lange Haare bei den Jungs: lange Haare Männer


Mein Jüngster hat sich den Sommer über seine Haare lang wachsen lassen.
Im Mai hatten wir ein großes Familienfest bei den Großeltern, da wollte ich das seine Augen frei sind. Ich hab ihm vorgeschlagen, dass wenn er sich von mir das Pony schneiden lässt, kann er seine Haare den rest des Sommers wachsen lassen.

Das ist jetzt das Ergebnis :)

Sind bei Euren Jungs lange Haare auch noch so angesagt?


WOW @Vanni, Dein Bub hat ja wirklich Haare zum neidisch-werden :sabber:

Ich beglückwünsche ihn dazu, dass er mit Dir so eine tolerante Mama hat, die ihm das wachsen-lassen erlaubt :blumen:

Mein Vorschlag wäre (damit man das hübsche Gesicht erkennen kann, das sich sicherlich unter der Ponypracht versteckt): Lass ihm die Haare weiterwachsen unter der Prämisse, dass er sich die Ponyhaare morgens aus dem Gesicht streicht, damit er in der Schule auch die Tafel lesen kann. Zum hinter-die-Ohren-streichen sind sie ja schon lang genug. Für alles andere gibts dezente, farblich passende Haargummies, die diese wundervolle Mähne bändigen könnten. Abschneiden muss er die Haare gegebenenfalls noch früh genug. Z.B., wenn er eine Lehre oder betriebliche Ausbildung macht. Lasse ihm die Freiheit, die Haare wachsen lassen zu dürfen. Wer weiß, ob er auch im Alter noch so eine volle Haarpracht hat.

Grüßle von einem bekennenden Langhaar-Fan,

Egeria


egeria nichts für ungut aber ich würde gerne mal din altererfahren g d


Was für ein hübscher Kerl, Vanni. :)

Ich habe einen Neffi, der (räusper, jetzt 19) seine Matte pflegt und ihm gut steht. Er hat allerdings frühzeitig das mit Pony gelassen und alles gleich lang wachsen lassen. Er spielt Rockgitarre und ist jetzt Student.
Solange es gepflegt aussieht finde ich es attraktiv.
Könnte allerdings sein, dass Lehrkräfte irritiert sind, wenn das Haar so in das Gesicht fällt, dass der Blick auf die Tafel - oder heutzutage auf die Beamerfläche - gestört wird und der Schüler ständig den Kopf hin und her schmeißt.

Neid auf die glänzende Matte von Deinem Kid muss ich ja nicht erwähnen ... ;)


Zu meiner Schulzeit haben wir uns immer einen langen Pony wachsen gelassen, wenn die Klausurzeit anstand.... :pfeifen: :pfeifen:


Zitat (daggi50 @ 08.09.2012 22:02:40)
egeria nichts für ungut aber ich würde gerne mal din altererfahren g d

Wieso? Was hat mein Alter mit meiner Meinung zu tun? Wie Du auch an anderen Wortmeldungen der Muttis erkennen kannst, stehe ich mit meiner Ansicht nicht alleine da.

Ich kenne Menschen, die weitaus jünger als ich sind und fürchterlich antiquierte Meinungen haben. Ich kenne auch Menschen, die weitaus älter als ich sind und supermoderne Ansichten haben.

Jedoch kann ich durchaus nachvollziehen, dass für einen jungen Menschen die Haare ein Ausdruck seiner Individualität sind. Wenn er - wie von @Vanni gestattet - diese Individualität ausleben darf, ist er doch zu beneiden. Anpassen wird er sich noch früh genug müssen, wenn er Pech hat. Was ich ihm allerdings nicht wünsche.

Die Diskussion um lange Haare bei Jungs hatten wir hier schon öfters. Ich erinnere mich an einen Fall eines kreuzunglücklichen Jungen, der von den Eltern insofern aufs Kreuz gelegt wurde, dass sie ihn einfach zum Friseur schleppten und sich nicht an die Vereinbarung "Spitzen schneiden" hielten, sondern ihm die ganze herrliche Matte abschneiden ließen. Das ist für das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Nachwuchs nicht förderlich.

