Gefährte für Wasserschildkröte: Rotwangenschmuckschildkröte anhänglich!


Hallo Ihr Lieben,

ich habe seit 9 Jahren eine Rotwangenschmuckschildkröte, die ziemlich anhänglich ist. :) Man kann sich das gar nicht vorstellen, aber die freut sich voll, wenn die einen sieht und will dann auch zu einem und läuft einem sogar hinerher etc.

Da sie ein wenig krank ist (kaputter Fuss) haben wir sie in diesem Jahr frühzeitig aus ihrer Winterruhe in unser Wohnzimmer geholt, wo die - nach Aussage der Tierärztin - trocken "gelagert" werden soll (außer ein Bad/Tag) und halt mit Cremes behandelt wird.

Ich glaube, dass sie zwar in ihrem Teich fröhlicher ist, aber andererseits habe ich das Gefühl, dass die total froh ist jetzt nicht so viel alleine zu sein. Irgendwann aber muss sie ja wieder raus in ihren Teich (kann ja schliesslich nicht ewig bei uns im Wohnzimmer wohnen ;) ) und ich habe das Gefühl, sie wird sich da einsam fühlen.

(Nicht lachen, sie ist keine normale Wasserschildkröte!! :D )

Jedenfalls habe ich so überlegt, ob man ihr nicht einen Gefährten geben sollte. Eine 2. Schildkröte ist schwierig, da unsere schon so gross ist (fast 30 cm) und eine kleinere würde sie angreifen und evtl. sogar verletzen. Bei einer Gleichgrossen ist die Gefahr, dass die sich ihr Revier streitig machen und sich ständig beissen (das hatte ich schon mal!). Einen kleinen Fisch würde sie ebenfalls aufessen (sie isst auch Frösche!!).

Wer weiss, ob es Sinn macht (und ob sie es überhaupt "zu würdigen" wüsste ^_^ ), wenn wir ihr einen größeren Fisch oder irgend ein anderes Tier als Gesellschaft geben?? Kennt sich zufällig jemand damit aus? Ich will natürlich nicht, dass dem anderen Tier was passiert, das ist es mir natürlich nicht wert. Aber vielleicht hat ja jemand von Euch auch eine Wasserschildkröte, die einen tierischen Partner bei sich "wohnen" hat.

Viele liebe Grüße
Krötilla


Du hast Recht, Krötilla- ein "Kumpel" wäre das Richtige. Am besten was Artgleiches. Ist Dein Kröti weiblich oder männlich?
Vorzugsweise würde ich noch ein kleines Krötchen dazuholen, auch eine Rotwange.
Lass Dir bloß heine Schnappschildkröte andrehen :o , wie das einer Bekannten von mir passiert ist. :lol: :lol: Die kleine war nachher dominanter als das große Tier und schnappte nach allem, was sich bot... B)


Hallo Kroetilla, leider kann ich Dir dazu nichts schreiben. Ich habe zwei Landschildkroeten. Aber vielleicht schaust Du mal in diesem Forum nach.

http://www.testudo-forum.de/wbb2/index.php...b17f9e21380e925


Fachlich sehr gut beraten wird man im Forum der DGHT. Da sind erfahrene Halter und Züchter auch von Rotwangen vertreten, die Dir bestimmt gern weiterhelfen. :)

DGHT Foren

Bearbeitet von HSommerwind am 26.01.2006 10:09:04


HSommerwind, dieses Forum kannte ich noch gar nicht. Das wird mir sicherlich auch weiterhelfen mit meinen beiden. Danke.


Gerne. Ich bin da regelmäßig unterwegs wegen unseres Chamäleons. :)


mhhhh.... seit wann brauchen rotwangenschmuckschildkröten eigentlich winterschlaf??
mein krötzi ist 20 und hat sich immer geweigert winterschlaf zu halten.


Hallo!

Hm, also das steht in Büchern über Rotwangenschmuckschildkröten. Scheinbar ist das sogar gesund und wichtig für die Fortpflanzung.

Unsere ist - wie gesagt - 9 und macht seit ca. 4 Jahren Winterschlaf. Also richtig SCHLAFEN tut die nicht unbedingt, aber sie ruht halt und isst in der Zeit auch nichts. Wir holen sie immer so im November/Dezember aus ihrem Teich und packen sie in ein Aquarium in die Garage. Und im Februar holen wir sie dann wieder raus und "tauen" sie wieder auf ;) .

Meine Eltern hatten auch eine Rotwangenschmuckschildkröte, die keinen Winterschlaf gemacht hat. Sie ist allerdings nur 18 geworden, aber ich weiss nicht, ob das daran lag. Jedenfalls kann man das anscheinend halten, wie man will. Artgerecht scheint eine Winterruhe von ca. 3 Monaten zu sein.

(Obwohl leid tat "Schildy" und manchmal schon, wenn sie da in der kalten Garage in ihrem Aquarium sass :) ).

Viele Grüße
Krötilla


mein kleiner paddelt in nem riesen aquarium rum.



Kostenloser Newsletter