Musik für den MP3-Player: Download


Wer kann mir helfen?
Alle erzählen mir sie holen sich kostenlos Musik für den MP3-Player aus dem Internet.
Kann mir jemand sagen wir das geht und wo ich die Seiten finde.
Ich möchte nichts was verboten ist aber es muß doch eine Möglichkeit geben sich Musik runterzuladen.
Vielen Dank für jeden Typ
Christiane


kostenlos ist sehr umstritten bis verboten, es gibt aber auch genug Seiten, wo man sich die Musik als mp3 legal kaufen kann, die Preise schwanken da sehr stark, aber der Trend zeigt auch hier nach unten, zwei Anbieter werben sogar mit einer mp3 Flatrate. Das heisst im Monat ca. 15 Euro zahlen und soviel downloaden wie geht.


Zitat (Denza @ 05.01.2006 - 16:14:09)
kostenlos ist sehr umstritten bis verboten, es gibt aber auch genug Seiten, wo man sich die Musik als mp3 legal kaufen kann, die Preise schwanken da sehr stark, aber der Trend zeigt auch hier nach unten, zwei Anbieter werben sogar mit einer mp3 Flatrate. Das heisst im Monat ca. 15 Euro zahlen und soviel downloaden wie geht.

Kostenlos heißt nicht immer gleich illegal! :angry:

Es gibt diverse Seiten im Internet, auf denen MP3 kostenlos zum download angeboten werden. So bietet Mercedes z.B. regelmäßig Mixtapes zum download an.

Wer die eine oder andere Suchmaschine bemüht wird ebenfalls kostenlose MP3 von Newcomern und anderen Musikern im Netz finden.

B)

wo bekommt man heut schon noch was für low?

die Seite wo Osnadrücker gepostet hat,ist ja ganz oki,aber da bekomm ich doch nicht die Lieder die ich haben will.ích will ja nich alles mögliche downloaden,sondern bestimmte Songs.
wenn ich jetzt z.b. das neuste von Robbie Wiliams haben will,bekomm ich das bestimmt nicht kostenlos im Netz!

Bearbeitet von ElectrA am 05.01.2006 16:43:14


Zitat (ElectrA @ 05.01.2006 - 16:38:59)
wenn ich jetzt z.b. das neuste von Robbie Wiliams haben will, bekomm ich das bestimmt nicht kostenlos im Netz!

Was auch keiner behauptet hat ... jedenfalls nicht legal -_-

Es gibt aber durchaus Seiten auf denen Nachwuchskünstler ihre Werke anbieten. Und das ist nicht alles elektronische Musik wie z.B. das Mixtape von Mercedes.

Auf der anderen Seite: Wer schon nichts zahlen will, muss sich eben bei den angebotenen Titeln etwas einschränken.

Guck mal dort: Mucke

Ist ein Tipp von meinem Sohn


lg die Ulli


Zitat (Ulli @ 05.01.2006 - 17:22:12)
Guck mal dort: Mucke

Ist ein Tipp von meinem Sohn


lg die Ulli

Was unterscheidet LimeWire von anderen Filesharing-Programmen? Gibt es dort nur legale MP3 zum download?

Nein! Ich bin nicht der Meinung, das Filesharing grundsätzlich illegal ist. Man kann durchaus legale Dinge damit tauschen.

Wer legal und schnell urheberrechtlich geschützte Musik haben möchte, bezieht diese über die allseits bekannten MP3-Shops wie Musikload usw.! Wer nichts ausgeben möchte muss entweder ins illegale abrutschen oder sich mit dem zufrieden geben was der Markt an freiem Material hergibt.

Bearbeitet von Osnadrücker am 05.01.2006 17:45:17

Zitat (Osnadrücker @ 05.01.2006 - 17:41:52)
Zitat (Ulli @ 05.01.2006 - 17:22:12)
Guck mal dort: Mucke

Ist ein Tipp von meinem Sohn


lg die Ulli

Was unterscheidet LimeWire von anderen Filesharing-Programmen? Gibt es dort nur legale MP3 zum download?

Nein! Ich bin nicht der Meinung, das Filesharing grundsätzlich illegal ist. Man kann durchaus legale Dinge damit tauschen.

Wer legal und schnell urheberrechtlich geschützte Musik haben möchte, bezieht diese über die allseits bekannten MP3-Shops wie Musikload usw.! Wer nichts ausgeben möchte muss entweder ins illegale abrutschen oder sich mit dem zufrieden geben was der Markt an freiem Material hergibt.

