher recht als schlecht zusammengeworfen. Und alle hatten einen schönen Tag :)

Und jetzt sage mit doch bitte mal einer, wann ihr eueren Kindern normale Milch eingeflösst habt. Ich bin es so langsam leid, diese sündhaft teure HA Milch zu kaufen.

Habt ihr keinen Rat für mich?

PS: Die Geschichte mit der Gemüseplatte musste ich einfach erzählen ;)


die geschichte vom gemüse ist klasse :blumen:

zu deiner frage kann ich nix sagen, hab keine ahnung davon, sorry :(


rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

das Schöne ist, das ich immer gehofft habe, dass die Kid´s da nicht rangehen und dann sind se erst recht drangegangen.


Normale Milch haben meine mit 10/11 Monaten getrunken. hab Milch frisch vom Bauern geholt und abgekocht. Kids hat´s nicht geschadet


Oh je - Ole ist mal wieder krank. Hat hohes Fieber - seit heute, liegt den ganzen Tag im Bett und ich nehm ihn machesmal in den Arm. Ich müsst noch so viel draussen erledigen. Aber ich kann doch nicht mit dem armen kranken Ole losdüsen.

So sitzt ich eben bei FM, was ja auch Spass macht und denke darüber nach, was ich noch alles machen muss. Und wie ich das hinbekomme. Ist manchmal schon "Schande", wenn du deine Planungen gemacht hast und dann nichts draus wird.

Machesmal denke ich: "Meine Frau hat es gut. Sie geht zur Arbeit, fliegt mal hierhin, mal dahin."
Klar ist alles Stress - aber ich glaub, ich bin zum Hausmann nicht geboren.

Ich merke, wie mir alles über den Kopf wächst. Seit über einem Jahr kein Tag ohne Kinder............ :(


na komm, nicht verzweifeln. in diesem eck stehen wir alle mal,du machst deine sache gut und kommst mit allem gut klar.höhen und tiefen gehören da einfach dazu.wenn man so zwergerl hat muß mn täglich damit rechnen das sie einem die pläne über den haufen werfen.was du heute nicht schaffst machst du eben morgen oder nächste woche,was solls?die kinder gehen vor,überhaupt wenn sie krank sind.
und obs deine frau wirklich soooo viel besser hat? ich weiss nicht,hat sie nicht einen chef nach dem es gehn muss,termine die eingehalten werden müssen,100 dinge und wenns geht alles auf einmal?du bist dein eigener herr(der deiner kinder)
und noch etwas vergiss nicht,du siehst deine kinder aufwachsen,gerade jetzt,wo sie jeden tag etwas neues lernen und entdecken,deiner frau kannst du es nur erzählen,aber gesehen oder gehört hast es du.
also,kopf hoch morgen scheint wieder die sonne,und du wirst alles wieder anders sehen.und fieber hatten wir ( ihr) schon 100x und immer alles gut überstanden
und jetzt gib dir einen ruck,und schüttle deinen trüben gedanken ab. :trösten:


Hast ja recht Juni, hatte wohl gerade ein Tief, als ich den Beitrag geschrieben hatte. Also den Kopf wieder hoch und weiter gehts :D


markaha :trösten: :trösten: :trösten: das wird schon wieder!


@Markaha: Das tut mir leid, dass dein Kleiner schonwieder krank ist. Da kann es schonmal vorkommen, dass man gefrustet ist. Ich kann dir nur Mut machen, dass es besser wird wenn die Zwerge älter und selbstständiger sind. Also, halte durch! Ich glaube du machst das bisher ganz gut und nen schlechten Tag hat jeder Mal. Deine Frau hat bestimmt auch Momente in denen sie viel lieber mit dir tauschen würde. ;)


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 14:39:45


hallo,na wie siehts aus bei euch?wie gehts dem kleinen?und wie geht es dir heute?
es ist schon gut so,wenn du dir dein tief von der seele redest,du siehst dann,das du nicht alleine bist,und immer wer da ist der dir zuhört und dich versteht.
also,nur immer heraus damit. :blumen:


