Kaffee kochen mit der ... Phillips Gourmet


Hallo meine Lieben !

Wir haben eine namens Phillips Gourmet (die mit dem Bügel oben rum). Wenn ich koche den Kaffee, dann gibts nie Probleme, nur wenn mein Freund die Maschine bedient und wir wissen nicht warum, wir machen Kaffee genau gleich !

Das Problem ist, das meinem Schatz der Filter immer überläuft ! aber das passiert wirklich immer nur ihm ! Der Filter ist auch intakt, nicht gerissen. Er achtet darauf das der Filter beim einschwenken in die Maschine nicht nach innen knickt oder so. Die Stanzränder knicken wir beide auch immer um !

Wir rätseln echt was da schief läuft !

Hat hier irgendwer das gleiche Problem mit evtl sogar der gleichen Maschine ???

Verzweifelte Grüße, Katjes !


...das macht der absichtlich! Nach dem Motto "Dummheit schafft Freizeit" ;)

PapaMajo

Edit: Im Ernst, scheint ein bekanntes Problem dieser Maschine zu sein - sagt meine Suchmaschine!

Bearbeitet von PapaMajo am 13.05.2013 15:28:13


Es ist einfach verhext, jetzt hab ich wieder eine Kanne gekocht und der Kaffee läuft brav durch in die Kanne ! Es ist wirklich NUR bei meinem Freund :wacko:

Absichtlicht etwas falsch macht er auch nicht, er trauert ja sogar jedem Tropfen nach, den er mal verkleckert. Er ist fast schon ein Kaffeejunkie *g

Die Probleme der anderen Maschinen beruhen fast alle auf Kalk, aber das hab ich nicht und alle Teile funktionieren einwandfrei <_<


Macht die Maschine das auch, wenn Du nicht da bist, oder kann der gute Mann dann in Ruhe Kaffee trinken? :pfeifen:
Nicht, dass sich da der berühmte Vorführeffekt eingenistet hat... :blumen:


Katjes, die habe ich auch...immerhin schon seit 2005. Ich bin sehr zufrieden damit, wenn man mal davon absieht, daß es plastikbedingt gewisse Sollbruchstellen (wie ja fast an jedem E-Gerät) gibt. Bei unserer war´s die Feder am Tropfstop unter der Filterhalterung. Der Einsatz ist mir entglitten :wacko:, meine Schuld.

Da bei Dir ja alles zu klappen scheint, begebt Euch doch mal beide an das Maschinchen und lasse Deinen Schatz vor Deinen wachsamen Augen alles bedienen. Dann kannst Du ganz laut "Stop" brüllen, wenn er etwas anders macht als Du. Mein erster Gedanke: den Flitereinsatz abspülen, vllt. ist er vom Kaffeemehl, das Dein Liebster zu schwungvoll einfüllt, verstopft ?
Ansonsten:
1. Denkst Du beim Entkalken/Reinigen auch jedes Mal an diesen Gummipfropfen, der unter dem Einfüllbehälter mittig sitzt ? Er ist bei mir immer ganz gut mit Kalk besetzt, das mache ich auch mal so zwischendurch.
Wenn Du den Fliterbehälter wegschwenkst, schau/fühle mal drunter. Kannst Du mit dem Finger gut raus- und wieder reindrücken.
2. Bei mir lief immer nur über, als im Filtereinsatz Kaffeemehl war. Kann ja bei jeder Kaffeemaschine vorkommen. Ich befülle die Tüte immer auf der Kanne/Anrichte.

Ich hoffe, Ihr werdet fündig :)


Also, im MOM gibt das Maschinchen ruhe mal wieder !

Ja, ich habe auch schon ÖFTERS neben ihm gestanden und habe zu geschaut WIE er die Maschine bedient ! Nix was ich nicht auch so mache ! :wacko:

Ja, an den Gummiprobben denke ich auch immer ! Ich entkalke alle 2 Wochen die Maschine und säubere die Maschine an allen Ecken und Kanten die sie hat ! Unsere Kaffeemaschine ist BESTIMMT die sauberste Maschine im ganzen Haus *g


Ich kann mir auch vorstellen dass es ein allgemeines Problem ist, nur witzigerweise passiert es immer bei deinem Freund :huh:

Ich hatte mal eine Senseo, es ist richtig oft passiert dass wenn ich Kaffee machen wollte es übergelaufen ist. Und ich habe den Kaffee jedes mal gleich gemacht. Ich habe die Maschine meiner Freundin geschenkt (sie wollte sie trotzdem unbedingt haben) und bei ihr ist das noch nie passiert :blink:


Warst Du fies und/oder sogar (nicht auszudenken :o !!!) grob zu ihr ? :rolleyes:
Ne Senseo hat doch Gefühle, mit Deinem schönen Nicknamen sollte man das eigentlich wissen :pfeifen:


So, ich glaub ich hab ihn gefunden, den Grund warum bei meinem Freund ab und zu der Filter überläuft beim Kaffee kochen :wallbash:

Letztens war ich am Kuchen backen und Schatzi wollte einen Kaffee kochen und ich beobachtete ihn aus den Augenwinkeln. Uuuuund da sah ich es ! Der Herr hatte die gestanzten Kanten zu großzügig geknickt ! Damit war der Papierfilter zu klein für Plastikhalter und der Kaffee schwappte über ! Unter meinen Argusaugen hatte er natürlich immer sorgfältig den Filter gefaltet, aber wo er sich unbeobachtet fühlte, weil ich mit Kuchen backen beschäftigt war, gab er sich mal nicht sooo viel Mühe beim knicken und prooooompt passierte das Maleur !



Kostenloser Newsletter