Auto Armaturen


Meine Tochter hat ein Polo von 2001 die Armaturen sind grau möchte die mal in der Zeit wo sie in der USA aufmöbeln.....sieht alles so stumpf aus....hätte gerne ein Tipp. Danke


Sorry, schlimmes Deutsch. Was hat dir deine Tochter denn getan, dass du sie aufmöbeln willst?

Im Ernst, redest du von den Armaturen, oder vom Armaturenbrett?

Bearbeitet von PapaMajo am 15.03.2013 12:39:25


Armaturenbrett rofl ...Tochter wollte ich nicht vermöbeln :-)


Hallo Gutibab,

in jedem größeren Supermarkt oder auch bei Autozubehör-Händlern findest du Sprays und Lotionen für grau gewordene /ausgeblichene Armaturenbretter. Die gibt es in neutral oder (für schwarzen Kunststoff zum Beispiel) auch in Farbe. Damit lässt sich so ein Cockpit meist wieder prima herrichten.
Da wir hier nicht direkt werben dürfen, such doch mal nach "Cockpit-Pflege".

Viel Erfolg!


Also ich für meinen Teil verstehe es so, dass du die Amaturen komplett erneuern willst weil dir die Farbe nicht passt. Kann das sein? Wäre halt echt gut zu wissen ob du sie nur aufhellen (diese ganzen Polituren taugen nur bedingt) oder wirklich ersetzen willst?


Also noch mal : Das Armaturenbrett ist GRAU nicht SCHWARZ Auto ist Baujahr2001 Polo...... ich wollte mal wieder das graue Armaturenbrett auffrischen.Aber sollte auch wieder glänzen !!!!


Wenn du ganz sicher gehen willst, geh zu einem VW-Händler. Die bieten auch Amaturenpolitur an. Die werden dir dann sicsher die richtige empfehlen können. Ansonsten kannst du auch eine aus dem Baumarkt/Zubehörladen benutzen, wenn sie eben für graue Amaturen geeignet ist - was aber auf der Dose drauf stehen sollte.


Es gibt aber auch Firmen, die sich speziell auf das Auffrischen von Fahrzeugen spezialisiert haben. Solche Firmen kommen an Mittel ran, von denen hier kaum einer weiss, wie sie geschrieben werden. Kostet aber leider etwas.
Google mal "Fahrzeugaufbereitung" und Deinen Ort.

Gruß

Highlander


In der Schalttafel (so heißt das Ding richtig ;) ) befindet sich auch der Beifahrerairbag. Da darf man gar nicht mit jedem X-beliebigen Mittel beigehen. Es darf unter anderem keine Statische Ladung entstehen. Bei einer statischen Entladung, weil man da mit einem Tuch drüberrubbelt, entstehen mehrere tausend Volt und es kann ein Funke entstehen, der widerum den Airbag zünden kann. Das ist sehr gefährlich. Steht glaube ich aber auch in der Bedienungsanleitung drin.
Highlanders Tip mit der Fahrzeugaufbereitung ist da wirklich am sinnigsten, denn es stimmt, daß die professionellen Mittel mit den Pullen aus dem Baumarkt nichts gemein haben. Es stimmt aber auch, daß das seinen Preis hat.

Nach VW-Herstellervorgaben DARF man im Bereich des Beifahrerairbags (das gilt natürlich auch für den Fahrerairbag in der Lenkradprallplatte und sonstige Kopf-, Knie - oder Fensterairbags, die aber dein Polo nicht hat) keine Cockpitpflegemittel oder sonstiges aus dem Baumarkt verwenden. Sie können zu Materialveränderungen führen, die eine negative Auswirkung auf das richtige Entfalten des Airbags haben.

Auf vielen Pflegemitteln steht sogar explizit drauf "nicht im Bereich der Airbagabdeckungen verwenden". Da wo es nicht draufsteht, heißt nicht, daß man es dann darf.



Kostenloser Newsletter