Wie kann ich schnell und effizient abnehmen?


Hallo, habe Bluthochdruck und ein klein wenig zu viel auf den Rippen. Möchte schnell abnehmen!!!!!
Danke im Voraus.

Sternchen


Die Experten raten, nicht zu schnell abzunehmen, sonst ist es bald doppelt wieder auf den Rippen.
Informiere Dich am besten auch bei Deiner Krankenkasse. Die hat sogar oft Kurse in der Art. Hier schon mal ein kleiner Tipp. klick
Übrigens, willkommen bei den Muttis.

Bearbeitet von Rumburak am 31.10.2012 15:27:26


Moin @freches Sternchen,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Also, mit dem "leisen Killer" Bluthochdruck solltest Du keine Späße treiben. Das hat sicherlich Dein Arzt festgestellt und Dich auch sofort medikamentös einzustellen versucht. Nimm Deine Tabletten gewissenhaft.

Sicherlich hat Dir Dein Doc auch geraten, etwas abzunehmen. Was ja gar nicht so verkehrt ist, wenn Du übergewichtig sein solltest. Aber die Geschichte von wegen "schnelles Abnehmen und alles ist gut" kannste schlichtweg knicken. Das kann lebensgefährlich ausgehen.

Meine Empfehlung: Kaufe Dir ein Buch mit dem Titel: "Bluthochdruck senken ohne Medikamente". Das ist im Trias-Verlag erschienen. Es ist ein von qualifizierten Ärzten entwickeltes Buch mit vielfältigen Anleitungen und auch gleichzeitig ein probates Kochbuch. Grabe Dich da mal durch, dann siehst Du klarer. Du kannst selbst sehr viel für Deine Gesundheit tun. Das Buch ist eine gute Anleitung zur Selbsthilfe. Ich habs auch bei mir im Kochbuchregal stehen.

Grüßle und alles Gute,

Egeria


Einigermaßen schnell, effizient und trotzdem gesund habe ich mit Weight Watchers abgenommen. Ist aber eine Lebensaufgabe, weil Ernährungsumstellung, verfällt man zurück in alte Muster, passt man auch bald wieder in die alten Kleider :rolleyes: .Trotzdem, das System ist einfach und gut umzusetzen.

Viel Erfolg, gute Besserung und liebe Grüße,

Thegro

Bearbeitet von Thegro am 31.10.2012 18:00:55


schnell: gar nicht
nur langsam..................!!!!!!!!!!


Weniger essen, mehr bewegen. Kein Zucker, kaum Weißmehl, viel Gemüse und Obst.

Ist doch ganz einfach :P nur machen muss man es.... :pfeifen:


Ribbit hat recht. Gesund abnehmen funktioniert nicht auf die Schnelle, mit Wundermittelchens oder gar magischen Pillen.

Das Einzige was wirklich langfristig hielft ist Teils eine Kopfgeschichte, Teils harte Disziplin und vor Allem eine radikale Veränderung der Eßgewohnheiten.

Ich habe vor einigen Jahren heftige 25kg innerhalb von einem guten Jahr abgenommen und bis heute nie wieder zugenommen - bis vielleicht 'mal 1-2 Pfunde Kummerfressen oder zur Weihnachtszeit. Hoch lebe die Trennkost bei der man quasi Alles futtern kann und in vernünftigen Mengen. Man muß sich nur gut eintrichtern was man mit welchen Lebensmitteln kombinieren darf und was nicht sein sollte. Die ersten 2 Wochen echte Knochenarbeit im Disziplinsystem, aber kurz darauf einfach nur ein logisches und selbstverständliches Auswählen der Lebensmittel.

Kurioserweise schmeckten mir nach gar nicht mehr so langer Zeit die Erdbeeren mit Zucker, oder die Schlagsahne oder irgend welche cremigen Saucen. Schmeckte mir Alles viel zu süß, fettig und lag wie Zementsäcke im Bauch. Mit der Ernährungsumstellung hat sich wohl auch mein Geschmack sehr verändert, und das ist warscheinlich auch der Grund warum ich nicht wieder fett geworden bin.

