Feiert ihr alle Weihnachten? Atheisten, Juden, Moslems?


Hallo liebe Muttis,

mich würde mal interessieren, ob ihr alle Weihnachten feiert? Wir leben ja in 'nem christlich geprägten Kulturkreis, drum feier ich als Atheist auch Weihnachten (wobei das bei uns ohne Kirche, christliche Lieder oder andere christliche Traditionen abläuft). Ist das nicht merkwürdig, dass man als Nicht-Gläubiger ein religiöses Fest so exzessiv feiert?

Gibt's hier auch Leute, die gar nicht Weihnachten feiern? Die zum Beispiel Chanukka feiern (übrigens gibt's ein großartiges Chanukka-Lied von Adam Sandler, auch für Nicht-Juden schön)? Oder für die der 24.12. ein ganz normaler Tag ist?

Liebe Grüße und frohe Weihnachten,
Tetris :)


Moin Tetris,

für mich ist Weihnachten ein ganz normaler Tag. Selbst der Handel behandelt den Weihnachtstag wie einen fast normalen Arbeitstag. Die Läden und Geschäfte sind bis etwa um die Mittagszeit geöffnet.

Gleichgültig, welcher Glaubensrichtung ich angehöre, ist doch immer eines nervig: Der Konsumzwang, Geschenke verschenken zu müssen. Weil das so erwartet wird.

Geschenke verschenke ich gerne. Doch dafür muss es nicht Weihnachten oder Ostern oder Geburtstag sein. Es ist viel netter, Geschenke zu unerwarteten Zeiten zu verschenken.

Grüßle,

Egeria


Egeria, ich kann Dir auf allen Gebieten nur recht geben. Jedes Jahr habe ich die selben Probleme mit dem Weihnachtsfest ... das Fest der Liebe wo alle sich wie per Knopfdruck lieb haben sollen, und Liebe, Freude, Eierkuchen spielen sollen.

Dann immer wieder diese riesigen Erwartungen die von den Medien bis über die Sterne hinweg hoch-
geschaukelt werden. Dabei wenige Gedanken verschwendet an die Menschen die gerade einen geliebten Menschen verlohren haben, alleine sind oder mitten in einer großen Kriese oder Not stecken.

Noch nerviger das ganze kitschige musikalische Gedönse im Radio was dauernd hoch und runter genuddelt wird damit blos kein Trübsinn aufkommt. Gar nicht von dem ganzen kitschigen Klamauk im Fernsehen zu reden wo alles mehr als happy, romantisch bis zum kotzen, und heile Welt ist - wenn nicht gerade auf die Spendertube gequetscht wird. Als ob die Obdachlosen nur zu Weihnachten auf der Straße leben, die Krebskranken ansonsten gesund sind, und es Afrika im restlichen Jahr echt bombig geht.

Auch ich verschenke gerne, aber brauche dafür keinen speziellen Anlass wo es von mir erwartet wird.
Ja, und um mir die Plauze tüchtig voll zu hauen brauche ich auch kein spezielles Datum auf dem Kalender!


Ich feiere gern Weihnachten ! Aber ohne Konsumzwang, sondern mit gemütlichem Beisammensein,Mit guten Freunden kochen, lecker essen und Spaß haben. Das geht auch ohne große Geschenke. Wir schenken uns Zeit miteinander. Das ist mir wichtiger.
Aber wie auch immer,jeder nach seinem Geschmack, aber auf jeden Fall für euch Alle: Fröhliche Weihnachten :nikolaus: :nikolaus: :nikolaus: :nikolaus:


Tetris, ich wurde zwar als Säugling katholisch getauft und später zum katholischen Internat verdonnert aber dennoch habe ich mit Religion nix am Hut - erst recht nicht zur Weihnachtszeit.

Wenn es nach mir ginge hätte ich keinerlei Probleme damit wenn dieses Fest komplett abgeschafft werden würde, denn letztlich glaubt kaum noch jemand daran. Eigendlich geht es letztlich doch nur um den total durchgeknallten Kaufrausch und dieses happy family spielen per Knopfdruck wärend man sich bis zum erbrechen die Plauze voll haut.

