wie starken Kalk richtig entfernen?


Hallo da mein Vater einen Schlaganfall hatte und meine Mutter an der Hüfte operiert worden ist ist leider die Badezimmerreinigung für längere Zeit vernachlässigt worden. Nun war ein Techniker der Wohnungsbaugesellschaft bei uns uns hat mir gesagt das er uns das in Rechnung stellen muss wenn mal an den Armaturen etc was sein sollte weil zb die Fliesen sehr stark verkalt sind. könnt ihr mir ein Mittel empfehlen womit ich die Fliesen sowie die Armaturen vom Waschbecken und Dusche sowie die Kalt und Warmwasserzähler wieder richtig sauber bekomme?! ich habe was von Antikal Proffesional gelesen ist das dafür geeignet?? ich will nicht noch mehr Schaden anrichten mit irgendwelchen Mitteln daher frage ich lieber vorher. Für die Toilette sagte er sollen wir Salzsäure 30-33 kaufen um die richtig reinigen zu können damit er die Toilette neu anbohren kann weil da ist eine Schraube die die Toilette am Boden hällt gebrochen!

helft mir bitte.

lg Daniel

Bearbeitet von Holsteiner84 am 26.02.2013 10:22:18


Antical ist immer die richtige und bessere Lösung.
auf sprühen, einwirken lassen und abspülen.
wenn nicht gleich alles weg ist nochmal von vorn, manches mal mit einer bürste ein wenig mithelfen. :wub:

das mit der Salzsäure würde ich nicht machen.
es gibt WC-Reiniger Tabs, die sind sehr gut zu empfehlen.
wenn es sehr stark verkalkt ist einfach 2 rein einwirken lassen mit der bürste gut durch schrubbeln und spülen fertig. :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 26.02.2013 11:00:49

Hallo :-)

Das kenn ich doch noch irgendwo her das Problem *g Ich hatte vor kurzem noch ein ähnlich heftiges Problem !
In der Duschwanne waren keine KalkFLECKEN, sondern Flatschen ! Geholfen hat mir Antikal (ohne jetzt dafür Werbung machen zu wollen). Erst wollte ich Cilit Bäng benutzen, aber mir wurde Antikal empfohlen. Auf der Flasche steht 5 Minuten einwirken lassen, aber ich habe es mehrmals 1 - 2 Stunden einwirken lassen ! Bischen schrubben und weg spülen !
Antikal ist im Geruch auch angenehmer, als Cilit Bäng.

Beider Toilette kann ich Dir jetzt nicht weiter helfen, da habe ich keine erfahrungen.

Sprüh nicht das ganze Bad auf einmal ein, sondern immer nur Teilbereiche ! Auch wenn Antikal milder im Geruch ist, es kann ätzend wirken vorallem wenn evtl. Asthmatiker in der Nähe sind. Ich habe beim schrubben auch ein Tuch vor Mund und Nase getragen. Das sind nun mal alles starke Putzmittel.

Achja, Gummihandschuhe tragen !!!!!!!!

Lg, Katjes


hi also wir haben Cillit Bang für die Armaturen vom Waschbecken und der Badewanne genutzt aber gebracht hat das nichts:-( ich werde mir jetzt mal Antikal Professional bestellen. kann man Antikal auch für die Armaturen nutzen oder nur für die Fliesen?? und was wäre besser? das normale Antikal oder Antikal Professional?

Bearbeitet von Holsteiner84 am 26.02.2013 11:03:33


bei den Armaturen kommt es wunderbar rüber, schneller und sauberer kann es nicht werden.
schau mal oben habe ich einen Link unter dem Antical, da sind die Sprüher auch dabei.
ich bin ehrlich: ich habe noch nie drauf geschaut, ob es Professionell heist oder nur einfach. :wub: :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 26.02.2013 11:07:00



Also meine Amaturen haben es überlebt und glänzen und Blinken !

Salzsäure finde ich auch mehr als grenzwertig ! Vorallem ist Unfallgefahr extrem hoch !!!


Du könntest es auch erst einmal mit Essigessenz versuchen oder mit einem Dampfreiniger (kann man im Baumarkt ausleihen).


ich habe jetzt mal http://www.amazon.de/Antikal-Reiniger-Spr%...61873166&sr=8-1 für die Fliesen und für die Armaturen bestellt. hoffentlich hilft das.


