Nebenkosten: was verbraucht Ihr so??


Hallo,
heute war der Tag X. Ich habe die NK-Abrechnung von meinem Vermieter bekommen. Natürlich muss ich nachzahlen... :heul:

Es sind vier Wohnungen im Haus. Zwei Paare, zwei Singles.
Bei Vergleich haben wir festgestellt, dass unser Verbrauch sehr sehr unterschiedlich ist. :blink:

Nun möchte ich von Euch wissen, ob mein Verbrauch (Jahr) im Druchschnitt ist. :unsure:

Warmwasser: 50m³
Kaltwasser: 52m³
Heizung: 5098

Meine Wohnung ist 85m² groß.

Danke für Eure Meinung :blumen:
Mieze


Tipp der Redaktion: Viele Nebenkostenabrechnungen sind falsch. Lasse deine Nebenkostenabrechnung kostengünstig online von einem Anwalt prüfen.

Also was den Verbrauch angeht,hängt das von vielen persöhnlichen Faktoren ab, einmal von der Wohnung (Isolierung etc.), Gewohnheiten (Raumtemperaturen) etc.
Ist der Heizverbrauch in kWh? Dann hast du etwa soviel wie wir auch. Wasserverbrauch schau ich heut abend mal nach.

Wie kommst du darauf das der Verbrauch sehr unterschiedlich ist und zu was... zum Vorjahr oder zu den Nachbarn? Habt Ihr eigene Wasseruhren oder wie wird abgerechnet?


Ich hatte (schon aufgrund Deines Namens :D ) gehofft, dass Du antwortest, Sparfuchs :blumen:

Das Haus ist ein kernsanierter Altbau. Angeblich ist die Isolierung sehr gut. Ich habe allerdings viele und große Fenster. Außerdem ist es eine DG-Wohnung...

Der Heizungsverbrauch ist in kWh. Aber wenn Ihr das gleiche verbraucht... ist ja schnuppe, ob eine Person oder eine Familie heizt ;)

Nur das mit dem Wasser irritiert mich. Ich habe eine Spül- und und eine . Beide werden erst angestellt, wenn sie voll sind. Also ca. je 1x in der Woche. Ich dusche täglich. Habe gestoppt: 10-12 Minuten....

Wir alle wohnen erst ein Jahr dort. Haben also den Verbrauch untereinander verglichen. Das Pärchen unter mir verbraucht zusammen weniger Wasser als ich alleine!!! :o :o :o


Zitat (Mieze @ 26.01.2007 11:23:15)
...

Warmwasser: 50m³
Kaltwasser: 52m³


....

Hallo,
ich selber besitze ein Mehrfamilienhaus und muss sagen das dein Wasserverbrauch zu hoch ist!

Man kann sagen, dass ein Mensch im Monat etwa 3 bis 4 m² Wasser verbraucht (Warm - und Kaltwasser zusammen). Das wären also im Jahr rund 48 m².

Woran du so viel hast, ist schwer zu sagen. Schau mal nach, ob die Wasserzähler noch ihre Gültigkeit haben.

Grüße

:-)

Zitat (herkules @ 26.01.2007 14:04:56)
Zitat (Mieze @ 26.01.2007 11:23:15)
...

Warmwasser: 50m³
Kaltwasser: 52m³


....

Hallo,
ich selber besitze ein Mehrfamilienhaus und muss sagen das dein Wasserverbrauch zu hoch ist!

Man kann sagen, dass ein Mensch im Monat etwa 3 bis 4 m² Wasser verbraucht (Warm - und Kaltwasser zusammen). Das wären also im Jahr rund 48 m².

Woran du so viel hast, ist schwer zu sagen. Schau mal nach, ob die Wasserzähler noch ihre Gültigkeit haben.

Grüße

:-)

Hallo Herkules!

Zunächst herzlich Willkommen im Forum :blumen: :blumen: :blumen:

Danke für den Hinweis. Habe eben mal nachgesehen. Beim einen Zähler steht 2010 und beim anderen 2011 drauf.

Gibt es eine offizielle Stelle, die das prüfen kann ob das Ding verplombt ist?

Wir haben momentan ziemlich Ärger mit unserem Vermieter - haben rausgefunden, dass er diverse Kosten auf uns als Mieter abschieben will.
Außerdem hat er die meisten Arbeiten hier im Haus schwarz machen lassen. Wir alle haben das Haus im entkernten Zustand kennen gelernt. Und da es grundsätzlich sehr attraktiv ist und in einer sehr guten Lage, haben wir alle schnell den Mietvertrag unterschrieben.
Im Nachhinein merken wir nun die Mängel. Tapete löst sich, Laminat/Parkett hebt sich,... :labern: :labern: :labern:

Zitat (Mieze @ 26.01.2007 13:51:17)
Wir alle wohnen erst ein Jahr dort. Haben also den Verbrauch untereinander verglichen. Das Pärchen unter mir verbraucht zusammen weniger Wasser als ich alleine!!! :o :o :o

Ich würde dir auch raten mal den Wasserzähler unter die Lupe zu nehmen. Es kann sein das er defekt ist oder an einer Wasserleitung irgendwas nicht stimmt.