Durch das langsame Abnehmen und viel Bewegung scheint mein Magen auch mit geschrumpft zu sein und folgedessen ist er viel schneller voll und gut gesättigt als früher.

Eine weiterer guter Tipp meiner Ernährungsumstellung war langsam und genüßlich kauen - und nie beim Fernsehen mampfen. Am Sonntag Nachmittag das Menu für die ganze Woche planen und dem nach am Montag einkaufen. So weiß man auch wenn es schnell gehen soll was auf den Tisch kommt und greift nicht auf das Fertiggericht zurück. Anbei bemerkt war ich erstaunt wie viel Geld sich auch noch dabei sparen ließ weil die täglichen Verführungen wegfielen.

Ja, und für den kleinen Hunger unterwegs kullerte stehts ein Apfel oder Banane in meiner Tasche herum. Auch das wurde nach kurzer Zeit Gewohnheit.

Abschließend will ich Dir noch sagen ... es ist zu schaffen aber man muß es wirklich wollen sonst funktioniert es nicht auf die Dauer. Ja, und das tolle an der Trennkost ist das kein Mensch sich an meinen überschüssigen Pfunden bereichert hat - außer die Obst, Gemüse, Fisch und Geflügel Händler!


in deinem Fall dürfte die Krankenkasse eine Ernährungsberatung bezahlen ... ich tät mal nachfragen

viel Erfolg :blumen:


Fang an mit Laufen (joggen), das macht Spaß und man nimmt ab. Und ist gut für Herz und Kreislauf.

Bearbeitet von Superhausfrau am 31.10.2012 20:46:39


Ab 16.00 h nur noch Rohkost, das ist schon mal die halbe Miete, um den Grundstein zu legen. Wenn es zu sehr quält, früh ins Bett und Decke übern Kopf.
Tagsüber in Maßen essen, was schmeckt (wenn es nicht einseiitg ist).
Den Arzt konsultieren und wenn er OK gibt: jeden Morgen Sport treiben - z. B. auf dem Ergometer: Fenster auf, mehrere Schichten schweißsaugende Klamotten an. Zu Anfang aber nicht länger als 10 Minuten am Stück/Tag. Oder Laufen auf dem Band/draußen.
Damit Du nicht immer ans Essen denkst, Hobbies pflegen. Was auch immer - und wenn Du einen 10 Meter-Schal strickst oder massenhaft 5000-Teile-Puzzles legst. Ablenken ist da die Devise.

Das "brennt" am Anfang ganz schön, aber wenn die ersten Pfunde purzeln, fragst Du Dich, warum Du damit so lange gewartet hast.

Ganz viel Erfolg wünsche ich Dir ! :blumen:


Zitat (Superhausfrau @ 31.10.2012 20:46:03)
Fang an mit Laufen (joggen), das macht Spaß und man nimmt ab. Und ist gut für Herz und Kreislauf.

:daumenhoch:

Zuschdümm!

Weniger essen musst du nicht, nur anders. Schau dir mal alle Lebensmittel unter oder knapp über 100Kcal/100g an und was du daraus machen kannst... Du kannst mit allem gut versorgt sein, immer satt werden und wirklich lecker essen, wenn du dich mal damit beschäftigst (ausgenommen davon sind natürlich die gesunden und leckeren Öle/Fette, die du auch zum Abnehmen brauchst <ohne Fett flutscht es zum Beispiel nicht im Darm ;) >)

Bewegung ist essentiell, reg deinen Stoffwechsel an, finde etwas, das dir Spaß macht. Alter und Krankheiten sind kein Grund (oder nur temporär), sich nicht ausreichend zu bewegen. Joggen, walken, radeln, flotte Gymnastik in Kursen, alles nützt dir, beim Abnehmen sowie dabei, deinen Blutdruck zu senken... die Auswahl ist groß. Wenn dein Wille genauso groß ist, hast du schon gewonnen!

Ich wünsch dir viel Erfolg!

bitte deinen arzt um hilfe. er wird dir helfen, angebote deiner kk zu finden oder ernährungsberatung zu organisieren. mit erhöhtem blutdruck ist nicht zu spaßen und du solltest; bevor du mit sport anfängst, dich nach risiken erkundigen.


