Wäsche durch tragen trocknen?


Hallo ihr Lieben. Nachdem ich auf meine erste Frage gleich in der 2. Antwort eine fachkundige Lösung des Problems erhalten habe, stelle ich nun gleich meine 2. Frage :)

Ich habe einen über alles geliebten Nike-Jogging-Anzug mit Fleece auf der Innenseite. Leider trocknet der immer ziemlich schlecht, weil er so dick ist und ich versuche im Moment schrittweise erfolgreicher einen Gestank da raus zu bekommen.

Er darf nicht chemisch gereinigt, gebügelt, in gelegt oder gebleicht werden - was ein Sch...

Meine (ungewöhnliche) Frage: Hilft es, wenn ich den feuchten Anzug direkt nachdem ich ihn aus der genommen habe, TRAGE oder werden dadurch die Miefbakterien erst recht wieder aktiv?

Mir macht es nichts aus, einen halben Tag in den Ferien mit einem feuchten Jogging-Anzug in der Bude rumzulaufen. Ich bin bereit ALLES zu tun, um meinen mit nostalgischen Erinnerungen verbundenen Anzug zu retten! :)

P.S.: Bitte keine Ratschläge wie Essigwasser, Hygiene-Spüler, Blue-Magic-Ball mit Aluminium-Ionen, leere 90° Maschine usw. Es geht nur darum, ob die Wäsche schneller trocknet, wenn ich sie trage und ob die Bakterien sich darüber freuen oder nicht!

Vielen lieben Dank!

MfG Sascha


Hallo, @Sascha,

bei DEM Material würde ich das Teil ganz sicher nicht am Körper trocknen lassen.- Bei den jetzt herrschenden Temperaturen wirst Du zudem wunderbar drin schwitzen, und daher gleich einen Zusatzduft komponieren.
Bei kühlerem Wetter riskierst Du eine Blasenentzündung :rolleyes: .
Nasse oder feuchte Kleidung aus Baumwolle oder Leinen kann man am Körper trocknen lassen, aber nicht dieses Fleece-Gedöns.
Wasch den Anzug, und leg ihn in die Sonne ausgebreitet zum Trocknen.- Oder:schreib den Hersteller an, und frag nach Tipps zu Deinem Problem.

Viel Erfolg..Gruß...IsiLangmut


Du schreibst nicht, woraus der Oberstoff besteht. Je nach Dichte verhindert der vielleicht, dass das Fleecefutter schneller trocknet.
Versuch daher mal, den Anzug zum Trocknen auf Links zu drehen.


Also laut Hersteller besteht der Pulli aus 80% Baumwolle und 20% Polyester. Das Polyester ist nehme ich an das Fleece. Zumindest heißt der Pullover Nike Hoody Fleece. Ich hab ihn jetzt gerade bei 30° (mehr darf leider nicht) und einer üblen Chemiesoße gewaschen - Persil Megaperls + Sil-1-für-alles + Hygienespüler + Weichspüler + Blue-Magic-Ball + 2x Schleudern, damit er trockener ist. Alter wenn das jetzt nicht hilft...

Ich überlege nur gerade, wo ich ihn gleich zum Trocknen aufhänge. Draußen (nachts ist aber höhere Luftfeuchtigkeit, auf dem Dachboden oder in meiner 1-Zimmer-Wohnung. Bad hat keine Lüftung. Tipps?

Ich danke euch.

MfG Sascha


Morgen!!!

Also, aum Körper tragen und trocken würde ich ihn nicht, ich habe das mal mit dem Polo-Shirt gemacht und war danach wunderbar erkältet und das echt heftig. Das würde ich dir wirklich nicht empfehlen, aber an der Sonne trocknen ist immer sehr hilfreich!!!
Hast du einen Balkon oder ein kleines Stück Garten? Wenn du nicht, vielleicht deine Eltern oder eine Freundin von dir? Einfach fragen und dort den Anzug einen Tag in die Sonne hängen und er wird schon viel besser riechen.
Hab ich bei einigen Shirts auch gemacht. Klappt echt gut.

Lieben Gruß!!


Zitat (Elija123 @ 21.08.2012 23:59:34)
.. . . Ich überlege nur gerade, wo ich ihn gleich zum Trocknen aufhänge. Draußen (nachts ist aber höhere Luftfeuchtigkeit, auf dem Dachboden oder in meiner 1-Zimmer-Wohnung. Bad hat keine Lüftung. Tipps?


