Bleicht Penaten Crème Wäsche aus?


Hallo! :)

Eigentlich bin ich von Penaten Crème sehr begeistert, da sie mir schon oft geholfen hat, wenn andere Crèmes versagten. Allerdings gibt es da ein Problem: schon öfter mußte ich Wäschestücke wegwerfen, weil es unmöglich war, die Penatencrème, die daraufgeraten war, entfernen zu können. Derzeit habe ich mir orangfarbene Handtücher damit versaut, da nach dem Händewaschen die Crème wohl noch nicht ganz weg war und ans Handtuch geriet. Auch Maschinenwäsche bei 60 Grad entfernte die weißen Flecken nicht. Mittlerweile habe ich den Eindruck, dass da auch gar nichts rausgehen kann, weil die Penaten die Stoffe wohl ausbleicht, oder? Die frisst die Farbe weg oder so.

Mittlerweile verzichte ich schon (ungern) auf die Crème, weil ich keine Lust habe, mir ständig so viel Stoffe zu versauen. :(

Vielleicht probiere ich mal Puder. Mal sehen, wie wirkungsvoll das ist und ob das Flecken hinterlässt.

Meine Kernfrage: Bleicht Penatencrème aus oder sind es nur hartnäckige Flecken, die man doch noch irgendwie herausbekommt?


Ich glaube nicht, das Penatencreme ausbleicht oder gar die Farbe "frisst".
Schliesslich ist sie für Wunde Baby-Popo´s gedacht und wäre somit viel zu Scharf für diese.
Versuch doch mal, die Flecken mit Gallseife oder Spüli vorzubehandeln.


Ja, stimmt. Wenn Penaten einen Wirkung wie Wasserstoffperoxid zeigen würde, wäre das für den Babypopo bestimmt nicht so angenehm. ;)

Aber meine Handtücher sind glaube ich nach der Maschinenwäsche für immer ruiniert. Aber den Tipp mit Spüli teste ich mal beim nächsten Teil.
Allerdings nervt das wirklich, jedesmal so ein Heckmeck, bis die Flecken raus sind, oder halt nicht raus gehen.

Ich nimm mal Puder von Penaten und hoffe, dass es den selben postiven Effekt hat, aber keine Flecken macht.

Ich benutze Penaten für zwei Dauerekzeme, die ich seit Jahren nicht wegbekomme. Und es ist nicht machbar, dass diese Stellen niemals die Kleidung berühren...von daher... <_< :(


Das, was für dich wie ausgebleicht erscheint, dürften die weißen Pigmente von der Creme sein, die am Gewebe haften und damit die Textilfärbung optisch verdünnen. Kennst du sicher vom Mischen von Wasserfarben mit Deckweiß aus dem Zeichenunterricht. ;)

Ich bin mir nicht sicher, das könnte aber Zinkoxid sein. Versuche den weißen Fleck nach dem normalen Waschen in Waschlauge (fette Cremebestandteile dadurch entfernt) durch Eintauchen in Essig oder Essigessenz zu lösen.


Schreib doch ne mail an den Hersteller... vielleicht haben die Tipps für dich ;)


Das Gute an der Creme ist ja, dass sich recht zäh ist und damit auch recht wasserfest. Vielleicht lässt sich der Fleck mit etwas Öl "verdünnen" und damit besser auswaschen? Die modernen Waschmaschinen sparen ja auch sehr am Wasser: vorher einweichen ist sicher gut.

Bearbeitet von chris35 am 16.10.2012 12:42:45


Danke Chris. Das war auch nochmal eine gute Info.
Auch, das moderne Waschmaschinen an Wasser sparen. Das wußte ich gar nicht. Noch bis vor Kurzem wusch ich mit einer urururalten Miele. Dann übernahm ich vom Vormieter bei Umzug eine der neueren Waschmaschinen; 1 Jahr alt. Ich dachte schon, die sei defekt, da ich auch feststellte, dass sie irgendwie weniger Wasser zieht. Die Wäsche steht gar nicht mehr "bis zum Hals" in Wasser. :o


Ich habe eine alte Miele, bei der ich ständig die "Wasser plus" Taste gedrückt halte, damit das Waschmittel vernünftig ausgespült wird. Auch mit der Waschmittel-Sorte muss ich aufpassen (und im Hotel möglichst mit Socken schlafen), sonst kriege ich per Waschmittel-Allergie Ekzeme. Wenn es mich doch mal erwischt, hilft mir übrigens Creme mit wenig Cortison - darf nicht zuviel sein und nur ein paar Tage, dann wirkts am besten und schadet nicht.


Trixy das hat Vor- und eben auch Nachteile. Es wird weniger Wasser verwendet und du sparst Strom. Genauso wie heutzutage bei den Waschmitteln die unnötigen Füllstoffe, die nur die Umwelrt und das Portemonnaie belasteten, überwiegend weggefallen sind: man braucht viel weniger Waschpulver.
Gibt es bei deiner Maschine die Möglichkeit, mehr Wasser zu verwenden? - Das haben neuere manchmal, mit Knopfdruck.
Dann dachte ich mir auch, dass die Rückstände der Creme evvtl. mit irgendein fett verdünnt, gelöst werden könnten, wenn Gallseife-am-Stück nicht hilft. Aber den Hersteller anschreiben wäre auch nicht schlecht.


Vielen Dank Euch allen für die Antworten.


Dudelsack: Die Theorie mit den Pigmenten in der Crème könnte hinhauen.

Gut, dass sich meine Vermutung, dass die Crème den Stoff wirklich ausbleicht, mit diesem Thread zerschlagen hat.

Somit werde ich dann nun Eure Tipps ausprobieren. :blumen:


Zitat (Trixy @ 16.10.2012 14:29:29)
Somit werde ich dann nun Eure Tipps ausprobieren.  :blumen:

Über dieses Kontaktformular kannst du deine Frage direkt an den Hersteller richten.

Aber vielleicht klappt ja auch einer der Tipps, die du hier erhalten hast.
Viel Erfolg!


Kostenloser Newsletter