Meine erste eigene Nähmaschine


Hallo ihr Lieben! :applaus:
Letztens habe ich mir die abgefahrene etwas ältere Nähmaschine meiner Mama stibitzt und ein bisschen Nähen geübt. Ich war gleich begeistert, als ich es sogar geschafft habe ein kleines Halstuch für mein Baby zu nähen - und das obwohl ich die Anleitung nicht verstanden habe. :D

Naja, da die alte Nähmaschine mit dem Namen Freya (den Rest weiß ich gerade nicht mehr) nicht mehr die Jüngste ist und - wie meine Mama sagt - man sie nur mit "Sie" ansprechen darf, sonst funktioniert sie nicht (DAS STIMMTE!!) :blink:
Sorry, ich schweife schon wieder ab.

ALSO: Könnt ihr mir eine Nähmaschine empfehlen? Welche gut sind, oder worauf ich beim Kauf achten soll? Das wäre wirklich lieb von euch, da ich gesehen habe, dass viele von euch nähen, dachte ich, ich frag euch mal.

(Stricken kann ich eh vergessen, meine Mama verzweifelt immer bei dem Versuch mir linkshänder das Stricken beizubringen -_- )

Liebe Grüße
die Keltin


Bearbeitet von keltin am 19.09.2012 11:08:47

Moin Keltin,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis :blumen:

Deine Frage ist erstmal mit einer Gegenfrage verbunden: Was willst Du für die Maschine anlegen? Wieviel darf sie kosten?

Wenn Dir eine gut gebrauchte Maschine ausreicht, dann schau mal in den Kleinanzeigen des örtlichen Käseblatts oder in den Online-Auktionshäusern nach. Da lässt sich durchaus der eine oder andere Schnapp machen. Grundsätzlich ist die Hausmarke von Quelle - Privileg - eine gute Wahl. Hinter manchem Modell verbarg sich die Marke Brother. Die Bedienungsanleitung lässt sich aus dem Netz ziehen, falls sie abhanden gekommen ist. Oder Du lässt Dich im Nähmaschinen-Fachgeschäft beraten. Dann haste wenigstens Garantie drauf.

Je nach Budget würde ich Dir jedoch empfehlen, auf die Aktionsangebote der einschlägig bekannten Diskounter zu achten. Es geht auf Weihnachten zu und da haben sowohl Aldi Süd als auch Lidl regelmäßig eine Singer-Nähmaschine mit allem Schnick-Schnack für zweihundert Knöpfe im Angebot. Die Sparversion gabs sogar schon für einhundert Mäuse. Kürzlich gabs das erst wieder, ich erinnere mich jedoch nicht mehr, bei welchem Anbieter, weil ich mir bereits eine solche Maschine vor einem Jahr bei Lidl gekauft habe.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Grab Dich doch vielleicht mal durch das FM-Archiv. Dazu gibts schon etliche Threads mit ausführlicher Beschreibung, was eine Nähmaschine alles können sollte.

Bearbeitet von Egeria am 19.09.2012 11:41:40


Hallo Egeria,

danke dir für deine Antwort.
Ich stand letztens bei PENNY. Dort hatten sie eine Nähmaschine für 89,90 € oder so, aber da hatte ich das Geld nicht. Mein Freund möchte mir eventuell eine zu Weihnachten, oder zu meinem Geburtstag schenken und wenn, dann soll es ja eine gute sein.
Ich werd mich mal durch das Archiv wühlen und schauen, was ich da alles herausfinden kann, danke für den Tip. Privileg, oder Singer sind also gute Marken. Naja, ich guck mal. Finanziell gesehen...vllt würde ich nicht gleich eine für 200 € kaufen, bei meinem Glück hält die dann nicht lange. :D Bin ja noch sooo eine blutige Anfängerin.

Eigentlich isses egal, ob Du blutige Anfängerin oder Profi-Schneiderin bist: Beim Handwerkszeug sollte man nicht am falschen Ende sparen. Sonst müht man sich nur unnötig ab und verliert unter Umständen auch alsbald die Freude am neuen Hobby. Daher wäre für Dich vielleicht die regelmäßig angebotene Singer eine gute Wahl. Und da Dein Freund Dir ohnehin eine schenken will, musst Du nur die Augen offen halten und ihn drauf stupsen, wenn wieder eine im Aktionsangebot ist ;)

Grüßle,

Egeria

P.S.: Ich rate Dir ja nicht zu einer Bernina. Das sind die Rolls Royce unter den Nähmaschinen und die kosteten bereits vor dreißig Jahren ab zwölfhundert Märkern aufwärts.