Ihr hattet ja - wie immer recht - Ole geht es heute schon viel besser. Noch ein bisschen schlapp. Fieber ist runtergegangen und er haut kräftig rein.
Wahrscheinlich bin ich so schlecht drauf, weil ich morgen einen total wichtigen Termin habe und eigentlich keine Lust habe, den Kleinen mit dahin zu schleppen. Ich hab heute telefoniert und man hat gesagt, sei ja kein Problem, er solle mitkommen. Wahrscheinlich mache ich mir einen grösseren Kopf, als es gut ist.

Also alles im grünen Bereich! Drückt mir die Daumen für Morgen und danke, dass ihr da seid.


natürlich machen wir das,wird schon schief gehen. :daumenhoch:


:) Ich drücke dir auch die Daumen für Morgen!! -wird schon alles gut gehen !!!!! :blumen:


Supi - alles gut gegangen. Konnte sogar Ole morgens in den Kindergarten bringen, weil er wieder fit wie ein Handschuh war. Frag mich nur, was er gehabt hat

Wir von Tag schöner mit den Kleinen - heute Abend haben wir Bücher zusammen gelesen, zum ersten Mal, dass sie bei der Sache ware. Gab nur einen Harken: der eine schleppte das eine, der andere ein anderes Buch an und es war nicht ganz einfach zu sagen: "Immer der Reihe nach. Zuerst dieses, dann dieses." Sie wollten doch so gerne, dass sofort in ihrem Buch gestöbert wird. Dann ist einer meist beleidigt abgezogen und hat sich am Müll zu schaffen gemacht, weil der andere ja auf meinem Schoss sass. Sie wollen mittlerweile auch nicht mehr nur auf einem Bein sitzen, sondern wollen den ganzen Schoss für sich haben. Hintereinander geht, um z.B. Hoppe Hoppe Reiter zu spielen. Wie ich das technisch mit dem Vorlesen mache - finde ich schon noch raus. Wahrscheinlich am besten im grossen Bett.


Zitat (markaha @ 05.04.2006 - 20:17:43)
Wie ich das technisch mit dem Vorlesen mache - finde ich schon noch raus. Wahrscheinlich am besten im grossen Bett.

das klingt sehr gut, wäre gern dabei :blumen:

Geht wirklich am besten im grossen Bett - für ein paar Minuten, bis dann alle Kinder "Attacke auf Papa" machen, wie es Kristoffer nennt, sprich über mich herfallen, hochgehoben werden, aufs Bett geworfen werden wollen und dabei total ablachen. Und aufhören wollen sie auch nicht.
"ochmal" Und der Grosse macht mit Beeisterung mit. Er könnte ja zu kurz kommen :)

@Gewitterhexe

Komm doch einfach mal rüber und lach mit. :pfeifen:


Zitat (markaha @ 07.04.2006 - 20:54:13)
...sprich über mich herfallen, hochgehoben werden, aufs Bett geworfen werden wollen und dabei total ablachen...

@Gewitterhexe

Komm doch einfach mal rüber und lach mit. :pfeifen:

heisst das jetzt, dass du mich aufs bett werfen willst? :pfeifen: oder soll ich dir beim "kinder-aufs-bett-werfen" helfen? :lol:

find es schön, wenn du von deinen kiddies erzählst. man spürt deine liebe zu ihnen. und der frust ab und zu ist auch verständlich.

wünsch euch ein schönes wochenende :blumen:

@Gewitterhexe: Falls du nicht schwerer als 100 kg bist, kannst du dir aussuchen was dir lieber ist :D


ich glaub, einfach nur zuhören beim vorlesen würde mir am meisten gefallen - und wenn ich dabei eingeschlafen bin, habt ihr was zu lachen B)

wie haltet ihr es mit ostern? gibts da auch grosse geschenke? oder was "zelebriert" ihr?


hallo markaha
wie gehts euch,lass wieder mal was hören(lesen) :blumen:


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti