Arbeiten in Dubai VAE


Hallo Zusammen,

ich wende mich mal an Euch, da ich glaube, dass hier mehr Erfahrungen zusammen kommen könnten.

Es ist eine interessante Stellenausschreibung in der nationalen Presse erfolgt, die man abdecken könnte. Familiär ist soweit alles geklärt - also keine weiteren Einwände. Kost und Logis für den Aufenthalt in Dubai sollen gestellt werden.

Hat schon mal jemand in Dubai gearbeitet und wie waren eure Erfahrungen? Sei es selbst oder der Partner, Vater, Schwager oder Schwägerin.
Wie sieht das mit den Sozialversicherungen aus. Klar, es besteht keine Einigung zwischen Dubai und Deutschland, dass die Leistungen selbst getragen werden müssen, ist schon klar.
Wie waren eure Erfahrungen? Braucht man ein Visum? Wie habt ihr das mit den Ämtern erledigt? Könnt ihr mir da was zu sagen?

Ach ja, es geht sich rein ums Arbeiten, also nicht Urlaub in den Luxushotels.

Für jeden Tipp bin ich dankbar.


hier auf dieser Seite Link nennen sie schon ein paar Informationen... sonst stehen dort auch folgende Adressen.

Botschaft der VAE in Berlin (Hiroschima Str. 18-20, 10785 Berlin
Tel.: 0049 - 30 - 516 516; Fax: 0049 - 30 - 516 51900), http://www.vae-botschaft.de

Arbeitsministerium in Abu Dhabi (United Arab Emirates, Ministry of Labour & Social Affairs; bei Central Bank, Ministries Area; Tel.: 00971 - 2 – 6671700)

Einwanderungsbehörde in Abu Dhabi (United Arab Emirates; Ministry of Interior Naturalization & Residency Administration; Gulf Arabian Road, Abu Dhabi; Tel.: 00971 - 2 – 4447333)


Danke Nachi,
hab mich mal dúrchgelinkt und es als Favorit abgelegt.


ich habe einen Cousin, der 9 Jahre in Dubai gelebt und gearbeitet hat.
Wenn du es willst und mir eine PM schickst mit deiner Emailadresse,
kann ich ja ev. einen Kontakt herstellen.


Hi,

vielleicht kann dir auch dein neuer Arbeitgeber behilflich sein? Soweit ich weiß, muss man in Dubai nachweisen, dass man eine Anstellung und eine Wohnung hat, damit man die Aufenthaltserlaubnis zur Arbeit bekommt, weiß aber nicht, obs auch für Deutsche gilt (wir haben ein Produktionswerk dort und auch viele ausländische Angestellte, hautsächlich aus Indien, die Dubaianer selbst arbeiten eigentlich nicht...).
Viele Leute die dort arbeiten, kommen aus Indien. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die zwar ganz nett und sehr höflich und zuvokommend sind im Umgang, aber die Zusammenarbeit ist sehr schwierig.

Diese Inder haben alle super Diplome und so, aber es beschränkt sich oft auf die Theorie; wenn sie mal etwas gezeigt bekommen haben, dann können Sie es meistens auch - aber wehe, es kommt mal eine Ausnahme... aus Angst, etwas falsch zu machen, machen sie dann oft gar nichts oder stehen alle fünf Minuten bei dir auf der Matte um nachzufragen, was sie nun tun sollen (häufigster Satz in deren E-Mails "please advise"...) Die Arbeitserleichterung, die wir uns durch deren Support erhofft hatten, hat sich damit leider in Luft aufgelöst!
Auch deren Englisch ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber das geht mit der Zeit.

Naja, und als Frau... da wird man schon mal komisch angeschaut, weil arbeitende Frauen dort auch sehr ungewöhnlich sind. In unserem Werk ist genau EINE Frau, die Sekretärin vom Werksleiter! Es ist eben ein muslimisches Land, wobei es aber große Unterschiede gibt zwischen den Leuten, also viele westlich eingestellte, aber auch viele konservative.

Was für eine Firma ist das denn, wo du hin gehst?

LG
Spooky

Bearbeitet von SpookyAngie am 08.03.2009 17:56:50


Nein, Spookie, ich frage nicht für mich.
Ich frage für Männe, männlich. Klar, wissen wir, andere Länder andere Sitten, aber wir wollen echt nicht vom Regen in die Traufe fallen.
Da gehören auch die Arbeitsgewohnheiten vor Ort dazu. Nur, damit Männe nicht sagen kann: Ähhhh, dass hab ich aber nicht gewusst, so ist das in der BRD aber nicht... Hilfe, ich bin ein guter Arbeiter, holt mich hier raus

oder so ähnlich.


Ach so... das kam nicht so klar rüber :blumen:

Na, also, vom technischen Standard her sind die sicher fast noch besser ausgestattet als wir hier, auch der Lebensstandard ist recht hoch (je nach den finanziellen Möglichkeiten eben), aber die Mentalität der Gastarbeiter bremst einem halt dann doch manchmal aus. Ist halt nicht so, dass man denen was anschafft und die dann logisch weiter denken und selbstständig die weiteren nötigen Schritte machen...