Hi Osna, das hört sich was so an, als wenn ich mich für meinen Tipp entschuldigen müsste??
Ich bin nicht der Experte was Computer angeht, verstehe auch den Ausdruck Filesharing nicht.
Es tut mir leid, dass ich illegale Links poste.

Entschuldigen muss sich niemand für etwas! Wer es nicht besser weiß ... ok! Meine Frage war eigentlich ernst gemeint - da ich LimeWire nicht nutze weiß ich nicht ob es möglich ist es in Bezug auf MP3 legal zu nutzen oder nicht. Napster soll ja angeblich auch nur noch legale MP3 anbieten (soll -> ich habe auch Napster nicht selbst ausprobiert).

Es gibt noch eine MP3-Seite aus Russland, über die man - Kreditkarte vorausgesetzt - MP3 zu einem Bruchteil der hiesigen Kosten runterladen kann. Den Link gebe ich mit Grund nicht an, weil einige Webseiten deswegen in einen Rechtsstreit verwickelt wurden und ich im Moment nicht über den derzeitigen Sachstand der Rechtmäßigkeit informiert bin.


..ich bin HOCHZUFRIEDEN mit iTunes!!! :D :D :D


Es kommt darauf an, wo und wie Du die Musik "benutzen" möchtest, die Du herunterlädst.
Bevor Du Dich bei einem legalen Anbieter anmeldest musst Du schauen, was genau er anbietet. Willst Du die Musik nur am PC hören, ist es kein grösseres Problem. Willst Du sie jedoch brennen und im Auto hören, solltest Du genauer hinschauen weil viele DRM-Mechanismen das nicht zu lassen (DRM steht für Digital Rights Management und bedeutet dass Musik kodierte Kopierschutzmassnahmen enthält, die Dich entsprechend einschränken).

Alos erst prüfen, dann anmelden, dann runterladen :)


du hättest aber auch die Möglichkeit von deiner CD Sammlung legal mp3s zu erstellen, darfst die aber nicht per filesharing anbieten, eben nur zum Eigengebrauch.


ihr macht es aber kompliziert *g*
zuerst das Rechtliche, man darf kopiergeschützte Musik nicht auf die Festplatte bannen (ausser die AGB sehen es vor)
der umkehrschluss, man darf Radiostreams mitschneiden! ganz legal!
einfach mal in www.google.de "internetradio aufnehmen" eingeben
das geht sogar soweit, das es aufnahmesoftware gibt, wo man den gewünschten Titel eingibt und er bei der nächstbesten Gelegenheit bei einer x-belibigen Radiostation den Titel speichert, ganz automatisch!
da ich das selber so nicht nutze müsst ihr euch da selber durchwuseln
mal einen erklärbär dazu:
http://www.hifi-regler.de/special/internet...9e207e284455159

sucht auch nach freien kostenlosen Programmen, es gibt sie zuhauf!

mfg
Jürgen

Bearbeitet von Fuss-im-Ohr am 06.01.2006 12:21:21


CDs darf man auch aufnehmen, allerdings nur "analog", solange kein Kopierschutz darauf ist.

Mit Kopierschutz auch nicht für den eigenen Gebrauch, was aber wieder amerikanisches Recht ist, was in Deutschland so nicht wirklich gilt. Weil ja Sicherheitskopien für den eigenen Gebrauch erlaubt sind.
Ich kopiere meine neuen CDs sofort auf mp3-DVD für mein Auto-Radio (eigener Gebrauch eben.)
Solange man/frau es nicht verkauft ... Egal !


"Radiorecorder" zum Beispiel.....

...und in iTunes kann man sich die Radiostationen nach Sparten aussuchen..... :D

Bearbeitet von pestcontroller am 06.01.2006 14:12:01


Bei www.amazon.com gibt es unter "music" die rubrik "free download". Dort ist zwar auch nix von Robbie Williams zu finden, aber es sind sehr viele Stücke im Angebor unsd sie lassen sich nach Musikstil sortieren. Ich hab schon viele wirklich schöne Sachen dort gefunden, die ich oft höre!