Es geht wirklich nur Langsam abnehmen,und wirklich gut informieren,Viel Sport treiben am besten an der Luft wie es das wetter zu lässt.Abends nach 18 Uhr keine Kohlenhydrate mehr
Esse nicht zu wenig das dachte ich auch und habe immer mehr zugenommen viel Wasser trinken oder ungesüssten Tee ist auch wichtig Trinke am besten vor der Malzeit ein Glas wasser
Ich drücke Dir die Daumen


mit schnell abnehmen ist es wirklich nicht getan und weniger Essen ist auch nicht so das richtige. Den der Körper merkt sich den Hunger und schaltet auf Sparflamme mit dem Stoffwechsel.

Ich versuche zur zeit mein Gewicht zu halten , was mir auch gut gelingt . ( Schildi-Unterfunktion und dann noch in den Wechseljahren) Manchmal denk ich,da tut sich nur noch der Zeiger der waage nach oben bewegen.

Ich habe meine Ernährung umgestellt. Viel Geflügel und Fisch (je 2xdie Woche) mit Gemüse oder Salat.

Morgens esse ich meine Kohlenhydrate in form von Vollkornbrot oder Brötchen mit etwas Margarine und eventuell HOnig oder Marmelade. ( 2 Scheiben Brot oder 1 Brötchen) In der Pause bei der Arbeit ess ich Obstsalat oder Naturjoghurt oder einen kleinen Salat. Abends so bis 17 uhr gibt es dann Geflügel oder Fisch oder Rind mit Gemüse oder Salat. Abends ess ich dann vieleicht noch einen Naturjoghurt oder einen Krümmelkäse mit Ingwer oder Zimt.
Süssigkeiten ess ich auch in Form von Gummibären oder Schokolade mit mindestens 75 % Kakao. Aber alles in massen,nicht täglich . Ansonsten ess ich auch noch Kuchen oder Süsse STücke,aber nicht täglich .

Und abends mach ich ca.1 Stunde Gymnastik. Im inet gibt es viele Übungen für Bauch/Beine/Po/Brust/Rücken usw. da hab ich mir meine Lieblingsübungen herausgesucht. Seit einer Woche mach ich sogar (bitte nicht lachen ) Seilhüpfen. Es fördert die Ausdauer und macht echt toll spass. Kalorienverbrauch in 15 minuten entspricht dem Joggen von 30 min.

Vieleicht hilft dir das ein wenig.


Mit dem Arzt bresprechen, bei jedem Menschen ist es anders...also generell Ernaehrung umstellen, mehr Obst und Gemuese, langfristig denken, nicht schnell! Dann hast du es auch schnell wieder drauf. Walken gehen oder einen Kurs im Fitnesstudio machen, einfach mal das Rad statt Auto usw....


Zitat (Superhausfrau @ 31.10.2012 20:46:03)
Fang an mit Laufen (joggen), das macht Spaß und man nimmt ab. Und ist gut für Herz und Kreislauf.

Das mit dem Abnehmen zweifle ich an.
Das habe ich auch gedacht und wurde aber eines besseren belehrt.
In unserer regionalen Zeitung wurde ein Einsteigerlauftraining angeboten mit dem Lockruf: "Laufen Sie Ihrem Urlaubsspeck davon". Darauf bin ich reingefallen und habe teilgenommen. Nach vier Wochen wollte eine Teilnehmerin aus der Runde wissen, wann den nun die Pfunde anfangen zu purzeln oder das Fett anfange zu verbrennen. Die Antwort der Kursleiterin: Ja, abnehmen tut man beim Laufen nicht. Und m.E. hat sie damit recht. Ich laufe nun seit ca. 6 Wochen zweimal die Woche je eine halbe Stunde und habe noch kein Gramm abgenommen.
Ich laufe zwar weiter, aber die Intention Abnehmen ist dabei zweitrangig. Ich erhoffe mir lediglich nur noch eine Verbesserung meiner Blutwerte bezüglich Cholesterin und grenzwertig Zucker.