Allerdings stimme ich @Ghwenn insofern zu, dass in die herrliche Matte ein klein wenig Schnitt hinein gehört. Also Ponyhaare langziehen und Spitzen begradigen. Doch wenn diese Haarpracht das Resultat von nur EINEM Sommer ist, dürfte das ratz-fatz gehen, bis man da einen schulterlangen Bob rausschneiden kann. Damit dürften alle Interessen befriedigt sein: Der Bub darf seine langen Haare behalten und die Mama kann stolz auf das gepflegte Auftreten ihres Jüngsten sein.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Bei mir wird das leider nix mit langen Haaren, da ich selbst Schnittlauchlocken habe. Soifz.

Mein Kurzer hatte letztes Jahr auch lange Haare getragen.
Ich finde es bei Jungen und Männern nicht schön.
Junior wollte lange Haare, ich konnte reden was ich wollte.

Der Tambourmajor kam gerade wie gerufen. Er hat zum Kurzen gesagt, bein nächsten Auftritt sind die Haare vernünftig geschnitten.
Seit dem sind die Haare kurz. :D

Zum Sohn meiner Cousine, der auch sehr lange Haare hatte, habe ich mal gesagt, als ich dort Klingelte und er mir die Tür öffnete: Hallo Saskia, ist die Mama da?
Da viel dem die Kinnlade runter, ne Woche später waren die Haare auch ab.


pflege pflege pflege. mein mann trägt seine haare mittlerweile bis zur mitte des rückens. sie sind immer gut gewaschen und er pflegt sie mit großer hingabe und ausdauer :)
wenn das deinem sohn zuviel wird, wird er freiwillig zum frisòr gehen. wenn ich mich richtig erinnere, wird in dem alter körperpflege wichtig für die kids. mein cousin wäre in dem alter eher freudeatrahlend in ein becken mit pihranhas gesprungen, als mit unperfekten haaren aus dem haus zu gehen.

Ansonsten find ich lange haare bei.beiden geschlechtern schön. dieser aktuelle trend, alles ins gesicht zu kämmen ist aber nicht so meins. muss eh schon selbst gegdn meine locken kämpfen, dass sie mir nichtdauernd duchs gesicht wuseln. freiwillig würd ich das nie machen :)

@eifelgold: ich finde es schade, wenn erwachsene kindern, die nichtmal ihre eigenen sind, ihre eigenen modischen vorstellungen aufzuzwängen, indm sie die kids damit aufziehen. was hast du davon, wenn der sohn deiner cousine kurze haare trägt? das ist allein seine entscheidung und vielleicht noch die seiner eltern, je nach alter.

Bearbeitet von Cambria am 09.09.2012 09:13:59


Na gut, dann graben wir mal in der Vergangenheit. Bei den Babyloniern und Assyrern im dritten bis zweiten vorchristlichen Jahrhundert waren lange Haare ein Statussymbol, das den Herrschern vorbehalten war. Lange Ohrgehänge gehörten ebenfalls zum aufgebretzelten Erscheinungsbild. Der Vordere Orient gilt als Wiege der Kultur. Wohl nicht als Wiege der Menschheit. Die wird in Afrika vermutet.

Grüßle,

Egeria


der pony sieht fürchterlich aus, die seiten sind auch nicht viel besser. hat er sich das haar einfach nur wachsen lassen, ohne es beischneiden zu lassen? wenn dein sohn langes haar haben will, finde ich das in ordnung. die pflege ist ein wenig aufwändiger, aber langes haar sieht bei jungen und mädchen gut aus.

ich bin jedoch voreingenommen, da mein mann gepflegtes, dickes haar in hüftlänge hat, wogegen sogar das haar von bülent ceylan wie gewollt und nicht gekonnt aussieht. :hihi:


Zitat (Egeria @ 09.09.2012 09:10:23)
Bei den Babyloniern und Assyrern im dritten bis zweiten vorchristlichen Jahrhundert waren lange Haare ein Statussymbol, das den Herrschern vorbehalten war.

nicht nur dort, sondern auch in weiten teilen europas sehr viel später. das hut ziehen stammt aus dieser zeit. die männer des einfachen volkes mussten die bedeckung vom kopf nehmen, um bei begegnungen mit dem adel zu beweisen, dass das haar darunter kurz war.

