Wie kann ich schwarz-weiße Klamotten retten?


Um Grauschleier oder Gilb aus weißer Wäsche zu entfernen - dafür findet Tips & im Handel kann man auch entsprechende Reiniger erhalten.
Um dunkele Wäsche wieder zum Leuchten zu bringen - auch dafür werden Waschmittel angeboten.

Aber - was macht man denn, wenn man seine Klamotten retten möchte, die schwarze & weiße Teile gleichzeitig enthalten, wobei die schwarze Farbe am Verblassen ist & die weißen Stellen grau werden oder vergilben?


Was soll denn da noch zu retten sein????? Textilien verlieren nun mal mit der Zeit die Farbe. Mit welchem Waschmittel/Temperatur/Waschprogramm sind denn die Kleidungsstücke gewaschen worden?

LG Klaus N


KlausN meinste nicht das es möglich ist? :angry:

ich würde einfach nach einander arbeiten.
erst mal die weißen teile
die Wäsche mal ordentlich mit Hilfe von Essig und weiß Waschmittel waschen, aber den Essig ins Weichspülerfach rein geben.
wenn das weiß wieder weiß ist, dann hole dir dieses Schwarzwaschmittel und sehe zu das du es wieder hinbekommen kanst.

ist keine wissentliche Möglichkeit, jedoch die welche ich dabei sehe.

aber ich habe Essig als Weichspüler nun seit ner weile benutzt und musste feststellen das sogar die schwarze Wäsche, wieder farbe zurück bekam.

ich denke das die Grauschleier in weiß und schwarz, nur Kalk aus dem Wasser sind. :wub:


Und wenn es nicht klappt, vielleicht alles schwarz färben?

Welche Teile sind es denn?


Solche Textilien sind nach gewisser Zeit ein Fall für die Altkleidertonne. Hab auch T-Shirts bei denen ich das Problem habe. Ich nutze sie noch ne Weile als Unterhemd und dann fliegen sie in den Müll.

Der Grund liegt darin, dass man immer das falsche Waschmittel nimmt, egal ob Color- o. Vollwaschmittel. Nimmt man Colormittel vergraut das weiße, weil die Bleichmittel und optischen aufheller fehlen. Nimmt man Vollwaschmittel bleibt das weiß zwar schön aber die farbigen Anteile leiden, weil eben im VoWaMi Bleichmittel und optische Aufheller enthalten sind, die die Farben auf dauer ausbleichen bzw. verändern.

Da nützen leider auch irgenwelche Weiß und Schwarzwaschmittel sowie Essig nix mehr im Nachhinein.


Zitat (Knuddelbärchen @ 04.03.2013 01:29:07)
Solche Textilien sind nach gewisser Zeit ein Fall für die Altkleidertonne. Hab auch T-Shirts bei denen ich das Problem habe. Ich nutze sie noch ne Weile als Unterhemd und dann fliegen sie in den Müll.



Kennst du nicht zufällig einen Moped- oder Motorradfahrer,der gerne mal selbst an seinem Maschinchen rumbastelt? - Ich habe von der Sorte einige in Reichweite, und dorthin "fliegen" meine ausgedienten Tshirts- die aus Baumwolle jedenfalls. Und sie werden sehr gerne genommen; zum Ablegen von verschmierten Teilen, um sich zwischendurch die Hände ab zu wischen, usw. Und erst danach wandern sie in den Müll. - Ölmüll. ;)

auch wenn ich es schon häufiger geschrieben habe. ich verwende die be..mann farb-und schmutzfangtücher schon lange und habe diese probleme nicht mehr. man kann helle und dunkle wäsche in einem waschgang waschen und nichts ist verfärbt oder grau. bei weißer wäsche helfen sie gegen vergrauen.
bei denen von al.i hatte ich keine guten erfolge.


man die habe ich ja auch, wie schnell man doch so vergisst!


kiki-elsa ich nehme die von Beckmann auch sehr gerne, ist eins der wenigen wo ich auf die Marke schaue. :wub:


Hab gar nicht gewusst, dass diese Dinger auch für solche "Probleme" funktionieren.

Ich verwende die ab und zu wenn ich mir nicht sicher bin ob irgendwo ein Teil noch abfärbt (wie z.B bei weißen T-shirts bunte Aufnäher und so)


Zitat (dahlie @ 04.03.2013 17:29:02)
Kennst du nicht zufällig einen Moped- oder Motorradfahrer,der gerne mal selbst an seinem Maschinchen rumbastelt? - Ich habe von der Sorte einige in Reichweite, und dorthin "fliegen" meine ausgedienten Tshirts- die aus Baumwolle jedenfalls. Und sie werden sehr gerne genommen; zum Ablegen von verschmierten Teilen, um sich zwischendurch die Hände ab zu wischen, usw. Und erst danach wandern sie in den Müll. - Ölmüll. ;)

Ne, da hab ich leider grad niemanden in greifbarer Nähe... :blumen:


Kostenloser Newsletter