Flecken in guter Jeans: Lehmflecken gehen nicht mehr raus


Hallo,

ich habe vor ein paar Wochen meine Lieblingsjeans zu einer Party angezogen. Dummerweise war diese "Party" auf einem Feld und es hatte zuvor stark geregnet. Da die meisten Spaß am Dreck hatten, sprangen alle in die Pfützen. Das Ergebnis--> Meine Hose sah danach schön dreckig aus. Dummerweise habe ich sie nicht am gleichen Abend/nächsten Früh gewaschen, sondern erst 3 Tage später. Und da gingen die Flecken nicht mehr raus. Ichhabe alles versucht und nun fällt mir nichts mehr ein. Da ich die Hose wirklich über alles Liebe will ich sie nun "färben". So dunkel, dass man die Flecken nicht mehr sehen kann (Die Hose war hell lachsfarben, nun wollte ich sie dunkelbraun färben)...

Hat jemand doch noch einen Vorschlag,w as man nach der langen Zeit noch machen kann oder Hinweise, wie ich sie am besten färben kann (muss man das in der machen, oder geht das auch in einem großen Plastikeimer?)

Hoffe auf hilfreiche Tipps!!! Tausend Dank im Voraus!
LG Sophia


Hallo, Sophia,
das mit dem Färben würde ich lassen, denn Du wirst die Flecken auch nach dieser Behandlung noch sehen. Sie werden den neuen Farbton anders wiedergeben als die übrige Hose.

Ich an Deiner Stelle würde die Hose nochmals bei 60 Grad in die Waschmaschine stecken. Da Jeans - egal ob nun blau oder andersfarbig - ja in den allermeisten Fällen aus Baumwolle sind, wird Deine Hose das ohne Schaden überstehen. Du kannst sie z. B. zusammen mit hellbunter 60 Grad-Wäsche waschen, zur Not auch zweimal! Ich denke mal, die Flecken werden wohl doch noch verschwinden.

Viel Erfolg!


HAllo!
Da ich nicht weiß, was du "alles" versucht hast, will ich dich auf die bewährte Gallseife-am-Stück hinweisen; die nassen Flecken damit kräftig einrubbeln, einwirken lassen und dann auf 60° waschen.

Meine Mutter hatte eine Rosskur für die Jungenoveralls aus blauem Stoff: Die wurden auf die Terrasse gelegt, mit kochendheißer (Kern)Seifenlauge übergossen und dann mit dem Besen kräftig geschrubbt.
Ob wirklich alles rausging, kann ich nicht sagen, aber meine Brüderchen spielten damals (1940er und frühen -50er Jahren) oft und ausgiebig auf dem benachbarten Bauernhof.


Genau so, wie Dahlie es erwähnte: Die Vorab-Behandlung mit dem Gallseife-Stück wäre auch noch eine gute Möglichkeit, den verbliebenen Flecken den Garaus zu machen! Am besten vor der nochmaligen Maschinenwäsche - so wie ich sie beschrieben hatte - die angefeuchteten Flecken mit dem Seifenstück gründlich einreiben und sodann kräftig verreiben. Die Maschinenwäsche erledigt dann den Rest!



Kostenloser Newsletter