Das hatte ich in einer Wohnung mal. Da lief auch Wasser weg ohne das ich da war, habe es per Zufall rausbekommen. Danach hab ich dann den Stand des Zählers notiert als ich weg bin und den Stand als ich wieder zuhause war. Diese Art Buchführung ergab das mir im Jahr 20m³ Wasser abhanden kamen ohne das ich was dazu getan habe. Unabhängig von mir haben das auch meine Vermieter durchgeführt (sie wohnten im Haus) und kamen auf das gleiche Ergebnis.

Es ist zwar etwas stressig und man muss auch daran denken aber es hat sich allemal gelohnt.

Nun kapiere ich gar nichts mehr :heul: . Habe hier

http://www.quarks.de/dyn/15866.phtml

mal gerechtnet... und komme auf 70m³ (!!!) mehr als ich ohnehin schon habe... :wacko::wacko::wacko::wacko:


Wie alt sind denn Wasch-und Spülmaschine?
Geh mal hin beim Duschen und nimm ein 10l Eimer und eine Uhr. Stop mal wie lange es braucht bis er voll ist. Es gibt Sparköpfe, damit kannst du viel Wasser einsparen. Auch bei der WC-Spülung gibt es Unterschiede und mann kann meist die Wassermenge einstellen. Hast du in der Dusche gleich nach dem aufdrehen warmes Wasser? ( Bei uns laufen meist 7 Liter weg bis es warm wird- das Wasser nutz ich aber).


Ich habe nochmal bei mir geschaut, eine Whg. mit 3 Personen hat im Jahr etwa 71 m³ Kaltwasser und 37 m³ Warmwasser. Also kann an dem Warmwasserverbrauch bei dir was nicht stimmen.

Ich kenne die Gegebenheiten nicht, aber bei größeren Häusern wird meistens eine Warmwasserzirkulationsleitung eingebaut.Hat den Vorteil das bei größeren Abständen zum Boiler im Keller das Wasser schneller am Hahn warm wird.
Vielleicht wurde ja der Warmwasserzähler falsch in die Leitung eingebunden.

Sonst kann ich nur empfehlen, mal einen Monat lang den Wasserverbrauch zu prüfen.

Wenn die Tapete und Laminat hoch kommt, ist die Whg. zu feucht. Könnte vom falschen Lüften kommen oder der Bau/Haus war noch zu feucht beim tapezieren bzw. der Estrich zu naß um Laminat zu legen.

Haste zufällig eine Hygrometer, wo mit man die Luftfeuchte im Raum ablesen kann. Sollte zwischen 40 und 60 % sein.

:-)


Jeweils ca 3 Jahre alt.

Habe damals auf "A" geachet.
Soweit ich mich erinnern kann war der Wasserverbrauch irgendwas mit 12 Litern bei der Spülmaschine.

Waschmaschine hat so einen Mengensensor. Und ich mache sie ja nur an, wenn ich eine ganze Ladung habe...

Muss mir wohl wirklich mal so ein Spardings für den Duschkopf kaufen... <_<


Zitat (herkules @ 26.01.2007 16:06:35)
Wenn die Tapete und Laminat hoch kommt, ist die Whg. zu feucht. Könnte vom falschen Lüften kommen oder der Bau/Haus war noch zu feucht beim tapezieren bzw. der Estrich zu naß um Laminat zu legen.

Haste zufällig eine Hygrometer, wo mit man die Luftfeuchte im Raum ablesen kann. Sollte zwischen 40 und 60 % sein.

:-)

Lieb, dass Du extra nachgeschaut hast, Danke! :blumen:

Gibt es einen unabhängigen Sachverständigen der sowas prüfen kann? Also das mit dem korrekten Anschluss? Ich fühle mich damit etwas... überfordert :pfeifen:

Die Hinweise wg. Laminat und Parkett würden erklären, wo das viele Wasser landet :grinsen: <_<

Zitat (Mieze @ 26.01.2007 16:11:00)



Gibt es einen unabhängigen Sachverständigen der sowas prüfen kann? Also das mit dem korrekten Anschluss? Ich fühle mich damit etwas... überfordert  :pfeifen:


Kann jeder normale Klempner nach schauen. Die sehen das sofort aber ich denke die wollen auch bissl was dafür haben. Haste vielleicht im Freundeskreis jemanden, der Heizungen baut oder klempnert?

Sonst kannste nur mal zum örtlichen Mieterverein gehen, die Dir weiter helfen können.

