Singer Symphonie II - und ein dickes Problem


Also ich habe von meinem Mann zu Weihnachten eine Singer Symphonie II geschenkt bekommen. Nachdem ich nun endlich einen Internetshop gefunden habe, wo ich das fehlende Zubehör bekommen habe stehe ich vor einem anderen Problem.

Ich bin dabei für eine Bekannte Vorhänge zu nähen. Die sind 3,60 m lang und auf den letzten 20 cm ging plötzlich nichts mehr. Zu allem Überfluss ist mir dann auch noch die Nadel abgebrochen. Und zwar geht die Nadel beim nähen nicht mehr in die Spulenkapsel, da fehlen so ca. 1-2 mm. Habe schon einmal alles ausgebaut und wieder zusammen gebaut. Rückwärts nähen klappt, aber vorwärts würde mir sofort die Nadel wieder abbrechen.

Was kann das sein? Und wie kann ich es reparieren?

Ich danke Euch jetzt schon einmal für die Hilfe....

LG Sabrina


Hallo Sabrina

es gibt da mehrere Möglichkeiten.
Es kann sein das sich die Nadelstange verstellt hat - also nach oben geschoben wurde, oder was wahrscheinlicher ist, der Greifer hat sich verstellt.
Wenn Du dich mit Nähmaschinen nicht auskennst wirst Du wohl wenig ausrichten können. Die Greifereinstellung ist nicht ganz einfach wenn man es noch nie gemacht hat.
Versuch mal am Handrad die Maschine solange zu drehen bis die Nadel an Ihren tiefsten Punkt kommt, dann weiter drehen bis diese ca 2mm wieder nach oben gegangen ist - jetzt sollte die Greiferspitze genau hinter der Nadel stehen - wenn nicht, ist der Greifer verstellt.
Versuchs mal lund melde dich wieder.
Gruß Lothar



Kostenloser Newsletter