Ciao
Elisabeth

Bei sportlicher Betätigung wird zwar Fett abgebaut bzw. verbrannt. Gleichzeitig baut sich Muskelmasse auf. :P


Zitat (Dasbinich @ 01.11.2012 11:33:58)


Und abends mach ich ca.1 Stunde Gymnastik. Im inet gibt es viele Übungen für Bauch/Beine/Po/Brust/Rücken usw. da hab ich mir meine Lieblingsübungen herausgesucht. Seit einer Woche mach ich sogar (bitte nicht lachen ) Seilhüpfen. Es fördert die Ausdauer und macht echt toll spass. Kalorienverbrauch in 15 minuten entspricht dem Joggen von 30 min.

Wow.. Seilhüpfen find ich super anstrengend...
(wieso sollte da einer lachen?)

Zitat (Elisabeth @ 01.11.2012 17:47:05)
Das mit dem Abnehmen zweifle ich an.

Ich habe durch das Laufen abgenommen. Auf der Waage hat man es nicht großartig gesehen, wie labens schon schrieb, baut sich Muskelmasse auf. Und die ist schwerer als Fett. Aber man merkt ja an den Hosen, dass man abnimmt, oder auch beim Blick in den Spiegel.

Von einem gewissen Familienmitglied den heißen Tipp erhalten, zehn mal pro Tag, vom Keller in den zweiten Stock zu laufen. :D

Kommt bestimmt was in der Woche zusammen. *japps*

Treppensteigen ist der Bringer. Je mehr, um so besser.


ich jogge mind. dreimal pro Woche ... schützt vor Speckröllchen, Cellulite, Krampfadern, Verspannungen, Erkältungen, Vitamin-D-Mangel, Stress und schlechter Laune ... ausserdem ist das ich-bin-klasse-Gefühl auf den letzten Metern gut für's Ego :)

Bei Bluthochdruck würde ich allerdings aufgarkeinenFall (!) mit Sport anfangen, ohne vorher den behandelnden Arzt gefragt zu haben


die eintagsfliege liesst doch gar nicht mehr mit ist doch nur blabla -_- -_-


Zitat (Rumburak @ 01.11.2012 20:39:49)
Von einem gewissen Familienmitglied den heißen Tipp erhalten, zehn mal pro Tag, vom Keller in den zweiten Stock zu laufen.  :D

Kommt bestimmt was in der Woche zusammen. *japps*

Treppensteigen ist der Bringer. Je mehr, um so besser.

Ich hatte ne Tante, die wohnte im 5. Stock Altbau. Die wurde über 90 Jahre alt.

@daggi50
User suchte den ultimativen Tipp, wie man trotz nichtstun abnehmen kann.

Mein Tipp:
Knopf im Lift drücken und die Treppen hochlaufen.

Bearbeitet von labens am 01.11.2012 22:32:46

mein Bruder wohnt auch im fünften Stock ... und bestellt immer Katzenstreu bei zooplus ... der DHL-Zusteller hasst ihn :P


Meine Tante haben wir auch nicht so gern besucht. :D


Zitat (labens @ 01.11.2012 22:30:25)
Ich hatte ne Tante, die wohnte im 5. Stock Altbau. Die wurde über 90 Jahre alt.

labens, du hast aber viel Verwandschaft rofl

also nach deiner Theorie werde ich bestimmt 80...danke :rolleyes:

Nach ihrer Beerdigung machten wir eine grosse Fete. Das war ihr Wunsch. :P


Zitat (GEMINI-22 @ 01.11.2012 22:34:04)
labens, du hast aber viel Verwandschaft rofl

also nach deiner Theorie werde ich bestimmt 80...danke :rolleyes:

Nicht immer ist es erstrebenswert ein hohes Alter zu erzielen.

Wenn Dich Alzheimer erwischt, ist es sehr anstrengend jeden Tag neue Leute kennen zu lernen. :blumen:
Aber von Vorteil ist für die Besucher, sie können Dir jeden Tag den gleichen Witz erzählen.

