kaltwasser nachfluss boiler?


weiss irgendwer einen tip wie ich es verhindere das mein boiler (gorenjetiki 120l) sofort wenn ich warm wasser brauche wieder nachfüllt??
wenn ich die badewanne anfülle ist es besonders nervig wanne voll und der boiler hat soviel kaltwasser wieder intus das ich 6 stunden in der wanne bleiben müsste um mich dann noch abduschen zu können :-(
kann ich dem boiler einfach den zufluss vom wasser abdrehen oder is das keine so gute idee???
weiss da wer rat bitte??


Warum willst Du dem Boiler das Wasser abdrehen? Der Boiler wird eingeschaltet, um 120 l Wasser zu erwärmen. Entnimmst Du jetzt Wasser zum Baden, wird die ablaufende Wassermenge direkt wieder ersetzt, um die 120 l wieder aufzufüllen! Letztendlich ergibt sich durch das Wasserauffüllen auch eine gewisse Sicherheit, daß der Boiler nicht eingeschaltet ist, wenn kein Wasser erwärmt werden muß, der Boiler also leer ist. Dadurch könnte wahrscheinlich durchaus ein Brand entstehen, wenn das Boilerteil dann logischerweise ohne Wasser heizt und heizt und heizt....! Ich kann mir nicht vorstellen, daß das in Deinem Sinne ist!

Ganz abgesehen davon ist ein Heißwasser-Boiler für's Bad auch eine ziemlich kostenintensive Weise, um an Badewasser zu kommen, welches dann nur für eine Wanne reicht! Etwas günstiger, wenn auch nicht gerade billig, ist da wohl sicher ein Durchlauferhitzer. Der heizt das Wasser nur dann auf, wenn es auch gebraucht wird. Und auch ein Abduschen??? nach dem Bad ist auch uneingeschränkt möglich, weil ja immer, wenn der Warmwasserhahn aufgedreht wird, auch warmes Wasser fließt!

Sprich doch einfach mal mit Deinem Vermieter über ein solches Gerät für Dein Bad!

Ich bitte um Entschuldigung für meine Unhöflichkeit:

Herzlich willkommen hier bei den Muttis :blumenstrauss:

Bearbeitet von Murmeltier am 10.02.2013 13:42:00


;) danke das mit dem wasserabdrehen funzt sowieso nicht da der boiler dann aus sicherheitsgründen kein wasser mehr hergiebt

120l reichen völlig aus um ne wanne zu füllen und sich nachher noch abzuduschen im normal fall^^ nur der zufluss vom kaltwasser is das problem
brauche ich aus 120l die hälfte raus für die wanne werden die restlichen liter mit kaltwasser wieder verdünnt sozusagen und der rest ist dann natürlich auch kalt da liegt das problem das ich versuche zu lösen^^
der boiler ist relativ neu und wird daher mit sicheheit nicht getauscht werden von meinem vermieter ^^

daher wär ein tip sehr hilfreich wie ich das mit dem kaltwasser zufluss lösen könnte egal wie B)

danke^^


ohne zusätzlichen Durchlauferhitzer kannst Du wohl höchstens die Wanne langsamer füllen - Wasser etwas heißer wählen, damit es nicht schon kalt ist, wenn Du in die Wanne steigst. Wenn Du dem Boiler damit eine halbe Stunde Zeit gibst, hat er das nachlaufende Wasser wieder aufgeheizt ^_^


Ich habe einen 80 Liter Boiler von Gorenje schon 15 Jahre. Ich habe damit noch nie Probleme gehabt. Warmes Wasser reicht für ein Bad und anschließendes Abduschen. Jedoch man sollte den Boiler auf zirka 65 Grad einstellen.
Wenn man Duschen will, reicht das Wasser für 2 Personen aus. dann braucht der Boiler wieder eine Zeit, zirka 3-4 Stunden, wo er das Wasser dann wieder so weit aufgeheizt hat, das 65 Grad erreicht sind.
Mein Boiler mit der Bezeichnung WS 80 hat noch eine Schutzanode, die Verhindert, das sich Rost am Behälter absetzt.
Diese Anode muß ich alle 2-3 Jahre wechseln. das hat all die Jahre bis jetzt funktioniert.
Um einen Durchlauferhitzer zu Installieren hat man das Problem, das der Durchlauferhitzer sagenhaft viel Strom zieht und es sind Kabel mit einen Querschnitt von mindestens 6-8 Quadrat zu installieren. Und er ist in der Anschaffung wie auch im Stromverbrauch bedeutend teurer als ein Boiler.
Ich habe mit meinen Boiler sehr gute Erfahrungen gemacht. Ist er doch Baujahr 1997.
Auch noch mal dazu: Ich lasse alle Zeit den Boiler am Strom. Ich habe allzeit warmes Wasser. Egal, ob zum Duschen, zum Baden oder auch in der Küche.
schwedenopa


Wer verhindert, das sofort kaltes Wasser nachfließt, sollte den Boiler gleich mit entsorgen. Ohne Nachfluss verträgt das Gerät die Wärme nicht.


Warum willst Du den Boiler entsorgen? Es ist eine Frage der Einstellung?
Du solltest folgendermaßen vorgehen:
Stelle Deinen Boiler auf zirka 65 Grad Wassertemperatur ein. Bei dieser Temperatur fließt zwar immer kaltes Wasser nach, nur der Boiler heizt auch dann immer wieder auf. Auf keinen Fall darfst Du den Boiler abstellen. Jedoch die Frage ist, hast Du einen Boiler, der aus Edelstahl ist oder mußt Du in diesen Fall eine Elektrode Wechseln, die eingebaut ist, um Rost in diesen Boiler aufzunehmen, damit der Mantel des Boilers nicht von Rost zerfressen wird?
Ich habe ja schon geschrieben, das ich einen Boiler schon 15 Jahre habe, jedoch ich muß alle 3-4 Jahre eine sogenannte Anode wechseln, die Rost aufnimmt und ein Durchrosten des Mantels des Boilers verhindert. Ich will aber noch wissen, ob Du einen aus Edelstahl hast, oder einen mit Anode?


Schwedenopa:

die Lerche wollte einfach nur trällern. Hat meist nur wenig mit dem Thema selber zu tun.

Also nicht drüber nachdenken.

Gruß

Highlander



Kostenloser Newsletter