Waschen: Jacken waschen


Mein Vater arbeitet im Steinbruch und bringt jetzt im Herbst immer sehr schmutzige dicke Winterjacken zum Waschen.

Kann ich die Maximal bei 40 Grad waschen. Oder geht auch 60 Grad?

Mit was weicht ihr die schmutzigen Jacken ein?

Die WasserWannen sind ja furchtbar schwer zum tragen


Ich habe keine Ahnung, wie dreckig Jacken im Steinbruch werden.
Aber auf keinen Fall kannst du 40-Grad-Wäsche bei 60 Grad waschen, da läuft die Wäsche ein oder verzieht sich in der Form.
Du kannst die Jacken in Waschlauge einweichen. Einfach etwas Waschpulver in lauwarmen Wasser auflösen und die schmutzige Wäsche über Nacht einweichen. Oder evtl. mit Vorwäsche waschen.
Rein theoretisch kann man Wäsche auch in der Maschine einweichen: die Wäsche mit Waschpulver in die Maschine geben, ein Programm mit hohem Wasserstand wählen (z. B. Feinwäsche oder Pflegeleicht) evtl. die Wasser-Plus-Taste drücken (falls vorhanden), etwa 10 Minuten laufen lassen und dann einfach die Maschine ausschalten. Einige Stunden oder über Nacht einweichen lassen. Dann das Wasser abpumpen lassen (nicht schleudern) und dann die normale 40-Grad-Wäsche starten lassen (Waschpulver nicht vergessen).


Schwere Winterjacken/Mäntel weiche ich direkt in der Maschine ein. Normales Programm bei 40°C mit 1-2 Kappen voll mit Oxy starten. Nach dem die Maschine das Pulver aufgelöst hat und die Trommel voll Wasser gelaufen ist, warte ich noch 2-3 Umdrehungen der Trommel ab, damit sich das Wasser auch gut in der Jacke verteilen kann, stell ich die Maschine einfach ab. Je nach dem Schmutzgrad der Jacke, lass ich sie so 1-2 Stunden ruhen. Danach die Maschine auf abpumpen und schleudern stellen.Jetzt befüll ich normales Waschmittel und lass die Jacke im normalen Waschmodus waschen.



Kostenloser Newsletter