Bearbeitet von Egeria am 19.09.2012 11:58:39


Wow!! :blink: das muss ja ne hammer Nähmaschine sein. Was kann die, was andere nicht können?

So, ich noch mal keltin!
Das Linkshänderin sein ließ mich aufhorchen; das war schon öfter Thema hier in einem Strickthread.
@ Jeannie ist auch Linkshänderin und strickt tolle Sachen; @Strickliesl hat angeboten, Linkshänderinnen links zu vermitteln. Ich selbst hatte dies schon für gut befunden:
http://www.youtube.com/watch?v=0stkhQkvTqA
Wer weiß, viellelicht findest du doch Spaß daran. :blumen:


Zitat (keltin @ 19.09.2012 12:54:19)
Wow!! :blink: das muss ja ne hammer Nähmaschine sein. Was kann die, was andere nicht können?

Das ist nicht nur eine Nähmaschine mit allem drum und dran, sondern zusätzlich noch ein Stick-Computer. Bin mir nicht sicher, ob Overlock auch gleich mit dabei war. Ist halt ein Profigerät, bei dem man gleichzeitig den Markennamen mit bezahlt.

Grüßle,

Egeria

die beste nähmaschine taugt nichts, wenn du nicht mit ihr umgehen und nicht nähen kannst. eine allerweltsmaschine von aldi dürfte genügen, ich habe ebenfalls keine teure nähmaschine und nähe viel für meine familie und mich.

beim schneidern ist auch nicht nähen das wirklich schwierige, sondern das zuschneiden und der umgang mit den schnittteilen, und auch das bügeln ist nicht ohne. außerdem das vor- und nachbereiten.


@Dahlie: Das ist ja lieb von dir. Vielleicht werde ich ja wirklich eines Tages was stricken. :wub: Ich werd später mal reinschauen, wenn ich mitn rumräumen fertig bin.

@Egeria: Sowas hab ich noch nie gehört. Eine Nähmaschine als halber Computer. Ich fand es schon cool, das die Nähmaschine meiner Mum eine Lampe dran hatte und man aus dem Koffer einen Auflage basteln konnte.

@seidenloeckchen: Stimmt, das nähen an sich ist eigentlich ok. Mein Problem liegt eher darin, Schnittmuster zu lesen und überhaupt ordentliche zu finden, die nicht gerade auf Chinesisch, oder Portugisisch sind. Außerdem lerne ich Dinge schneller, wenn ich sie bei jemandem gesehen habe, oder wenn es mir jemand zeigt. Aber ich bin ja noch am Anfang. Vielleicht habe ich mir auch gerade schwierige Sachen vorgenommen :D

@keltin : meine Tochter ist auch Linkshänderin und kann stricken. Deine Mutter soll sich dir gegenüber setzen und dir zeigen,was sie macht. Du machst das nach,eben nur mit der anderen Seite. Ihr sitzt euch also spiegelverkehrt gegenüber. Ihre rechte Hand macht das,was du mit der linken tust. Ich hoffe du verstehst was und wie ich das meine.

Auf alle Fälle ist es ein versuch wert :-) .

Mit der Nähmaschine kann ich dir leider nicht helfen,da ich seit jahrzehnten nicht mehr nähe. :(


Mit diesem spiegelbildlichen Gegenübersitzen kann man einem Linkshänder fast alles beibringen. So lernen linkshändige Kinder das Schnürsenkelbinden von eine Rechtshänder am Besten.

Gruß

Highlander


@Dasbinich: Okay, ich werde das mal mit dem Spiegelverkehrt ausprobieren. Das habe ich auch schonmal gehört, aber wohl wieder vergessen. Es gibt unter Linkshändern totale Unterschiede hab ich festgestellt. Mein Freund ist auch Linkshänder, aber ich nehme eine Schere in die Rechte, links kann ich das nicht. Er macht mehr mit links als ich. :mellow:

@Highlander: Ich weiß gar nicht mehr wie man mir das Schuhe zubinden beigebracht hat. :D ABER: Das Spiegelverkehrt sollte ich mir merken, falls mein Würmchen rechtshänder wird^^

Hallo keltin,

im Fall,dass du noch keine Nähmaschine gefunden hast; Bei Aldi Nord gibt es am 27.09.2012 eine Singer-Nähmaschine "Symphonie V" für 89,99 Euro.

