Kräuter auf dem Balkon pflanzen ? Brauche Step by Step hHilfe


Ich wollte dieses Jahr endlich ein paar Kräuter auf dem Balkon pflanzen. Leider habe ich nicht so den grünen Daumen bin aber dafür grün hinter den Ohren :P Angefangen bei der Erde z.B: welche sollte man nehmen? Welche Kräuter kann man pflanzen und vor allem wann? Welche sollten nebeneinander wachsen? Brauche ich Dünger? wenn ja, welchen? Can u help me? please....


Hallo,

das Thema hatten wir schon schau mal:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=40421

vielleicht kann ein Mod. es zusammen basteln


die erste frage, die du beantworten musst: welche lichtverhältnisse herrschen denn auf deinem balkon? heiß und sonnig mögen es die mittelmeer-kräuter wie rosmarin, lavendel, auch basilikum mag es sonnig und warm.

schnittlauch und petersilie, zitronenmelisse, pimpinelle, kerbel kommen auch mit weniger sonne als auf dem südbalkon aus.

willst du kleine kästen bepflanzen oder ganze kübel, vielleicht gemischt mit ein paar blumen, die essbare blüten haben? - das ist einn so spannendes thema, da lohnt es sich, mal zu schmökern - einige kräuter kannst du jetzt noch aus samen ziehen, zb. basilikum.

wenn du praktisch alle informationen von null an brauchst, lohnt es sich, einfach mal im internet zu googeln "kräuter auf dem balkon" - ein bisschen zeit fürs lesen musst du wohl investieren :rolleyes:

viel erfolg und freude wünscht dir tamtam :blumen:


Für Anfänger sind "holzige" Kräuter wie Thymian und Rosmarin eine gute Wahl, weil die auch gut mal eine Weile Trockenheit vertragen. Wichtig ist hier nur ein Standort mit genug Sonne und das in den Töpfen das Wasser nicht stehen bleibt, sondern ablaufen kann.

Solche Pflanzen solltest du nicht aussähen (dauert zu lange), sondern fertig kaufen. Achtung! Die Qualität ist sehr unterschiedlich. Nimm keine Kräuter"pflanzen" aus dem Supermarkt. Die sind nur zum essen gedacht, haben kaum Wurzeln und stehen schon lange im dunkeln. Geh lieber in eine Gärtnerei oder im Zweifel noch in den Baumarkt.

Sehr einfach ist Rucola (Diplotaxis tenuifolia). Das wächst unter fast allen Bedingungen wie Unkraut. Samen gibt es in jedem Baumarkt. Die günstigen für 49 Cent von NoName reichen, es müssen echt keine Markensamen sein.

Ich habe auch mit Basilikum und Petersilie gute Erfahungen gemacht.

Was die Erde angeht: Nimm einfache Erde, keine spezielle Kräutererde. Ich persönlich würde BIO-Erde nehmen, nicht aus Öko gründen, sondern weil in Blumenerde eigentlich nichts drin ist ausser Torf und Dünger. Diese Erden lassen die Pflanzen kurz stark wachsen und wenn der Dünger alle ist, sind sie komplett ausgelaugt. Bio Erden haben meist einen hohen Kompostanteil.

Für holzige Kräuter Erde eher abmagern (groben Sand untermischen), starkzehrer wie Basilikum direkt pflanzen / säen.


Auch wichtig: Welche Kräuter willst du überhaupt haben / brauchst du? Nicht jeder mag Kerbel, Dill usw. Wenn du weißt, was du überhaupt verwerten willst, solltest du dir auch Gedanken darüber machen, wieviel du davon brauchst, damit du den meistbegehrtesten Kräutern den größten Raum einräumen kannst.

Hier ist eine mMn sehr gute Info-Seite: http://www.bio-gaertner.de

Du findest die Kräuter unter Kräuter / Heilpflanzen. Zusätzlich gibt es Tipps, welche Kräuter neben welchen stehen sollten und welche sich gegenseitig behindern, welche Standorte sie brauchen, welchen Boden und wieviel Wasser. Auch zum Thema Schädlinge und Nützlinge und Kompostierung (ich glaube sogar für Balkon-Kompostierung per Wurmkiste) gibt es detaiillerte Beschreibungen. Die Seite hat mir bei der Gestaltung meines Gartens enorm geholfen.

Bearbeitet von donnawetta am 08.05.2013 11:40:58



Kostenloser Newsletter