Ledersofa - Pflege: Glattleder streifenfrei pflegen


Hallo liebe Foris,

ich habe nun seit etwas mehr als drei Jahren ein Ledersofa im Wohnzimmer stehen. Und weil der Hersteller damals schon in den Unterlagen darauf hinwies, dass die Garantie verfällt, wenn man nicht regelmäßig mit den von ihm vertriebenen Pflegemitteln (Lederrreiniger und Ledermilch) eine Unterhaltspflege vornimmt, hatte ich ungefähr ein dreiviertel Jahr später diese auch noch bestellt.

Das Leder ist im Produktpass so beschrieben: "Nappaleder, pigmentiert mit stärkerer Zurichtung" und es ist schwarz.

Aber egal, wie ich die ledermilch anwende, es bleiben immer Streifen auf dem Sofa zurück. Das Sofa wird bei mir im Jungesellenhaushalt ohne Tiere nicht wirklich schmutzig. Aber selbst, wenn ich zunächst die Lederfläche mit destilliertem Wasser intensiv säubere, alles gut trocknen lasse (ca. 3 Stunden) und danach die Milch auftrage, habe ich Streifen auf dem Leder sobald die Milch trocken ist.

Am Kundentelefon meinte man, ich hätte wohl zu dick aufgetragen :lol: Aber ich hab das in der Vergangenheit auch schon ganz dünn aufgetragen. Gleiches Ergebnis. Ich habe es auf der Rückseite auch noch versucht, auch ganz dünn und wieder Streifen.

was mach ich falsch?
Welches Produkt könnte man empfehlen, dass sicher keine Streifen und auch keine übertriebenen Glanz hinterlässt.

Danke fürs Lesen
Candyman

Bearbeitet von Candyman am 12.02.2013 12:08:43


Ich kann Dir eines wirklich empfehlen:

Pflege

Ist zwar nicht ganz billig, aber dafür genial.
Es gibt dem Möbel Farbe OHNE abzufärben, pflegt und reinigt.


Hallo Tamora,

vielen Dank für Deinen Tip; Preis ist jetzt nicht ganz so entscheidend. Kommt mir fast günstig vor im Vergleich zu den Preisen meines Händlers.

Aber das empfohlene Produkt ist für Lederbekleidung. Das fürs Sofa? Großflächig?

Hast Du das schon auf einem Sofa probiert?

Gruß
Candyman


Lies mal weiter bei der Produktbeschreibung, da steht dann 'auch für Möbel'.
Und ja' ich nehme das selbst auch für Couch und Co., erst gestern wieder :D
Habe früher in einem Lederwarengeschäft gearbeitet und wir haben das immer den Kunden für ihre Möbel verkauft, die waren alle begeistert.
Musst mal schauen, der Link/Preis bezog sich auf eine recht kleine Dose, bei Möbeln würde ich Dir gleich eine Grössere empfehlen

Bearbeitet von Tamora am 12.02.2013 13:17:34


Ich wische nur ab und zu mal feucht,nicht nass, drüber und gut ists.
Die Polsterleder sind ca. 8 Jahre alt und nicht rissig oder spröde.


Ein klein wenig Pflege braucht Leder dann aber doch hin und wieder, gerade wenn es, wie eine Couch, strapaziert wird.
(Leder-) Schuhe muss man ja auch immer mal eincremen.
Nein, falsch: "müssen" muss man nicht, es tut dem Leder halt einfach nur gut. :D


Zitat (Tamora @ 12.02.2013 13:15:56)
Lies mal weiter bei der Produktbeschreibung, da steht dann 'auch für Möbel'.
Und ja' ich nehme das selbst auch für Couch und Co., erst gestern wieder :D
Habe früher in einem Lederwarengeschäft gearbeitet und wir haben das immer den Kunden für ihre Möbel verkauft, die waren alle begeistert.
Musst mal schauen, der Link/Preis bezog sich auf eine recht kleine Dose, bei Möbeln würde ich Dir gleich eine Grössere empfehlen

Hallo Tamora!

Und danke nochmal für Deine Antwort! Wenn Du so intensive Erfahrung damit hast, ist das toll! :)

Könntest Du mir noch ein wenig schreiben, wie man/Du das bei einem Sofa anwendet?

wie trägt man es auf? muss man polieren? ist es streifenfrei? nicht (stark) glänzend? wie lange muss es trocknen?

LG
Candyman

Willkommen hier bei den Muttis! :blumen:

Ich hab Dir mal 'ne PN geschickt!!


Ganz einfach:ich nehme einen weichen Lappen (Staubtuch) gebe etwas von der Creme drauf und reibe das Leder damit ein, zum Schluss Überfall nochmal drüber polieren, fertig.
Glänzen tut es nicht, zumindest nicht mehr als vorher. Es sieht einfach"frisch" aus :D

PS:Streifen gibt es gar keine:-)
Kannst ja mal berichten, falls Du es damit probieren solltest.

Bearbeitet von Tamora am 12.02.2013 19:38:21


Hallo Tamora,

jetzt muss ich doch noch einmal nachfragen. In der Produktbeschreibung heißt es: "macht unempfindliche Leder wasserabweisend und frischt die Farbe auf"

Wie ist das zu verstehen? Wenn das Leder unempfindlich sein muss, trau ich mich das nciht anwenden. Oder steh ich jetzt vollkommen auf dem schlauch :unsure:

Grüße
Candyman


Candyman, vielleicht möchtest Du hier mal einen Blick reinwerfen?

Lederpflege von Möbeln und dergleichen

Bearbeitet von Rumburak am 13.02.2013 22:08:52


Dankeschön Rumburak

das ist ein sehr interessantes Video. Langsam steige ich auch dahinter, was die unterschiedlichen Bezeichnungen bedeuten.

Die Begriffe hatten mir anfangs gar nichts gesagt. Ich meinte mit "stärkerer Zurichtung" sei ein Schnitt oder was gemeint. Das damit die deckende Farbschicht gemeint ist, lernte ich erst jetzt.

Langsam denke ich mir, dass es auch kein Wunder sei, dass die üblichen Mittel bei "mir" Streifen hinterlassen (also auf meiner Couch, nich tauf mir :D ), weil ja eigentlich kaum was eintrocknet.

wenn ich mir vorstelle, dass ich da eine Ledermilch auftrage! so soll die hin? Die wird verdunsten und dann Rest/Streifen hinterlassen.

Fragt sich nur erst Recht: Welche Art von Mittel ist dan für ein Leder "pigmentiert mit stärkerer Zurichtung" überhaupt geeignet?

Das Sofa streicheln, bis es sauber ist :blumen: ?

Candyman


Gern geschehen, Candyman. :blumen:

Also,wie ich das so mitbekommen habe, ist auf dem Leder von Dir nochmal eine Schicht Farbe (Anilin). Das sind die die Pigmente und wird auch Zurichtung genannt.
Oft ist noch eine Art Klarlack aufgetragen, damit der Abrieb begrenzt bleibt.


Hier müßte dann das passende Pflegemittel dazu zu Bekommen sein.


also ich hatte auch mal ein Ledersofa, das habe ich schlicht mit Babyöltücher gereinigt und gepflegt.
einfach leicht abreiben und nach einer Stunde mit nen trockenen Lappen abreiben.
ich hatte nie Streifen :wub:


Ich hübsche meine Ledermöbel immer mit einer Abreibung mit Weichspüler auf,Duftet sehr gut und bekommt einen schönen Glanz!!! :o



Kostenloser Newsletter