Bearbeitet von seidenloeckchen am 09.09.2012 09:27:11

Danke für die Nachhilfe in Geschichte @Löckchen. :blumen:

Ich habe das auf den Reliefs des British Museum in London beobachtet. Da gibts eine ziemlich große Abteilung mit assyrischen Reliefs. Da haben sogar die Pferde Fangzähne.

Grüßle,

Egeria


Zitat (Cambria @ 09.09.2012 09:09:44)
@eifelgold: ich finde es schade, wenn erwachsene kindern, die nichtmal ihre eigenen sind, ihre eigenen modischen vorstellungen aufzuzwängen, indm sie die kids damit aufziehen. was hast du davon, wenn der sohn deiner cousine kurze haare trägt? das ist allein seine entscheidung und vielleicht noch die seiner eltern, je nach alter.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

einige eltern sorgen sich, dass der sohn sich sein haar nicht schneiden lassen mag, mein mann hofft, dass unser sohn später wenigstens etwas längeres haar tragen will. der älteste sohn seines freundes, der ebenfalls langes haar hat, ist elf jahre alt und hat bereits eine beeindruckende mähne bis beinahe zur mitte seines oberarmes. und ist der schwarm vieler mädchen. :hihi:


Zitat (Cambria @ 09.09.2012 09:09:44)
dieser aktuelle trend, alles ins gesicht zu kämmen ist aber nicht so meins. muss eh schon selbst gegdn meine locken kämpfen, dass sie mir nichtdauernd duchs gesicht wuseln. freiwillig würd ich das nie machen :)

bei kurzhaarigen ist gewiss justin bieber das vorbild, bei langhaarigen nennt mein mann das die "joey ramone-gedächtnis-frise". :lol:

***Bild wegen Regeländerung entfernt***

Bearbeitet von Cambria am 29.09.2012 11:43:11

Zitat (seidenloeckchen @ 09.09.2012 09:31:20)
... und ist der schwarm vieler mädchen. :hihi: ...

;)

jaaaaa! bei joey sah das ja auch toll aus :) aber das kitzelt an der stirn und den augenbrauen so unendlich. und so regelmäßig will mein front-mopp auch nie zu liegen kommen :((


Danke für die vielen Antworten, hatte einiges zu schmunzeln :)

Hier noch die Infos zu den Fragen die aufkamen.

- ja es ist das Ergebnis eines Sommers, bzw. etwas darüber hinaus, Anfang März war der letzte "normale" Friseurbesuch (da war schon der Wunsch sie wachsen zu lassen)... dannach wurde Anfang Mai nur noch mal von mir das Pony etwas geschnitten (2-3 cm)

- ich muss gestehen, ich bin auch kein Fan von diesen Schüttel-Frisuren, er schüttelt sich ständig die Haare aus dem Gesicht um richtig zu sehen.. dachte eh das ihm das von alleine mal leid ist :)

- der Plan war auch das er jetzt vor Schulbeginn (bei uns ist das nächsten Mittwoch) zum Friseur geht; das war Teil der Abmachung, er kann sich die Haare den ganzen Sommer wachsen lassen, aber bevor die Schule startet, gehts zum Friseur


Also, ich finde dies Justin-Biber-Gedächtnis-Frisur auch absolut hässlich (also wenn die Jungs alles Haar von einem imaginären Punkt am Hinterkopf nach vorne kämmen). Mir ist aufgefallen, dass die Jungs mit diesen frisuren den kopf immer seitlich schräg nach unten halten, damit die Haare auch ja so liegenbleiben. Führt das nicht zu Haltungsschäden?Ich habe vor Kurzem mal einen Jugendlichen beobachtet: der hat min alles 2 min erst zu boden geschaut und den kopf geschüttelt, damit alles nach vorne fiel und dann die haare mit einem schwung zur seite geschleudert - diesen bewegungsablauf wiederholte er ständig, wie ein hospitalisierter Hamster..also ich fand den anblick teils amüsant aber auch erschreckend.

