warum fällt mein Haselnusskuchen außeinander?


Hallo
ich habe eine Frage zu
folgendem Rezept:
250 gr Zucker>6 Eier> 3 EL warmes Wasser> 250 gr. gem. Haselnüsse>50 gr Mehl> 1 gestr. TL Backpulver> 3 B. Sahne. Geschlagenes Eiweiß zuletzt unterheben. Mit Rum tränken. Bei vorgeheiztem Ofen 175° 30 Minuten.
Der Boden sollte eigentlich 2 mal durchgeschnitten werden. Der ist aber so locker, dass die äußeren Teile direkt abfallen. Mit Mühe kann ich ihn 1mal durchschneiden. Nur durch die Sahne lässt sich einiges kaschieren.
Fehlt da noch irgend eine Zutat? Oder mache ich etwas falsch?

Vielen Dank im voraus.
Viele Grüße
Ted


Hallo Ted,

3 B. Sahne? Unter den Teig? Vielleicht ohne Sahne backen und dann die geschlagene Sahne einfüllen...?


Hallo Cally
schönen Dank für Deine Antwort.
Da habe ich mich wohl total falsch ausgedrückt. Die 3 Becher Sahne sind ausschließlich zum bestreichen. In den Teig wird nur das total steif geschlagene Eiweiß unterhoben.
Viele Grüße
Ted


Ok, das kam mir auch sehr merkwürdig vor.

Mit Rum tränken -> das sollte auch nach dem Backen, nach dem Aufschneiden passieren. Machst du es so?

Übrigens klingt das Rezept seeehr lecker, ist mein Geschmack (ohne Rum :rolleyes: ).


6 Eier...???

Wird das nicht zu flüssig ? Nur mal so...


Das ist viel Nuss und wenig Mehl. Deshalb bröselt es leichter.

Ich würde mal probieren von den 6 Eiweiß ca. 3 davon ungeschlagen in den Teig rühren. Dann müsste die Masse besser zusammen kleben.

Ich habe auch schon gehört, dass man Kuchenteig 30 Min. stehen lassen soll, ehe man ihn in den Ofen schiebt. Damit das Mehl quellen kann ( wie bei Nudel- oder Eierkuchenteig.)

Ansonsten:vor dem Schneiden den Kuchen gut abkühlen lassen.
Das Tränken vielleicht erst nach dem Schneiden.

Wenn das alles nicht fruchtet, dann würde ich nach einem anderen Rezept suchen. :)

Bearbeitet von AMA am 10.02.2013 12:30:23


AMA, wenn Eischnee untergehoben wird, sollte der Kuchen sofort in den Ofen, sonst wird Eischnee wieder
flüssig und der Kuchen nicht locker. So kenne ich das.

Lieben Gruß Stella :)


robier es mal so wie Helga:

http://www.helgas-backstube.de/index.php/g...ss-biskuitboden :)


Agnetha, danke für den Link.

Hier sind bei fünf Eiern, 150 Gramm Mehl. Das finde ich gut.

Günstig ist es manchmal, den Kuchen erst am nächsten Tag durchzuschneiden.


Hallo alle zusammen
vielen Dank für die vielen Tipps.
Der Vorschlag von AMA macht mir einen sehr plausiblen Eindruck. Den habe ich jetzt einmal zu meinem Rezept notiert und werde ihn beim nächsten Mal umsetzen. Sollte ich damit Erfolg haben, werde ich mich auf jeden Fall wieder melden. Das kann aber dauern.
Nochmals besten Dank
und viele Grüße
Ted


Hallo alle zusammen
ich habe damals geschrieben, dass ich mich auf jeden Fall wieder melde. Dabei schien mir der Tipp von AMA sehr plausibel, statt von 6 Eiern nur von 3 Eiern das Eiweiß zu Schnee zu schlagen.
Und das habe ich also heute ausprobiert. Und ich muss sagen, es hat wunderbar geklappt. Der Kuchen ist zwar immer noch locker und etwas mit Vorsicht zu behandeln. Aber er fällt zumindest nicht mehr von selbst auseinander. Und nachdem er dann mit der Sahne bestrichen wurde, ist er völlig stabil.
Jetzt kann ich das Rezept jederzeit weiter empfehlen.
Nochmals besten Dank
und schöne Ostern
viele Grüße
Ted



Kostenloser Newsletter