:-)

Zitat (herkules @ 26.01.2007 16:40:12)
Zitat (Mieze @ 26.01.2007 16:11:00)



Gibt es einen unabhängigen Sachverständigen der sowas prüfen kann? Also das mit dem korrekten Anschluss? Ich fühle mich damit etwas... überfordert  :pfeifen:


Kann jeder normale Klempner nach schauen. Die sehen das sofort aber ich denke die wollen auch bissl was dafür haben. Haste vielleicht im Freundeskreis jemanden, der Heizungen baut oder klempnert?

Sonst kannste nur mal zum örtlichen Mieterverein gehen, die Dir weiter helfen können.

:-)

Nee, hab nur Anzugträger im Freundeskreis - die brechen sich die Finger beim Handwerken :pfeifen: :pfeifen:

Und der Mieterverein? Ich weiß nicht. Ich war da wegen der hohen NK-Abrechnung. Der Anwalt hat 2 Minuten drauf geguckt und meinte dann "Nee, das ist falsch abgerechnet. Das würde ich nicht bezahlen". Ich "??" Er "Na, der soll mal sagen wie der da drauf kommt" :labern: :labern: :labern:

Dann frag doch nach beim Anwalt. Ich war auch schon beim Mieterverein und bin da super beraten worden. Und ich habe sehr viel Geld gespart!

Ich würde mich da nicht abwimmeln lassen, schließlich bezahlt man da ja auch seinen Jahresbeitrag.


@ Mieze,

ich habe eben mitgelesen und wollte nur anmerken, wir haben mit 3 Personen und
viel Blumen gießen im Hof etc. :

Warm und Kaltwasser zusammen 102 m³ gehabt bei der letzen Abrechung.

Ich lese jeden Monat alle Zähler direkt ab. Falls mal etwas defekt ist, bemerke ich es so schnell und kann notfalls eingreifen.

(Hat sich schon gelohnt, bei defektem Gefierschrank z.B: :wallbash: )

Gruß aus der Pfalz rofl

Bearbeitet von nanamanan am 26.01.2007 17:45:59


Gut, werde noch mal zum Mieterverein gehen.
Die können mir ggf. auch einen Fachmann nennen, der prüft, ob die Anschlüsse korrekt sind...

Danke Euch allen :blumen: :blumen:


Was du auch selbst machen kannst, die Wasseruhren haben ja m² Angaben mit 3 Kommastellen - da kannst du ja mal einen Eimer mit 10 Liter füllen und dann siehst du ob die Uhr richtig geht - Ich lese auch alle Monat (oder 2.) Wasseruhr, Strom, Gas ab - hab da auch schon Fehler entdeckt. Am krassesten war vor ca. 10 Jahren als unser zweites Kind kam - mich interessierte der Wasserverbrauch unserer WaMa, mich traf fast der Schlag 120 Liter beim normalen Waschgang. Die 10 jährige Maschine habe ich dann für 40DM verkauft und eine Moderne mit 49Liter gekauft und da die Alte auch nur 500 Umdr. geschleudert hat und wir uns einen kauften, hat sich das bezahlt gemacht. Im Übrigen hast du ja sparsame Geräte gekauft. Solltes du aber irgendwann ein Kühlgerät kaufen, dann gib dich nicht mit A zufrieden. Da sollte es schon A+ oder A++ sein.


Ich bräuchte eure Meinungen - Erfahrungen.

Was gebt ihr im Monat für die Instandhaltung eurer Wohnung aus.
Und für die Nebenkosten.

Was gebt ihr für die Haushaltsversicherung aus.

Bin nämlich dabei meinen Haushaltsplan zu erstellen und hab keine Erfahrungswerte.


Also die Nebenkosten sind von Wohnung zu Wohnung verschieden und lassen sich nicht pauschal nennen.

Ich zum Beispiel muss keine monatlichen Abschläge für Nebenkosten bezahlen. Muss nur 1 Mal im Jahr die Kosten für die Wartung & Reinigung der Gastherme und die Schrornsteinfegerkosten übernehmen. Die "eigentlichen" Nebenkosten übernimmt bei mir der Vermieter. :jupi: (Allg. Strom, Wasser, Müll, etc.) Bei mir also ca. 150 Euro/Jahr

Du meinst bestimmt eine Hausratversicherung. Die richtet sich meist nach der Größe der Wohnung (m²) und dem Versicherungsumfang. Es gibt aber schon recht günstige Online-Versicherungen.

Und für die Instandhaltung bezahle ich auch nicht viel. Nur kleinere Schönheitsreparaturen (zB. Farbe zum Streichen, neuer WC-Sitz oder kleinere Installationen) und Glühbirnen muss ich bezahlen. Größere Arbeiten werden vom Vermieter übernommen. Kürzlich habe ich zum Beispiel eine neue Duschkabine bekommen, weil die alte nicht mehr schön war.

Bearbeitet von Don Promillo am 22.09.2007 11:51:50


Klick!!! ;) ;) ;)

Zitat (wurst @ 22.09.2007 12:11:46)
Klick!!! ;) ;) ;)

Auch hier verschmolzen.

Bitte auch mal die Suchfunktion nutzen.