essbarer glitzer: neue trends im backbereich


hallo ihr lieben!

ich bin die sybille und ganz neu hier im forum. ich backe sehr gerne und hoffe hier viele schöne tipps und anregungen zu sammeln und zu tauschen.

ich habe letztens im internet ein bild von ein paar muffins gesehen, die total schön mit "essbarem" glitzer verziert waren. seitdem bin ich ganz neugierig darauf und wollte mal fragen, ob das hier schon wer ausprobiert hat und wie so die erfahrungen damit sind. was is da eigentlich drin, is es wirklich gesund und kann man das auch selber machen? bislang greif ich eigentlich noch lieber auf die normalen dekors aus zucker und schokolade zurück.


eure sybille


Ich habe für Kindertorten schon die "Lillyfee" Glitzerschriften verwendet (sind so Zuckerschrift-Tübchen, halt mit Glitter).
Die waren ganz okay, einfach nur zuckrig.

Neulich habe ich das 1. Heft der Sammelreihe Torten dekorieren gekauft, da war auch so ein Döschen Glitter bei. Da steht drauf das es ungiftig ist, aber vor dem Verzehr der Gebäckstücke sollte man es trotzdem abblasen.
Ich werde es lieber zum basteln verwenden, denn da hab ich doch Hemmungen es auf Lebensmittel zu streuen.


seitdem aufwändige CakePops und Cupcakes so trendy sind, gibt es auch eine grosse Auswahl an ausgefallener essbarer Deko ... guck mal im Internet unter Konditoreibedarf, z.B. dort http://www.mueller-dekor.de/katalog_95.ahtml?NKLN=95_A da ist auch beschrieben, woraus die Glitzersachen gemacht sind :blumen:


muss man das immer runterpusten bevor man den kuchen verputzen kann? das fänd ich ja blöd :heul:



Kostenloser Newsletter