Hallo ihr Lieben,

ich habe mittlerweile 5 Sprühflaschen Antikal erhalten wovon die erste nun komplett verbraucht ist. Leider sind unterhalb der Badewannen Armaturen weiterhin schzwarze Flecken auf den Fliesen (wenn ich mit dem Finger drüber fahre fühlt sich das etwas dick an. ist also scheinbar ziemlich fest auf den Fliesen) desweiteren ist auf der Armatur beim Hebel zum Umstellen von Kalt/Warmwasser ein ziemlich dicker Kalkrand drauf den ich trotz Bürste und Schwamm nicht wegbekomme. Habt ihr da noch Tipps um beides zu entfernen? Ich kann gerne Fotos posten damit ihr seht was ich meine..

Bearbeitet von Holsteiner84 am 07.03.2013 17:23:49


Essig ist als Kalkentferner die günstigste Lösung und dabei nahezu universell einsetzbar. Mit Wasser verdünnt löst er Kalkrückstände von allen Oberflächen und in Haushaltsgeräten. Damit es schneller geht, hilft erwärmen. Nachteil: Essig hinterlässt einen unangenehmen Geruch.


Um die Armatur kalkfrei zu kriegen, könntest Du ein paar Küchentücher (Küchenkrepp) mit Essig (nicht Essigessenz!) nass machen und um die Armatur wickeln. Über Nacht einwirken lassen, dann sollte der Kalk eigentlich weg sein.

:)


Holsteiner84, ich würde einen kleinen Lumpen mit Essig tränken und ihn um den Hahn binden und einwirken lassen.
So müßte sich der Kalk lösen. maleta gab dir den Tipp mit Essig ja schon. Der Essiggeruch verfliegt schnell wieder.

ups, mops war schneller

Bearbeitet von stella1951 am 07.03.2013 20:01:03


vielen dank für den Essig Tipp. ich habe das jetzt mal gemacht und lasse das über nacht mal einziehen. :mellow:


Mach den Essig von der Armatur ab. Damit ruinierst du die Verchromung bei so einer langen Einwirkzeit!


Hmm okay hab es entfernt! hat aber eh nichts gebracht:-(


ich empfehle zum Schrubben einen Bimsstein anstelle eines normalen Schwammes, damit kannst du super den gelösten Kalk abrubbeln, jedenfalls auf unempfindlichen Oberflächen


Muss da auch nochmal nachfragen:
Habe die Badezimmerreinigung auch etwas vernachlässigt... -_-
Das Problem ist, dass ich eine begehbare, geflieste Dusche habe.
Diese hat schwarze, aufgeraute Fliesen - vermutlich damit man nicht ausrutscht.
In den Poren dieser Fliesen hängt der Kalk drin, da sind jetzt überall weisse Ränder und Flecken zu sehen, wenn das Wasser abgetrocknet ist.
Ich habe es mit Kalklöser versucht, das wurde noch schlimmer und hat stellenweise so einen weißen Schleier gegeben... :o
Irgendwelche Ideen aus der Praxis?
Danke für alle Tipps!


Essig oder Zitronensaft ("gelbe Plastikzitrone" mit Wasser) hast Du auch schon versucht?
Das sind eigentlich die einfachsten Kalklöser...


Und ich gebe folgenden Tipp: Zitronensäure und zwar in körniger Form.Gibt es in jeder Drogerie und auch in vielen größeren Supermärkten.Zitronensäure wird auch zum entkalken benutzt und schadet nicht den Dichtungen.Mit der körnigen Form komme ich besser zurecht,als mit der flüssigen Säure .Meines Erachtens wirkt sie intensiver.Musst natürlich vorher die Körner auch in heißem Wasser lösen (Wasserkocher oder ähnl.) und dann auch mit Tüchern längere Zeit einwirken lassen.Dann hast du zusätzlich auch noch den Wasserkocher entkalkt. ;)


Das mit der Zitronensäure ist ein super Tip, hätte ich auch gemacht. Die braucht man aber nicht anmischen denn man kann sie auch kaufen in Form von Klarspüler für die Spülmaschine und der ist in jedem Supermarkt für wenig Geld zu haben.
Ich empfehle ihn eine Weile einwirken zu lassen und dann mit klarem Wasser zu neutralisieren. Die Fugen sehen dann auch wieder aus wie neu. Bei den Fugen aber bitte aufpassen da sie sich sonst ganz auflösen können wenn man mit der Einwirkzeit sehr großzügig umgeht. :lol: Fangt am besten mit 3 Minuten an und tastet euch weiter an die Einwirkzeit ran. Keine Angst. ;)

Viel Erfolg beim ausprobieren
euer gitarrero73



Kostenloser Newsletter