Tja, da lass' uns mal überlegen . . .
Draußen trocknen ist zwar eine seit Jahrtausenden bewährte Möglichkeit, aber wenn man dort wohnt, wo feuchte subtropische Nächte den Tageserfolg wieder zunichte machen, muss über eine Kombination aus draußen und drinnen nachgedacht werden. Also tagsüber draußen antrocknen lassen, dann nachts in der 1-Zimmerwohnung weitertrocknen lassen (was auch deswegen praktisch ist, weil Du nachts vermutlich schläfst, und nicht durch den riesigen, im Raum hängenden, Anzug an der Ausübung deiner Ferienfreizeittätigkeit gehindert wirst).
Am nächsten Tag, wenn sich der Morgentau verzogen hat, den Anzug wieder nach draußen hängen, dabei wenn möglich Südseite bevorzugen und schon nach drei Tagen müsste der Baumwollanteil des Anzuges so gut wie trocken sein.

Klamotten, die am Körper getrocknet werden, nehmen auch einen üblen Geruch an.
Ich würde es nicht machen.

Häng den Anzug auf einen Bügel und dann am gekippten Fenster.
mach ich auch oft.
Und wen es stört, der kann ja weggucken


Gefriertrocknen wäre dafür die wohl beste Methode. :D

Mikroorganismen wachsen unter den Bedingungen langsamer, bzw. verrecken im Idealfall sogar.
Das Fleece auf der Innenseite dürfte eine Hohlfaser sein, deshalb die restriktiven Bedingungen bei der Reinigung, damit die Funktion davon nicht zerstört wird (am Körper wird Wasser darin aufgesogen, das durch den Röhrenkanal an die Textilaußenseite geleitet wird, wo es durch anderes Textilmaterial [Baumwolle, nehme ich an ohne nun den Anzug zu kennen] aufgesogen wird und verdunstet). Das Vakuum von der vorgeschlagenen Methode entleert auch die Feuchtikeit durch Verdunsten in dem Kapillarsystem.

Ist nur in er benötigten Dimension etwas schwer zu realisieren: großer Kolben, wo der Anzug drin aufgehängt wird. Vakuumpumpe für den Unterdruck im Innern. Und ein Kühlfinger, der auf ca -40 °C abgekühlt wird, damit das verdunstete Wasser an ihm angefriert.


Am Körper trocknen? Kannst dir selbst zusammenrechnen, wie effektiv das ist: du füllst die Hohlräume vom Fleece durch den vom Körper abgegebenen Wasserdampf immer wieder aufs Neue. ;)

Wenn das mit Gefriertrocknen nicht geht, würde ich den Anzug lange hochtourig Schleudern und danach zum Durchtrocknen an die Sonne hängen.


Vielen Dank ihr Lieben.

Ich habs jetzt so gemacht: Ich habs vor dem Waschen mit der Chemiesoße auch noch 30 min eingeweicht in 4l handwarmen wasser mit 70 ml sil-1-für-alles fleckensalz und bevor ichs in die maschine gepackt hab auch noch mit sil-1-für-alles fleckenspray ganzflächig eingesprüht, denn da ist reinigungsbenzin drin! Über Nacht hab ich es dann auf einem Bügel an das offene Küchenfenster im 2. Stock gehangen. Momentan hängt es jetzt draußen noch ziemlich nass auf der Wäscheleine. Allerdings nicht in der Sonne, weil die Wäscheleine genau zwischen 2 Häusern hängt und da keine Sonne hinkommt. Ich hoffe der Wind greift mir da ein bisschen unter die Arme. Nass riecht der Pullover an de vorher miefenden Stellen jetzt schonmal schön frisch. Hoffen wir, es bleibt so!


Ich hab übrigens noch einen sehr interessanten Beitrag zum Trocknen der Wäsche im Freien - im Speziellen in der Sonne gefunden. Das wusste ich so vorher auch nicht.

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/haushalt...umpf/index.html

Was sagen die Experten dazu?


Übrigens könntest Du es als Tipp in der Rubrik Schmunzelecke eintragen.