Beispiel: ich sag dem Kollegen: Bitte schicke eine Preisanfrage für Artikel XY an Lieferant AB. Dann macht er das auch. Aber damit ist es für ihn halt auch schon erledigt. Wenn nach drei Wochen das Angebot noch nicht da ist, dann kommt er immer noch nicht von selbst auf die Idee, mal beim Lieferanten nachzufragen, wo das Angebot bleibt... Das muss man denen von Anfang an klar machen - am besten in ner schriftlichen Arbeitsanweisung - was sie Schritt für Schritt zu tun haben. Also, Anfrage verschicken, nach Zeit x gucken ob das Angebot da ist, wenn nein, nachmahnen und das immer wieder bis das Angebot da ist. Das ist recht anstrengend und für uns, die wir selbstständiges (Weiter-) Denken von klein auf gelernt haben, manchmal nicht ganz nachvollziehbar.
Nem Azubi hier in D wenn ich sage, schick die Anfrage raus, dann kümmert er sich automatisch (zumindest die meisten unserer Azubis...) darum, dass das Angebot auch kommt.
Wennst verstehst, was ich damit sagen will...

Und diese indischen Gastarbeiter haben panische Angst davor, etwas falsch zu machen und dafür gefeuert zu werden, denn dann müssten sie innerhalb von 24h das Land verlassen... also, sie sind daher sehr bemüht, aber auch etwas gehemmt in ihrer Arbeit.


Grundgütiger


Wobei man meiner Meinung nach das von Spooky geschriebene wie alles andere auch keinesfalls verallgemeinern kann.

Meine Firma hat einige Kunden in den Emiraten und die meisten unserer Ansprechpartner dort (auch größtenteils Inder oder Pakistani) arbeiten bis ins aller-aller-kleinste Detail hinaus so selbstständig, dass das wiederum sehr gewöhnungsbedürftig und anstrengend ist.


Genau...

Ich weiß aber nicht, ob das mit den 24h auch für Deutsche Gastarbeiter gilt. Das gilt für die Inder, weil da für jeden, der geht sicher zwei neue bessere schon warten und sich Dubai sonst vor Einwanderern aus Indien sicher nicht mehr retten könnte.

Also, es gibt da sicher auch bessere und schlechtere von diesen Indern, aber im großen und ganzen arbeiten die sehr gerne streng nach Vorschrift, denn dann können sie nichts falsch machen. :wallbash:

Man muss ihnen dann vorsichtig beibringen, was sie ruhig selbst entscheiden dürfen/müssen und ihr Selbstvertrauen dahingehend etwas stärken, dass nicht jeder Fehler sofort "raus" heißt.

(sorry wenn sich da manches vielleicht etwas feindlich gegen diese Inder anhört - aber nach fast zwei Jahren mit solchen Kollegen kann man einfach nicht mehr anders... :heul: )


Zitat (danny2506hu @ 08.03.2009 19:23:45)
Wobei man meiner Meinung nach das von Spooky geschriebene wie alles andere auch keinesfalls verallgemeinern kann.

Meine Firma hat einige Kunden in den Emiraten und die meisten unserer Ansprechpartner dort (auch größtenteils Inder oder Pakistani) arbeiten bis ins aller-aller-kleinste Detail hinaus so selbstständig, dass das wiederum sehr gewöhnungsbedürftig und anstrengend ist.

Ja, es kommt sicher drauf an, welche Kompetenzen man den Kollegen dort zuteilt. Also, sie könnens meistens schon - sie trauen sich nur oft nicht, so mein Eindruck.

Es nervt halt mit der Zeit einfach brutal, wenn man jeden neuen Arbeitsauftrag bis ins kleinste Detail präzisieren muss, mit allen wenns, danns und sonsts... in der Zeit hab ichs meistens selber erledigt.

So Leute,
erst mal danke für eure Infos.
Wir haben uns heute mal aufm Amt schlau gemacht und bekommen in den nächsten Tagen Infomaterial zugeschickt, aus dem so ziemlich alles hervorgehen soll. Allerdings hat das "Frollein" vom Amt auch gesagt, das gerade die VAE nicht jedermanns Sache sind, und das man sich das gut überlegen soll.

Schaumer mal wies weitergeht.


Hallo,

wenn du in Dubai arbeiten möchtest dann solltest du einmal *Werbelink entfernt* anschauen wo es viele nützliche Infos über Arbeiten in Dubai gibt. Dort kannst du dir auch ein E-Book downloaden wo man sich informieren kann.

Grüsse
Markus


*Hallo, bitte halte dich an die Forenrichtlinien. Werbung in Posts, besonders in seit Jahren ruhenden Threads, ist hier nicht erwünscht!*

Bearbeitet von Bierle am 04.02.2013 12:25:28


ich glaube, nach fast 4 Jahren wird sich einiges geklärt haben :D


warum suchen neue mitglieder immer so alte threts hoch :labern:


Zitat (daggi50 @ 04.02.2013 22:59:29)
warum suchen neue mitglieder immer so alte threts hoch :labern:

Damit nicht ganz so neue Mitglieder was zum Aufregen haben. ;)

Zitat (daggi50 @ 04.02.2013 22:59:29)
warum suchen neue mitglieder immer so alte threts hoch :labern:

Um Werbelinks zu posten, damit den Mods nicht langweilig wird. ;)


Kostenloser Newsletter