Bearbeitet von labens am 01.11.2012 22:46:29

lustig ich lerne auch jeden tag neue menschen kennen rofl rofl


Zitat (Agnetha @ 01.11.2012 20:46:26)
ich jogge mind. dreimal pro Woche ... schützt vor Speckröllchen, Cellulite, Krampfadern, Verspannungen, Erkältungen, Vitamin-D-Mangel, Stress und schlechter Laune ... ausserdem ist das ich-bin-klasse-Gefühl auf den letzten Metern gut für's Ego  :)

Bei Bluthochdruck würde ich allerdings aufgarkeinenFall (!) mit Sport anfangen, ohne vorher den behandelnden Arzt gefragt zu haben

Ich laufe auch wieder 3-4 mal in der Woche.Letztes Jahr musste ich eine Zeit wegen einer Verletzung aussetzen.
Ich jogge aber nicht,um Gewicht zu verlieren.Für mich ist es Wohlbefinden und muss sogar aufpassen,nicht wieder in das "Suchtlaufen" zu kommen.Das hatte ich vorher:täglich (egal bei welchem Wetter und die km wurden immer mehr)
Direkt abnehmen kann man wirklich nicht..je nach Gewicht,Laufstrecke usw.verbrennt man in einer Std.ca 600kcal.Das ist bei 1 Std.!nicht viel.
Was aber geschieht:bei den meisten ändert sich das Ernährungsverhalten.
Und bei mir ist es sogar,dass ich weniger Hunger habe-klingt paradox,ist aber so.
Schnell abnehmen ist wirklich nicht toll.Und das aus mehreren Gründen: der Stoffwechsel wird langsamer,die Haut leidet und auch hier besteht die Gefahr der Ess-Störung.
Meiner Meinung nach hilft :keine großen "Kasteiungen",ganz ganz langsam und bewußt essen(keine Ablenkung und lange kauen)
Auch sich nicht sämtliche Verbote auferlegen(Süßigkeiten,Lieblingsessen usw.)
Diese ebenfalls bewußt und in Maßen ohne schlechtes Gewissen laaangsam genießen.
Und vielleicht mal an Alternativen denken:Statt Butter-Halbfettbutter oder Frischkäse,statt Mürbeteig mal Hefeteig usw...je nach persönlichem Geschmack..

Zitat (Aida @ 02.11.2012 06:48:28)

Direkt abnehmen kann man wirklich nicht.

Da muss jetzt ich mal Einspruch erheben. Ich durfte mich krankheitsbedingt fast ein Jahr nicht anstrengen und hab in der Zeit ordentlich zugenommen.
Nun laufe ich seit guten 5 Wochen wieder und hab seitdem 5 Kilo abgenommen. Ich mache KEINE strenge Diät, ernähre mich vielseitig und ausgewogen und -für mich zugeschnitten- gesund. Ich bin nie heißhungrig und werde bei jeder (leckeren!) Mahlzeit gut satt.
Dass jemand, der irgendeine Krankheit hat (hier Bluthochdruck) zum Arzt geht, bevor er anfängt einen Sport zu betreiben, setze ich für einen erwachsenen Menschen voraus - vielleicht ist es aber gar nicht so selbstverständlich, wie ich denke. Also: auf jeden Fall vorher mit dem Arzt besprechen.
Zweimal die Woche 30 Minuten ist zu wenig, um davon merklich abzunehmen (aber erstmal prima, überhaupt zu laufen, auch wenn es nur einmal wäre!). Eine grobe Regel sagt, dass 3x gut, 4x optimal ist, dabei soll man mindestens 30 Minuten laufen (Anfänger unbedingt mit Gehpausen!).
Schlimmster Fehler und der häufigste Grund der Aufgabe: anfängliches Übertreiben des Tempos.

Wie auch immer, ausreichend Sport (hier: laufen) senkt das Gewicht (Wenn man sich ausgewogen ernährt. Tut man das nicht, hilft ALLES nicht :P ).

Zitat (labens @ 01.11.2012 22:44:45)
Nicht immer ist es erstrebenswert ein hohes Alter zu erzielen.

Wenn Dich Alzheimer erwischt, ist es sehr anstrengend jeden Tag neue Leute kennen zu lernen.
Aber von Vorteil ist für die Besucher, sie können Dir jeden Tag den gleichen Witz erzählen.

Wenn ich solche Sprüche und einige deiner letzten TV-Tips lese, frage ich mich auch, ob hier fortgeschrittenes Alter eine Rolle spielt.