Gegen lange Haare bei männer habe ich nichts (ok, mein kleiner hat eine Glatze) aber diese an-den-kopf-kleb-frisuren.... :wacko: nicht mein geschmack...


Zitat (Cambria @ 09.09.2012 09:09:44)


@eifelgold: ich finde es schade, wenn erwachsene kindern, die nichtmal ihre eigenen sind, ihre eigenen modischen vorstellungen aufzuzwängen, indm sie die kids damit aufziehen.

Das kam wohl falsch rüber, Cambria.

Ich habe ihn nicht mit seiner Haarpracht aufgezogen, ich dachte wirklich, seine Schwester stünde vor der Tür.

Bearbeitet von Eifelgold am 10.09.2012 08:21:09

Es kommt ja alles irgendwie wieder - diese frisuren hatten in den 80ern die sogenannten popper..

Popper-Frisur


Zitat (silke @ 10.09.2012 09:01:29)
Es kommt ja alles irgendwie wieder - diese frisuren hatten in den 80ern die sogenannten popper..

eben...nach rund 30 jahren ist alles wieder da : schuhe, klamotten, haarpracht....

und da meint die heutige jugend sie taet das rad erfinden...geht ja garnicht, wir habens ja schon damals entdeckt.... rofl

gruss :blumen:
shewolf

Ich finde es völlig in Ordnung, wenn ein Junge lange Haare hat. Es hat doch jeder ein Recht auf Persönlichkeitsentfaltung, und dazu gehört meiner Meinung auch das Recht auf die Frisur, die man sich wünscht. Auch wenn man noch ein Kind ist.

Bei uns durfte und darf jeder die Haare so tragen, wie er will. Meine Söhne haben alle lange Haare (2 sind Studenten, einer nimmt sich ein Jahr Auszeit). Von kinnlang bis fast rückenlang ist alles vertreten. Sogar mein Mann hat langes Haar und bindet sich eben tagsüber die Haare zusammen. Unsere Söhne haben das übernommen (die Tochter auch). Ich bin die Einzige mit kurzen Haaren.


Zitat (shewolf @ 10.09.2012 09:48:05)

und da meint die heutige jugend sie taet das rad erfinden...geht ja garnicht, wir habens ja schon damals entdeckt.... rofl


rofl rofl genau !! rofl rofl

Genau: entdeckt! Dabei stand es doch im Keller vom Opa. rofl rofl


Zitat (shewolf @ 10.09.2012 09:48:05)
und da meint die heutige jugend sie taet das rad erfinden...geht ja garnicht, wir habens ja schon damals entdeckt....  rofl

Stimmt nicht! :P

Die Jugend von heute guckt sich das von den Wenigen von damals ab, die nicht in diese spießige Kleinbürgerlichkeit abgedriftet sind und die Haare auch heute noch lang tragen.
Manche würden ja noch gerne die Freiheit auf dem Kopf zur Schau tragen; aber die Biologie hats nun halt nicht so gut mit ihnen gemeint und von der Haarpracht sind nur noch ein paar Fasern vorhanden. :D

Damals war das noch ein harter Kampf, sich als Junge zu "emanzipieren" und die Haare wie die Mädchen tragen zu wollen. Vor allem auf'm Dorf, wo die Nachbarn immer guckten, wie gut der von nebenan seinen Nachwuchs noch im Griff hatte. Der Dorffriseur könnte nur einen Schnitt: seitwarts wurde von unten nach oben alles abrasiert, oben alles bis auf ein paar cm gekürzt. Alles Männliche sah im Dorf auf'm Kopf gleich bescheuert aus. Das fiel sofort auf, wenn sich einer den Kopf nicht mehr bei dem richten lies. :(

Unterstützung gabs damals von gereifteren Ladies, deren Haupthaar sich sichtbar lichtete :heul:. Die haben uns immer ganz doll um unseren Kopfschmuck beneidet. rofl

Ich finds auch super... ich bin zur zeit dabei, sämtliche männer die ich kenn (welche mit kurzen haaren) zu überreden sich die haare lang wachsen zu lassen :-) mein kleiner bruder (2 1/2) hat auch längere haare als alle anderen kinder in seinem alter...