Zitat (Ulli @ 05.01.2006 - 17:51:48)

Hi Osna, das hört sich was so an, als wenn ich mich für meinen Tipp entschuldigen müsste??
Ich bin nicht der Experte was Computer angeht, verstehe auch den Ausdruck Filesharing nicht.
Es tut mir leid, dass ich illegale Links poste.

:D ich denke mal, dein sohn ist nicht der einzige der sich illegal was runterläd.

ich oute mich mal, ich finde nämlich die cd-preise total überteuert, da werden sie das schon verkraften können und wenn nicht, dann sollen sie die cd´s doch billiger machen.

das mit dem illegal find ich übertrieben, früher hat man sich doch auch gegenseitig die schallplatten ausgeliehen und raubkopien gemacht :P

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 10.01.2006 14:25:26

Das die Preise teilweise indiskutabel sind steht außer Frage. :yes:

(IMG:http://www.pctweaks.de/bilder/nemesis/sig.gif) :angry:

Ich muss heute Abend mal schauen ob ich den Link noch habe ... meines Wissens nach darf man selbst erstellte CD`s sogar im Freundeskreis verschenken. Ich meine aber das es sich hierbei um diese selbsterstellten "Best-of"-Sampler handelt und nicht um komplette Alben.


Zitat (Osnadrücker @ 10.01.2006 - 14:55:07)
Ich meine aber das es sich hierbei um diese selbsterstellten "Best-of"-Sampler handelt und nicht um komplette Alben.

Nee, ist nicht drin, wegen Urheberrecht.

Abwarten und nicht sofort "ist nicht drin sagen"! Es gibt definitiv ein Gerichtsurteil dazu. Als kleiner Vorgeschmack ein Beitrag von Heise:

Zitat
Auch beim Verschenken von kopierten CDs scheiden sich die Geister. Nach der liberalen Position des Urheberrechts-Experten kann man die Kopien verschenken, sofern eine persönliche Beziehung zu den beschenkten Personen besteht. Im Gegensatz dazu vertritt die IFPI die Auffassung, dass im Fall des Schenkens die Kopie nicht für den privaten eigenen Gebrauch produziert wird, sondern für den Gebrauch durch einen anderen.


Da steht zwar nicht, das es erlaubt ist ... aber auch nicht das es verboten ist B)

Wie gesagt: ich schau heute Adend mal in meine Linksammlung ^_^

Dann hätte aber der Urheberrechtsparagraf keine Wirksamkeit mehr, weil man ja theoretisch zu jeder Person eine "Bindung" haben könnte.

Vielleicht ist das eine Lücke. Hoffentlich!

:pfeifen:

Bearbeitet von Syntronica am 10.01.2006 15:47:02


Hier noch ein Nachzügler:
http://www.juraforum.de/forum/t9440/s.html

Dort (und auch auf anderen Seiten) wird immer von den "sieben erlaubten kopien" gesprochen ...


Schon klar, dann hoffe ich, dass die andere Lücke wirklich eine ist.

Bestimmt habe ich dann unheimlich viele "persönliche Beziehungen" :)

Wie kommt man eigentlich auf sieben Kopien?

Bearbeitet von Syntronica am 10.01.2006 17:06:15


Also, es soll wohl irgendwo in diesem Werk stehen, das man folgendes anwenden kann:

Zitat
Erlaubte Kopien
In Deutschland ist das Kopieren und Weitergeben von Kopien von Filmen oder Musik-CDs in kleinen Stückzahlen (maximal 5–7 Kopien nach gängiger Rechtsprechung) an Freunde und Bekannte erlaubt, solange kein wirksamer Kopierschutz umgangen wird (so genannte Privatkopie). Eine entsprechende Pauschale zur Vergütung der Urheber ist im Preis von CD-Rohlingen und Geräten inbegriffen. Die direkte Umgehung des Kopierschutzes zur Erstellung einer Privatkopie ist zwar verboten, aber nicht strafbar. Allerdings kann in solchen Fällen der Rechteinhaber nicht unerhebliche Schadensersatzforderungen gegen den Ersteller der Kopien geltend machen.

