Erfahrungen mit Schlüsseldiensten?


Morgen,

heute war ich so in Hektik und hab meine Haustüre zugezogen, ohne den Schlüssel in
der Tasche zu haben. Ein Arbeitskollege hat mich abgeholt und nun hocke ich ratlos im Büro.

Dummerweise hab ich den Zweitschlüssel noch nicht woanders deponiert (das wird sich sofort ändern) und
der Vermieter ist im Urlaub .... mir bleibt also wohl nur der Schlüsseldienst als Alternative.

Hat da bereits jemand Erfahrungen sammeln können?
Wie teuer kann sowas werden und vor allem, wird die Tür beschädigt?

Bei mir im ort gibt es soweit ich weiss keinen solchen Schlüsseldienst, mit etwas googlen bin ich auf
schluessel-dienst-deutschland.de gestossen. Angeblich in den meisten Fällen binnen 15 Minuten ohne
Schäden für 19,99 € ... Googlet man weiter, liegen viele Schlüsseldienste auch gerne mal bei über 100 €, da
erscheint mir solch ein Schnäppchen Preis etwas ungewohnt :(

jemand ein Tip für mich? Bin grad echt ratlos ..... ohman ich ärger mich grad über mich selbst :heul:


Hi Nyke :blumen:

Da laß bloß die Finger von...

Ein Tipp, den Du wahrscheinlich auch kennst: Niemals auf die groß aufgemachten Anzeigen reinfallen. womöglich noch mit Hotline in Honolulu...
Wenn im Ort nichts ist, im nahegelegensten Ort nachsehen, Nachbarn fragen, evtl. bei örtlichen Handwerksbetrieben wie Schlossereien usw. Wenn die nicht selbst machen, können sie Dir sicher eine reelle Fa. empfehlen.

Viel Erfolg, ich drücke die Daumen.
PS: Beschädigt wird die Türe keinesfalls, wenn ehrlich gearbeitet wird.


Wenn die Tür nicht zugeschlossen ist, sollte das kein Problem darstellen, zwar funktioniert die Kreditkarte nicht so wie im Hollywood oder RTL Märchen aber mit Draht und oder etwas gebogenen Blech bekommt man die Tür ohne Schäden auf.
Da muß kein Schließzylinder oder Rahmen zerstört werden. Manchmal reicht es auch schon den Hausmeister zu fragen.


Mit der Kreditkarte hab ich es schon versucht, keine Chance.

Blech oder Drahtseil müsste ich mal probieren ... oh man oh man ich kann mich grad auf der
Arbeit so gar nicht konzentrieren, weil es ein bescheidenes gefühl ist, zu Hause nicht rein zu kommen -.-

Ich hab einen Schlüsseldienst in der Nähe angerufen, die haben mir den Vorschlag gemacht, einen preis zu vereinbaren bevor der Monteur hand anlegt ... naja mal abwarten


Wenn du dich nach den Preisen erkundigst, frag in jedem Fall auch nach An- und Abfahrtskosten. Dieses Angebot mit 19,- Euro scheint mir irgendwie verdächtig danach zu klingen, als würden neben diesem PReis noch Fahrtkosten, Materialkosten, Blablapauschale und Zusatzdingsbums anfallen.


Son Schlüsseldienst kann verdammt teuer werden.


Zitat (xXdaniXx @ 18.09.2012 11:31:40)
Son Schlüsseldienst kann verdammt teuer werden.

ja - da muss man höllisch aufpassen und, wie schon erwähnt, lass dich nicht auf sowas wie "neuer schliesszylinder" ein, wenn die tür nur zugefallen ist, kann man mit einem Winkel unter der tür durch, den Türgriff erfassen und aufsperren - man muss nichts kaputt machen..

Klar, ich vergaß natürlich: Zuerst selbst versuchen, wenn nicht der Schlüssel innen steckt. Aber Vorsicht bei der Wahl der (Hilfs)Mittel. Eine verhunzte Türe kann teurer werden als der Schlüsseldienst.


Mir ist das auch schon passiert.

Das erste Mal bin ich zu meinem Mann auf Arbeit gelaufen und habe seinen Schlüssel geholt

Das zweite Mal habe ich beim Wäscheaufhängen gemerkt, dass ich den falschen Schlüsselbund in der Kittelschürze hatte. Bin einfach rüber in die Kneipe von unserer Straße und habe auf Pump etwas getrunken bis mein Mann kam. :martinis:

Das dritte Mal bin ich zum Nachbarn und habe meinen Mann angerufen.

Das vierte Mal habe ich die Wohnungstür mit einem kartenähnlichen Gegenstand selbst geöffnet.

Und voriges Jahr ging es nicht anders.Da bin ich dann in die nächstgelegene Schlosserei. Kam nur 20 Taler, da nicht abgeschlossen war.

Bin gespannt, wenn ich mich wieder ausschließe. Hoffentlich sind dann keine Minusgrade, denn meine Schwester wohnt 40 Minuten, wenn ich zu Fuß laufe.

Sie hat sich übrigens auch vor kurzem im Winter ausgesperrt, da der Schlüssel von außen abgebrochen ist. Stand in Hausschuhen vor ihrem Briefkasten. :lol:


Zitat (Denza @ 18.09.2012 11:11:56)
zwar funktioniert die Kreditkarte nicht so wie im Hollywood oder RTL Märchen

Oh, doch, das funktioniert. Zu DM-Zeiten mussten wir auch einen Schlüsseldienst rufen, allerdings am WE, der verlangte 150 Deutsche Mark und hatte mit einer Kreditkarte die Türe schneller offen als ich mit einem Schlüssel. Echt wahr!

Ich kann nur sagen was einer Bekannten von mir passiert ist. Sie hatte einen Schlüssel in der Haustür innen stecken lassen. Kam mit ihrem Schlüssel nicht mehr rein. ( Hat jetzt ne neue Tür, wo das nicht mehr passieren kann )
Sie wußte, im Ort ist jemand, der das hauptberuflich macht. Es war Nachts, kurz vor 12. Es war Wochenende. Der wollte glatt 380 Euro haben :heul: Anfahrtskosten nehmen die genauso als wenn sie ne Stunde zum Kunden fahren würden.
Sie hat ihn dann auf 180 Euro herunterhandeln können :angry:
War tragisch, weil ihr Mann kurz vorher eine Treppe heruntergefallen war.
Sie kam vom Krankenhaus und kam nicht ins Haus!


Problem ist evtl. schon gelöst, aber so geht es:

Krankenversicherungskarte (kostet nichts, wenn sie kaputt geht) oben in den Türfalz stecken, dabei die Türe nach innen drücken.

Dann mit der Karte ganz nach unten fahren. Da wos blockiert sitzt der Schnäpper.

Die Karte heraus nehmen und die Türe wieder nach innen drücken. Dann die Karte an dem Schnäpper hinein stecken. Dann wichtig, nicht mehr drücken, sondern die Karte drin lassen und die Türe zu sich ziehen.
Dann springt der Schnäpper auf. Die Karte schiebt den Schnäpper nach rechts.

Gelingt zu 100 %, damit mach ich jede Türe auf, die nicht von innen verriegelt ist.

Bearbeitet von labens am 19.09.2012 01:01:43



Kostenloser Newsletter