Wie nehmt ihr den heißen Teller aus der Mikrowelle


Ich verbrenne mir mit einer Regelmäßigkeit immer die Finger an dem heißen Teller,
den ich aus der holen will.
Zudem trage ich ihn dann noch auf den Tisch.
Bei einem Topflappen habe ich Bedenken, dass er auf dem Essen landet.

Wer hat dazu eine gute Idee?


...bei mir wird der Inhalt des Tellers heiß :o , nicht der Teller selber, er wird nur lauwarm, fingerwarm....
vielleicht eher rausnehmen??

Tante Edit, meint ich hätte "Jenaer Finger" :lol:

Bearbeitet von GEMINI-22 am 18.12.2012 21:39:10


Einfach die Handschuhe benutzen, die man auch für den etc. nutzt.


ja, die Handschuhe nehme ich auch, wenn nötig
die Daumen nur an den Rand legen


Zitat (Arjenjoris @ 18.12.2012 21:36:19)
die Daumen nur an den Rand legen

Topflappen nur am Rand anlegen geht auch! :D

Wenn der Teller extrem warm wird (u. U. schneller als das Essen), ist er eventuell nicht für die Mikro geeignet.

Muss mir vielleicht doch mal einen -Handschuh zulegen und nur dafür verwenden.

:pfeifen:

Danke für die Hinweise


ich nehme auf der Arbeit täglich mehrmals Teller aus einer 3000-Watt-Mikrowelle aber von denen war noch nie einer so heiss, dass ich ihn nicht hätte anfassen können :unsure: egal ob Suppe drin ist oder ein Auflauf


Warum werden eigentlich die Themen, bevor sie veröffentlicht werden nicht, wie die Tipps, überprüft?
Was kommt als nächstes?
“Wie faltet ihr euer Toilettenpapier, einmal, zweimal, dreimal?“

.....


Zitat (Tamora @ 18.12.2012 22:38:48)
“Wie faltet ihr euer Toilettenpapier, einmal, zweimal, dreimal?“

.....

Möglich ist alles Tamora- :(

Aber dieses Thema vielleicht nicht bei Kochen, Essen, Backen. :D

@ Tamora,
In Deutschland wir des eher gefaltet, in Großbritannien eher genäult,
lt. einer Studie


Zitat (Tamora @ 18.12.2012 22:38:48)
Warum werden eigentlich die Themen, bevor sie veröffentlicht werden nicht, wie die Tipps, überprüft?

Vermutlich, weil das ein Riesen-Arbeitsaufwand wäre.

Zitat (Tamora @ 18.12.2012 22:38:48)
...Was kommt als nächstes?
“Wie faltet ihr euer Toilettenpapier, einmal, zweimal, dreimal?“

.....

Sowas ähnliches gab´s schonmal. ;)

Ich habe laut Hersteller mikrowellengeeignetes Geschirr. Trotzdem muß ich es mit Topflappen (lieber als Handschuh) oder gefaltetem Handtuch aus der MW holen. :ph34r:

:blumen:

Bearbeitet von Blattlaus am 18.12.2012 23:23:28

Isch 'abe gar keine Mikrowelle ;-)

Aber mal offen geschrieben :

Manche Threads gehören in die Kategorie :

*Klick mich an damit du dich "ärgern" kannst über Unsinn hoch 3*
Schade !!
So kann ein vom Grundgedanken her gutes Forum an Glaubwürdigkeit einbüßen.


im Büro schnappe ich mir immer zwei gefaltete Küchenpapiertücher und nehme damit den Teller raus, hat bisher immer gut geklappt.


Ich nehme immer Topflappen. :D :o :pfeifen:


Zitat (FlowerPowerPeace @ 19.12.2012 02:58:17)
Isch 'abe gar keine Mikrowelle ;-)

Aber mal offen geschrieben :

Manche Threads gehören in die Kategorie :

*Klick mich an damit du dich "ärgern" kannst über Unsinn hoch 3*
Schade !!
So kann ein vom Grundgedanken her gutes Forum an Glaubwürdigkeit einbüßen.

Ich suche vergeblich das Thermenbezogene und Konstruktive in diesem Beitrag.

Zitat (dahlie @ 19.12.2012 14:21:35)
Ich suche vergeblich das Thermenbezogene und Konstruktive in diesem Beitrag.