Privatkopien von kopiergeschützen digitalen Medien dürfen legal über den Umweg der analogen Aufzeichnung der Wiedergabe gemacht werden. So ist es nicht verboten, die Wiedergabe einer DVD oder Musik-CD mitzuschneiden und dieses Material anschließend wieder als DVD oder CD zu brennen. Diese dürfen dann auch an Freunde und Bekannte weitergegeben werden, da sie kein genaues Abbild des kopiergeschützten Datenträgers darstellen. Im Rahmen der zweiten Novelle zum Urheberrecht soll dieser Umgehungstatbestand aber ebenfalls zu Schadenersatzansprüchen des Rechteinhabers führen können. Auch funktionieren Kopierschutzmechanismen auf Un-CDs häufig nur in Zusammenhang mit bestimmter Software (meist Windows). Wenn Benutzer anderer Betriebssysteme solche CDs auf ihrem Rechner vervielfältigen, kann dies rechtlich nicht als Umgehung des Kopierschutzes gewertet werden. Wann ein Kopierschutz als „wirksam“ bezeichnet werden kann, ist daher bisher nicht zweifelsfrei festgelegt worden.


Ich werde in den nächsten Tagen mal das UrhG durchforsten wo dieser Absatz denn nun genau zu finden ist.

So ... hier nochmals von offizieller Stelle ein Hinweis bzgl. Privatkopien:

http://www.winfuture.de/news,23768.html

:rolleyes:B)


Zitat (VIVAESPAÑA @ 10.01.2006 - 14:24:34)
ich oute mich mal, ich finde nämlich die cd-preise total überteuert, da werden sie das schon verkraften können und wenn nicht, dann sollen sie die cd´s doch billiger machen.

das mit dem illegal find ich übertrieben, früher hat man sich doch auch gegenseitig die schallplatten ausgeliehen und raubkopien gemacht :P

genau!
wir haben damals in der Clique sogar extra auf ein Doppel-Tape gespart,damit wir uns zack-zack immer das neuste gegenseitig direkt überspielen konnten.

Ich selber ziehe keine Mukke aus´m Netz,aber wenn ein Kumpel mich fragt,ob ich die neuste CD von wem auch immer haben möchte,sag ich bestimmt nicht nein!
Ich frag auch nicht nach wo der sie her hat...ist mir auch ehrlich gesagt vollkommen Schnuppe!
Das gleiche gilt für DVD´s,die sind auch ganz schön teuer.Aber in Anbetracht der Tatsache,dass es sogar DVD-Recorder gibt,macht es mir da auch nichts aus,wenn der mir ne gebrannte in die Hand drückt und sagt "viel Spass beim gucken" auch hier frag ich net nach,wo der die her hat. :pfeifen:

Schon komisch... Jahrzehntelang hats keinen interessiert welche Platten und MCs in wesen Freundeskreis wie oft rumgegangen sind. Und jetzt, wo die Wirtschaftskrise den Creative Executive Sonstwas der Plattenfirmen erstmals die Koksreserven dezimiert, sind wir plötzlich alle Schwerverbrecher und ganz allein schuld daran, wenn Cher sich keine Visagen-Schnippeleien mehr leisten kann und Rod Stewart schon vom 24-jährigen auf 18-jährigen Malt Whisky umsteigen muss.
Ach stimmt ja: jetzt kann ich ja "exakte Kopien" machen wegen der digitalen Qualität. Tja wenns nach mir ginge würde ich drauf sch.... und weiterhin LPs leihen und auf MC rüberleiern. Wenns denn beides noch in der Forn gäbe.
Der Gipfel der Frechheit ist doch, dass man erstmal Onkel Polizei fragen soll, ob man die gerade gekaufte CD fürs Autoradio einmal kopieren darf. Hallo Herr Plattenfirma: Wenn ich morgens beim Kacken Radio höre, wie lange darf ich dann aufm Pott sitzen? Und mit wieviel Blatt Papier darf ich abwischen?
Ob das in den Phono-Politbüros schon die Allmachtsphantasien vom Dauerkoksen sind? :wacko:


Anarchie!

Werft die pösen Raubkopierer zu Poden!!!!

Bearbeitet von murphy am 21.01.2006 06:14:09


Zitat (murphy @ 21.01.2006 - 06:13:59)
Werft die pösen Raubkopierer zu Poden!!!!

Ja, werfft die Purchen tsu Poden !

Zitat (Swanzus_Longus @ 23.01.2006 - 09:36:48)
Zitat (murphy @ 21.01.2006 - 06:13:59)
Werft die pösen Raubkopierer zu Poden!!!!

Ja, werfft die Purchen tsu Poden !

:lol: sehr sinniger Beitrag... :pfeifen:


Kostenloser Newsletter