stromsparen

Neues Thema

hallo ihr vatis ,verbrauchen elektrogeräte ohne standby auch strom wenn sie ausgeschaltet sind, würde mich mal interesieren

liebe grüße anitarosita


WArum fragst du nur "vatis"? :huh:


Zitat (anitarosita @ 18.04.2013 21:46:39)
hallo ihr vatis ,verbrauchen elektrogeräte ohne standby auch strom wenn sie ausgeschaltet sind, würde mich mal interesieren


Bin zwar auch kein Vati, aber meine Antwort auf deine Frage: Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche ;) Noch nicht sehr lange her kam das sogar in den Medien. Nicht umsonst gibt es Zwischenstecker (Adapterstecker)gab's vor kurzem beim Aldi - die den Strom zum Gerät unterbinden. In meinem Haushalt habe ich davon 3 im Einsatz. Am Küchenradio, am PC und an der HiFi-Anlage. Bis auf Kühl-/ stehen bei uns keine Geräte ständig unter Strom, d.h. eine Winzigkeit an Strom wird wohl immer verbraucht. :pfeifen:

Zitat
Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche

Generell kann man das nicht so stehen lassen.
Es gibt noch genügend Geräte die, wenn ausgeschaltet auch wirklich keinen Strom brauchen.
Es lohnt sich im Bau-oder Elektronikmarkt so ein Strommessgerät zu kaufen (10-20€).
Das ist ein Zwischenstecker, damit kann man den derzeitigen Verbrauch, als auch über eine gewisse Zeit (zB. ) den Verbrauch messen.
Spürt heimliche Stromfresser auf :)

Richtig, sparfuchs. Und viele ganz neue Elektrogeräte brauchen im Standby bzw. ausgeschaltetem Zustand so wenig Strom, dass sich die Mühe mit der schaltbaren Steckerleiste schlicht nicht lohnt. Da braucht so ein Gerät dann zum Teil nur 40 Cent Strom pro Jahr, wenn es 24h am Tag im Standby/Aus ist.

Was sich auch fast immer nicht lohnt, ist, Tintenstrahldrucker über eine schaltbare Steckerleiste komplett vom Strom, zu trennen. Dadurch denken viele Tintendrucker auch nach kurzer Zeit ohne Strom, sie wären lange nicht mehr eingeschaltet worden, und machen beim nächsten Start erst mal eine Selbstreinigung, die Tinte für mehrere Euro verschwendet.


Auch mit einer Basisstation verbrauchen beispielsweise Strom, als wären sie im Standby-Betrieb. Da lohnt es sich, den Stecker zu ziehen.


Zitat (Bierle @ 19.04.2013 08:16:19)
Das sich auch fast immer nicht lohnt, ist, Tintenstrahldrucker über eine schaltbare Steckerleiste komplett vom Strom, zu trennen. Dadurch denken viele Tintendrucker auch nach kurzer Zeit ohne Strom, sie wären lange nicht mehr eingeschaltet worden, und machen beim nächsten Start erst mal eine Selbstreinigung, die Tinte für mehrere Euro verschwendet.

Nicht nur das. Durch die Reinigung wird die Tinte im Tintenschwamm aufgesogen. Nach so und soviel Reinigungen verweigern die Drucker den Dienst. Sie signalisieren eine Wartung und drucken nicht mehr.

Das auswechseln des Tintenschwamm kostet ca.100 €. Selbst auswechseln ist nahezu ausgeschlossen.

Wie wäre es statt Strom Benzin zu sparen. Da ist das Sparpotential wesentlich grösser.

Mal so nebenbei:
Man muss sich nur mal die Parkplätze vor den Fitnessstudios anschauen.

Neues Thema


Kostenloser Newsletter