frischer Waldmeister


Hallo,hat jemand von euch Rezepte oder Tipps wie ich meinen Waldmeister aus dem Garten verwenden kann(außer Maibowle oder dem hier bei FM schon vorgestelltem Likör)?


Dessertcremes, Kuchen mit Waldmeistercreme, Sirup für Schorlen... Gibt viele Möglichkeiten. Ich lieb das Zeug.


hier gibt es eine Waldmeistertorte :

https://www.frag-mutti.de/Waldmeister-Torte-a25741/ :sabber:


Danke für die Antwort aber leider wird die Waldmeistertorte mit Sirup hergestellt :zumhaareraufen:
also dem künstlichen,grünen Zeug aus dem Supermarkt,dessen Geschmack ich auch total mag.....
aber was mache ich mit meinen Pflänzchen?
:heul:


-In Tontöpfe einsetzen und auf dem Markt verkaufen

-als Mottengift in den Kleiderschrank legen.

-mit Johanniskraut und Härtz Bilgen mischen und damit Hexen verjagen.

-und natürlich Bowle damit machen.

Wegen dem enthaltenen Cumarin ist es nicht für Kuchen geeignet.

Das im Handel verkaufte Waldmeistergesöff (Sirup) wurde im Labor künstlich aus Raupen und Ungeziefer erzeugt.
Und hat somit mit der Pflanze nicht das geringste zu tun.

Würdest die Pflanze zu Kuchen verarbeiten, kannst die Aufnehmemenge von Cumarin nicht kontrollieren und bekommst je nach der Menge des gegessenen Kuchens Kopfschmerzen.


Zitat (labens @ 26.04.2013 22:32:58)
-In Tontöpfe einsetzen und auf dem Markt verkaufen

-als Mottengift in den Kleiderschrank legen.


Bis dahin unterschreibe ich.

Bei der Bowle wäre ich schon vorsichtig.
Maikräutersträußchen vor der Blüte (danach auf keinen Fall mehr, wegen Cumarin) für 5 - 10 Minuten in den Bowlenansatz hängen.
Aber um ehrlich zu sein: Es ist die Kopfschmerzen nicht wert! ;)

Noch ein Tipp: Das Sträußchen erst welken lassen, dann kommt das Aroma am Besten zur Geltung.


Ist zwar eine "Konkurrenzseite", aber es sind nunmal schöne Sachen dabei: :blumen:

http://www.essen-und-trinken.de/topthemen/...aldmeister.html


Klasserezept!
Danke; habe es mir notiert.

Übrigens: keine Konkurrenz, sondern Kollege... ;)


Zitat (dahlie @ 29.04.2013 14:09:00)
Noch ein Tipp: Das Sträußchen erst welken lassen, dann kommt das Aroma am Besten zur Geltung.

...noch ein Aroma-Tipp für die Maibowle :sabber: den frischen Waldmeister erst auf einem Backblech ausgebreitet im Backofen bei max. 70-80 Grad für ein paar Minuten leicht antrocknen lassen :blumen:

Heute gibt es Kartoffelgulasch.


Bitte was ist kartoffelgulasch ? Wie macht man es ?
Für eine Antwort wäre ich dankbar
L.G.Sigrid


Was hat jetzt das Kartoffelgulasch mit Waldmeister zu tun? :blink:


Arabärin hat sich wohl vertippt. :D

Edit: Compensare, bedeutet das, dass man Waldmeister evtl. auch trocknen könnte, wenn man vor der Blüte nicht alles verwenden kann wie man möchte?

Bearbeitet von dahlie am 02.05.2013 09:10:59


hallo schlaumi,

waldmeister solltest du überhaupt nur -zumindest- angetrocknet verwenden, wie dahlie geschrieben hat. frisch kann das zeug gar nix.

ich trockne waldmeister jedes jahr und mache dann tee daraus. er bringt in jede teesorte einen etwas süsslichen geschmack, ein bisschen wie marzipan. meine lieblingsmischung ist holunderblüte mit waldmeister, im sommer kalt als eistee, mit einer scheibe zitrone.

viel spass beim experimentieren!

liebe grüsse: bele.


Zitat (bele1312 @ 03.05.2013 12:02:03)
meine lieblingsmischung ist holunderblüte mit waldmeister, im sommer kalt als eistee, mit einer scheibe zitrone.


Das hört sich toal lecker an und wird ausprobiert! :sabber:

Zitat (dahlie @ 02.05.2013 09:09:19)
Compensare, bedeutet das, dass man Waldmeister evtl. auch trocknen könnte, wenn man vor der Blüte nicht alles verwenden kann wie man möchte?

@dahlie: ja, hab auch schon frischen Waldmeister im Backofen getrocknet und dann später verwendet (da mehr Waldmeister da war, als ich Bowle ansetzen (und trinken) wollte ;) ), wichtig ist dann nur, ein wirklich dicht schließendes Gefäß zu benutzen :blumen:

@bele1312: das klingt wirklich sehr lecker :sabber:

@Bierle:Danke für das schöne Rezept.Tolle Idee.

Auch danke ich den anderen Tippgebern für die Antworten.



Kostenloser Newsletter