Nach dem Motto, Wäsche nass aus der WM anziehen und man spart sich das Duschen. :lol:


Wieviel Schleudertouren bringt denn die Waschmaschine.....Meine dicken Jogginghosen und Kapuzenpullis sind nach ein maximal zwei Tagen trocken in der Wohnung. Ich schleudere so gut wie immer volle Möhre sprich 1600 Touren.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 22.08.2012 12:35:42


1400 U/min. ...


Also ihr Lieben - es hat nichts gebracht. Im Gegenteil - der Geruch ist sogar wieder schlimmer geworden und ich habe leichte braune Fleckenstreifen an einem Ärmel. Ich bin jetzt mit meinem Latein absolut am Ende und werde es morgen in die Wäscherei geben. Das ist meine letzte Hoffnung. Ansonsten muss ich mich tränenden Auges und schweren Herzens von meinem geliebten Pulli trennen. Diese gottverdammten Bakterien. Diese Scheißviecher! Ich hasse sie! Denen werde ich ab heute den Garaus machen! Sowas passiert mir nicht noch einmal! Wenigstens die passende Hose dazu konnte ich dank neuer Waschmaschine retten. Die riecht jetzt wieder frisch :) Ich ergötze mich gerade an deren Geruch als Trostpflaster. Ou mann, ich hätte nicht gedacht, dass Wäsche waschen so kompliziert sein kann. In diesem Sinne haben alle Hausfrauen meinen absoluten Respekt. Hut ab, dass ihr das über Jahre hinkriegt!


Bevor du ihn wegwirfst, versuch ihn bei 40° zu waschen. Erfahrungsgemäß halten die allermeisten Sachen, gerade auch gut verarbeitete Markenklamotten, 40° aus, wenn man sie ein paar Mal bei 30 gewaschen hat. Die Sache ist nämlich, dass sich viele Mirkoben bei 30° grad mal ein schönes Fußbad gönnen.

http://www.derspatz.de/archiv/ausgabe-1201...htiges-waschen/

Draußen in der Sonne trocknet der Anzug gut durch und es werden noch mal ein paar Miefbakterien gekillt.


Danke, den Artikel hatte ich auch schon gelesen. Leider habe ich keinen Platz zum in der Sonne aufstellen und auch kein Bügeleisen. Deswegen kommt der jetzt ab in die Wäscherei! Ich werde berichten, obs geholfen hat!


also wenn jetzt doch das erste Problem ist, dass der Geruch gar nicht erst rausgeht, dann schau doch mal hier nach
https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/categ...2/upload/0#last
Beitrag #142. (142! Ist woch doch ein weitverbreiutetes Phänomen)

Und dann würde ich sagen, wasch doch ausnahmsweise mal bei nem Freund wo du deinen Pulli draußen in der Sonne aufhängen kannst, und wasch an einem Tag, wo für den gleichen / folgenden Tag Wärme und Wind angekündigt sind. Wärme und Wind zusammen müssten doch auch deinen Pulli trocken kriegen.


die von Nike wollen auch von mir, dass ich meine Sportbekleidung bei 30 Grad wasche und weisen durch Warnhinweise auf den Etiketten eindringlich darauf hin ... ich lasse mich davon nicht bevormunden und wasche meine Sportkleidung bei 40, manchmal sogar bei 50 Grad (ich schwitze nämlich beim Sport) ... mal mit Color- und mal mit Vollwaschmittel

und stellt euch vor, Ihr Nike-Produktverantwortlichen, die Sachen laufen nicht ein und zerstören sich auch nicht von selbst ... :blink:


Zitat (Agnetha @ 23.08.2012 22:05:40)
die von Nike wollen auch von mir, dass ich meine Sportbekleidung bei 30 Grad wasche und weisen durch Warnhinweise auf den Etiketten eindringlich darauf hin ... ich lasse mich davon nicht bevormunden und wasche meine Sportkleidung bei 40, manchmal sogar bei 50 Grad (ich schwitze nämlich beim Sport) ... mal mit Color- und mal mit Vollwaschmittel

und stellt euch vor, Ihr Nike-Produktverantwortlichen, die Sachen laufen nicht ein und zerstören sich auch nicht von selbst ... :blink:

So halte ich es auch, Agnetha :blumen:

Wenn das Problem darin liegt, dass Du das Teil öfter waschen musst, um üblen Geruch wegzukriegen, wieso musst Du es dann zwischendurch überhaupt trocknen? Kannst Du den Anzug nicht einfach mehrmals hintereinander waschen, ohne zwischendurch zu trocknen? Oder hab ich da jetzt irgendwas nicht richtig verstanden?


An alle: Das Thema hat sich erledigt: Habs mit nem und Perwoll für Sport- und Funktionstextilien und Febreze Cool Breeze Textilerfrischer hingekriegt :) 3 mal geballte Kraft hats geschafft!



Kostenloser Newsletter