Hier eine interessante Meldung zum Thema Hormone erhöhen bei Schlafmangel den Appetit.

@ figurenwerk-berlin - interessanter Artikel. Jetzt weiss ich auch warum ich schlank bin und schon immer schlank war. Habe schon immer gerne viel geschlafen. :D


@ribbit:Für viele ist Seilhüpfen damit verbunden:Machen nur kinder.
Es stimmt,es ist sehr anstrenged und schweistreibend. Im inet habe ich eine anleitung bekommen wie es gemacht wird,mit wieviel Hüpfern angefangen wird und wie die Schwierigkeit aufgebaut werden kann.
Nur kommt es mir jetzt schwerer vor als in meiner jugend. :pfeifen:


Hoffentlich wohnen unter dir keine lärmempfindliche Leute.... :P :D


Unter mir ist nur der Keller. Und die Spinnen dort unten stört es nicht. :pfeifen: Ich kann also auch mit Sackhüpfen anfangen und keiner meint ihm fällt die Decke auf den Kopf. rofl .(Mal überlegen !!!! :psst: )


Aber dass die Schwingungen u.U. durch das ganze Haus ziehen bedenkst Du?

Aber im Ernst: einfach mal den Aufzug links liegen lassen und pro Tag 100 Stufen zu Fuss gehen sowie die vielseitige (und möglichst) gesunde Ernährung sollte helfen.

Ausserdem sollte das Abnehmen langsam passieren. Dann gibts keinen JoJo-Effekt.

Gruß

Highlander


Hallöchen :-)

also ich hab mich jetzt nicht durchgelesen, hab jetzt nicht die Geduld dazu.

Schnell ist mal gar nichts, das fördert nur den JoJo-Effekt :-(

Ein kleiner Tipp von mir:

- für eine Woche ein Tagebuch führen in dem du alles aufschreibst was du den Tag über isst. Dadurch kannst du selbst erkennen was du sinnvoll und sinnlos isst.

- welche Angewohnheiten hasst du beim Essen? Du solltes immer sitzen und immer gut und lange kauen.
- auf Weissbrot verzichten, sättigt nicht, aber das weisst du ja bestimmt schon selbst

- versuche deinen Grundumsatz zu steigern, indem du dich regelmäßig bewegst und immer abwechslungsreich, denn gewohnte Bewegungen steigern nicht unbedingt den GU, also versuche deinen Körper irgendwie mal zu fordern

- versuche mal mit Stevia ( z.B. bei Kaffee ) und Süßholz ( z.B. bei Tee ) zu süßen

Generell musst du deine Essgewohnheiten ändern und das für den Rest deines Lebens.

Vergesse aber nicht viel zu Trinken, aber damit meine ich Tees und Wasser und nicht Cola,Fanta etc....
aber das wirst du selbst auch schon wissen.

Vieles hört sich echt schon "abgelutscht" ab, aber sie sind hilfreich und bewährt :-)


Hi Labens,

gebe Dir voll recht aus neuer eigener Erfahrung. Habe gegen Ende des Sommers angefangen ganzes Haus und Garten komplett umzugestalten. Staunte das ich bei all der Maloche kein Gramm abgenommen habe sondern sogar noch etwas zugelegt habe.

Auffällig jedoch ist das Frau echte Muckies entwickelt hat, und doppelt so viel Power hat wie am Anfang des Sommers. Kann mit knapp 50 glücklich mit erhobenem Arm Winkewinke machen ohne das was schwabbelt!


Wo ist eigentlich die Themen-Erstellerin abgeblieben?

Es drängt sich der Verdacht auf, dass das einfach nur ein trolliger Versuch gewesen ist. Sie möge mir widersprechen. Das nehme ich ihr nicht krumm. Es wäre aber zumindest eine Rückmeldung.

Grüßle,

Egeria


Und sollte es ein trolliger Versuch gewesen sein,so hat er/sie es fertig gebracht,das viele hier zusammen gekommen sind und sich ausgetauscht haben und ihre Erfahrungen und Meinungen weiter gegeben haben .Und das find ich dann gut so.