Der fehlende Themenbezug ist mir auch schon in anderen Beiträgen der Userin aufgefallen.
Persönliche Note? :pfeifen:

Probiere mal einen anderen Teller. Porzellan, erkennbar an durchscheinendem Scherben, wenn du das Teil gegen eine helle Lichtquelle hältst.da ist die Chance gut, daß der in der Mikrowelle nicht heiß wird. :)

Wenn ein Teller Metallbestandteile enthält oder aufgrund pörösem Scherben wasserhaltig ist, kann es schon sein, daß er heiß wird (dadurch sind Energieniveaus im Material enthalten, die die Mikeowellenstrahlung absorbieren, diese wird durch internal conversion in Wärmestrahlung umgewandelt, und davon gibts dann die verbrannten Finger. :D)


Die einzigen "Teller", die mir bekannt sind, daß sie heiß werden, sind die Plastikschalen der Fertigmenues.- Dabei wird jedoch immer empfohlen, die Schalen auf einen mirkowellengeeigneten Teller zu stellen.
So dusslig, sich jedesmal die Griffel zu verbrennen, wenn man einen Teller aus der Mikrowelle nimmt, kann man eigentlich nicht sein.- Im Normalfall lernt man ja aus seinen Fehlern.- Topfhandschuhe oder -lappen dürften in jedem Haushalt vorhanden sein.
Man kann auch versuchen, mittels Telekinese den Teller aus der Mikrowelle und auf den Eßtisch zu befördern :pfeifen: .
Ist aber schon ein Fortschritt, wenn die TE sich im Zusammenhang mit WC-Papier auskennt.- Bliebe dann evtl. noch, ob man die WC-Lufterfrischer sekrecht oder waagerecht halten muß...oder ob die "WC-Dufsteine" auch gegen Mundgeruch gelutscht werden können B)


Was ich absolut hasse, sind diese Hauben.
Da läuft dann meistens auch noch heißes
Schwitzwasser runter... :aengstlich:
Abnehmen in der Welle klappt meistens
auch nicht. Früher stand die Welle auf dem
, da musste ich immer erst aufs
Höckerchen, damit ich den Inhalt des heißen
Tellers nicht auch noch auf dem Busen hatte. :blink:
Jetzt wird nur noch in kleineren Schalen
aufgewärmt, damit ich, also meine Hände,
auch mit dem Topflappen in die Welle reinpasse.
Ach - und nun steht die Mikrowelle endlich auch wieder
in Erdnuckelhöhe! :P :hihi: *Freu!*


Zitat (Sparfuchs @ 18.12.2012 21:33:52)
Einfach die Handschuhe benutzen, die man auch für den Backofen etc. nutzt.

jo, so mache ich das auch!

rechte Hand Handtuch,
linke Hand ein Holzbrett.

Darauf schiebe ich alle Speisen aus der Mikro.

Dann kann man alles auf den Glastisch stellen, ohne dass dieser zerbricht.


Gerade vorhin in dieser Situation gewesen. Ich hab den noch feuchten Spüllappen genommen um die Suppenschale herauszuholen. Natürlich so am Rand, dass der Lappen keine Chance hatte, hineinzuluken :hihi:


Ich hab mir so Silikon-Topflappen zugelegt. Falls was dran kommt kann man die Teile in den Abwasch schmeissen.


Ja, da gibt es solche, die aussehen wie
ein Froschmaul...Quack, Quack! :P So
etwas brauch ich auch noch mal...

Hier :augenzwinkern:


@ Timmi-55

wie nimmst Du heißes Essen im entsprechendem Geschirr aus dem Backofen ?

Zugegeben, 'ne Mikrowelle ist kleiner.
Aber kommt drauf an, wenn Du nur die Mikrowellenfunktion benutzt, sollte das ohne irgendwelche 'Hilfsmittel' sprich Topflappen o.ä. funktionieren.

Klar, benutzt Du die Grillfunktion - mehr oder weniger lang - dann wird auch das 'Geschirr' heiß.
Nimm doch ein Küchentuch, kein Papier, sondern Geschirrtuch, leicht anfeuchten und dann auf ein vorbereitets Holzbrett draufpacken und gut iss.

Grüße
Taline.

Bearbeitet von taline am 29.12.2012 22:10:38


Danke an Alle für die guten Tipps.
Habe jetzt auch durch persönliche Gespräche meinen für mich besten Tipp gefunden:
Vor den Glasteller der Mikrowelle halte ich einen gleich großen Hartplastikteller.
Dann ziehe ich den Essteller auf den Plastikteller samt Haube und trage ohne Verbrennungen das Ganze zur Spüle.
Da nehmen ich dann die tropfende Haube ab
und kann dann den Teller auf den tragen.
Den lasse ich auch gleich drunter.
Fühle mich dann wie in einem "Edelrestaurant" mit Platzteller rofl


Zumeist erhitze ich in der Mikrowelle nur gefrorene Gerichte (von denen eine Portion übrig geblieben war) direkt in der Gefriertüte und schütte dann alles erhitzt auf den Teller. Sofern aus der Tüte zu viel Dampf aufsteigt, nehme ich das Geschirrtuch (benutze sowieso ein frisches allmorgendlich) und hantiere damit. Tüten, lassen sich beim Einfrieren besser lagern, beschriften und flach einsortieren, statt Kunststoff-Behälter. Erspare mir zudem die lästige Spülerei.

Wenn ich eine Porzellan-Schüssel reinstelle, ist die selten randhoch gefüllt und wenn sie zu heiß erscheint, greife ich den ganzen Drehteller (wie ein Tablett) und stell das Essen damit heraus. Dann sehe ich auch sofort, ob der mal richtig mitgespült werden muss.



Kostenloser Newsletter