Wenn man mit dem Nähen beginnt, tut es eine einfache Maschine, denn bis man alle Funktionen einer einfachen Maschine genutzt hat, hat man auch schon eine Menge gelernt.
Die heutigen Nähmaschinen unterscheiden sich in erster Linie durch ihre Funktionen (was sie alles können oder nicht) und dem entsprechen ist dann der Preis. Also je mehr eine Nähmaschine kann, um so teurer ist sie. Natürlich bezahlt man auch immer noch den Markennamen mit.

Meine Empfehlung lautet: Kaufe dir eine günstige (nicht billige) Maschine mit den wichtigsten Funktionen (die Aldi Maschine wäre so eine) und kaufe dir noch ein Buch über die Grundlagen des Nähen dazu (Bücher mit vielen Bildern gibt es schon ab 14 Euro - gebraucht vielleicht noch günstiger).

Ich wünsche dir viel Spaß Nähen :)

Ach ja, was du noch bedenken solltes ist, wenn du gleich eine teure Nähmaschine mit vielen Funktionen hast, wirst du mit der Gebrauchsanweisung ziemlich viel Stress haben (Suchen und nicht finden, weil keine Erfahrung, Begriffe die du kennen musst u. s. w.) und das macht keinen Spaß. Also erstmal langsam heranpirschen. ;)


Gobilino! Danke für den Tip, dann werd ich demnächst mit meinem Freund bei Aldi einkaufen und ganz lieb gucken :schmatzer: in der Hoffnung es macht klick. Ich stell mich einfach davor und schau stur drauf :D
Hach, das wärs..*träum*

Wo bezieht ihr denn eigentlich eure Stoffe her zum nähen?
Ich hab im Internet schon mal geschaut, aber die verlangen ja manchmal Preise :labern:

Früher, als ich in einem Viertel Kölns wohnte, wo jeden Tag Markt war/ist, kaufte ich Stoffe gerne auf dem Markt. Man muss fühlen und sehen können, finde ich. Heute eher in Kaufhäusern; Fachgeschäfte allenfalls bei außergewöhnlichen Vorhaben. Wegen der Preise und:
Ich will nun mal erst in Ruhe selbst schauen und nicht gleich sozusagen bei der Tür schon nach meinen Wünschen gefragt werden.
:offtopic:
Hm. Sollte ich das bei Schrullen und Macken der Muttis (bei Humor und Skrurriles) eintragen? :D


Hallo keltin :blumen:

Vielleicht hast Du Glück...schau mal bei Lidl, da gibt´s die (Hausmarke) Silvercrest-Nähmaschine für knappe 60 Euro !
Wurde von "Stiftung Warentest" mit GUT bewertet. Guck doch mal online da rein !

Wünsche viel Erfolg bei der Suche und immer Spaß beim Nähen !
Ich muß auch noch ran...


Ich bin auch Linkshänder aber ich stricke mit rechts..häkeln tu ich auch mit rechts..


Ich schreibe auch rechts - die Umgewöhnung ist immer noch nicht so ganz abgeschlossen, wenn man meine Klaue so sieht...


Hallo keltin, :)

Mit dem Stoff kaufen ist das so eine Sache, je nach dem wo du wohnst oder wie beweglich (Auto / Verwandte besuchen oder so was) du bist, ist es einfach oder teuer.
Da ich nicht weiß wo du wohnst, kann ich dir nur zwei Tipps geben. :hmm:

1. Stoffmarkt Holland

http://www.stoffmarktholland.de/stoffmarkt...id=31&Itemid=22

ist sehr preisgünstig und findet zweimal im Jahr in verschiedenen Städten statt. Man bekommt dort auch Zubehör sprich: Knöpfe, Nähgarn, Schablonen und vieles mehr.