Ich bedaure es sehr das mein Mann nicht mehr berufstätig ist und zu krank ist um Reisen anzutreten, denn als all das noch ging sind wir immer wenige Tage vor Weihnachten aus Europa abgehauen und erst ein paar Tage nach Silvester wieder gekommen. Dabei reisten wir immer wieder in Länder wo Weihnachten nicht gefeiert wurde - außer in den Hotels damit die Touris glücklich waren. Es war paradiesisch von all dem Gedönse weit weg zu sein.

Dabei gab es auch keinerlei Schenkerei weil wir das Geld lieber an der Strandbar oder in einem kleinen schnuckeligem Restaurant ausgaben - wenn nicht gerade ein nettes Souvenir oder eine Besichtigungstour verlockte.

Sollte ich noch einmal Single sein werde ich es zu dieser Jahreszeit warscheinlich wieder genauso machen ... Koffer zu und den ganzen verlogenen Glitzerklimbim hinter mir lassend.


bei uns gibt es keine Geschenke (wenn ich im März was schönes finde,verschenke ich es auch im März,brauche da keine festen Tage),heute war ich arbeiten (bis 22:00) und habe trotzdem einen schönen Abend im Kreise meiner Lieben genießen können,ohne Panik,einfach nur ehrlich...die gemeinsame Zeit genießen,ohne RambaZamba :wub:


Danke für eure Antworten, ihr Lieben :)

Also ist es wohl wirklich so, dass viele Atheisten Weihnachten feiern bloß ohne Kirchenbesuch etc. --> so wie ich.
Gestern hab ich einen Moslem getroffen, der mir erzählt hat, dass seine Kinder auch Weihnachtsgeschenke bekommen, weil sie sich das so wünschen. Weihnachten scheint wirklich allgegenwärtig zu sein!

Schöne Feiertage noch!


Ist doch gut, wenn wir nicht alle Traditionen vergessen haben - und einigermaßen pünktlich die Wintersonnenwende feiern, wie schon zur Steinzeit! :)
Nichts gegen das Christentum: wenigstens theoretisch gibt es das Gebot der Nächstenliebe. Auch bei noch so viel Kitsch, Konsum und Verlogenheit: ein bisschen Frieden und Gedanken an die Mitmenschen ist doch ganz gut - wenigstens einmal im Jahr. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten! :blumen:


wir schenken uns im Famlienkreis bloss Kleinigkeiten zum Naschen ... die Ersparnis an Zeit und Geld investieren wir in eine entspannte Famlienfeier rund um den Christbaum meiner Mutter :wub:

in den Weihnachtsgottesdienst muss ich allerdings allein gehen ... ich bin der einzig aktive Christ in einer Familie unbedarfter Atheisten :P


mein mann und ich gehören keinem glauben an, ich bin aus der katholischen kirche ausgetreten, es war niemals mitglied einer glaubensgemeinschaft. seine familie ist jüdisch und feiert chanukkah, meine familie feiert weihnachten, und wir sind bei beiden festen dabei. so bekommen unsere kinder von beidem etwas mit, und sie finden es wunderschön. bei einem muslimischen zuckerfest waren sie auch schon dabei. sie werden sich später selbst entscheiden, ob und wie sie welche feste feiern wollen.

die weihnachtssüßigkeiten und die feiertagsgerichte mögen wir aber alle gern. :hihi:

man kann hier kaum weihnachten aus dem kopf bekommen, weil es so groß aufgezogen wird. aber man muss ja nicht alles mitmachen, was einem nicht gefällt. geschenke gibt es auch, aber keine großen mehr. jeder bekommt eine nette kleinigkeit oder mehrere.


Für mich ist jeder Tag Weihnachten. Deswegen hatte ich mir vor Jahren nach Weihnachten im Sonderangebot bei E-Bay einen geschmückten 1 Meter grossen Plastikbaum für1 € gekauft (+5 € VK). Mit Lichterkette, Glaskugeln und blauen Schleifchen.

Edit:
Nur im 1. Jahr meiner Ehe hatte ich ein Problem:
Meine Frau sah im Fernsehen die Ikea-Werbung nach Weihnachten, und wollte meinen Plastikbaum auch vom Balkon schmeissen.
Na ja, in Nepal ist Weihnachten unbekannt. ;)

Bearbeitet von labens am 30.01.2013 23:28:03



Kostenloser Newsletter