Kochtöpfe reinigen: mit Zitronensaft


Halli ihr liebe Muttis!
Ich brauch mal wieder euren Rat. Ich habe mir neue Kochtöpfe gekauft und in der Pflegeanleitung steht Folgendes: "Vor dem ersten Gebrauch den Topf gründlich spülen und mit Wasser und einem Schuss Zitronensaft auskochen." :unsure:
Jetzt bitte nicht lachen, aber ist unter Zitronensaft der, wie der Name schon sagt, Saft einer herkömmlichen auspressten Zitrone gemeint? Oder benötige ich da Zitronensäure in Pulverform oder ähnliches?
Danke schon mal im Voraus für die Hilfe :blumen:

Liebe Grüße
silver


Ich denke mal, dass es ziemlich egal ist, was Du nimmst. Wenn du keines davon zuhause hast, nimm einfach Essig. :)


Hat jemand eine Idee was das bringt?
Also der Zitronensaft bei neuen Töpfen? :unsure:


Hallo,

ich denke, daß mit der Säure der neue Topf sozusagen von allen verbliebenen Verschmutzungen nach der Herstellung befreit wird und somit für Lebensmittel einsatzbereit ist. Ist gleichzeitig auch eine "sanfte" Desinfektion.

Damit bekommt man nach der gründlichen Reinigung auch hervorragend angelaufene Stellen weg. Ich habe mir angewöhnt, samtliche Pötte (außer beschichtete Pfannen), bevor sie in den Schrank kommen, kurz damit auszuwischen.

LG :blumen:


In Edelstahltöpfen gibt es ab und zu in Regenbogenfarben schillernde Verfärbungen (bei meinen Töpfen meist nach dem Pasta Kochen), die kriegst du mit verdünntem Zitronensaft oder Essig gut weg. Ginge aber auch mit schrubben.

Warum man das bei neuen Töpfen machen soll, weiß ich nicht sicher - vielleicht prophylaktisch, weil dieses Schillern auch nach der Herstellung auftreten kann?

Bearbeitet von Cally am 21.01.2013 09:48:04


Also bin ja auch keine "neue Hausfrau " mehr... :P aber ich hab meine neue Töpfe noch nie mit Zitrone ausgewaschen...was es damit auf sich hat..keine Ahnung !


Zitat (horizon @ 21.01.2013 09:32:10)
Damit bekommt man nach der gründlichen Reinigung auch hervorragend angelaufene Stellen weg. Ich habe mir angewöhnt, samtliche Pötte (außer beschichtete Pfannen), bevor sie in den Schrank kommen, kurz damit auszuwischen.

Jetzt kommt langsam Licht ins Dunkel.

Wenn meine Pötte nach einer Zeit angelaufen sind, tue ich einfach etwas verdünnten Essig hinein und lasse das über Nacht stehen. Ausspülen und alles ist wieder wie neu. :blumen:

Hallo ich reinige meine Töpfe mit Essigreiniger.


Vielen Dank für die lieben Antworten :blumen:

Ich habe heute die Töpfe mit ausgepresster Zitrone ausgekocht.
Und ihr hattet Recht, das soll dazu dienen, dass eventuell noch vorhandener
Polierstaub und kleine Verunreinigungen entfernt werden und das Kochgeschirr
bereits vor dem ersten Gebrauch gepflegt wird.

Wieso ausgerechnet Zitronensaft ist mir auch ein Rätsel, mein Allheilmittel
ist normalerweise auch der Essig. Aber sicher ist sicher...

Aber jetzt habe ich das nächste Problem, nur weiß ich nicht genau,
wie ich das beschreiben soll. :heul: Am Deckel ist eine Abdeckung, an der
der Hänkel befestigt ist. Auf der Innenseite vom Deckel ist diese Abdeckung
angeschraubt. Und zwischen dem Glasdeckel und der Abdeckung hat sich
heute einiges an Wasser angesammelt, dass ich nicht mehr rausbekomme.
Da es nur Wasser ist, stört es mich nicht wirklich, aber wenn ich den Deckel
in den Geschirrspüler gebe, habe ich Angst, dass sich dann das dreckige
Wasser ansammelt. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine und habt wieder
zahlreiche Tipps für mich :rolleyes:

Liebe Grüße
silver


Das wird wohl passieren. Du musst wohl oder übel den Griff ab und zu mal abschrauben und innen reinigen. Danach gut anziehen, dann kann es auch dicht halten.


Das Problem hab ich auch bei manchen Deckeln.

Allerdings habe ich mir da noch nie Gedanken darüber gemacht. Nach dem Geschirrspüler ist da halt manchmal ein bisschen Wasser drinnen. Das verschwindet eh wieder mit der Zeit und gut ist es *schäm*


Kenne ich auch bei manchen Deckeln.
Ich öffne die Schraube ein klein wenig (dann fließt schon das meiste weg) und stelle dann den Deckel auf einen Heizkörper, vorher Tuch drunter.


@ horizon: Danke für den Tipp!

Ich möchte nur kurz klarstellen, dass ich nicht so pingelig bin, wie es vielleicht den Eindruck erweckt hat. Ein bisschen Wasser da drin stört mich nicht. Ich habe nur Bedenken, wenn dreckiges Wasser vom Geschirrspüler hängen bleibt, das würde mich schon ekeln, wenn da die Essensreste herumschwimmen :kotz:
Aber der Tipp von horizon klingt ganz einleuchten :blumen:

Liebe Grüße


Nein, hat ja nichts mit pingelig sein zu tun, hab Dich auch nicht dafür gehalten, denn ich sehe es ebenso.

Freut mich, Silver, daß ich Dir helfen konnte :)

...man überlegt halt hin und her und hat ab und zu mal ne Erleuchtung...



Kostenloser Newsletter