Morbus Dupuytren: hat das jemand von euch???


ich habe heute diese bescheuerte diagnose bekommen... das bedeutet das ich zum ( nicht heilbaren ) sjögren syndrom jetzt auch noch dieses an der hand habe...

kennt es jemand von euch???
wie kommt ihr damit klar???

Sille


Ich habe es zum Glück nicht, aber ich schau erst mal bei Google was es bedeutet.
-Morbus Dupuytren- oder möchtest du es uns verraten?


nun bin ich sehr überrascht, denn ich war vor gut einer Woche beim Doc
weil mir der rechte Zeigefinger besonders bei Wetterwechsel und am Morgen sehr weh tat. Besonders ist der Schmerz, wenn ich ihn ganz strecken möchte. Wärme lindert den Schmerz.
Ich wurde geröntgt und eine Blutentnahme erfolgte, das Ergebnis war dann Athrose - bums- !
doch was ich nun bei deiner Diagnose Morbus Dupuytren gelesen habe ähnelt meinen Beschwerden doch sehr.
Ob ich beim Doc noch mal nachhake?
Ich wurde nun auch zum Spezialisten überwiesen, habe aber erst
am 15. 08. einen Termin.

lieben Gruß von peggy


also ich war bei einem stink normalen algemein doc... die ärztin , noch sehr jung , sagte erst hmm könnte ja gicht sein... doch nach betasten sagte sie mir sofort diese diagnose. es arbeiten noch andere ärzte da, und sie fragte sofort einen kollege, ob er sich meine hand ansehen könnte...
auch er kam zu dem gleichen ergebnis.....

mittlerweile habe ich aber schon einiges gelesen und mir auch videos zu den verfahren angesehen, was man da machen kann... wenn der finger total krumm ist...und eines kann ich euch schon mal sagen... brrrr wie gut das ich auf horror filme steh;))))

nun... bei mir ist wohl alles am anfang.. ich habe am mittelfinger , linke hand, eben einen kleinen knoten und das gelenk tut unglaublich weh;((
die ärztin sagte, das ich übungen machen muss... sooft es geht.

der schock sitzt echt tief, wenn man weiss , wie gern ich meinen job mache... und ich den vielleicht nicht mehr ausüben kann;(( ich bin echt traurig... mann noch 9 jahre.....

sorry, das ich mich ein wenig auskotze... aber das ist nicht unbeding das ... was ich wollte... da hätte ich auch lieber artrose gehabt ;(((

Sille


Sille, :trösten:

Huch, ich habe sofort mal nachgeschaut, weil ich befürchte, was Ähnliches zu haben: Der Mittelfinger rechts fängt an, Probleme zu machen; ich kann ihn aber durch "Durchdrücken" auf ebener Fläche noch gerade machen; das spannt aber auf der Innenseite. - Das Gelenk beschwert sich aber (noch?) nicht.
Die Orthopädin (die ich an sich sehr, sehr schätze) meinte, da brauche man nichts zu tun; sei evtl. eine Gelenksache - nichts mit den Sehnen oder so, aber ich will das demnächst mal von einem Handchirurgen begutachten lassen. Neiiin, die gucken auch nicht gleich, wo ihr Messerchen liegt. Aber die sind halt Fachleute. (Auskunft von einer, die jahrelang da die Rezeption gemacht hat.)
Und ich hoffe, mit gezielter Massage oder sonstigen Übungen das zumindest verzögern zu können, auch wenn es womöglich nicht heilbar ist.

Den Tipp wollte ich dir geben: Auch wenn diese Ärzte sofort die Diagnose stellten, ich würde trotzdem so einen Spezialisten fragen.

Und du hast das Sjögren-Syndrom? Das reichte eigentlich, gell? (Eine meiner Schwestern hat das auch). :(


allerdings reicht das;((( ich beklage mich nicht, das Sjögren habe ich schon fast 20 jahre und das passt schon ... auch wenn man da sehr alleine gelassen wird mit...Aber ich brauche wenigstens noch keine Kortisone, habe auch sonst kaum schmerzen ... Lässtig ist eben der husten, weil lunge auch zu trocken und die augen...

mittlerweile habe ich über die Dupuytren sehr viele videos an gesehen... und ja , es ist genau so wie die leute das beschreiben;(((

Aber ich habe auch eine offizielle seite gefunden, wo es auch ein forum gibt ... und dort fand ich herraus das eben hier in würzburg ein spezialist ist... und die eine gute handchirugie in Neustadt an der Saale haben... das ist auch in der nähe...

aber ich habe auch einen film gesehen , über einen mann der sich schon vor 20 jahren die hand mit strahlen behandeln liess, und die ist noch heute tip top... die andere hand liess er operieren hatte fast ein halbes jahr schmerzen und das verknorpelte kam an anderer stelle wieder durch...

gestern habe ich abends dann doch das elende deer bekommen und mich mal ausgeflennt... die angst , vielleicht nicht mehr zur arbeit zu können ist riesengross...ich habe den ganzen tag geknetet und massiert, so wie mir die ärztin geraten hatte. schmerzen sind noch immer da, aber ich kann den finger wieder beugen und strecken...

ich muss eben noch viel mit leuten reden... damit ich das selber akzeptieren kann :heul:

Sille


hallo Sille,

zum Krankheitsbild kann ich nix sagen, aber ich kann Dir auch die Klinik für Handchirurgie in NES empfehlen :daumenhoch: dort sitzen wirklich Spezialisten, wo Du Dir mit Sicherheit zumindest eine fundierte Zweitmeinung einholen kannst bzw. ggf. auch eine entsprechende Therapie bekommst, da Dupuytren dort zum Behandlungsspektrum gehört :blumen:

Ich wünsch Dir alles Gute :trösten:


zur OP reicht es bei weitem noch nicht, da der Finger ja noch (!!) gerade ist...

ich denke eher das ich da eine strahlen therapie bevorzugen würde...(( auch wenn ich schiss in der Büx hab , wie nix;((

Sille


Gerade habe ich hier etwas zur Strahlentherapie gefunden: scheint mir sinnvoll, gerade im Anfangsstadium. Die Hand ist ja im Gegensatz zu inneren Organen ein eher "mechanisch" arbeitender Teil und verträgt damit einiges an Strahlung. Zumindest die Grundlagen zum Strahlenschutz hab ich mal gelernt: wenn ich Dir da irgendwie raten kann, schick mir eine PM.


neuigkeiten... ich habe euch doch von dem forum erzählt und dort alles beschrieben... nun , da ist jemand der da sagt... " biste sicher das es MD ist???? huch, da war ich doch recht verwirrt...
er hat mir eine adresse , hier in würzburg , gegeben und ich habe ( juchuu) einen termin für montag!!!

mann ich hoffe, das die da was anderes finden... echt ;(((


Sille

Ps. danke @ Chris35 ich werde darauf zurück kommen, falls es soweit ist.....



Kostenloser Newsletter