2. Bei DaWanda im Netz
http://de.dawanda.com/

Dort gibt es eine Menge Leute / Händler die Stoffe verkaufen. Die Preise sind sehr unterschiedlich - vergleichen lohnt.
Wenn du nicht weißt welcher Stoff für dein Projekt geeignet ist, kannst du dort auch immer nachfragen. Außerdem gibt es eine Menge Tipps und Tricks, sowie auch kleine Filme, die einem z.B. zeigen wie man was nähen kann.
Einer der schönsten Seiten im Netz für kreative Menschen.

Grüße aus der Ferne B)


@Gobilino: Naja, ich komm nicht viel rum. Hab nur ein Fahrrad und keinen Führerschein. Stoffmarkt Holland, vllt gibts den auch mal in Leipzig. Wäre wahrscheinlich günstiger, würde ich noch in Holland wohnen :D
Ich wühl mich jetzt einfach mal durch die Seiten, du mir gegeben hast.

@horizin: Das klingt gut, dann schau ich auch mal bei Lidl vorbei. Danke für den Tip ;)

@Dahlie: A pro pos Markt :D Da fällt mir gerade ein, dass es hier in Leipzig auch Märkte gibt..haha..ich war mal auf einem Markt, der ist immer Mittwochs und Freitags, aber da hatte ich nichts gefunden, ABER es gibt ja noch einen am Wochenende. An den hatte ich noch gar nicht gedacht. Der ist auch größer, vielleicht finde ich da schöne Stoffe..Gucken kann man ja mal.
Toll, da machen wir gleich einen Ausflug am Wochenende. Meine Mama besuchen und einen Abstecher zum Markt.
:applaus:

Im Prinzip möchte ich die ersten Aussagen bestätigen. In jedem Fall sollte gerade ein "Anfänger " eine gute, verlässliche Maschine kaufen, die teilweise den modernen Erfordernissen entspricht. Ich selbst habe eine Bernina: Einmal Bernina - immer Bernina! Aber da sie ja nun mal sehr teuer ist, gebe ich hier noch einen nicht genannten (?!) Hinweis:
Tu dir etwas Gutes und kaufe nur in einem Nähmaschinen-Fachgeschäft . Die Mitarbeiter dort bieten nach der allerersten Frage, was du denn nähen möchtest und der Frage nach deinem Budget dir die Möglichkeit, entsprechende Maschinen einfach mal vorgeführt und ihre Unterschiede erläutert zu bekommen bis zur Möglichkeit, sie selbst auszuprobieren, ggf. eine gebrauchte, überholte Maschine zu kaufen und/ oder in Raten zu bezahlen.
Eine in jedem Fall persönliche kostenlose Schulung und Einführung in die von dir gekaufte Maschine sollte selbstverständlich sein. Viel Erfolg und Freude beim Kauf!

Bearbeitet von trom4schu am 05.10.2012 13:29:24


YEAH YEAH YEAH!!
Ich bekomme endlich meine Nähmaschine. Eigentlich wollte ich ja selber eine kaufe, doch irgendwie kam ständig was anderes dazwischen. Und da ich nächste Woche Geburtstag habe, bekomme ich eine feine Nähmaschine geschenkt.
Da wird mir die Woche bis zu meinem Geburtstag besonders lang vorkommen :lol:

Liebe grüße von der Keltin!!

dann gratuliere ich mal zur Vorfreude :wub: :wub: :wub:


Hallo keltin,

herzlichen glückwunsch zur neuen nähmaschine.....denke daran, auch Nähmaschinen haben eine Seele.
solltest Du Fragen irgend welcher Art zur Nähmaschine haben dann melde Dich bei mir oder hier in diesem tollen Forum
Gruß Lothar


Jaaa, danke, das werde ich machen.
Ich hätte mal nie gedacht, dass ich mich so über eine Nähmaschine freuen würde. :D
Wenigstens hab ich dann wieder ordentlich zu tun. Wird nämlich langweilig zu Hause und ich kann nicht mehr so lange spazieren gehen ohne ein Dixi-Klo mit hinter her zu ziehen! :lol:

Ich wünsch euch einen wunderbaren Tag!! *winks*

keltin, das ist bei einer Schwangerschaft so: das dicke Ende... ;)
Schön, dass du einen tollen Zeitfüller gefunden hast. Drück dir die Daumen, dass alles gut gelingen möge. :blumen:


@Dahlie: Danke :applaus: :blumen: :bussi:

UUHHH! Ich bin so gespannt. Nachher gehts zum Kaffee und Kuchen und dann bekomme ich mein Geburtstagsgeschenk :wub: endlich meine Nähmaschine!!!