Ich finds einfach toll weils einfach was anderes ist... bei kleinen jungs, sowie auch bei männern...


also findest du es nur deswegen toll, weil nicht alle das haben und nicht, weil es dir gefällt. das erinnert mich arg an deine ausführungen über mode und deinen "außergewöhnlichen" kleidungsstil.

wenn alle lange haare haben, findest du sie also nicht mehr schön. darauf kann jeder langhaarige, der seine mähe liebt, verzichten, weil keine echte begeisterung dahintersteckt.


meine beiden Jungs (9 und 11 Jahre) sind mächtig stolz auf ihre langen Mähnen. wenn daddy schon lange Haare hat, ist es bei den Jungs total normal wenn sie die Haare auswachsen. :D
Bei unserem großen Rapunzel wächst seine Lockenpracht fast schon bis zum Allerwertesten. Deshalb will er daß ich ihm die Haare beim Sport vorher hochbinde oder sie ihm im Nacken zusammenknote.

Die Haarspitzen sind zwar ziemlich ausgefranst aber von einem Friseur-Besuch schreckt er total ab. Nicht mal Spitzen schneiden. Das wäre Horror für ihn


Moin @Daniela,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis :blumen:

WOW, eine tolerante Mami, die ihren Jungs die langen Haare erlaubt :wub:

(Wir haben hier im Forum schon ganz andere Dramen erlebt. Soifz.)

Vielleicht schaffst Du es, Dein Rapunzel mit DEM Argument zum Spitzen-Schneiden zu überreden, dass sich Spliss gerne bis zum Oberkopf hochfrisst, wenn er nicht ab und zu begradigt wird. Dann muss die Prachtmähne nämlich drastisch gestutzt werden. Wenn Dein Junior nix dagegegen hat, könntest Du ihm auch versprechen, dass Du mitkommst zum Friseur, damit diesem nicht die Schere versehentlich ausrutscht. Sozusagen als Löwenmutter, die ihr Junges mit Zähnen und Krallen verteidigt.

Grüßle,

Egeria


Du könntest die doch selber etwas, so 2 - 3 cm kürzen (z.B. wen sie nass sind). Wenn das nicht reicht, könnt ihr immer noch überlegen, zum Frisör zu gehen.


Zitat (daniela29 @ 03.10.2012 17:37:28)
Bei unserem großen Rapunzel wächst seine Lockenpracht fast schon bis zum Allerwertesten. Deshalb will er daß ich ihm die Haare beim Sport vorher hochbinde oder sie ihm im Nacken zusammenknote.

Die Haarspitzen sind zwar ziemlich ausgefranst aber von einem Friseur-Besuch schreckt er total ab. Nicht mal Spitzen schneiden. Das wäre Horror für ihn

er schafft es nicht, sich mit seinen elf jahren selbst einen pferdeschwanz zu binden?

langes haar ist sehr schön, jedoch nur, wenn es gepflegt ist. die länge allein macht es nicht aus. meinen mann hätte ich lieber mit kurzem haar als mit ungepflegten langen zotteln.

es gab hier einmal ein mitglied, das von dem langen haar ihres mannes schwärmte und ein foto seiner rückansicht zeigte. zu sehen gab es dort eine spärliche "haarpracht" bis etwa zur mitte des rückens, nach unten hin spitz zulaufend, arg ausgedünnt und fürchterlich fransig. nichts, worauf man stolz sein könnte.

Zitat (daniela29 @ 03.10.2012 17:37:28)
Die Haarspitzen sind zwar ziemlich ausgefranst aber von einem Friseur-Besuch schreckt er total ab. Nicht mal Spitzen schneiden. Das wäre Horror für ihn

Na, will hoffen, dass er keine Keirophobie hat. :lol:
Angst vor dem Frisör


Kostenloser Newsletter