Was ist denn an der Anfrage "Hallo, habe Bluthochdruck und ein klein wenig zu viel auf den Rippen. Möchte schnell abnehmen!!!!! Danke im Voraus." trollig ?


Trollig/drollig, dass dieses Freche Sternchen sich überhaupt nicht mehr gemeldet oder Kommentare zu den Beiträgen abgesondert hat. :rolleyes:
Vielleicht ist es ohnmächtig nach dem krassen Fasten. Wer weiß. ;)

Bearbeitet von dahlie am 05.11.2012 22:04:14


Ich hoffe doch nicht dass mann/frau vom Fasten ohnmächtig wird.

Da ich diese Woche zu Hause bin,nehme ich diese Tage als gelegenheit zu Fasten. Morgen fange ich an.
Danach werde ich meine Ernährung noch mehr umstellen und zwar auf Trennkost .Wobei ich versuchen möchte so wenig KH-Nahrung als möglich zu nehmen.(Diese Umstellung wird mir nicht schwer fallen,da ich schon immer viel Gemüse,Rohkost, Obst und Fisch ,wenig Fleisch und so gut wie keine Wurst esse.


Du solltest auf jeden Fall zukünftig auch keinen Fisch mehr essen.

Die Fischbestände sind stark bedroht.. INFO

Ausserdem solltest auch den Kühen, Hasen und Kaninchen nicht das Futter weg fressen, sonst wachsen Dir so lange Ohren wie selbigen.

Edit:
Wie sagte Oma früher immer: Wasser und Brot macht die Wangen rot

Bearbeitet von labens am 06.11.2012 20:31:42


Fische bekomm ich von meiner Freundin,ihr Mann hat eine Fischzucht :sabber: dort kann ich Fische haben soviel ich will. Die Fische haben es dort gut,genug Platz zum Schwimmen, viel frische luft und gutes Futter. :unsure:

Den Kühen ess ich doch nicht ihr Futter weg. Ich mag kein Heu und kein Gras . :blink: die Kuh isst mir sollte sie auf der Weide stehen eher meine Gänseblümchen weg. :D


Mit den Hasen wird es schon schwieriger da ich Karotten und Salat, also Rohkost, sehr gerne esse. Und die Hasen selbst sind ja auch nicht zu verachten :ph34r: . Schmecken sehr gut . Und lange Ohren kann man auch bekommen ohne ihnen das Futter weg zu essen rofl .

Aber um diese Dinge brauch ich mir die nächsten 3 Tage keine sorgen machen. :blink: Da ja nur Reis,Brühe, Obst und Säfte auf dem Speiseplan stehen. :heul:


Machst Du das Fasten nach Helmut Lützner ?


Nein, ich mach es nur im Zuge der Nahrungsumstellung am Ende.

Heute reinige ich meinem Darm mit Glaubersalz (morgens einnehmen) und im laufe des Tages esse ich Reis, trinke Gemüse.-und Obstsäfte und esse Ananas/Trauben . Heut abend trinke ich Hühner.-oder Gemüsebrühe.Morgen das ganze noch mal aber ohne Glaubersalz.

Ab Freitag gibt es dann leicht verdauliches als Aufbau. Möchte meine Ernährung auf Trennkost umstellen und wenn möglich dabei so wenig KH's wie möglich essen. Die KHs möchte ich vorwiegend durch Gemüse und Obst zu mir nehmen und wenige durch Brot,Nudel,Reis und Zucker. Und da es heute ja auch schon Eiweißbrot gibt, ist das für mich ganz passend.

Mal schauen,was die Waage am wochenende sagt. Was natürlich noch dazu gehört, ist täglich mein Sport und meine Gymnastik. (mach ich ja schon lange ) und eben viel Bewegung.


Zitat: "Wasser und Brot macht die Wangen rot"


Meine Überzeugung:
Viele dicke Schinkenbröter machen Wangen noch viel röter.

Ciao
Elisabeth


Zitat (Elisabeth @ 07.11.2012 09:23:04)
Viele dicke Schinkenbröter machen Wangen noch viel röter.

:lol: :applaus:


:daumenhoch:


Kostenloser Newsletter