Ich hab gestern schon Stoffproben bestellt und kanns gar nicht mehr erwarten loszulegen..wuaaah!! *freu*freu*

Ich weiß gar nicht mehr, wann ich mich das letzte mal so über ein Geburtstagsgeschenk gefreut habe :D

Also, auf zum fröhlichen Nähen! :daumenhoch: :daumenhoch:


[img]http://img3.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc03872k3l9jebpq_thumb.jpg[/img]

HUHU!! Hier ist ein Bild von meiner neuen besten Freundin :D
Die ersten Tests hab ich auch schon durchgeführt. Das ist ja der Hammer!
Stoffmuster hab ich auch schon bestellt und warte jetzt drauf bist sie kommen.
Boah, es kribbelt in den Fingerchen xD

Prima keltin, Glückwunsch :blumen:

wünsche dir viel Spass und immer ein gutes Händchen zum nähen :wub:

wenn du Fragen hast, hier wird dir geholfen.. :schlaumeier:


Super,Keltin,ich freu mich für dich ! :D :blumen: :blumen:


Danke danke, ihr Lieben!
Das einzige was mir gerade schwerfällt ist passende Schnittmuster zu finden.
Ich habe so ein paar Gratis-Seiten gefunden, aber kein Schnittmuster für knuffige Babyfäustlinge gefunden. Halstücher habe ich aber schon gemacht. Die sind recht niedlich
! :wub:

Ja, die sieht wirklich toll aus! Nicht eine einfache Anfängergeschichte, sondern mit soo vielen tollen Möglichkeiten - wunderbar.

Hihi, da fällt mir ein: als ich anfangen wollte zu nähen auf unserer damaligen Nähmaschine mit Handkurbelantrieb, schlug meine Mutter vor, ich solle doch mit einem Schlafanzug für mich anfangen, denn da wäre es nicht so schlimm, wenn eine Naht nicht so ganz richtig gelungen sei. rofl
Habe ich dann auch gemacht... da war ich allerdings "schon" 12 oder 13 Jahre alt. ;)


Das ist natürlich auch eine gute Idee mit dem Schlafanzug :D
Da brauche ich aber eine Menge an Stoff, momentan. :lol:
Die Tage fahre ich noch zu einem Geschäft, da soll es tolle Stoffe geben für nur 4€/lfm und da bin ich mal gespannt, was ich da so absahnen kann
B)

Zitat (keltin @ 19.11.2012 16:00:45)
Ich habe so ein paar Gratis-Seiten gefunden, aber kein Schnittmuster für knuffige Babyfäustlinge gefunden.!  :wub:

Erst mal Glückwunsch zur Nähmaschine! :blumen:

Aber dann: Hast du schon Näherfahrungen?
Ich erinnere mich, dass ich in der Schule als "Erfolgsnachweis" nach dem Nähkurs einen beschisseneuerten Topflappenhandschuh nähen musste...
Das war nicht einfach und ging auch prompt in die Binsen. :wacko:

fäustlinge würde ich nicht nähen, eher stricken. wenn du wenig näherfahrung hast, wirst du vielleicht mti den rundungen nicht gut zurechtkommen. aber ich verrate dir einen trick. :hihi:

meine tochter wurde im dezember geboren, also brauchte sie fäustlinge bei ausfahrten. aber sie schrie jedesmal wie am spieß, als wir ihr sie anzogen, und wehrte sich dagegen. sie versuchte immer, sie loszuwerden, und es endete jedesmal damit, dass wir ihr die handschuhe auszogen und ihre arme unter die decke steckten. spätestens nach einigen minuten lagen die hände neben ihrem kopf.

ich weiß nicht mehr, wer darauf kam, dass sie vielleicht die enge darin nicht mochte. deswegen nähte ich kleine säckchen aus einem warmen stoff, den ich auch noch fütterte. im saum zog ich ein bändchen durch, damit man die säckchen um das handgelenk binden konnte. darin konnte sie ihre finger ausstrecken. und es war ruhe im kinderwagen. :lol:

die säckchen waren rasch fertig und sind im augenblick bei meinem drei monate alten neffen im einsatz.


Genau das isses, Seidenlöckchen: Die Däumchen - wenn sie denn schon ihre Zelle finden - sind dort alleingelasen. Und in so weichen Säckchen, aus einem Fleecerest z.B., fühlen die Fingerchen sich gegenseitig, wie sie es gewohnt sind.
Aber stricken ist vielleicht weniger Aufwand, gell?

Andererseits: keltin kann kaum etwas falsch machen, wenn sie solche Säckchen näht; sie müssen ja nicht figurnah anliegen. :D - Im Gegenteil.
Und im Februar kann es mächtig kalt sein...

Edit meint noch: Und dann eine Kordel häkeln oder drehen, durch die Ärmel ziehen und an den"Säckchen" festnähen. Dann gehen sie auch nicht verloren, wenn sie mal von der Hand gestreift werden.

Bearbeitet von dahlie am 19.11.2012 21:51:12


Zitat (dahlie @ 19.11.2012 21:48:54)
Und dann eine Kordel häkeln oder drehen, durch die Ärmel ziehen und an den"Säckchen" festnähen. Dann gehen sie auch nicht verloren, wenn sie mal von der Hand gestreift werden.

Ach dahlie, du bringst mir immer wieder meine Kinderzeit nahe.
Handschuhe -ob mit oder ohne Däumchen- aber immer mit einer Kordel durch die Jackenärmel gezogen.

Wer kennt diesen Trick heute noch? :rolleyes:

:D :D


Zitat (dahlie @ 19.11.2012 21:48:54)
Genau das isses, Seidenlöckchen: Die Däumchen - wenn sie denn schon ihre Zelle finden - sind dort alleingelasen. Und in so weichen Säckchen, aus einem Fleecerest z.B., fühlen die Fingerchen sich gegenseitig, wie sie es gewohnt sind.
Aber stricken ist vielleicht weniger Aufwand, gell?

ich hätte eher alle babys in der stadt mit diesen säckchen benäht als eines mit einem paar vorzeigbarer handschuhe bestrickt. :lol:

Glückwunsch @Keltin. Das ist doch eine prima Nähmaschine. Das Wichtigste ist drauf und sogar noch narrensicher beschriftet. Sogar mit Knopflochautomatik. Boah ey. Ich freue mich für Dich und wünsche Dir viel Spaß beim schneidern. Ich bin mir sicher, dass Du mit der Maschine viel Freude haben wirst und warte dann mal ab, welche Erfolgserlebnisse Du berichten wirst.

Übrigens: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Ich kenne den Trick mit den aus den Jackenärmeln baumelnden Handschuhen noch @Jeannie.


Lacht mich jetzt bitte nicht aus, aber das sind die kleinen "Säckchen" für Babys Händchen. JA!!! Ich weiß, ich muss noch viel üben :lol:

http://s7.directupload.net/file/d/3081/jrggqboy_jpg.htm

Prima keltin :daumenhoch: ist doch gut gelungen :applaus:


Ja, findest du? :wub:
Das freut mich aber. Ich hab gestern so lange überlegt wie ichs am besten umsetzten soll :D
Danke :wub:

Du hast das prima hinbekommen, Keltin :daumenhoch:

Du wirst ganz bestimmt noch eine Super-Hobby-Schneiderin, zumal man merkt, daß Dir die Schneiderei offensichtlich ganz viel Spaß macht!


Danke für die Blumen!
Ja, und wie mir das Spaß macht.
Ich hab schon wieder die nächste Idee. Wenn ich morgen Zeit hab, werd ich wohl wieder eine Weile an der Nähmaschine hängen xD

Eigentlich wollte ich nix schreiben,. da alle anderen genau das schon gesag hatten, keltin, was mir in den sinn kam - aber ich tue es doch. Halt ohne Worte ;)
:applaus: :applaus:


Zitat (keltin @ 21.11.2012 18:38:49)
Lacht mich jetzt bitte nicht aus, aber das sind die kleinen "Säckchen" für Babys Händchen. JA!!! Ich weiß, ich muss noch viel üben :lol:


Oooch, sind die niedlich! :wub:
Auch ohne Üben!

Dankeschön ihr Beiden! ;)


Kostenloser Newsletter